Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Meine freundin soll abtreiben

Meine freundin soll abtreiben

10. August 2009 um 2:06

Hallo..

Ich und meine freundin sind beide 16 jahre alt und haben unsere ausbildung gerade angefangen.
Nun haben wir erfahren das sie in der 9. woche schwanger ist.
Wir wollen das kind auf jedenfall behalten.
das problem ist ihr vater..
Er ist dagegen und will sie rausschmeißen wenn sie das kind bekommt.
Sie ist fertig weint den ganzen tag hat sich über den ganzen arm "BABY" in den arm geritzt und mir geht es auch nicht besser..
Morgen ist das beratungsgespräch beim arzt.. ich weiß nich was ich machen soll
Wenn das baby weg is weiß ich auch nicht ob ich mit ihr zusammen bleiben kann.. ich liebe sie zwar über alles aber ich weiß nich ob ich das so packe

Bitte helft mir schnell es geht um ein leben.

Mehr lesen

10. August 2009 um 2:58

Hallo
oh man da seit ihr aber in einer schwierigen situation!
natürlich kann euch niemand dazu zwingen das baby abzutreiben und wenn der vater deine freundin dann rausschmeißt dann ist das halt so,dafür gibt es ja mutter-kind-heime!!!

ABER...

wenn ich sowas "entschulige" dummes lese wie " SIE HAT SICH ÜBER DAN GANZEN ARM BABY IN DEN ARM GERITZT!!!!
dann denke ich seit ihr oder besser gesagt deine freundin ganz sicher noch nicht reif genug für ein kind!!! und ihr solltet es euch vielleicht nochmal überlegen ob in eurem spiezillen fall nicht doch ein abbruch besser wäre!!

versteht mich nicht falsch,ich halte nichts von abtreibungen!!!!!aber ich denke wenn jemand so unreif ist ist es das beste fürs kind und auch für die mutter wenn sie noch kein kind bekommt!!!


sag mir mal warum wollt ihr das kind??? weil babys so süß sind????
bestimmt ist das der grund und ihr wisst garnicht was noch auf euch zukommt!!!


lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2009 um 3:21


Ganz klar: NICHT abtreiben, auf keinen Fall! Niemanden außer euch geht das was an. Und wenn ihr das schon beide nicht wollt, dann macht es auch nicht.
Sie würde es sonst ihr ganzes Leben nicht vergessen und nicht verarbeiten können!

Wenn sie nicht zu Hause bleiben kann, kann sie in ein Mutter-Kind-Heim ziehen. Die sind heut zu Tage schöner als es sich anhört. Da kriegt sie dann auch die nötige Unterstützung, die sie in ihrem Alter sicher noch braucht. Dazu könnt ihr zum Jugendamt gehen und die Situtaion erklären, sagt dass sie dorthin möchte und die werden euch helfen - die finden auch finanziell eine Lösung wegen dem Heim.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2009 um 8:18


ich halte euch noch für Kinder und nicht reif um der Rolle als verantwortungsbewusste Eltern gerecht zu werden. Einfacher ausgedrückt :

ein Kind großzuziehen ist eine Riesenaufgabe an der oft Erwachsene scheitern. Wie wollt ihr das packen, ebenso wie eine andere Schreiberin hier finde ich das *baby in den Arm ritzen* auch ein zeichen von Unreife bzw. einer labilen persöblichkeit.

Ritzt sich deine freundin sonst auch ?

Ihr habt gerade eine Ausbildung angefangen , seid auf einem guten Weg um später euer eigenes Geld zu verdienen und das leben zu meistern.

Gerade jetzt braucht dich deine Freundin , steh zu ihr, sie hat die meiste Last zu tragen. Wenn eure familien hinter euch stehen würden, und euch einen teil der Babybetreuung abnehmen würden , dann könntet ihr es packen. Aber alleine niemals. Seid euch dessen bewusst, auch eine Abtreibung kann ein zeichen von Verantwortung sein.

lg



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2009 um 8:40

Gut, dass du zu ihr hältst!
Hallo onkor, alle achtung vor deiner entschlossenheit. und auch dafür, dass du dich hier meldest und um rat fragst. ihr habt beide verstanden, dass da ein baby einfach da ist - es geht um ein leben, schreibst du. und was das ritzen angeht. das ist natürlich kein guter ausdruck, aber ich verstehe es so: lieber leidet deine freundin selbst, als dass es euer baby abkriegt. sie bringt damit sehr drastisch zum ausdruck, was sie vielleicht nicht in worte fassen kann. aber das darf sie lernen - über alles sprechen, wie es ihr geht! ich kann dir eine gute beratungsstelle nennen: wende dich an proFemina.de. du kannst dort anrufen (nr. auf der homepage) und bekommst rat und unterstützung für jeden weiteren schritt. die beraterinnen können euch alles sagen, was euch an finanziellen hilfen zusteht, wie ihr beide eure ausbildung zuende bringen könnt. ihr könnt über proFemina auch kontakt zu anderen jungen eltern bekommen. das hilft ja manchmal ganz schön. ich möchte dir sehr mut machen, dort anzurufen. ihr könnt und müsst nicht alles alleine schaffen, deshalb wende dich dorthin! dann könnt ihr euch auch wieder freuen!
was ich dich gerne noch fragen wollte: was ist mit der mutter von deiner freundin? und mit deinen eltern? sind sie überhaupt "vorhanden" oder sind sie auch dagegen? gibt es irgendjemand, der auch für das baby ist? und erzähl mal von dem arztgespräch (die schwangerschaft wurde ja schon vorher von einem arzt festgestellt, oder?)
liebe grüße und alles gute von catie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2009 um 14:09


Ich glaube ihr spinnt?

Was ist das denn fuer ein SATZ?
ein Kind großzuziehen ist eine Riesenaufgabe an der oft Erwachsene scheitern. Wie wollt ihr das packen, ebenso wie eine andere Schreiberin hier finde ich das *baby in den Arm ritzen* auch ein zeichen von Unreife bzw. einer labilen persöblichkeit.

So ich hab 3 Jahre lang geritzt.
Weil ich mit meinem Leben nicht klarkam...ich war suizidgefähred und mehrmals wegen überdois tabletten im KH.
Ich würde sagen ICH BIN IMMERNOCH LABiL obwohl ich seid 2 jahren nicht mehr ritze
Sowas dauert
Ich hab meinen kleinen Engel Leon-Joel einen Tag vor meinem 17. Geburstag bekommen ich wohne seid 1 1/2 jahren alleine mit meinem freund.
Mache meinen Hauhalt, gehe einkaufen wasche wäsche koche putze und erziehe mein kind.
Also erzählt mir hier nix von unreife sonst muss ich KOTZEN

Und zu euch: behaltet das Kind lasst euch doch nicht von anderen beeinflussen es gibt mutter-kind-heime da scheint sie ja besser aufgehoben zu sein wenn sie nen vater hat der nichtmal zu ihr hält.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2009 um 15:25
In Antwort auf tyra_12552620


Ich glaube ihr spinnt?

Was ist das denn fuer ein SATZ?
ein Kind großzuziehen ist eine Riesenaufgabe an der oft Erwachsene scheitern. Wie wollt ihr das packen, ebenso wie eine andere Schreiberin hier finde ich das *baby in den Arm ritzen* auch ein zeichen von Unreife bzw. einer labilen persöblichkeit.

So ich hab 3 Jahre lang geritzt.
Weil ich mit meinem Leben nicht klarkam...ich war suizidgefähred und mehrmals wegen überdois tabletten im KH.
Ich würde sagen ICH BIN IMMERNOCH LABiL obwohl ich seid 2 jahren nicht mehr ritze
Sowas dauert
Ich hab meinen kleinen Engel Leon-Joel einen Tag vor meinem 17. Geburstag bekommen ich wohne seid 1 1/2 jahren alleine mit meinem freund.
Mache meinen Hauhalt, gehe einkaufen wasche wäsche koche putze und erziehe mein kind.
Also erzählt mir hier nix von unreife sonst muss ich KOTZEN

Und zu euch: behaltet das Kind lasst euch doch nicht von anderen beeinflussen es gibt mutter-kind-heime da scheint sie ja besser aufgehoben zu sein wenn sie nen vater hat der nichtmal zu ihr hält.

LG


Man soll dir hier nichts von unreife erzählen???
oh man,ich frage mich was du dir dabei denkst wenn du sowas hier rein schreibst!!!
natürlich ist es verdammtnochmal unreif sich die arme aufzuritzten und das ist mit sicherheit KEINE passende umgebung für ein kind!!!!!!!!!!!!!!!

Und nur weil DU anscheind es doch irgendwie hinbekommen hast dein leben einigermaßen zuordnen,heißt das noch lange nicht das es andere auch schaffen!!!

Und wenn ich sowas lese wie:" ich war suizidgefährdet und mehrmals wegen überdosis tabletten im KH!"
da kann man sich echt nur an den kopf packen!!!!
ich will dich nicht angreifen oder beleidigen,aber ich finde das so labile persönlichkeiten wie du es bist und dieses mädchen auch einfach eine gefahr für sich und das kind sind!!!

tut mir leid,aber das ist meine meinung über so ein verhalten!!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2009 um 18:37

Lasst euch nicht erpressen!
Behaltet euer gemeinsameskind .es kann nichts dafür, dass der werdende Opa esablehnt.
Lasst ihn ruhig schimpfen, er kann noch soviel dagegen sein, er kann schließlich das Baby nicht aus dem Bauch holen.
Statt euch zu helfen, macht er euch eune Szene. das ist kein gutes vorbildliches väterliches Verhalten.Wie ist denn sonst das Verhältnis zum Vater? Und wo ist die Mutter.Kann sie dort nicht vorübergehend einziehen?
Schließlich hat das Kind 2 Paar Großeltern und wenn deine Eltern sich für ihren zukünftigen Enkel einsetzten ,wäre euch schon etwas mehr geholfen.
Denkt bitte daran ,das Kind hat einen Vater, eine Mutter und 2x Großeltern und da nimmt der Vater der Mutter nur eine ganz kleine Rolle ein. Er hat nichts zu sagen und erst recht nicht kann er über den Körper seiner Tochter zu verfügen, das ist ja schon mit einer Vergewaltigung zu vergleichen---seelisch---und körperlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2009 um 20:50

Onkor1
Hallo Onkor1,
ich finde Eure Haltung echt klasse, daß Ihr Euer Kind behalten wollt. Es tun sich Euch jedoch auf dem Weg dorthin Probleme auf. Wendet Euch doch damit an ausweg-pforzheim.de, damit ihr dort gemeinsam nach einem Weg mit Eurem Kind suchen könnt. Denn Deine Freundin zeigt ihre Verzweiflung sehr öffentlich, und bei Dir ist innerlich auch nicht anders. Ich habe einen Anstecker. Auf dem steht, wenn alles Dunkel ist Zweifel, aber wenn ein Licht darauf fällt, steht plötzlich Staunen da. Und bei Dir ist jetzt noch der Zweifel da, was Du tun sollst. Und ich wünsche Dir, daß durch die genannte Adresse ein Licht in Eure Situation fällt und ihr in einigen Monaten staunen könnt.
Es kann auch nicht darum gehen, was ihr machen sollt. Denn es geht um Euch und Eurer Herz. Auch wenn der Weg voll Schwierigkeiten scheint, es wird einen Weg geben.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2009 um 22:03

Bitte, denk immer daran...
Stell dir einmal vor in 10 jahren ist euer Kind groß und liebt euch.
Ihr werdet es sehr stark LIEBEN (es ist euer Kind).
Würdest du dir dann wünschen es wäre nie geboren ???
Wenn ihr das Kind bekommen habt, werdet ihr euch nie vorstellen können dass ihr es einmal nicht gewünscht hättet.
Es wäre nicht mehr weg zudenken !!!
Ihr Vater kann sie nicht rauswerfen, ich glaube es ist nur eine Drohung, weil er noch nicht damit umgehen kann.

Ihr kriegt doch auch Unterstützung von allen Seiten - moralisch, wie auch finanziell -

Ich hoffe ihr trefft die richtige Wahl und kämpft weiter. Ihr werdet später sehen, es war die richtige Entscheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2009 um 2:12

Leben
Hallo,

sie ist doch erst 16 und hat das ganze Leben noch vor sich. Sie sollte sich auch mal klar machen, was für eine riesen Verantwortung, Einschränkung, Selbstaufgabe so ein Kind mit sich bringt. Man trägt sein ganzes Leben lang die Verantwortung für ein Kind.

Sie kann später immer noch ein Kind bekommen. Vorher sollte sie ihr Leben noch ohne Kind genießen.

Aber sie sollte für sich ganz allein entscheiden. Wichtig ist was SIE möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2009 um 9:44

Also..
Ich persöhnlich finde 16 Jahre auch sehr Jung für ein Kind...
Aber das was ich denke, ist im Grunde egal, denn IHR bzw DEINE freundin, muss es entscheiden was sie möchte. Und dabei spielst du eine große Rolle sie dabei zu unterstützen. Aber das Mädchen leidet jetzt schon, dass sie evtl. abtreiben soll!! und das kann echt gefährlich werden.. für sie...!!!
Die folgen eines ungewünschten abbruchs kennt ja sicher jeder...

Klar kommt es einem vor sie seid unreif da sie sich ritzt... nur warum ritzen denn menschen??? Ihnen geht es schlecht, sie können ihre gedanken nicht mehr kramen, sie stehen unter Druch. und bei ihr ganz eindeutig sie ist mit der situation überfordert SIE/IHR WOLLT der VATER WILL NICHT. was verständlich ist da sie erst 16 ist und noch sehr auf ihren Vater angewiesen ist. Dennoch kristallisiert sich ganz klar raus, sie kommt mit dem Gedanken nicht klar, dass sie es wegmachen soll.. und ihre Gedanken kreisen sich um ihr Baby und daher wird es als Hilfe ruf in ihrer verzwiflung eingeritzt evtl. damit ihr vater sie versteht und ihre gedanken die so viele sind nicht ordnen kann und es dreht sich aber nur um das BABY!!!

Ich mag es überhaupt nicht wenn solche Menschen als unreif dargestellt werden, bordaline ist ne krankheit und hat nichts mit unreife zu tun.. und es kann durch aus aus solchen situationen entsteheen und dann kommt sie davon nicht los wenn sie sich gegen ihren wunsch entscheidet....

Also bitte vorsicht mit irgendwelchen Ausdrücken, unter Druck setzen und Vorschreiben!!!!!

Wenn, was ich hoffe, werden sie sich erstmal alle möglichkeiten offen halten sich genügend und ausreichend informieren über hilfe etc. sich klar werden wo stehen sie in der beziehung klappt das mit uns, etc...
und dann erst entscheiden....

Wenn ihr 2 bzw noch fragen haben solltet schreibt ne pn kann euch sicher en paar "neutrale" tipps geben...

Aber hört nicht immer auf dieses MACHS! oder MACHS NICHT!!

Eure entscheidung und viel glück dabei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2009 um 9:11

onkor1
Wie sieht es denn eigentlich bei euch aus? Dein Beitrag ist ja schon bisschen her?! Habt ihr euch für das Kind entschieden oder hat der Vater gewonnen?

Es ist und wird ganz sicher nicht leicht mit einem Kind denn auch Babys *so süß sie auch sind* werden groß...

Ich hoffe das ihr eine gute und kluge Entscheidung getroffen habt und es gibt bestimmt auch genügend anlaufstellen die euch beraten und helfen...

Lass mal was hören, wie es bei euch aussieht!!!
Drück euch die Daumen
LG Marina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook