Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mein Sohn ist da

Mein Sohn ist da

17. Februar 2008 um 19:39

Sonntag 10.02.08 Habe ich wie immer Ziehen im Rücken gehabt und den ganzen Tag Hitzewallungen. Nachmittags waren wir noch auf nem Geburtstag und alle löcherten mich schon. Aber meine Antwort: "Es tut sich nix, ich will nicht mehr" Am frühen Abend bin ich dann noch schön genüßlich in die Wanne gestiegen um den Rücken zu entlasten. Auch anschliessend war alles ruhig. Gegen abend war ich dann auf der Toilette und da war ne Menge Schleim mit einem Faden Blut. Naja, gut, der Schleimpfopf wird das wohl gewesen sein (kannte ich ja nur vom Lesen her) Also tut sich was am Muttermund *freu* Aber auch dies kann ja bekanntlich noch Tage dauern. Abends sind wir dann ganz normal ins Bett gegangen und der Kleene war wie immer unruhig. Um 23.24Uhr bekam ich dann einen Schmerz im Bauch, den ich veratmen musste. Na, der Schmerz war dann wieder weg und ich wollte schlafen. Irgenwann wieder so ein Schmerz. Nun war ich unruhig. Ich bin dann aufgestanden und hab erstmal nen Kaffee getrunken. Dann hab ich mich vor den Fernseher gesetzt und aufgeschrieben, wann ich diesen Schmerz habe. Abstand zwischen 12 und 16 Minuten. Um eins hab ich dann meinen Mann geweckt, weil ich die Wehen nicht alleine ertragen wollte. Um viertel nach drei kam dann die Schwester von meinem Mann, die dann die beiden Weiber mit zu sich nahm. Um vier Uhr waren wir im KH. Wehen so alle zehn Minuten. Die Hebamme untersuchte mich uund meinte der Muttermund sei 7-8cm auf. Ich war überrascht, weil die Wehen doch noch so einen großen Abstand hatten. Ich fragte nach der PDA. Dann wurde ich von der Ärztin über die PDA aufgeklärt. Nun hieß es wieder Wehen veratmen. Im Nebenraum war noch eine Geburt und ich bekam Angst, die hörte nicht auf zu Stöhnen. Dann kam die Hebi wieder und fühlte und meinte Muttermund fast auf, aber der Kleene nicht im Becken. Sie wollte mir dann die Fruchtblase aufmachen, damit der Kleine rutschen kann. Nachdem ich dann nochmals nach der PDA fragte, meinte die Hebi nur, bis die PDA wirkt, wäre Maximilian schon da. OK, war meine Antwort, ich hab es bis hier geschafft, dann schaffe ich den Rest auch. Sie machte mir also die Fruchtblase auf und dann musste ich auf Knien hochkant aufs Bett, damit der Kleine rutscht. Gesagt, getan. Aber die Wehen kamen nicht regelmäßig genug. Also bekam ich noch den Wehentropf gesetzt. Nun wars heftig, ich hatte kaum noch ne Pause zwischen den Wehen. Sie fragte, ob ich nen Druck spüren würde und ich bejahte dies, damit die mir endlich den Tropf wieder abstellten. Sie fühlte dann wieder und meinte da wäre ein Rand vom Muttermund und sie würde versuchen diesen über den Kopf vom Kleinen zu kriegen. Also puhlte die in mir rum und ich dachte, mich zerreisst es jeden Moment. Das ganze hat sie dann über ne gewisse Zeit gemacht und dann meinte sie, ich solle bei der nächsten Wehe pressen. Das ließ ich mir nicht zweimal sagen. Nach einigen Presswehen war dann der Kopf draussen und dann fingen die erstmal an, den Kleinen abzusaugen. Der schrie dann auch. Dann nochmal pressen und er war da. 6.40Uhr. Ich hab geheult wie blöd. Meinem Mann hätte ich fast die Arme abgerissen, weil der die ganze Zeit hinter dem Bett stand und ich mich immer an ihm hochgezogen habe. Ohne ihn hätte ich das nicht geschafft. Dann hatte ich noch Probleme mit der Nachgeburt, die wollte nicht raus. Nach Akkupunktur, wildes rumdrücken auf meinem Bauch und nochmaliges Pressen war auch dieses geschafft. Dann stellte die Ärztin einen Riss am Muttermund fest, der mit einem Stich genäht werden musste. Ansonsten hatte ich nur ne Dammschürfung, die aber von selbst verheilt.
Das war also die Geburt von Maximilian. Er war 53cm groß, 3760g schwer und KU 36cm. Um halb zwölf sind wir dann nach Hause gegangen. Und er ist topfit.


Der ET war der 12.02.08

Euch eine schöne Geburt.
LG
Mille

Mehr lesen

17. Februar 2008 um 19:44

Herzlichen glückwunsch
hast du super gemacht. alles liebe

charlie 38ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2008 um 19:44

Herzlichen glückwunsch
und eine schöne zeit...
ich will auch endlich :0)

lg jackie 35+5

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2008 um 19:49

Super =)
Herzlichen glückwunsch
alles gute für die zukunft =)

LG Ilona + Jannick inside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2008 um 20:10

Bist
du nach ein paar stunden im krankenhaus schonwieder mit dem baby nachhause?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2008 um 20:36
In Antwort auf devon_12841756

Bist
du nach ein paar stunden im krankenhaus schonwieder mit dem baby nachhause?

Ja,
bin ich. Ich habe ambulant entbunden. Allerdings ist es auch schon mein drittes Kind. Bei meiner ersten war ich 4 Tage stationär.

An den Rest: Vielen Dank für eure Glückwünsche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram