Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Meine Frau hat Schwangerschaftsdepressionen ich brauche Hilfe damit umzugehen

Meine Frau hat Schwangerschaftsdepressionen ich brauche Hilfe damit umzugehen

25. November 2009 um 21:52

Hallo,

meine Frau hat mir ihr passwort gegeben weil sie mir sagte das man hier immer auf netten Rat stösst.

Meine Frau ist jetzt in der 29.ssw und leidet wie ich vermute unter Schwangerschaftsdepressione.

Sie weint unheimlich viel und teilweise stundenlang.
Auch kann ich ihr fast nichts machen und werde dann schnell angemacht.oft weint und tobt sie schon wenn ich sie nicht gefragt habe ob ich auch ein brot machen soll.

ich komme mit der situation nicht so recht klar und gehe auch einfach oft weg wenn sie weinend im bett liegt weil ich langsam auch nicht weiter weiß.

Das geht jetzt seit etwa 3wochen so mittlerweile hat sie auch eingesehen das es wohl nicht nur "normale" stimmungsschankungen sind und will nächste woche alles ihrer hebamme berichten.

Hat vielleicht ein Mann hier das selbe durchgemacht und einen tipp oder irgendwer???

MFG Thorsten

Mehr lesen

25. November 2009 um 21:57

Hi
ich könnte mir vorstellen, dass Weggehen das Schlimmste ist, was man machen kann.
Ich würde Verständnis, tröstende Worte, Liebkosungen erwarten.
Auch wenn es vielleicht schwer ist, verständnisvoll zu sein, weil man sich fragt, wo ist das Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2009 um 21:58


Bin leider totmüde, kann nur kurz antworten, aber diese Antwort sollst Du haben, weil sie wirklich weiterführen kann!!

Schau mal hier:

http://www.schatten-und-licht.de/forum2/phpBB2/index.php

Und die Hauptseite:

http://www.schatten-und-licht.de/main.html

Alles Gute Euch Beiden!

true+little et - 7

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2009 um 22:59

Hallo,
Also ich bin jetzt in der 38. Woche und kenne diese Symptome auch gut. Aber mich begleiten sie schon seit der 6./7. Woche. Ich hatte immer Angst, mit dem Baby stimmt was nicht oder ich hab ne schlimme Krankheit. Natürlich Quatsch, aber es war immer schlimm, wenn ich dann nen heulkrampf hatte und das mein mann einfach net verstehen konnte und sich zurueck gezogen hat ich hätte es lieber gehabt, wenn er mich in den arm genommen hätte. Aber nunmehr ist die ssw bald vorbei und die letzten Wochen vergehen auch aber ihr habt ja die spannenste Zeit noch vor euch... Also probier's doch einfach mal. Lieben gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2009 um 6:00

Guten Morgen
erstmal finde ich es toll, dass Du so für Deine Frau da bist!

Sie sollte sich auf jeden Fall unterstützend professionelle Hilfe suchen. Depressionen sind nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und oft kann man da wirklich nicht alleine mit klar kommen. Und wenn jemand so viel weint und so lange schon traurig ist, ist das auch nicht nur eine Phase.

Wie schon unten gesagt: sei für sie da und tröste sie, auch wenn es oft verwirrend sein mag, wie sie auf Deine Zuwendung reagieren mag.
Lass Dich davon nicht abschrecken, sie kann nichts dafür und meint es auch nicht so, wenn sie Dich abweist.

Ich wünsche Euch viel Kraft und auf dass sich die Hormone recht bald wieder einkriegen!

Alles Liebe

Steffi + Bohne 32. SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper