Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Empfängnis, Unfruchtbarkeit / Mein zukünftiger Mann ist sterilisiert

Mein zukünftiger Mann ist sterilisiert

15. Oktober 2009 um 18:27 Letzte Antwort: 1. November 2009 um 9:58

Mein Problem ist wohl etwas ungewönlich.
Nicht genug das ich schon zweiunddressig Jahre alt bin und einen sehr unregelmäßigen Zyklus habe, ist mein Zukünftiger seit ca. 12 Jahren sterilisiert.

Sprich: ich muss mich von meinem großen Kinderwunsch verabschieden (den Mann will ich unbedingt behalten!).
Wir haben auch schon alle anderen Möglichkeiten durchgekaut, es kommt keine Alternative infrage( Adoption,
künstliche Befruchtung, usw..).

Nun bin ich gerade auf dem Weg, mich damit zu arrangieren, das ist für mich aber sehr schmerzvoll.
Ich habe Angst, in psychisches Tief zu fallen.
Wer kann mir helfen, meine Trauer zu überwinden und hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

Mehr lesen

22. Oktober 2009 um 8:56


Aber bei einem Mann kann man das doch rückgängig machen.

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 22:05
In Antwort auf rawiya_11912362


Aber bei einem Mann kann man das doch rückgängig machen.

Rückgängig
Das kommt darauf an, wie lange das her ist. Bei ihm ca. 12 Jahre, da haben sie noch andere Techniken als heute angewendet. Die wahrscheinlichkeit, das es wieder funktioniert, ist äußerst gering.
Inzwischen geht das einfacher.
Zudem habe ich leider gerade keine 4000 übrig

Gefällt mir
23. Oktober 2009 um 21:12

Nicht aufgeben!
Hallo,

mein Lebensgefährte war seit ca. 8 Jahren sterilisiert und hat Kinder aus erster Ehe. Ich bin auch - trotz tausender Zweifel - bei ihm geblieben. Dieses Jahr, nach 4 Jahren toller Beziehung und Liebe, haben wir uns entschieden, die Sterilisation rückgängig machen zulassen (hier brauchen Männer eben ihre Bedenkzeiten, aber das wird!). Wir waren bei einem Urulogen, der Erfahrung im Gebiet der Refertilieierung hatte. Alles super gelaufen - für ca. 1500 Euro haben wir nun Hoffnung, neue Perspektiven und ich: ich habe endlich die Gewissheit, dass eine Sterilisation nicht das Aus bedeutet. Also: liebe deinen Mann und alles andere kommt von selbst!

Gefällt mir
25. Oktober 2009 um 10:07
In Antwort auf reika_12689113

Nicht aufgeben!
Hallo,

mein Lebensgefährte war seit ca. 8 Jahren sterilisiert und hat Kinder aus erster Ehe. Ich bin auch - trotz tausender Zweifel - bei ihm geblieben. Dieses Jahr, nach 4 Jahren toller Beziehung und Liebe, haben wir uns entschieden, die Sterilisation rückgängig machen zulassen (hier brauchen Männer eben ihre Bedenkzeiten, aber das wird!). Wir waren bei einem Urulogen, der Erfahrung im Gebiet der Refertilieierung hatte. Alles super gelaufen - für ca. 1500 Euro haben wir nun Hoffnung, neue Perspektiven und ich: ich habe endlich die Gewissheit, dass eine Sterilisation nicht das Aus bedeutet. Also: liebe deinen Mann und alles andere kommt von selbst!

Danke
Hallo,

da sitze ich mit Tränen in den Augen. Danke für die Antwort.
Du machst mir Mut. Ich liebe ihn wirklich sehr und will keinen anderen Mann. Dann werde ich mich eben noch ein bischen gedulden müssen.
Mir wurde gesagt, das würde ca. 4000,- kosten.
Ich drücke Euch ganz fest die Daumen!!!!
Ich würde mich freuen, mal wieder von Euch zu hören.

Gefällt mir
1. November 2009 um 9:33

Hmmm
Guten Morgen,
also ich kenne dieses problem sehr gut ....
Ich selbst war sterilisiert und habe dann wieder geheiratet und mein Mann war total unglücklich darüber.... Ich habe mich dann zu einer Refi entschieden wäre das denn nichts für deinen Mann??

Lg Tina

Gefällt mir
1. November 2009 um 9:58

Also...
da ich schon 4 kinder habe und mein damaliger Mann keine mehr wollte lies ich mich nach dem Kaiserschnitt meiner Zwillinge sterilisieren
Mir ging es dabei garnicht gut und als ich mich damals von meinem Mann getrennt hatte stand für mich fest das ich eine Refi durchführen lassen werde
Ich bin mittlerweile auch wieder verheiratet und mein mann hat noch keine Kinder als hab ich den Schritt wirklich gewagt und es geht mir wirklich sehr gut

Bei einer Refi der Frau spielt es keine Grosse Rolle wie lange die Steri zurück ligt. Wichtig ist die Methote!
Meine Refi ist geglückt Es ist zwar nur der linke Eileiter durchgängig aber es funktioniert da ich gleich im ersten ÜZ schwanger wurde.... Leider hatte ich am 25.10.09 einen Abgang aber das hat ja mit der Refi nichts zu tun!

Gefällt mir