Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mein Partner möchte das Baby nicht

Mein Partner möchte das Baby nicht

6. Juni 2018 um 18:25 Letzte Antwort: 8. Juni 2018 um 11:18



Hallo Ihr Lieben! Es gibt im Moment ein Thema das mir den Schlaf raubt.. kurz zur privaten Situation: Mein Partner und ich sind noch recht jung ( Beide unter 25 Jahre ) wir sind seit 3 Jahren in einer Beziehung und wohnen in einer gemeinsamen Wohnung, sind beide fest angestellt. 
Im April durfte ich meinen positiven Test in der Hand halten. Meine erster Gedanke war „Oh Gott wie schön!“ - auch wenn es völlig überraschend und ungeplant kam. Mein Freund dämpfte das Gefühl aber ganz schön. Er sprach eine Abtreibung an, was für mich nicht in frage kommt! Er möchte jetzt noch kein Kind, hat große Angst vor der Verantwortung und möchte die Zeit mit mir ohne Kind genießen. Er ist auch immer der Meinung das er kein guter Papa werden kann, weil er selbst noch so jung ist. Er fragt nichts bezüglich der Ss, belächelt meine Beschwerden und geht ungern mit zu FA Terminen... Einen Monat später hat er mir einen Heiratsantrag gemacht und die Hochzeit würde bald stattfinden. 
Ich bin total verzweifelt und unsicher in meinem tun.. natürlich sind wir noch sehr jung, aber ich freu mich persönlich sehr auf das Baby. Bedenken habe ich einfach bezüglich der Zukunft..wie wird er mit dem Kind umgehen? Wird es er ewig bereuen? Und wie wirkt sich die Hochzeit auf das ganze aus?  
Ich freue mich auf eure Kommentare!

Mehr lesen

8. Juni 2018 um 9:44

Wenn er so kein kind wollte hätte er konsequent verhüten müssen.hat er nicht.das kind kommt.
ich denke der hat eine riesen angst.aber wenn das baby erst mal da ist,wirst du mehr wissen.alles liebe euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juni 2018 um 11:18
In Antwort auf cocorinni



Hallo Ihr Lieben! Es gibt im Moment ein Thema das mir den Schlaf raubt.. kurz zur privaten Situation: Mein Partner und ich sind noch recht jung ( Beide unter 25 Jahre ) wir sind seit 3 Jahren in einer Beziehung und wohnen in einer gemeinsamen Wohnung, sind beide fest angestellt. 
Im April durfte ich meinen positiven Test in der Hand halten. Meine erster Gedanke war „Oh Gott wie schön!“ - auch wenn es völlig überraschend und ungeplant kam. Mein Freund dämpfte das Gefühl aber ganz schön. Er sprach eine Abtreibung an, was für mich nicht in frage kommt! Er möchte jetzt noch kein Kind, hat große Angst vor der Verantwortung und möchte die Zeit mit mir ohne Kind genießen. Er ist auch immer der Meinung das er kein guter Papa werden kann, weil er selbst noch so jung ist. Er fragt nichts bezüglich der Ss, belächelt meine Beschwerden und geht ungern mit zu FA Terminen... Einen Monat später hat er mir einen Heiratsantrag gemacht und die Hochzeit würde bald stattfinden. 
Ich bin total verzweifelt und unsicher in meinem tun.. natürlich sind wir noch sehr jung, aber ich freu mich persönlich sehr auf das Baby. Bedenken habe ich einfach bezüglich der Zukunft..wie wird er mit dem Kind umgehen? Wird es er ewig bereuen? Und wie wirkt sich die Hochzeit auf das ganze aus?  
Ich freue mich auf eure Kommentare!

Ich würde keinen heiraten wollen, der sich nicht für das gemeinsame Kind interssiert. Mir zeigt das, dass du dich nicht auf ihn verlassen kannst.

Er wollte das Kind nicht und das zeigt er dir auch weiterhin. Da wäre ich lieber alleinerziehend bevor ich auch noch einen Partner daheim hätte, der mir das Leben schwer macht.

Ich kann ihn natürlich auch verstehen. Es ist sehr schwer ein Kind zu bekommen obwohl man es selbst aber nicht will.

Er hätte dann aber auch selbst für seine Verhütung sorgen müssen, wenn er absolut kein Kind will... Fehler passieren bzw. versagen manchen Verhütungsmittel auch. Habt ihr den nicht vorher besprochen was passiert, falls ein Verhütungsfehler passiert? Mir war das Thema sehr wichtig. Wenn ich alleine verhüte, dann will ich auch für mich entscheiden was mit meinem Körper passiert.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook