Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mein Sohn ist 2 und hat grad sooo eine dolllle Trotzphase hat jemand tipps für mich

Mein Sohn ist 2 und hat grad sooo eine dolllle Trotzphase hat jemand tipps für mich

31. Januar 2013 um 10:31

Hallo ihr Lieben.
Mein Sohn ist vor 2 wochen 2 geworden
und seid c.a. ne Woche gebe ich ihm den Schnuller nur noch zum schlafen .Wenn ich mit ihm draußen bin (ohne Kinderwagen) will er meine Hand nicht halten bleibt manchmal stehen will einfach nicht weiterlaufen heult schreit wirft sich auf den Boden das vollle Programm halt .Ich hock mich hin versuch in ruhe mit ihm zu reden umarme ihn .Droh ihn manchmal mit strafen ,aber nichhhhhts hilft .Ich bin z.zt mit den Nerven am Ende ich meide es z.zt rauszugehen .Zuhause ist er totallllll lieb wir sind die bestennnn Freunde zuhause kuscheln spielen allles total harmonisch ,aber draußen ist er schrecklich .wenn er Draußen so doll weint will er meist sein Schnuller weil es ihn berühgt aber die kann ich ihn ja nicht mehr geben ......hat jemand ein tipp .währe sehr dankbar für jeden tipp .

Mehr lesen

31. Januar 2013 um 10:40

Ich
fürchte da musst du jetzt leider einfach durch... schnuller entwöhnung ist grundsätzlich anstrengend und klar versucht er durch sein verhalten dich dazu zu bringen ihm den ersehnten schnuller doch zu geben. Das legt sich aber wieder. Ich wünsch dir solange einfach nerven aus stahl und vieeeeel geduld...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2013 um 10:44
In Antwort auf wunschmama20

Ich
fürchte da musst du jetzt leider einfach durch... schnuller entwöhnung ist grundsätzlich anstrengend und klar versucht er durch sein verhalten dich dazu zu bringen ihm den ersehnten schnuller doch zu geben. Das legt sich aber wieder. Ich wünsch dir solange einfach nerven aus stahl und vieeeeel geduld...

Ansonsten
würde ich noch das selbe raten wie keks lass ihn ruhig mal ohne hand laufen, dass ist auch eine form der abnabelung die in dem fall für dich schwieriger ist als für ihn vermutlich . Eventuell will er auch einfach nicht laufen sondern lieber geschoben werden es gibt mehrere möglichkeiten..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2013 um 11:00

Also
ich lass ihn meist alleine laufen .
kinderwagen mag er z.zt gar nicht .
meistens fängts echt an wenn ich über die straße muss .
er will auch manchmal getragen werden was z.zt auch etwas anstrengend ist und ich das auch nicht machen kann weil ich in der 10ssw bin .
wenn ich im einkaufzentrum bin ist es extrem er rennt in läden rein will da nicht mehr raus ,sucht sich ne ecke und will da nicht mehr weg .im center bin ich meist mit kinderwagen unterwegs da weint er so lange und fleht mich an das ich ihn runter lasse und dann gib ich meistrns nach weil er mir sooo leid tut und dann fängt der horror an .oh man er ist zu zeit sooo anstrengend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2013 um 12:08

Du Arme..
Auch wenn das jetzt für dich ganz traurig, nervig und anstrengend ist -
in ca. 1 Jahr ist es wieder vorbei. Geht so schnell wie es gekommen ist und es wird meistens noch viiiiel schlimmer. Wir hatten Nervenzusammenbrüche für 2 Stunden, nur weil ich meiner Kleinen erklärt hab sie soll die Schuhe ausziehen, wenn sie vom Garten reinkommt - inkl. roter Flecken und fast-Brechen vor lauter Plärren...

Es gab da mal einen guten Spruch -- den hab ich mir in solchen Situationen immer wieder aufgesagt:

Kinder brauchen Wurzeln und Flügeln.


Heisst du musst ihnen (grad so ab 2) gewisse Freihheiten geben, aber immer einen Platz an den sie zurück kommen können.

Beispiel: Meine Kleine wollte am Mo. UNBEDINGT (sie ist aus dem schlimmsten mit 3 1/2 schon heraussen) vom Kiga um die Ecke nach Hause gehen - ich bin aber von der Arbeit mim Auto gekommen - bevor ich jetzt mit ihr 10 Minuten über eine 1 bzw 2 Minuten Strecke diskutiere, hab ich sie neben mir hergehen lassen und bin mit der Großen (5)im Auto halt im Schritttempo neben ihr hergefahren - endeffekt, die Große hat zwar gepllärrt weil sie zuerst Angst hatte, dass ich die Kleine allein lass, aber zu Hause war super Stimmung - Die Kleine SUPER Stolz - ich super STOLZ; weil sie es wirklich super gemacht hat (dort fahren auch keine Autos, aber sie war flott und sicher unterwegs) und es war einfach leichter als sie ins Auto reinzuquetschen.

Jeder muss für sich die wichtigsten Regeln klarstellen und es sollten eben nicht zu viele sein. Kinder wollen sie immer testen, und wenn sie sehen, dass dir das speziell sehr wichtig ist, dann lernen sie es auch schnell. Im Endeffekt ist die Trotzphase ja nur, das sie sehen wieviel sie können und das überfordert sie total - daher wird dein Süßer auch daheim noch sehr brav sein, weil da fühlt er sich sicher.

Alles Gute und halt durch Es wird besser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2013 um 12:54


Ich glaube diese Phase kennt fast jede Mutter mit Kindern in dem Alter.

Also ich persönlich (das ist jetzt meine individuelle Methode mit solchen Dingen umzugehen) würde niemals zu ihr hinhocken und mit ihr reden. Auch keine strafen androhen. Meistens habe ich sie dann einfach ignoriert. Denn sei es positive oder negative Aufmerksamkeit, sie wollen in dem Moment nur Aufmerksamkeit!
Wenn man Du ihm diese nicht gibst, merkt er recht schnell dass er mit solchem Verhalten nicht weit kommt.

Natürlich ist das immer situationsabhängig und es ist ein langwieriger Prozess. Aber bei meiner Tochter hat es gefruchtet. Sie ist jetzt 2,5 Jahre alt und echt viiieeel entspannter geworden.

Aber gut dass Du mit dem Schnuller konsequent bleibst. Konsequenz finde ich ganz wichtig in der Erziehung. Man muss ja nicht immer zu allem Nein sagen, aber wenn man es einmal gesagt hat MUSS es auch dabei bleiben.

Finde ich...

Viel Erfolg noch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2013 um 22:07

Ich danke euch
für die Tipps.
Ist echt Interessant zu lesen wie unterschiedlich ihr das mit dem Trotzen handhabt.Ich hoffe ,dass ich auch bald die beste Methode für mich finde.
Manchmal denke ich ,wenn ich mit meinem zwerg rede,das er mich "noch"nicht versteht ich denke meistens er ist ja noch soo klein ...Ich versuche mit ihm wie ein Erwachsenen zu reden .
wie sieht ihr das .
oh das tut so gut mit jemanden darüber zu reden.
ich danke euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2013 um 23:03

Das mach ich
auch .
ich sag ihm tschüss bye ich geh nach hause .und lauf echt weiter aber ne das juckt ihn garrrrrnicht er bleibt eiskalt da stehen -,-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Bin so sauer auf meine Frauenärztin und auf die Arzthelferinnen
Von: rauha_12177612
neu
1. Mai 2013 um 16:57
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen