Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Meine freundin will ein kind...

Meine freundin will ein kind...

6. Januar 2014 um 17:22 Letzte Antwort: 7. Januar 2014 um 12:21

hallo ihr lieben,

ich bin neu hier im forum. ich habe ein problem, über das ich im moment mit niemandem sprechen kann.

zur situation:
ich selbst bin gerade schwanger und habe eine freundin, die nun auch ein kind möchte. allerdings finde ich ihre situation sehr schwierig und weiß nicht was ich ihr raten soll oder wie ich ihr helfen kann.
sie ist nun 31 und lebt mit ihrem freund seit einem jahr zusammen, dieser ist allerdings erst 21. grundsätzlich ist das ja ne gute zeit um schwanger zu werden, aber sie hat nur einen 450 euro job in einer bar. dort arbeitet auch ihr freund. das trinkgeld ist wohl so gut, dass die beiden zusammen ein gutes einkommen haben. der chef meiner freundin hat ihr auch angeboten in den nächsten jahren geschäftsführerin der bar zu werden. ihr freund studiert im moment, allerdings studiert er philosophie und da ist es nicht so sicher was er damit mal machen wird zumal er schon zweimal den studiengang gewechselt hat.
wenn sie jetzt ein kind bekommen würde, dann hätten die beiden sehr wenig geld zur verfügung, weil ja auch das trinkgeld wegfallen würde. und wenn sie noch warten würde bis sie bei ihrer arbeit zur geschäftsführerin wird, dann ist es vielleicht schon zu spät um ein kind zu bekommen.

außerdem ist noch das problem, dass sie psyhisch manchmal etwas instabil wird. es ist ihr zb. schon zu viel in eine neue wohnung umzuziehen. dann kommt noch dazu, dass sie sehr viel raucht und trinkt und ich habe das gefühl, dass sie es nicht schaffen würde das aufzugeben.

ich möchte meine freundin gern in ihrem kinderwunsch unterstützen, weil ich denke, dass sie eine gute und liebevolle mutter sein würde, aber es gibt auch so viele dinge die im moment dagegen sprechen.

was meint ihr? kann man ihr ohne bedenken zu einer schwangerschaft raten? oder ist das nicht verantwortbar aufgrund ihrer finanziellen situation? und wie soll ich ihr das klar machen?

was würdet ihr tun?`ich brauche eure hilfe!!!

Mehr lesen

6. Januar 2014 um 20:24

Hallo
Weshalb sprichst du nicht mit ihr darüber. Über deine Ängste, dass sie überfordert wäre und dir Sorgen um sie machst. Natürlich solltest du nicht mit der Tür ins Haus fallen. Wenn du denkst das sie eine gute Mutter wäre... Das finanzielle findet sich sicher. Wobei ihr Partner ja schon noch sehr jung ist. Er sollte da ja unbedingt auch ein Kind wollen. Ohne Zustimmung vom Partner ist es nicht fair ihm gegenüber. Vielleicht gibt sich ihr Kinderwunsch ja auch wieder, wenn du entbunden hast. Andererseits hat sie sicher Ängste das es in ein paar Jahren zu spät ist. Ich hoffe du sprichst mit ihr und ihr freut euch bald über gesunden Nachwuchs. Ob nun nur bei dir oder eben auch bei ihr. Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2014 um 20:29
In Antwort auf emine_12923508

Hallo
Weshalb sprichst du nicht mit ihr darüber. Über deine Ängste, dass sie überfordert wäre und dir Sorgen um sie machst. Natürlich solltest du nicht mit der Tür ins Haus fallen. Wenn du denkst das sie eine gute Mutter wäre... Das finanzielle findet sich sicher. Wobei ihr Partner ja schon noch sehr jung ist. Er sollte da ja unbedingt auch ein Kind wollen. Ohne Zustimmung vom Partner ist es nicht fair ihm gegenüber. Vielleicht gibt sich ihr Kinderwunsch ja auch wieder, wenn du entbunden hast. Andererseits hat sie sicher Ängste das es in ein paar Jahren zu spät ist. Ich hoffe du sprichst mit ihr und ihr freut euch bald über gesunden Nachwuchs. Ob nun nur bei dir oder eben auch bei ihr. Lg

Ach übrigens
Ich habe eine Freundin die wollte nie Kinder. Dann hatte sie doch zwei Herzen im Körper. Sie litt vor der Geburt unter einer bipolaren Störung und war sehr instabil. Nach der Geburt bekam sie postnatale Depressionen und suchte sich dann Hilfe nachdem sie über Suizid nachdachte. Mittlerweile ist sie eine gesunde starke Frau und wirklich tolle Mutter. Es kann gut sein das deine Freundin mit Kind stabil wird. Und wenn nicht hat sie ja denke ich eine tolle Freundin an ihrer Seite.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Januar 2014 um 12:21

Hast ja recht
ich trau mich nur nicht richtig sie auf meine bedenken anzusprechen. ich habe angst, dass sie sauer wird und sagt, dass es mich nichts angeht (womit sie ja auch prinzipiell recht hat) der freund möchte übrigens auch ein baby mit ihr, aber ich weiß nicht genau ob er sich vorstellt noch 1-2 jahre zu warten.
und du hast vollkommen recht, ein baby kann auch stabilität mit sich bringen. man wächst da ja auch automatisch rein. das seh ich nicht so als problem.
ich möchte halt nicht, dass sie mit 40 mal da steht ohne eine vernünftige ausbildung und ohne perspektiven.

vielleicht gibt es ja auch noch mittel und wege im fortgeschrittenen alter ein kind zu bekommen bzw. die finanzielle situation zu stärken.
zb ist er ja noch an der uni. gibt es da unterstützung für eltern?
eine möglichkeit wäre auch, dass er zu hause bei dem kind bleibt und sie weiter arbeiten geht. das ist ja heutzutage auch alles möglich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram