Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mein mann will kein familienzimmer ET 14.2.

Mein mann will kein familienzimmer ET 14.2.

7. Februar 2012 um 12:20

ich wünsch mir, dass mein mann bei mir bleibt über nacht. Das wäre dann ein familienzimmer für 40 euro. Ich möchte keine bettnachbarin haben, fühl mich da so unwohl, ich mag kkh sowieso nicht. Aber hauptsächlich hätte ich ihn gerne bei mir und dem baby... Wer weiß wie es mir geht. Urlaub hat er auch in der zeit.

Er gibt mir nur den grund, dass die 40 euro unnötig wären. Toll, das regt mich echt auf. Für alles hat er geld, ist immer großzügig und sonst auch nicht sparsam.

Was meint ihr, welche gründe könnte es noch haben?
Wie könnte ich ihn überzeugen, wenigstens die erste nacht bei mir zu bleiben??
Was spricht gegen ein familienzimmer?

Mehr lesen

7. Februar 2012 um 12:28

Kann ich dir kaum sagen
Hallo inloovee,

kann gut verstehen das du dich nun ein wenig über das Verhalten deines Mannes ärgerst, aber er hat sicher seinen Grund warum er das nicht will. Sprich doch einfach nochmal in aller Ruhe mit ihm und erkläre ihm nochmal war dir das so wichtig ist.

Wenn ich dich richtig verstanden haben würdest du das Familienzimmer nur 1 Nacht nutzen. Aber du wirst doch sicher 3 Nächte minimum drin sein. Bleibst du dann die anderen Nächte alleine?

Welche Gründe er sonst haben könnte weiß ich nicht. Vielleicht mag auch er Kliniken nicht, vielleicht ist er einfach nur unsicher weil er nicht weiß was ihn erwartet und ist aufgeregt, wer weiß das schon außer ihm.

Ich gehe im Juni zum 3. Mal zur Entbindung und hatte nie ein Familienzimmer. Das 1. mal hatte ich eine wirklich nette Bettnachbarin, beim 2. mal war sie voll nervig und da war ich froh als ich Heim durfte aber dennoch würde ich jetzt nicht auf ein Familienzimmer erpicht sein. Gut, geht auch nicht, mein Mann muss bei den 2 Knirpsen daheim sein. Aber auch sonst würde ich das nicht tun, ich möchte die wenigen Tage im Krankenhaus sehr gerne alleine mit dem Baby genießen und etwas Ruhe tanken, denn zu Hause kann man ja dann immernoch die Zeit zusammen nutzen.

Aber wenn es dir wirklich so wichtig ist, dann rede nochmal mit ihm, vielleicht willigt er ja doch ein!

Ich wünsche Dir viel Glück. Und eine wunderschöne Geburt natürlich.

LG ninchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2012 um 12:53

Gegen kliniken hat er eigentlich nichts
der musste schon öfter in die klinik. Und nochmal ausführlicher mit ihm sprechen wird auch nicht gehen. Wenn ich da jetzt noch rumstochere wieso weshalb, dann gibts wieder nur stress und schlechte stimmung

Noch schöner wäre es, wenn er drei tage bleibt. Aber wenigstens die erste nacht nicht allein zu sein, hätte ich mir gewünscht. Ich werde da jetzt nicht drauf bestehen und irgendwas erzwingen. Aber dann lieg ich allein in der klinik und er liegt allein zuhause. Das bringt doch keinem was. Ich weiß, dass er nich gern ohne mich schläft.
Aber vielleicht hast du ja recht und ich sollte die zeit allein genießen?! Außerdem würde er eh erst spät gehen und früh morgens wieder kommen!

Ich stell mir das aber so schön vor. Wir zu dritt in dem zimmer, genießen unser babyglück, kümmern uns beide um die kleine...tja, kann ich wohl weiter träumen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2012 um 12:58

Kann ich verstehen
Nun, wenn er nicht will siehst du das schon richtig, erzwingen kannst du das nicht.

Aaaber ich bin mir sicher du schaffst das auch alleine im Zimmer ganz prima und dann sind da auch noch die Schwestern die dir bei Bedarf helfen können.

Ich sehe es nunmal so, ich bin natürlich mit meinem Mann auch liebend gerne zusammen. Aber so eine lange Schwangerschaft hinterlässt auch seine Spuren und wenn das Mäuschen endlich da ist, dann möchte ich die Zeit in aller Ruhe genießen. Versuche es doch auch so zu sehen. Du kannst dein Baby ganz alleine erstmal kennenlernen und dein Mann kann dich ja jeden Tag besuchen kommen, und wenn du dann nach Hause kommst dann habt ihr immernoch alle Zeit der Welt zu 3. zusammen.

Lass es einfach auf dich zukommen und du wirst sehen, es wird schön!

LG ninchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2012 um 13:06

Hm
bei uns ist es umgekehrt hab ET am 15.2., mein mann würd's gerne,trotz der 60 die wir eigtl.nicht erübrigen können,aber ihm ist es wichtiger bei mir/uns zu sein. ich hab ihm das aber ausgeredet,weil mir das wirklich zu teuer ist .da wollen die KKH echt dran verdienen!!
er hat nun auch vor bis abends zu bleiben und morgens wiederzukommen, wobei ich mir das ziemlich anstrengend vorstelle. als er im KKH lag,haben mir auch 3-4std gereicht und dann wollte ich nach hause. es ist halt anders als wenn man selber drin liegt..

ich hoffe ihr könnt euch noch vernünftig aussprechen, bevor es losgeht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2012 um 14:05

Du
kasst deinem mann sagen das ihr mit 40 ein schnäppchen macht.
wir haben für eine nacht 100 gelöhnt.als mein freund eine zweite nacht familienzimmer wollte hab ich gestreikt.200währe ja voll der hamma
ihr bekommt zur geburt sicher geld geschenkt.sonnst leg doch einfach 40 auf die seite, in einen umschlag in deine krankenhaustasche.und wenn es so weit ist und ihr ins krankenhaus geht und er erstmal das baby gesehen hat.dann kannst du ihm sagen das du für alles gesorgt hast kannst es ja schon vorher mit der hebamme besprechen.

ich wünsche euch alles gute
liselen mit tochter 15monate und 17ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2012 um 14:18

Geh nach der geburt
heim, dann habt ihr sogar euer eigenes bett....ist wirklcih zu empfehlen.
und meistens ist gar nicht so ein grosses kuschel trara nach der geburt......
ich lag im bett hab gepennt ,mein mann sass mit blutverschmierter hose (sass mitten in der pfütze ..) im stuhl und schlief.. hab ihn heeschickt und als er nach ein paar std. wiederkam hab ihc die papiere unterschrieben und bin dann heim.. lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2012 um 14:50

Klar,
kann man sich nicht drauf verlassen das man heeht.. aber man sollte es auch nicht von vornherein ausschliessen..

und das mit der notop + blutverlust kenn ich. habe meine tochter trotzdem ambulant entbunden (bin nach der op noch zweimal in ohnmacht gefallen und dann nochmal an tropf ) und bei meinem sohn hab ich mich am nächsten morgen (nachdme der blasenkatheter gezogen wurde (wieder op , blutverlust, 1 einheit blut bekommen) selbst entlassen..
mann sollte einfach wissen was mann möchte und dan ist es meistens (klar , nicht immer) auch durchführbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2012 um 16:12

Hallo
Vielleicht ist es deinem Mann einfach nur unangenehm, und schiebt es aufs Geld. Mein Freund möchte kein Familienzimmer, aber ich finde es auch völlig ok. Ich möchte mich auch erst mal selbst auf sie einstellen können.

Ich nehm wenn möglich ein Einzelzimmer, damit ich mich voll und ganz auf die Kleine konzentrieren kann, dann hab ich meine Ruhe. Der Vorteil beim Einzelzimmer ist dass er so lange bleiben kann wie er will und sich an keine Zeiten halten muss. Und wenn alles gut läuft dann möchte ich auch nicht allzu lange in der Klinik bleiben.

Mein Freund wird wohl auch die Tage während ich in der Klinik bin noch arbeiten und dann anschließend Urlaub haben wenn wir daheim sind. Find ich toll ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club