Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Meine Erfahrungen mit BabySmile24

Meine Erfahrungen mit BabySmile24

22. Dezember 2017 um 18:31

Vorab als kleine Anmerkung: Ich weiß es gibt sicher ganz andere Dinge worüber sich werdende Eltern gedanken machen als ein Shooting ihres Babys kurz nach der Geburt. Da aber unweigerlich eine Menge von Ihnen damit in Berührung kommen werden sobald ihre Klinik Partner von BabySmile24 ist, würde es wenig helfen diesen Erfahrungsbericht im Bereich "Mein Baby" zu posten - in dem Falle ist es dann schon zu spät...kurz für alle die es nicht wissen: Babysmile ist ein Unternehmen das mit Klinken in ganz Deutschland zusammen arbeitet und damit Fotografen in den Kliniken beschäftigt die sich um Neugeborenenshootings kümmern sollen. An sich eine tolle Sache, aber wie das oft auch aussehen kann können sie dem nun folgenden Erfahrungsbericht entnehmen.

________________________________________

Als Vater meiner jetzt bald zwei Monate alten Tochter muss ich jetzt einfach von meinem Erlebnis berichten. Zuvor sei gesagt das ich bereits 2012 Vater von Zwillingen wurde, alle 3 Kinder kamen in der selben Klinik auf die Welt und in beiden Fällen fand ein Fotoshooting dort statt. Doch 2012 war wohl bei BabySmile24 noch einiges anders, denn damals war ich mit dem Shooting und den daraus resultierenden Bildern zufrieden, nicht so dieses Jahr. Doch wieso ist das so?!

Nun angefangen hat es alles damit, dass bei meinen Söhnen ein Termin für das Shooting gemacht wurde, zu welchem wir in ein Studio innerhalb der Klinik geladen wurden. Hier gab es Requisiten, kleine Accessoires, all das was man so schön auf der BabySmile24 Homepage oder der Facebook Seite sieht. Babys die in kleinen Bastkörbchen liegen, oder in einem Lammfell und mit Bauklötzen ist das Geburtsdatum gelegt, all so was eben. Daraus entstanden ganz in Ruhe und in entspannter Atmosphäre im Jahr 2012 Bilder die schön aussahen und die wir gern gekauft haben!

Dieses Jahr lief das etwas anders ab. Meine Frau wurde am Tag nach der Entbindung (die Geburt ab der ersten Wehe hat ganze 55 Stunden gedauert, als unsere Tochter dann nach der zweiten Schlaflosen Nacht morgens gegen 6 Uhr zur Welt kam waren wir alle 3 platt!), direkt morgens von der Fotografin auf dem Zimmer besucht und direkt im Anschluss fand das Shooting statt. Es gab keine Accessoires, keine unterschiedlichen Outfits, keine Stofftierchen, nichts. Noch dazu, ich als Vater war nicht anwesend, ich kam erst am Nachmittag wo mir dann berichtet wurde dass das Shooting, von dem ich ja wusste das es stattfinden wird im Rahmen unseres Klinikaufenthaltes, bereits gelaufen war. Recht lange hat es wohl auch nicht gedauert, 15-20 Minuten.

Und dementsprechend sahen die Bilder als Ergebnis aus. Von der Magie und der Schönheit derer die als Werbezwecke auf die Webseiten gestellt werden, waren all unsere Bilder meilenweit weg. Die Versprechen die suggeriert werden mit den Bildern auf der Webseite werden hier einfach nicht eingehalten!
Für uns doppelt schlimm, da wir eben wussten, dass es eigentlich besser geht.

Somit war für uns eigentlich klar das wir das Paket nicht nehmen werden. Und als wir die Bilder dann zuhause hatten wurde diese Entscheidung nur noch deutlicher. An sich kann ich die Qualität der Bilder nicht bemängeln, die Fotografin wusste was sie tut, sie hatte das professionelle Equipment um ansprechende Bilder zu machen, das ändert aber nichts daran das die Fotoprodukte die bei uns ankamen, einfach nicht schön gestaltet waren. Denn wir hatten ja keinerlei Einfluss darauf welche Bilder beispielsweise in das Fotobuch kommen, oder welches für die große Leinwand gewählt wird. Und leider bewies BabySmile24 hier kein glückliches Händchen. Es gab ein Bild das sowohl für mich als auch meine Frau mit Abstand das schönste und süßeste überhaupt darstellte. Ein Bild auf dem unsere Tochter grinsend die Zunge herausstreckt. Und jeder der das Set von uns zu Gesicht bekam sah dies genau so. Umso unverständlicher ist es, dass das Bild weder im Fotobuch, noch in einer der Fotoserien auftauchte. Lediglich als normaler, kleiner Abzug war es eben vorhanden. Das ist einfach traurig und schade zugleich. Noch dazu war die Leinwand leider an einer Ecke verschmutzt, nicht besonders schlimm oder auffällig wenn die Leinwand an der Wand hängt, aber für ein Unternehmen das so professionell auftritt und dafür doch auch überdurchschnittlich hohe Preise hat, ist es einfach ein No-Go.

Doch wieso überdurchschnittlich hohe Preise, wenn man das Gesamtpaket nimmt ist der Preis von 200 Euro für mehrere Fotoserien, ein Fotobuch, eine Leinwand, Geschenkkarten, große Abzüge etc. doch eigentlich recht Fair. So scheint es, ja. Aber den Preis von 200 Euro gibt es zunächst einmal nur für Schnellzahler innerhalb von 7 Tagen. Man wird also genötigt sich schnell zu entscheiden, ansonsten kommen nochmal 40 Euro drauf.

Und möchte man vielleicht zusätzliche Produkte mit den Fotos kaufen, für Großeltern, Freunde oder Familie dann wird es richtig teuer, denn die Leinwand zum Beispiel lässt sich BabySmile24 mit 70 Euro verdammt viel kosten! Da gibt es dutzende Mitbewerber in Form von Seiten im Internet die ähnliche Produkte zu einem drittel des Preises anbieten. Und man braucht nicht glauben das diese Anbieter dann eine schlechtere Qualität liefern als es BabySmile24 tut, denn sie selber lassen die Produkte wahrscheinlich bei einem dieser oder einem ähnlichen Anbieter drucken. Denn mit jedem Verkauften Set von BabySmile24 müssen auch die Kosten von Kunden wie uns, die das Paket zurückschicken, ja gedeckt werden. Denn für die Entstehung all dieser Produkte, inklusive der Verpackung, des kostenlosen Versands und des konstelosen Shootings...irgendwie muss sich das am Ende ja auch rechnen.

Der deutlich bessere Weg, meiner Meinung nach, nach all dem jetzt erlebten, wäre es sich in Ruhe nach dem Krankenhausaufenthalt einen lokalen Fotografen zu suchen der Neugeborenen-Shootings macht. In den meisten Fällen gibt es dort ein professionelles Studio mit eben einer Ausstattung wie ich das noch von vor 5 Jahren bei BabySmile24 kannte, und am Ende hat man jede Menge Bilder und man kann sich die schönsten aussuchen. Im Durchschnitt was aus meiner Recherche hervorging kostet das Recht an einem Bild etwa 10 Euro, bei 20 Bildern bin in dann beim gleichen Preis wie dem von BabySmile24 - habe dann aber die Möglichkeit alles zu tun mit diesen Bildern. Seien es einfache Abzüge, Leinwände, Fotobücher, Kalender, T-Shirts, Grußkarten und noch vieles mehr. Der Fantasie sind hier heute zutage ja keine Grenzen gesetzt und all diese Produkte bekommt man in gleicher Qualität zu deutlich niedrigeren Preisen! Und es ist die eigene Auswahl an Bildern die man getroffen hat und kann eben auch in Beispielsweise einem Fotobuch bestimmen welche Bilder in welcher Reihenfolge genutzt werden sollen.

Das ist die eine Seite wieso in von dem Produkt BabySmile24 abrate. Das hätte man auch kürzer und knackiger als Bewertung wiedergeben können weil man einfach nicht zufrieden ist, 2-3 Sterne vergeben können da die Fotografin an sich Ihre Arbeit top gemacht hat und für die Location (die höchstwahrscheinlich aus Zeitdruck mittlerweile immer öfter direkt an Ort und Stelle gewählt wird) und die Auswahl der Bilder ja auch nichts kann.

Leider hängt da aber noch ein Rattenschwanz an der Geschichte der mich nun zu BabySmile24 als Dienstleister etwas sagen lässt. Nämlich die Abwicklung der Rücknahme beziehungsweise Rücksendung.

Nachdem für uns klar war, dass wir das Set nicht behalten wollen, haben wir bei BabySmile24 angerufen. Uns wurde angeboten das BabySmile24 eine Abholung des Paketes veranlasst und am nächsten Montag sollte diese Abholung von statten gehen. Doch es kam niemand, auch am nächsten Tag nicht. Als ich dies so meiner Frau berichtet habe, da sie in dieser Woche bei den Schwiegereltern zu Besuch war, hatte sie erneut angerufen. Die Dame am Telefon bot dann an das sie uns ein Rücksendeformular zuschicken könne per Mail und wir es selber zum Paketdienst bringen könnten. Meine Frau lehnte dankend ab da die ganze Sache so ohne Drucker zuhause wieder einen Mehraufwand bedeutet hätte den man ja umgehen könne wenn BabySmile24 eben eine Abholung schon anbietet. Also wurde ein neuer Termin genannt, wieder der Montag, die Woche drauf eben. Doch das gleiche Spiel: Niemand kam!

Kommt man sich schon irgendwie veralbert vor. Nun waren wir alle kurze Zeit drauf nicht zuhause sondern haben Urlaub gemacht. Und als wir nun heute wieder nach Hause kamen, war Post von BabySmile24 im Briefkasten. Eine Rechnung über 269,80 Euro!
Und damit begann mein Abenteuer mit der „Kundenbetreuung“ von BabySmile24. Denn bei der Rechnungsstelle war, trotz dem das ich in den auf der Rechnung angegebenen Servicezeiten angerufen habe, niemand zu erreichen - über einen Zeitraum von einer Stunde. Gut dann müssen eben die Kollegen der Betreuung helfen...hatte ich gedacht. Aber was ich hier erlebt habe, hab ich so in meinem 30 jährigen Leben noch nicht erlebt.

Die Dame war unfreundlich, unverschämt, hat einen nicht ausreden lassen und mir vorgeworfen ich würde sie anlügen. In ihrem System war nur der erste Anruf unsererseits vermerkt, von einem zweiten konnte sie nichts finden was für sie gleichbedeutend war mit das ich sie belügen würde. Meine Frau und meine Mutter waren am heutigen Tag bei dem Gespräch anwesend und konnten es selber nicht glauben. Natürlich wurde auch bei mir gegen Ende des 12 minütigem Telefonats der Kragen immer enger und die Stimme etwas lauter und bestimmter. Aber statt irgend eine Lösung zu finden oder wenigstens den Ansatz dazu zu zeigen ritt sie weiter auf ihren Phrasen herum, sagte mir immer wieder das gleiche und blieb beinhart dabei das ich nun gerade versuchen würde sie eiskalt zu belügen. Als ich ihr dann sagte sie solle mit diesen Unterstellungen aufhören, ich würde es ja ebenso wenig tun und ihrer Kollegin vorhalten sie hätte bewusst eine Info zum zweiten Anruf von uns vergessen oder einfach gar nicht gesetzt, wurde sie weiter ausfallend, meinte sie müsse sich so etwas nicht bieten lassen und hatte einfach aufgelegt!

Wer so etwas „Kundenbetreuung“ nennt, der macht sich hier echt lächerlich. Und mich damit so sauer auf diese ganze Situation das ich mich gezwungen sehe, diese Wut in Form dieses Erfahrungsberichtes raus zu lassen.

Mir ist durchaus bewusst das es bei vielen Leuten wohl super funktioniert mit dem Service den BabySmile24 hier anbietet. Vielleicht sind die Rahmenbedingungen in anderen Klinken anders, in kleineren haben die Fotografinnen vielleicht mehr Zeit, können noch diese gesonderten Termine machen und die Eltern bekommen schöne Bilder die sie gerne behalten möchten. In dem Fall ist alles ok.

Aber in den Fällen wie bei uns - und googelt man ein wenig oder schaut bei Facebook mal die 1 oder 2 Sterne Bewertungen an dann sieht man es ist kein Einzelfall - kann man einfach nicht zufrieden sein. Mit dem Produkt an sich, und noch viel weniger mit der Art wie hier mit Kunden umgegangen wird!
Kunden die man sich in einer Situation quasi „unter den Nagel reißt“ wo die Eltern und vor allem die Mütter, kurz nach der Geburt mit Hormoneinflüssen und der Situation an sich erst einmal genug zu bewältigen haben, genau da kommt die freundliche Dame und frühstückt schnell ein Shooting ab das ja nichts kostet und wo sich alles erst mal super toll anhört.

Aber die Zeit zu vergleichen wird einem hier komplett genommen! In Zeiten wo es allein durch das Internet gang und gebe ist ALLES zunächst mal auf zig Plattformen zu vergleichen, wird hier mit Zeitdruck und dem spielen von Emotionen Geschäfte gemacht. Informiert man sich im Internet etwas über das Unternehmen findet man sogar Anwälte die das Vorgehen von BabySmile24 stark kritisieren, da in den Kliniken wo BabySmile24 angeboten wird, Exklusiv-Verträge bestehen die es anderen Fotografen und Mitbewerbern unmöglich macht ein vergleichbares Angebot zu erstellen. Und meine Vermutung ist auch ganz stark, dass genau deswegen so auf Druck und Schnelligkeit gearbeitet wird. Die Eltern am besten gleich im Krankenhaus „verhaften“ und keine Chance lassen zu vergleichen. Würde man ja einfach seine Infobroschüre liegen lassen und einen Termin einige Tage später vereinbaren, zu dem dann auch sichergestellt werden kann das die ganze Familie zum Beispiel anwesend ist wie es auf der Homepage beworben wird, dass auch die Geschwisterchen mit auf den Bildern sind, dann hätte man ja Zeit zu vergleichen um sein Neugeborenen-Shooting womöglich wo anders machen zu lassen.

Dazu auszugsweise ein Zitat aus einem Bericht eines Anwalts zu BabySmile24:

„Vor dem Hintergrund, daß hier dann völlig einseitig und verbraucherfeindlich den jungen Eltern Baby Smile-Leistungen exklusiv aufgedrängt werden (statt z.B. eine Liste mit Babyfotografen zur Auswahl vorzulegen), ist das Angebot höchst bedenklich, wettbewerbsverzerrend und ggf. sogar ein Verstoß gegen die §§ 3, 4 UWG – was ohne noch nähere Informationen aber nicht abschließend geprüft werden kann. Die Kliniken, die hier Vertragspartner von der Firma sind, wirken auf jeden Fall zu Lasten der Verbraucher bei dieser Wettbewerbsbeeinträchtigung mit. Ob dies insbesondere bei Kliniken mit öffentlichem Träger überhaupt zulässig ist, wäre noch eine andere Problematik. Auf die Frage nach einer entsprechenden Ausschreibung, schwieg sich eine solche Geburtsklinik aus …“

Naja, was soll man dazu abschließend noch sagen? Schöne Fassade, aber was sich dahinter verbirgt und wie hier Kasse gemacht wird mit Eltern die gerade den schönsten Moment ihres Lebens hinter sich haben, ist in meinen Augen und so wie es final nun bei uns abgelaufen ist, wirklich abscheulich!

Und was bleibt als Fazit:
Nun ja, schwierige Frage. Ich habe ja eingeräumt das es mit Sicherheit Krankenhäuser gibt in denen die Sache durchaus Rund verlaufen kann. Aber nach einiger Recherche und anderen Erfahrungsberichten und dem eigenen Erlebnis kann ich nur sagen: Finger Weg!

Es ist nicht viel mehr was man zahlt, wenn man ein Shooting nach dem Klinikaufenthalt besucht bei einem Fotografen den man sich selbst ausgesucht hat. Man hat eigentlich sogar nur einen Vorteil da man selbst entscheiden kann welche Fotoprodukte man anfertigen lassen möchte und mit welchen Bildern. Bei BabySmile24 ist man gezwungen das Paket zu nehmen, welches ohne jeden Zweifel super günstig ist, dabei hat man aber keinen Einfluss auf die Gestaltung der Produkte! Möchte man nur einzelne, ausgewählte Dinge haben wird es gleich unverhältnismäßig teuer.

Es ist letzten Endes jedem selbst überlassen. Und jede Bewertung wie die meinige hier und alle anderem im Internet sind meist eh sinnlos wenn einen die Fotografin wieder sofort am Krankenbett verhaftet und man sich denkt „Es ist ja kostenlos, dann machen wir es halt gleich mal“ - dann ist es schon zu spät zum vergleichen...

Mehr lesen

22. Dezember 2017 um 18:33

Sorry für den Doppelpost, ich habe allerdings beim abschicken einen Error erhalten und daher die Seite nochmal versucht zu aktualisieren. Ein Admin oder Mod darf gerne einen Thread schließen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli um 11:16

Ihr bekommt doch alle (etwa A3) große Photos. 

Sucht euch jemanden der die Bilder mit mind.  600 dpi einscannt. Geht zum DM und druckt euch die aus für 8 Cent das Bild. 

Bei den großen erkennt man gar nicht das sie eingespannt worden. Und bei den kleinen reicht es für die Erinnerung ein Photo mit dem Handy zu machen. 

Hab ich natürlich nicht gemacht... da die Bildrechte bei Babysmile liegen... für mein Kind???!!! *irrsinn* 

Leider sehe ich es auch als verdammt gutes Geschäftsmodell zugunsten von BabySmile24 und der Aufwand, Qualität sowie der Druck sind nicht zum Preis angemessen. (Die Rücksender müssen jedoch auch bezahlt werden) 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Meine Erfahrungen mit BabySmile24
Von: stevevolt
neu
22. Dezember 2017 um 18:30
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen