Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Meine erste Schwangerschaft

Meine erste Schwangerschaft

17. Januar um 23:03 Letzte Antwort: 20. Januar um 9:13

Hallo ihr lieben
ich bin neu hier und habe ein paar Fragen.  Vielleicht könnt ihr mir ja helfen... 

Ich leide unter einer Angststörung die sich Emetophobie nennt. Das bedeutet, dass man psychische Angst vor dem Erbrechen hat. Ich weiß, dass es an sich nichts schlimmes ist aber wer kann schon Ängste logisch erklären? Es ist leider wie es ist. Ich habe mich ca 20 Jahre nicht erbrechen müssen..

Nun bin ich in der 5 SSW. 4+5.

Bisher bin ich nur wahnsinnig müde und total antriebslos. Aber die Übelkeit ist bisher nicht da. Ist das evtl ein Zeichen dafür dass sie auch nicht mehr kommt? Ich habe so Angst davor !! Habe schon Vomex und Globulis hier und auch Akkupressurbänder.

Und zum anderen.
Ich habe 3 Zysten am Eierstock.  Die größte ist 5cm. Hatte das jemand von euch? Sind sie von selbst weg gegangen? Tut das platzen weh ? 


Ich danke euch jetzt schon.
liebe Grüße 

Mehr lesen

18. Januar um 8:41

Hallo Michelle, 

wenn man Übelkeit in der Schwangerschaft hat, ist es meist hilfreich immer was kleines zum knabbern da zu haben...

Damit der Blutzucker konstant bleibt und nicht stark abfällt.  B Vitamine helfen auch, da meist ein Mangel entstehen kann.

Hattest du positiv getestet? 

Zysten können auch mal den Zyklus durcheinander bringen und die Menstruation bleibt aus. 

In der Regel verschwinden Zysten innerhalb von 2 Monaten selber.
Wenn Sie sich zurück bilden tut es nicht weh.
Platzen allerdings tut weh... Bauchschmerzen. 
Weil die Flüssigkeit in den Bauchraum läuft und dort von dein Körper mehrere Tage abtransportiert wird.

Die 5 cm Zyste könnte evtl bleiben... 
Und muss vielleicht irgendwann entfernt werden.  (Tabletten oder Laproskopie)

Jeder Körper reagiert da anders... 
Warte erstmal ab.

Kannst du momentan eh nur 😉

2 LikesGefällt mir
18. Januar um 13:36
Beste Antwort
In Antwort auf michelle02011992

Hallo ihr lieben
ich bin neu hier und habe ein paar Fragen.  Vielleicht könnt ihr mir ja helfen... 

Ich leide unter einer Angststörung die sich Emetophobie nennt. Das bedeutet, dass man psychische Angst vor dem Erbrechen hat. Ich weiß, dass es an sich nichts schlimmes ist aber wer kann schon Ängste logisch erklären? Es ist leider wie es ist. Ich habe mich ca 20 Jahre nicht erbrechen müssen..

Nun bin ich in der 5 SSW. 4+5.

Bisher bin ich nur wahnsinnig müde und total antriebslos. Aber die Übelkeit ist bisher nicht da. Ist das evtl ein Zeichen dafür dass sie auch nicht mehr kommt? Ich habe so Angst davor !! Habe schon Vomex und Globulis hier und auch Akkupressurbänder.

Und zum anderen.
Ich habe 3 Zysten am Eierstock.  Die größte ist 5cm. Hatte das jemand von euch? Sind sie von selbst weg gegangen? Tut das platzen weh ? 


Ich danke euch jetzt schon.
liebe Grüße 

Hallo liebes, 

Bin jetzt selbst in der 6ssw. 
Bis jetzt hatte ich nur das Problem das ich würgen muss, beim reden, husten einfach bei allem. Immer wieder ein flaues Gefühl im Magen. Aufs Klo muss ich dauernd und durchfall macht sich bemerkbar. 

Wegen deinen Zysten kann ich dich beruhigen, hatte eine 11cm große zyste, die ging aber wieder von alleine Weg 😊
 

Gefällt mir
18. Januar um 15:24
Beste Antwort

Hallo!
Ich bin inzwischen am Ende der 14. Woche  - und hatte außer ab und an einen Flauen Magen und der Abgeschlagenheit auch kaum Probleme.
Außer ein paar Tage tierische Kopfschmerzen - aber das war es auch schon.
Da hat mir vor allem immer Spazierengehen und Frische luft geholfen.

Jetzt ist es vorbei und langsam fange ich auch, die Schwangerschaft zu genießen.

Ich hatte eine 9cm große Zyste, inzwischen ist sie so bei 7cm. Außer, dass sie manchmal tierisch weh tut (Stechen im Rücken) habe ich damit keine Probleme. Meine FA meinte, dass sei alles auch nicht so schlimm, wir sollten sie nur beobachten (darum bekomme ich auch jedes mal einen Ultraschall, was auch Vorteile hat)
Platzen muss sie nicht - und so lange sie das nicht tut, werden wir auch nix machen. Meine FA meinte, sie hatte auch schon im 8. Monat schon mal eine OP wegen so was - aber das war alles Okay. 

Gefällt mir
19. Januar um 12:06
In Antwort auf teetrinkerin23

Hallo!
Ich bin inzwischen am Ende der 14. Woche  - und hatte außer ab und an einen Flauen Magen und der Abgeschlagenheit auch kaum Probleme.
Außer ein paar Tage tierische Kopfschmerzen - aber das war es auch schon.
Da hat mir vor allem immer Spazierengehen und Frische luft geholfen.

Jetzt ist es vorbei und langsam fange ich auch, die Schwangerschaft zu genießen.

Ich hatte eine 9cm große Zyste, inzwischen ist sie so bei 7cm. Außer, dass sie manchmal tierisch weh tut (Stechen im Rücken) habe ich damit keine Probleme. Meine FA meinte, dass sei alles auch nicht so schlimm, wir sollten sie nur beobachten (darum bekomme ich auch jedes mal einen Ultraschall, was auch Vorteile hat)
Platzen muss sie nicht - und so lange sie das nicht tut, werden wir auch nix machen. Meine FA meinte, sie hatte auch schon im 8. Monat schon mal eine OP wegen so was - aber das war alles Okay. 

Ok danke für deine Antwort
11 cm ist ja Wahnsinn!!! Aber zum Glück schrumpft sie allmählich. Und dass du keine Übelkeit hattest beruhigt mich  

Ich weiss dass es bei der Frau anders ist... aber trotzdem macht es Hoffnung 

Gefällt mir
19. Januar um 12:07
In Antwort auf michelle02011992

Ok danke für deine Antwort
11 cm ist ja Wahnsinn!!! Aber zum Glück schrumpft sie allmählich. Und dass du keine Übelkeit hattest beruhigt mich  

Ich weiss dass es bei der Frau anders ist... aber trotzdem macht es Hoffnung 

Ich meinte 9 cm

Gefällt mir
19. Januar um 12:09
In Antwort auf user1936175985

Hallo liebes, 

Bin jetzt selbst in der 6ssw. 
Bis jetzt hatte ich nur das Problem das ich würgen muss, beim reden, husten einfach bei allem. Immer wieder ein flaues Gefühl im Magen. Aufs Klo muss ich dauernd und durchfall macht sich bemerkbar. 

Wegen deinen Zysten kann ich dich beruhigen, hatte eine 11cm große zyste, die ging aber wieder von alleine Weg 😊
 

Hallo
Das mit dem würgen klingt fürchterlich... das will ich mal nicht hoffen..
war deine zyste während der Schwangerschaft? Wielange brauchte es dass sie zurück gibt?

Liebe Grüße 

Gefällt mir
19. Januar um 12:11
In Antwort auf felek_12574006

Hallo Michelle, 

wenn man Übelkeit in der Schwangerschaft hat, ist es meist hilfreich immer was kleines zum knabbern da zu haben...

Damit der Blutzucker konstant bleibt und nicht stark abfällt.  B Vitamine helfen auch, da meist ein Mangel entstehen kann.

Hattest du positiv getestet? 

Zysten können auch mal den Zyklus durcheinander bringen und die Menstruation bleibt aus. 

In der Regel verschwinden Zysten innerhalb von 2 Monaten selber.
Wenn Sie sich zurück bilden tut es nicht weh.
Platzen allerdings tut weh... Bauchschmerzen. 
Weil die Flüssigkeit in den Bauchraum läuft und dort von dein Körper mehrere Tage abtransportiert wird.

Die 5 cm Zyste könnte evtl bleiben... 
Und muss vielleicht irgendwann entfernt werden.  (Tabletten oder Laproskopie)

Jeder Körper reagiert da anders... 
Warte erstmal ab.

Kannst du momentan eh nur 😉

Ja ich habe positiv getestet. Sowohl Urin als auch Blut. 

danke für den Tipp mit Vitamin B

Gefällt mir
20. Januar um 8:36

Guten morgen ihr lieben =)

würde mich gern dieser gruppe hier anschließen wenn ich darf bin heute 7+0 und hab am mittwoch meinen ersten US-Termin
hab hier ein bisschen mitgelesen...das mit den zysten ist ja heftig! tut mir wirklich leid wer mit sowas zu kämpfen hat

also mir geht es soweit gut außer dass ich ziemlich UL ziehen habe, meine brüste spannen und schmerzen auch ordentlich und seit freitag habe ich mit übekleit zu kämpfen ...das ist wirklich nichts was man braucht  weiß jemand wann das vorbei geht ?

wie geht es euch denn so?? 

Gefällt mir
20. Januar um 8:43
In Antwort auf july2712

Guten morgen ihr lieben =)

würde mich gern dieser gruppe hier anschließen wenn ich darf bin heute 7+0 und hab am mittwoch meinen ersten US-Termin
hab hier ein bisschen mitgelesen...das mit den zysten ist ja heftig! tut mir wirklich leid wer mit sowas zu kämpfen hat

also mir geht es soweit gut außer dass ich ziemlich UL ziehen habe, meine brüste spannen und schmerzen auch ordentlich und seit freitag habe ich mit übekleit zu kämpfen ...das ist wirklich nichts was man braucht  weiß jemand wann das vorbei geht ?

wie geht es euch denn so?? 

Versuche schon vor den aus den Bett aufstehen,  dir etwas direkt in den Mund zu stecken.  Salzstange,  Keks,  Nüsse,  Kaubonbon... 
Was du halt verträgst. 

(In der Regel wird es mit der 12 Wochen besser... 
Manche Frauen haben das aber leider auch länger...) 

Dann ist die erste Übelkeit meist eingedämmt. 
Ständig kleine Snacks sind in dieser Zeit auch viel besser... 
Wie eine kleine Maus immer was knabbern. 
Grosse Mahlzeiten eher meiden.  

Gefällt mir
20. Januar um 8:44
In Antwort auf michelle02011992

Ja ich habe positiv getestet. Sowohl Urin als auch Blut. 

danke für den Tipp mit Vitamin B

Super herzlichen Glückwunsch und bitte gerne. 

Gefällt mir
20. Januar um 9:13
In Antwort auf michelle02011992

Hallo ihr lieben
ich bin neu hier und habe ein paar Fragen.  Vielleicht könnt ihr mir ja helfen... 

Ich leide unter einer Angststörung die sich Emetophobie nennt. Das bedeutet, dass man psychische Angst vor dem Erbrechen hat. Ich weiß, dass es an sich nichts schlimmes ist aber wer kann schon Ängste logisch erklären? Es ist leider wie es ist. Ich habe mich ca 20 Jahre nicht erbrechen müssen..

Nun bin ich in der 5 SSW. 4+5.

Bisher bin ich nur wahnsinnig müde und total antriebslos. Aber die Übelkeit ist bisher nicht da. Ist das evtl ein Zeichen dafür dass sie auch nicht mehr kommt? Ich habe so Angst davor !! Habe schon Vomex und Globulis hier und auch Akkupressurbänder.

Und zum anderen.
Ich habe 3 Zysten am Eierstock.  Die größte ist 5cm. Hatte das jemand von euch? Sind sie von selbst weg gegangen? Tut das platzen weh ? 


Ich danke euch jetzt schon.
liebe Grüße 

Hey!
Ich wusste sogar nicht, dass man Angst vom Erbrechen  haben kann. Du Arme  Leidest du dran schon lange, oder nur seitdem du schwanger bist?
Schwangerschaftssymptome unterscheiden sich von Frau zu Frau sowie von Schwangerschaft zu Schwangerschaft. Ich kenne einige Frauen, die überhaupt keine Übelkeit in der Schwangerschaft hatten. Ich hoffe, das kommt nicht.
Also Kopf hoch
 

Gefällt mir