Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mein Partner will kein Kind mehr

Mein Partner will kein Kind mehr

18. Februar 2007 um 16:44 Letzte Antwort: 17. August 2011 um 11:34

Hallo an alle, die mir beim Reflektieren helfen wollen
Bin 42 und seiit 4 Jahren glücklich liiert. Voriges Jahr hab ich die Kind-Thematik angesprochen und muß mich irgendwann damit abfinden, daß mein Partner, der schon einen 14_jährigen Sohn hat, keine Kinder mehr haben will.

Ich bin sehr verzweifelt, weil mein Alter mich in ein Dilemma stürzt. Ich kann ihn nicht einmal mehr verlassen, um mir einen anderen Mann zu suchen, denn die Chance, daß ich so rasch noch einen potentiellen Kindesvater finde und daß es dann auch gleich klappt, ist minimal. Gleichzeitig ist der Schmerz so groß, daß ich mich frage, wie das die Beziehung überstehen soll ohne daß ich verbittert und bösartig werde.

Mehr lesen

18. Februar 2007 um 16:59

Ui...
das ist schwer.

Wie wär es denn mit künstl. Befruchtung?? Kenne mich da aber überhaupt nicht aus...

Es klingt so, als wär dein Partner egoistisch, ich weiß ja nicht wie viel ihr schon über das Thema gesprochen habt( ihr seid ja schon eine längere Zeit zusammen).
Ich wüßte auch nicht, ob ich das verkraften könnte und ob meine Liebe soooo stark wär, das ich mich damit abfinden könnte. Ich würd ihn glaub ich versuchen zu überreden mit guten Argumenten. Und ich würde ihm auch sagen, wie wichtig das für dich ist. Ihm war damals sein Kind doch auch wichtig, oder? Da würde ich ihn mal drauf hinweisen und dass du in der gleichen Situation steckst.
Aber das hast du bestimmt schon alles gemacht oder?

Mit dem Satz: "Wenn du mich liebst..." kommt man wohl auch nicht weiter.
Ich wünsch dir auf leden Fall noch viele gute Gedanken und dass sich alles zum Guten wendet.

Konnte ich dir überhaupt weiterhelfen? *zweifel*

LG braut06

Gefällt mir
18. Februar 2007 um 20:12

Also
ich kann deinen Mann verstehen,wenn er in deinem Alter ist und schon einen etwas älteren Sohn hat.Ist nicht böse gemeint,aber ich finde dein Alter auch nicht mehr so passend um ein Kind zu bekommen..kann dich aber verstehen!

LG

Gefällt mir
19. Februar 2007 um 0:05
In Antwort auf ilka_12172257

Ui...
das ist schwer.

Wie wär es denn mit künstl. Befruchtung?? Kenne mich da aber überhaupt nicht aus...

Es klingt so, als wär dein Partner egoistisch, ich weiß ja nicht wie viel ihr schon über das Thema gesprochen habt( ihr seid ja schon eine längere Zeit zusammen).
Ich wüßte auch nicht, ob ich das verkraften könnte und ob meine Liebe soooo stark wär, das ich mich damit abfinden könnte. Ich würd ihn glaub ich versuchen zu überreden mit guten Argumenten. Und ich würde ihm auch sagen, wie wichtig das für dich ist. Ihm war damals sein Kind doch auch wichtig, oder? Da würde ich ihn mal drauf hinweisen und dass du in der gleichen Situation steckst.
Aber das hast du bestimmt schon alles gemacht oder?

Mit dem Satz: "Wenn du mich liebst..." kommt man wohl auch nicht weiter.
Ich wünsch dir auf leden Fall noch viele gute Gedanken und dass sich alles zum Guten wendet.

Konnte ich dir überhaupt weiterhelfen? *zweifel*

LG braut06

Danke
du hast mir zumindest geholfen, weil du mir nett und schnell geantwortet hast. Ich hab noch nie bei so einem chatroom mitgemacht und bin sehr happy dass man sich da mit wildfremden menschen vertraulich austauschen kann.
ja, ich hab das alles schon getan was du schreibst. künstliche befruchtung wäre kein problem grundsätzlich, aber mein partner will die vaterrolle nicht mehr, ob das kind von ihm ist oder von der samenbank ist da zweitrangig, und mich von ihm zu trennen und mich künstlich befruchten zu lassen, brächte mich in die rolle einer alleinerziehenden mutter und das noch dazu absichtlich. das find ich gar nicht gut, dem kind den vater vorzuenthalten - nein, so egoistisch bin ich in meiner muttersehnsucht auch wieder nicht.

danke dir auf jeden fall.

Gefällt mir
19. Februar 2007 um 0:06
In Antwort auf an0N_1266369399z

Also
ich kann deinen Mann verstehen,wenn er in deinem Alter ist und schon einen etwas älteren Sohn hat.Ist nicht böse gemeint,aber ich finde dein Alter auch nicht mehr so passend um ein Kind zu bekommen..kann dich aber verstehen!

LG

Danke
weiss ich eh dass ich schon an der kippe bin, aber leider hab ich früher keinen passenden vater gefunden. kannst mir glauben, dass ich damit auch hadere. aber so ists nun mal.

Gefällt mir
19. Februar 2007 um 13:16
In Antwort auf robbie_12041050

Danke
weiss ich eh dass ich schon an der kippe bin, aber leider hab ich früher keinen passenden vater gefunden. kannst mir glauben, dass ich damit auch hadere. aber so ists nun mal.

Hallo tschini2
ich finde nicht das es was mit dem alter zu dun hat die freundin von meinem bruder ist auch 40 und hat auch jetzt erst ein kind bekommen ..mein mann ist 38 er wolte auch kein kind mehr er hat ja schon 2 kinder 7 und 12
und ich habe auch 2 kinder aber ich wolte noch ein kind er sagt nein
ich habe dan so lage rum gemacht bis er ja sagte ich hab im gesgt dan liebst du mich nicht und jetzt fersuchen wir es das wir ein kind bekommen
nicht locker lasen

Gefällt mir
19. Februar 2007 um 13:55

Kritische Meinung
Hallo tschini,

also ich muß dich jetzt mal ehrlich fragen ob du deinen Partner überhaupt liebst?`

Sei mir nicht böse wegen dieser doch persönlichen Frage aber wenn man sich gedanken macht den Partner zu verlassen um einen Mann zu finden mit dem du Kinder haben kannst, kommt das für mich nicht als wahre Liebe hervor.

Ist es dann nicht besser das Ihr keine Kinder zusammen habt wenn du dir Gedanken über einen anderen Mann machst.

Versteh mich nciht falsch ich möchte niemanden angreifen aber für mich kam das so rüber.

Lg OneLove

Gefällt mir
20. Februar 2007 um 17:05
In Antwort auf robbie_12041050

Danke
du hast mir zumindest geholfen, weil du mir nett und schnell geantwortet hast. Ich hab noch nie bei so einem chatroom mitgemacht und bin sehr happy dass man sich da mit wildfremden menschen vertraulich austauschen kann.
ja, ich hab das alles schon getan was du schreibst. künstliche befruchtung wäre kein problem grundsätzlich, aber mein partner will die vaterrolle nicht mehr, ob das kind von ihm ist oder von der samenbank ist da zweitrangig, und mich von ihm zu trennen und mich künstlich befruchten zu lassen, brächte mich in die rolle einer alleinerziehenden mutter und das noch dazu absichtlich. das find ich gar nicht gut, dem kind den vater vorzuenthalten - nein, so egoistisch bin ich in meiner muttersehnsucht auch wieder nicht.

danke dir auf jeden fall.

Unterjubeln
Ich weiß nicht, ob das ein guter rat ist, aber wenn ich mir vorstelle, in deiner Situation zu sein und möglicherweise nie eine Mama werden könnte...mh...ich glaube dann würde ich so egoistisch sein und einfach schwanger werden. Ist zwar krass, aber die Vorstellung niemals Mutter zu werden, finde ich schrecklich. Vielleicht ist mein Kinderwunsch auch stärker ausgeprägt als deiner, keine Ahnung. ich bin eigentlich nicht so eine, die dem Mann ein Kind "unterjubelt" - aber wenn es darum ginge, dass ich sonst nie schwanger werden kann....mh...dann würde ich es wohl wagen.

Gefällt mir
20. Februar 2007 um 23:02
In Antwort auf an0N_1266369399z

Also
ich kann deinen Mann verstehen,wenn er in deinem Alter ist und schon einen etwas älteren Sohn hat.Ist nicht böse gemeint,aber ich finde dein Alter auch nicht mehr so passend um ein Kind zu bekommen..kann dich aber verstehen!

LG

Hallo zusammen
Also ich finde Eure beiden Antworten ehrlich gesagt schon grausam.
Stellt Euch mal vor, ihr seid mit 42 noch ungewollt kinderlos, da ihr den passenden Partner erst spät gefunden habt (und das gibt es!!).
Und dann stellt Euch vor, der ENDLICH passende Mann, mit dem ihr so glücklich wie noch nie im Leben seid, will keine Kinder mehr--und das gibt es auch!
Also ich finde nicht, dass wir da jetzt Vorwürfe machen dürfen.
An Tschinni: Habe Dir ne PIN geschrieben.

LG
Trulla

Gefällt mir
21. Februar 2007 um 13:58

Deine Entscheidung
Aber Sex habt ihr doch noch oder? Dann liegt es doch an dir ob du noch einmal schwanger werden möchtest...

Erfahrungsgemäß aus meiner Familie (Onkel, Tanten usw) haben die meisten Elternpaare den letzten Nachzügler (oder Unfallkind) am meisten geliebt!

Also wenn es passiert kann ich mir nicht vorstellen, dass er es nicht lieben wird!

Gefällt mir
21. Februar 2007 um 18:11
In Antwort auf sue_12337994

Hallo zusammen
Also ich finde Eure beiden Antworten ehrlich gesagt schon grausam.
Stellt Euch mal vor, ihr seid mit 42 noch ungewollt kinderlos, da ihr den passenden Partner erst spät gefunden habt (und das gibt es!!).
Und dann stellt Euch vor, der ENDLICH passende Mann, mit dem ihr so glücklich wie noch nie im Leben seid, will keine Kinder mehr--und das gibt es auch!
Also ich finde nicht, dass wir da jetzt Vorwürfe machen dürfen.
An Tschinni: Habe Dir ne PIN geschrieben.

LG
Trulla

...
Abgesehen davon,das ich bereits einen Sohn habe,würde ich auch gar nicht mehr mit 42 schwanger werden wollen,selbst mit 35 nicht mehr,auch wenn ich erst dann den richtigen Partner gefunden hätte und mir doch SO sehr ein Kind wünsche.Und ich könnte meinen Partner mehr als nur gut verstehen,wenn dieser dann keine Kinder mehr möchte.Jeder sieht das halt etwas anders

LG

Gefällt mir
22. Februar 2007 um 10:57
In Antwort auf hajar_12126127

Unterjubeln
Ich weiß nicht, ob das ein guter rat ist, aber wenn ich mir vorstelle, in deiner Situation zu sein und möglicherweise nie eine Mama werden könnte...mh...ich glaube dann würde ich so egoistisch sein und einfach schwanger werden. Ist zwar krass, aber die Vorstellung niemals Mutter zu werden, finde ich schrecklich. Vielleicht ist mein Kinderwunsch auch stärker ausgeprägt als deiner, keine Ahnung. ich bin eigentlich nicht so eine, die dem Mann ein Kind "unterjubelt" - aber wenn es darum ginge, dass ich sonst nie schwanger werden kann....mh...dann würde ich es wohl wagen.

So sehe ich das auch!!
Nimmst du die Pille setz sie ab. Also ich könnt das nicht. Ich habe auch einen Unfall und der ist jezt fast drei Jahre. Kinder sind sowas süßes und mein Mann und ich lieben sie über alles. Trotz das sie nicht geplant war.Wenn die Männer erst mal den kleinen Wurm in den Armen alten werden sie auch schwach.

LG

Gefällt mir
22. Februar 2007 um 12:26
In Antwort auf yeva_12683167

Deine Entscheidung
Aber Sex habt ihr doch noch oder? Dann liegt es doch an dir ob du noch einmal schwanger werden möchtest...

Erfahrungsgemäß aus meiner Familie (Onkel, Tanten usw) haben die meisten Elternpaare den letzten Nachzügler (oder Unfallkind) am meisten geliebt!

Also wenn es passiert kann ich mir nicht vorstellen, dass er es nicht lieben wird!

Schwachsinn...
sie soll ihm ein kind andrehen? was ist denn das für ein schwachsinniger unreifer rat? zum kinderkriegen gehören immer noch zwei, dass ist eine wichtige und gut überlegte entscheidung, die unbedingt BEIDE zu treffen haben. wenn er kein kind mehr will, dann ist diese entscheidung zu akzeptieren und sie muß sich damit abfinden, oder sich trennen und sich einen mann suchen, der noch kinder möchte oder eine andere variante wählen, wie sie zu einem kind "kommt". deine variante ist ein sehr großer vertrauensbruch, den kaum eine beziehung "überlebt". es ist absolut nicht gesagt, dass er sich der tatsache fügt und das kind lieben wird - sogar eher unwahrscheinlich, wenn er nicht nur unentschlossen ist, sondern es dezitiert ausschließt. (der mann ist keine 20 mehr, er wird wissen, was er will!!)
ich habe auch leider erst mit 37 den mann kennengelernt, mit dem ich mir eine familie vorstellen könnte. mein pech: er ist fast 50, hat schon zwei und für ihn ist dieses thema absolut und endgültig abgeschlossen. das habe ich von anfang an gewusst und mich trotzdem darauf eingelassen, weil ich es verstehe (wenn ich ehrlich bin, ginge es mir in seiner situation genauso) und ich mich trotzdem verliebt habe.
ich hatte/ habe auch zwei möglichkeiten: kinderwunsch abhacken oder trennen. ich habe 20 jahre gebraucht um den mann zu finden, bei dem ich endlich "angekommen" bin. wie hoch ist die wahrscheinlichkeit, das mir das so schnell wieder passiert plus der kleinigkeit, das dieser mann kinder möchte und dass es dann noch relativ schnell funktioniert? ein lottosechser ist wahrscheinlich eher drinnen...
und wer diese foren so liest, weiss wie schwer die suche manchmal sein kann, speziell mit zunehmendem alter.
natürlich kommen manchmal zweifel, ob es das richtige ist, habe auch ich manchmal phasen, wo der schmerz da ist, aber man kann ja immer und zu jeder zeit mit seinem schicksal hadern, das geht ganz leicht und kostet nichts. ein unerfüllter kinderwunsch ist sicher ein problem, das man nicht einfach wegschieben kann, aber man kann sich auch in etwas hineinsteigern und es dadurch unnötig aufbauschen. solange kein mann in sicht war, war auch mein kinderwunsch "vergraben", jetzt wäre er da. aber jetzt habe ich endlich dieses leben und die liebe, die ich mir so lange gewünscht habe, auf die ich solange gewartet habe und jetzt soll ich uns die hölle heiß machen (dieses glück aufs spiel setzen), weil ich nicht noch mehr / alles bekomme? für etwas, wofür es absolut keine garantie gibt, dass es jemals eintreten wird? das bringt doch nichts, man macht sich doch nur selber das leben schwer und vergisst dabei glücklich und zufrieden zu sein, mit dem was man hat.
jede lebenssituation/variante hat seine vor - und nachteile. und man kann jede geniessen oder jede verdammen und sich selbstbemitleiden, weil man nicht das bekommt, was man möchte. ich streite auch nicht ab, dass sich nicht irgendwann meine meinung ändert, ich bereue, dass ich nicht anders gehandelt habe, aber auch dann werde ich damit leben müssen und versuchen das beste daraus zu machen.
meine meinung dazu.

Gefällt mir
22. Februar 2007 um 12:43
In Antwort auf aurhle_12837624

So sehe ich das auch!!
Nimmst du die Pille setz sie ab. Also ich könnt das nicht. Ich habe auch einen Unfall und der ist jezt fast drei Jahre. Kinder sind sowas süßes und mein Mann und ich lieben sie über alles. Trotz das sie nicht geplant war.Wenn die Männer erst mal den kleinen Wurm in den Armen alten werden sie auch schwach.

LG

NEIN!!
Zitat: "Wenn die Männer erst mal den kleinen Wurm in den Armen alten werden sie auch schwach."
- kann sein, muss aber nicht, und dann ist sie alleinerzieherin und er zahlt 20 jahre für ein kind, dass er nie wollte???
wer soetwas dem anderen antut, kann nicht lieben, sondern ist nur egoistisch...
100%ig ist nichts, ein unfall kann immer passieren, aber unterjubeln ist wirklich das letzte. abgesehen davon, dass ich glaube, wenn er absolut kein kind mehr will, gelingt ihr das auch nicht. er wird sich zu helfen wissen, auch wenn sie die pille nicht mehr nimmt (noch dazu in dem alter, wo man davon ausgehen kann, dass er seine triebe unter kontrolle hat und weiß wie das mit den bienen und den blumen so läuft...)

Gefällt mir
22. Februar 2007 um 15:13
In Antwort auf halice_12245001

NEIN!!
Zitat: "Wenn die Männer erst mal den kleinen Wurm in den Armen alten werden sie auch schwach."
- kann sein, muss aber nicht, und dann ist sie alleinerzieherin und er zahlt 20 jahre für ein kind, dass er nie wollte???
wer soetwas dem anderen antut, kann nicht lieben, sondern ist nur egoistisch...
100%ig ist nichts, ein unfall kann immer passieren, aber unterjubeln ist wirklich das letzte. abgesehen davon, dass ich glaube, wenn er absolut kein kind mehr will, gelingt ihr das auch nicht. er wird sich zu helfen wissen, auch wenn sie die pille nicht mehr nimmt (noch dazu in dem alter, wo man davon ausgehen kann, dass er seine triebe unter kontrolle hat und weiß wie das mit den bienen und den blumen so läuft...)

Er liebt sie wohl eher nicht genug
Es ist nicht die feine englische Art, ich weiß. ich hab ja auch geschrieben, dass es nicht unbedingt ein guetr Rat ist. Ich habe nur geschrieben, was ich machen würde, wenn es darum ginge nie Mutter werden zu können. Und ich weiß nicht, was das mit mangelnder Liebe zum Partner zu tun hat! Man will doch nur, dass alles gut wird. Wie oft nimmt man in anderen Situationen nicht genug Rücksicht auf den Partner? Das passiert doch immer mal wieder! Ich glaube eher, ER liebt SIE vielleicht nicht genug, um nochmal eine so schöne Erfahrung mit IHR zu machen!

Gefällt mir
22. Februar 2007 um 18:44
In Antwort auf hajar_12126127

Er liebt sie wohl eher nicht genug
Es ist nicht die feine englische Art, ich weiß. ich hab ja auch geschrieben, dass es nicht unbedingt ein guetr Rat ist. Ich habe nur geschrieben, was ich machen würde, wenn es darum ginge nie Mutter werden zu können. Und ich weiß nicht, was das mit mangelnder Liebe zum Partner zu tun hat! Man will doch nur, dass alles gut wird. Wie oft nimmt man in anderen Situationen nicht genug Rücksicht auf den Partner? Das passiert doch immer mal wieder! Ich glaube eher, ER liebt SIE vielleicht nicht genug, um nochmal eine so schöne Erfahrung mit IHR zu machen!

Nein, tut mir leid, das sehe ich ganz anders
die verantwortung für ein kind zu übernehmen ist etwas ganz anderes, als - überspitzt formuliert - beim fernsehprogramm rücksicht zu nehmen. hier geht es darum, dass sich die lebensumstände grundlegend ändern würden mit einem kind und niemand hat das recht, dies vom partner zu verlangen, wenn er es nicht auch wünscht.
Abgesehen davon, dass Sie, wenn sie ihm eines anhängt, eben nicht auf IHN rücksicht nimmt.
sicher wünscht man sich immer für sich, dass man alles bekommt, aber in so einer entscheidenden frage müssen BEIDE der meinung sein, dass es gut ist. er ist aber nunmal leider nicht dieser meinung, für ihn wäre es eben nicht gut, darum geht es und dies gilt es zu akzeptieren. sie hat ja die wahl, dann muss sie sich eben trennen, wenn sie mit dieser entscheidung absolut nicht leben kann. ich weiß nicht, ob er sie hingehalten hat (was ich persönlich genauso schlimm finde wie ein kind anzuhängen und was durchaus auch einige männer machen), oder ob sie einfach zu lange zugewartet hat, in der hoffnung, dass er seine meinung ändert (was ja auch verständlich ist, aber wovon sie nicht hätte ausgehen dürfen). ich würde ihm nicht die liebe zu ihr absprechen, wenn er ihr immer fair und ehrlich seine einstellung zu diesem thema (das werden sie ja nicht erst jetzt nach 4? jahren zum ersten mal angesprochen haben) mitgeteilt hat. sie hat diese entscheidung all die jahre hingenommen. wenn er immer ehrlich war, ist er unter diesen voraussetzungen diese beziehung auf diese art und weise eingegangen und dann kann frau nicht erwarten oder davon ausgehen, dass er aus liebe zu ihr seine lebensumstände ändert oder seine wünsche an das verbleibende leben verwirft. er hat eben andere vorstellungen, wie sein restliches leben aussehen soll, das ist doch auch sein gutes recht.
wieso gehst du davon aus, dass es für ihn auch so eine schöne erfahrung ist, die er unbedingt noch einmal machen muss? er hat diese erfahrung ja schon gemacht, daher nehme ich an, er weiß warum er diese nicht mehr machen möchte. ich streite auch nicht ab, dass seine motive nicht egoistisch sind (ich kenne seine gründe nicht warum er keines mehr will: finanziell, fühlt sich zu alt, möchte sein leben jetzt genießen und nicht nächtelang kein auge zu machen,... deren gibt es viele) aber wie auch immer, fakt ist: sie ziehen in einer der wichtigsten und essentiellsten fragen einer partnerschaft nicht in eine richtung und da ist es meiner meinung nach keine lösung, den wunsch eines partners zu ignorieren und ihn vermeintlich zu seinem glück zwingen zu wollen.
Ich finde wir frauen reden da leicht, weil wir ja immer die wahl haben, das kind, so es nicht erwünscht ist, ohne dass der mann etwas dagegen tun kann, nicht zu bekommen.
Ich verstehe, dass es schwer ist, sich von diesem wunsch zu verabschieden, ich bin in der gleichen situation, aber sie muss wissen, was ihr wichtiger ist: eine beziehung mit diesem mann ohne kinder, oder noch die aussicht auf kinder (auf welche art und weise auch immer) aber eben nicht mit diesem mann.

Gefällt mir
24. Februar 2007 um 22:49

Ähm...
Ich würde in Ihrer Situation wohl auch so handeln, dass ich die Pille absetzen würde.
Ich würde allerdings nach der Geburt keine Vaterschaftsanerkennung machen wenn sie nicht verheiratet sind müsste er dann auch nicht für das Kind zahlen fallser es nicht akzeptiert
Ich finde das aber sehr unwahrscheinlich
Weil wenn er sein 2. Kind auf dem Arm hält wird er wohl nicht wiederstehn können

Gefällt mir
17. August 2011 um 11:34

Wie ging dein Geschichte weiter?
Liebe Tschini
ich befinde mich in der selben Situation, bald 41, mein Partner hat schon Kinder im Alter von 15, 17, 21, wir sind seit 5einhalb Jahren zusammen und er will nicht nochmals von vorne anfangen.
Ich werde immer bitterer und ertrage das Familienleben fast gar nicht mehr.
Wie bist du mit deiner Sehnsucht umgegangen?
LG Rahel44

Gefällt mir