Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mein Mann will das ich abtreibe....

Mein Mann will das ich abtreibe....

16. Mai 2008 um 10:13

hab es jetzt endlich geschafft meinen Mann zu sagen das ich Schwanger bin,und ich bin ziemlich gechockt über seine reaktion,er war nich sehr böse im Ton oder so aber er hat unmissverständlich klar gemacht das er KEIN zweites Kind möchte.Hat gleich im Internet geschaut wo man abtreiben kann welche schritte nötig sind ect. ist schon sehr krass...ich wußte schon das er sich nicht sonderlich freuen wird bin ja selbst etwas geschockt...aber deswegen das kleine wegmachen lassen...ich kann mich zu dem schritt nicht entscheiden....eigentlich sollte ich heute bei der Beratungsstelle anrufen...aber für mich steht schon fest das ich das nicht machen kann....würdet ihr trozdem einmal zu der Beratungsstelle gehen??????....am liebsten wäre mir gewesen das es gar nicht mehr gehen würde und ich schon in der 12ssw wäre dann gäbe es auch keine Diskussion....schließlich sind wir ja selber schuld daran weil von allein wird man ja nicht schwanger.......

Mehr lesen

16. Mai 2008 um 10:21

Abtreibung auf keinen fall
also leg deine hand auf deinen herz und du spürst es schlägt. So und nicht anders ist es mit deinem Kind. Manche Frauen verlieren Kinder und sehnen sich so sehr nach Ihnen und Ihr macht Fehler und könnt nicht mal die Konquenzen tragen. Ich war schon mit einer Freundin bei einer Beratungsstelle und sie war dann gott sei dank doch anderer Meinung und sie hat jetzt ein schönes Mädchen. Also red noch mal mit deinem Mann in Ruhe darüber und Kopf hoch...lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2008 um 10:29

Hallo Louisbibo!
Natürlich solltest du zur Beratungsstelle gehen.
Sag dort, dass du dein Baby behalten möchtest, dein Mann aber dagegen ist.
Viele Männer tun sich schwer, die neue Situation zu begreifen, zumal sie die Babys im Bauch nicht sehen können.
Gründe für eine Abtreibung sind seelische und körperliche Probleme der Mutter oder Behinderungen beim Kind.
Wenn du es abtreiben lässt, weil er es nicht will oder weil das Geld nicht reicht, würdest du nie wieder glücklich sein können und dir immer Vorwürfe machen.
Der Staat untersützt junge Familien wirklich gut (auch wenns manchmal ein bisschen knapp ist), aber wo ein Kind groß wird, hat durchaus ein zweites auch noch Platz.
Frag bei der Beratungsstelle einfach mal nach, wie es jetzt weitergehen könnte.
Und bedenke: Einen lieben, fürsorglichen Mann findest du auch mit Kindern wieder, wenn deiner sich von euch abwenden sollte, aber ein totes Kind kann dir keiner wiedergeben.

Viele liebe Grüße
und alles Gute
Diane

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2008 um 10:32

Wegmachen ja...
...aber nicht das Kind sondern deinen Mann... Wie ist der denn drauf? Schliesslich seid ihr doch zusammen und habt bereits schon ein Kind. Und wenn er dich liebt, dann sollte doch wohl ein zweites Kind nicht zur Diskussion stehen?! Also an deiner Stelle wäre ich echt Sauer und würde mir schon Gedanken machen, ob er nicht vielleicht sich trennen will oder ne andere hat. Nicht böse sein...aber ich bin da schon Misstrauisch. Meistens sind es doch die Männer (wenn man mit ihnen zusammen ist und sogar schon ein Kind hat) die sich am meisten über eine SS freuen. Und zwei Kinder sind ja wohl nicht die Welt... Sag ihm doch, nach dem zweiten kann er sich sterilisieren lassen, wenn er das ablehnt weisst du ja bescheid... Lass dich da blos nicht beeinflussen, sondern mach das was du willst.
Man, bin gerade voll sauer obwohl ich nichts damit zu tun habe...

LG Emma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2008 um 10:54

Beratungsstelle...???
Dachte, das wär sowas wie Caritas oder ProFamilia, die einem auch weiterhelfen, wenn man das Kind will und finanzielle oder familiäre Probleme hat.

Ist es das nicht?
(Ich war noch nie, deshalb bin ich ein bisschen unwissend...)

Liebe Grüße
Diane

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2008 um 11:20

Nochmal...
versuchen mit deinem mann zu reden, und nochmal genau hinterfragen was seine ängste sind bei dem 2. kind und ob er weiß was er von dir verlangt, schließlich entnehmen sie dir was aus deinem körper nicht ihm und ob er sich im klaren über die eventuellen konsequenzen ist,denn, wenn du dich entscheiden solltest doch abzubrechen, brauchst du jemand der hinter dir steht und dir hilft damit zurecht zu kommen. aber mach ihm auch klar, dass du genauso "überrascht" warst und das du ihn liebst und versuchst zu verstehen, dass aber auch von ihm verlangst! die beratungsstelle würde ich auch in jedem fall aufsuchen und denen auch die situation schildern. die können euch sicher auch weiterhelfen.
lg silvia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2008 um 11:27

Das
es solche egoistischen männers noch gibt und das dazu, wenn die verheiratet sind. mal ehrlich, mir fehlen da auch die worte. kinder machen ohne zu verhüten konnt er schon, aber die konsequenz tragen - i versteh ihn nicht. sorry. und das er dich zu ner abtreibung drängen will, no go. sage mal ist er denn herr über dich?! eigentlich sollte man ihn abschiessen, da hat emma12122 schon recht.
ich würde ehrlich auch misstrauisch werden (kommt aber durch meine früheren beziehungen). und wenn er wirklich kein kind mehr wollte, warum läßt er sich nicht "cutten"?
auf jedenfall kann ich dir auch nur empfehlen dir bei einer beratungsstelle einen termin zu besorgen. nicht wegen einer abtreibung, sondern weil du dir wirklich jegliche unterstützung (auch mentale) dort holen kannst. die beraterinnen dort sind meist dipl.-psychologinnen und gehen voll auf dich ein. ich war bei meinem termin echt überrascht wie lieb und herzlich die dort sind. und vor allem machen sie dir mut und suchen gemeinsam mit dir nach einer optimalen lösung für dich. trau dich!

ic drück dir beide daumen und bitte lass dich nicht zu eienr abtreibung überreden. du schaffst das.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2008 um 11:47

Zeig doch mal deinem Mann
diese Seite:

www.pro-leben.de und dann geh auf Bilder und Videos. Da siehst du die Überreste einer Abtreibung. Die Videos sind erst ab 22 Uhr zu sehen, weil das so grausam ist.

Du musst es für dich entscheiden ob du abtreibst oder nicht. Du musst seelisch und psychisch damit klarkommen. Was hilft deinem ersten Kind es, wenn die Mutter nach einer Abtreibung total durchdreht, weil sie die Abtreibung nicht verkraftet hat. Ich bin wahrscheinlich - zumindest laut Test auch wieder schwanger. Mein Kleiner ist grad mal 6 Monate alt. Ich hatte auch mal kurz den Gedanken zur Abtreibung bis ich die Videos gesehen habe. Habe auch mit meinem Freund darüber gesprochen und er meinte es würde ihm und unserem Sohn nicht helfen wenn ich psychisch am Ende bin nur weil ich gegen meinen Willen abgetrieben habe. Sollte die Schwangerschaft nun gut verlaufen, werd ich mich sterilisieren lassen. Denk in Ruhe darüber nach und entscheide was für DICH am besten ist. Wo ein Kind groß wird wird auch ein zweites groß.

Lg Sabine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2008 um 11:53

Ach noch was
wenn du auf die Seite gehst - musst du dann auf die Bilder (Zellklumpen oder Mensch) gehen und dann links oben Bilder und Videos anklicken.

Lg Sabine

Lass den Kopf nicht hängen - du schafft das schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2008 um 12:00

Danke...
...für euere Antworten ich werde heute Abend nochmal richtig mit ihm reden und ihm meine entscheidung sagen das ich das unmöglich kann....hab mir grade bilder angeguckt von nem totem Fötus in der 10ssw der abgesaugt wurde einfach schrecklich mir ist ganz schlecht.....die werde ich ihm wohl auch zeigen vielleicht versteht er mich dann mehr....danke euch...und ich melde mich wieder...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2008 um 13:20

Mach das nicht
ich hab eins weg gemacht nach dem es einen gendefekt hatte und mein freund das kind so nicht wollt. ein halbes jahr danach wars mit ihm auch aus. hab es ihm nie verziehen und 4 jahre gebraucht damit fertig zu werden und bin immer noch traurig. deine kinder sollten dir mehr bedeuten als dein mann, tut mir leid

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2008 um 13:33

Hi
du sagst doch das du das kind haben möchtest.
auch wenn es dein mann ist, aber es ist dein leben und dein körper über den du frei entscheiden kannst!!!
an deiner stelle würde ich nicht zur beratung gehen um über eine abtreibung nachzudenken, such dir vielleicht lieber hilfe das eure beziehung vielleicht noch zu retten ist.
seine frau zur abtreibung praktisch zwingen, wo sind wir denn?
ich wünsch dir alles liebe.
lg jenny
12+5 ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2008 um 14:49

Sag mal...
... ist Deinem Mann klar, dass Du das Kind behalten möchtest? Vielleicht hat er in seinem Schock auch nur rausgehört, dass Du auch geschockt bist, und denkt vielleicht noch, er tut Dir mit seiner Initiative einen Gefallen?
Auf jeden Fall solltest Du Dich in Ruhe mit ihm hinsetzen und ihm erklären, warum Du nicht abtreiben kannst/willst und gucken, ob ihr für seine Motive einen Lösung findet.

Ich war mit dem Erzeuger meines Kleinen in einer ähnlichen Situation, wenn auch (zum Glück) nicht verheiratet. Bei uns war es allerdings so, dass ich 3 Fehlgeburten (von Wunschkindern) in 6 Monaten hatte, wir dann eigentlich erstmal Pause machen wollten - und dann war ich ungewollt schwanger. War auch schockiert, aber seine Reaktion war der Hammer - von wegen ich hätte ihn reingelegt (stimmt nicht, und das weiss er ganz genau - eher er mich, er wollte das Kondom 'später'überziehen, und dann... den Rest könnt Ihr Euch denken). Dann kam 'machs halt weg' und auf meine Erklärung, das könnte ich nicht, in meinen Augen wäre das Mord, kam allen Ernstes das Argument, seine Tusse vor mir hätte auch 4 von ihm abgetrieben, was denn schon dabei sei (wusste ich bis dato nicht). Naja, bleibt noch zu sagen, dass er keineswegs wegen der Vorgeschichte Angst um mich oder vor der psychischen Belastung durch eine evtl. 4. Fehlgeburt hatte, sondern sich schlicht ein Kind 'zur Zeit' mit mir nicht vorstellen konnte. Also er oder das Kind.
Da hatte ich alle Informationen, die ich für eine Entscheidung brauchte - gegen IHN, für das Kind.
Hatte dann leider, leider einen Blasensprung in der 21. SSW und bin todtraurig. Aber die Entscheidung habe ich nicht bereut, ich hätte es mir nie verziehen.

Ich kann nur sagen - klärt die Motive, und wenn er sagt, das Kind oder Er, weisst Du Bescheid. Entscheide Dich nie entgegen Deinem Gefühl gegen ein Kind!!!

Was auch immer Du tust, ich wünsche Dir von Herzen alles Gute!
Tigger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2008 um 15:10
In Antwort auf korina_12464942

Danke...
...für euere Antworten ich werde heute Abend nochmal richtig mit ihm reden und ihm meine entscheidung sagen das ich das unmöglich kann....hab mir grade bilder angeguckt von nem totem Fötus in der 10ssw der abgesaugt wurde einfach schrecklich mir ist ganz schlecht.....die werde ich ihm wohl auch zeigen vielleicht versteht er mich dann mehr....danke euch...und ich melde mich wieder...


Aufeinmal "lorelai1981"

hmm..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2008 um 15:17
In Antwort auf carlie_12074593


Aufeinmal "lorelai1981"

hmm..

Hab mich auch gewundert
tut aber im Grunde nix zur Sache.

Vielleicht hat sie Angst gehabt, ihr Mann könne dahinter kommen und sich deshalb erstmal nen anderen Nick zugelegt, als sie sich ihrer Sache sicher war aber den normalen genutzt.
Wer weiß...
Aber wir wollen keinem ungerechtfertigter Weise was unterstellen

Liebe Grüße
Diane

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2008 um 15:46
In Antwort auf rei_12855373

Hab mich auch gewundert
tut aber im Grunde nix zur Sache.

Vielleicht hat sie Angst gehabt, ihr Mann könne dahinter kommen und sich deshalb erstmal nen anderen Nick zugelegt, als sie sich ihrer Sache sicher war aber den normalen genutzt.
Wer weiß...
Aber wir wollen keinem ungerechtfertigter Weise was unterstellen

Liebe Grüße
Diane

Hm
also ich finds komisch, das sie mit dem einen Nick schreibt sie wüsste ja auch das ihr Mann sich nicht freuen würde und unter dem anderen das sie es ein Jahr versucht hat schwanger zu werden ... öhm

Also finds immer doof wenn man hier angeschmiert wird, was soll man denen raten, wenn man nicht weiss was Sache ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2008 um 15:51
In Antwort auf carlie_12074593

Hm
also ich finds komisch, das sie mit dem einen Nick schreibt sie wüsste ja auch das ihr Mann sich nicht freuen würde und unter dem anderen das sie es ein Jahr versucht hat schwanger zu werden ... öhm

Also finds immer doof wenn man hier angeschmiert wird, was soll man denen raten, wenn man nicht weiss was Sache ist

Lol
stimmt

also, wenn man das übereinander legt, kann man verstehen, dass der mann sauer ist, grins

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2008 um 16:09
In Antwort auf carlie_12074593

Hm
also ich finds komisch, das sie mit dem einen Nick schreibt sie wüsste ja auch das ihr Mann sich nicht freuen würde und unter dem anderen das sie es ein Jahr versucht hat schwanger zu werden ... öhm

Also finds immer doof wenn man hier angeschmiert wird, was soll man denen raten, wenn man nicht weiss was Sache ist

Im Grunde ists einfach...
in diesem Thread geh ich einfach nur auf diesen Hauptbeitrag ein - nicht mehr und nicht weniger.


Es ist doch egal, wie real, ehrlich oder falsch und gefakt ein Beitrag ist. Auch, wenn man angeschmiert wird, nimmt man doch im Grunde keinen persönlichen Schaden.
Deshalb antworte ich auf die meisten Beiträge so, als wenn er ehrlich gemeint ist. (Vorausgesetzt ich glaube, überhaupt was dazu sagen zu können und zu müssen.)
Und ich antworte am liebsten so, dass ich die Person am anderen Rechner nicht verletze. Obwohl mir natürlich auch schon Ausrutscher passiert sind (bin leider auch nur ein Mensch )

Viele liebe Grüße
Diane

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2008 um 20:53

Schwierig
hi du,
also ich bin auch kein absoluter gegner. ich habe auch schon darüber nachgedacht. erst jetzt sogar! weil ich ned weiß wie wir finanziell noch ein kind behalten können. als ich mit meinem arzt darüber sprach meinte der ganz klar: "denken sie darüber nach, aber gehen tut es immer. wenn sie sich immer ein 2 kind gewünscht haben und jetzt abtreiben, werden sie NIE damit klar kommen und sich ewig vorwürfe machen"
und ausserdem würde ich sagen, das machst ned du alleine, immerhin will doch dein mann das du abtreibst, also soll er doch mal bitte schön mit und sich das mal anhören!
ich drücke dir ganz fest die daumen das du stark genug für deine letztendliche entscheidung bist - wie auch immer sie aussieht!!

drück-dich-mal-ganz-fest

grüßle
denise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram