Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Mein Mann ist unmöglich

Mein Mann ist unmöglich

19. September 2009 um 18:54 Letzte Antwort: 20. September 2009 um 9:50

Hallo Mädels,

solangsam weiß ich echt nicht mehr mit wem ich darüber reden soll deswegen komm ich zu euch mit meinen Problemen.Ich habe vor circa einem monat geheiratet , und seit dem ist alles nur noch müll in der beziehung. ich stell so langsam wirklich alles in frage , ob das wirklich der mann ist mit dem ich mein restliches leben verbringen möchte.Traurig aber wahr

Er hat mich vor circa nem halben jahr mit seiner ex freundin betrogen mit der er auch einen sohn hat der aber schon größer ist.ich war so dumm und habe es ihm verziehen. vor kurzen hat sich seine exfreundin wieder mal in unser leben gedrängt und ich verlangte von ihm ihr zu sagen das ER das nicht möchte. das wollte er an anfang überhaupt nicht machen und es gab nur noch streit , schließlich (aus angst ich würde vielleicht gehen) hat er es nun doch gemacht aber wie halt wieder auf gaaannnzzzz sanfte weiße. ist es zuviel verlangt das er einmal hinter mir steht??

Mit seinen eltern habe ich leider auch immer wieder probleme, das ich ja eigentlich selbst scheiße finde aber es ist eben so und ich kann ja auch nix dafür. immer wenn wir zu besuch sind und mein mann irgendetwas dort macht, und ich alleine mit seiner mutter und der schwägerin da sitze, wird mir immer nur der rücken zu gedreht und mich total ignoriert. klar das ich mir dabei immer blöder vorkomme, aber er sieht das alles gaaannnnzzzz anders- ich würde es mir nur einbilden ( obwohl er nicht mal dabei war!!!!) und für was er mich überhaupt geheiratet hat !!!!!!! wie soll ich bitte das verstehen , vorallem der letzte satz?????

ich versuch wirklich immer alles recht zu machen, aber ich bin nur die dumme. die dumme die an allem rummeckert. die dumme die sich alles einbildet. ich bin einfach immer die schuldige. zu reden hab ich langsam auch gaarrr kein nerv mehr weil er nur alles abstreitet und ich das bald psychisch nicht mehr schaffe!!!!

Sorry fürs ausheulen aber ich weiß nciht wenn ich sonst volllabbern soll

Mehr lesen

19. September 2009 um 19:11

..
hat den keiner einen rat an mich

Gefällt mir
19. September 2009 um 19:40


Sehr schwer da einen Rat zu geben.
kann Dir virtuell Trost schicken, mein Mitfühlen, es muss wirklich hart sein.
Ich kenne Krisen in meiner Ehe, das zieht einem die Füsse unter dem Boden weg.
Aber wie wieder 'alles gut wird' kann nur jeder für sich heraus finden.
Mal hilft es auf den Tisch zu klopfen, mal eher sich zurückzuziehen.
Wichtig ist in jedem Fall, dass Du Dir für Dich klar bist, was Du willst, was Du brauchst.
Du solltest vielleicht echt mal Abstand nehmen und vor allem DIr was Gutes tun, etwas für Dich tun und Dein Selbstbewußtsein.
Nicht versuchen alles recht zu machen, man kann es nie recht machen. Mach es Dir recht!
Das ist eigentlich so das einzige, was ich dazu sagen kann.

Wünsche Dir ganz arg alles Liebe!!


LG Truething mit Littlething inside 30.SSW

Gefällt mir
19. September 2009 um 19:47

Hallo sweet...
hmm.....das liest sich ja nicht sehr toll

Deine Aussage "ich stell langsam in Frage ob das der Mann ist...." ist das ernst gemeint, oder vielleicht doch eine kleine Überreaktion???!!!
Probleme mit der Ex sind ganz fies und für mich hört sich das fast so an, als ob er noch nicht so recht abgeschlossen hat mit ihr!
was ist denn dein Gefühl?
Du sagt seit der Hochzeit....wie war es denn vorher??

Das mit den Schwiegereltern...hmmm....vers uch einfach das nächste mal so richtig auf sie zu zugehen und rede sie in Grund und Boden aber so, dass sie dir schlecht ausweichen können.
Versuch es einfach! Vielleicht halten sie sich einfach nur zurück weil sie nicht so recht wissen was sie sagen sollen!

Du bist vermutlich schwanger??!!! Wie weit bist du denn??

LG

Gefällt mir
19. September 2009 um 19:49

Hallo
bist Du denn schwanger ???

LG

Gefällt mir
20. September 2009 um 9:04

..
sorry das ich gestern nix mehr geschrieben habe , aber mich hat das alles so fertig gemacht das ich früh ins bett gegangen bin.ja ich bin in der 23. woche schwanger.

genau so ist es richtig- es zieht einen den boden unter den füßen weg- nur interessiert ihn das gleich null.seit der hoch zeit und der schwangerschaft ( die er gar nicht wollte) ist alles nur noch mist. das ist keine beziehung/ehe mehr sondern nur so ein nebeneinander leben.freuen aufs baby tut er sich gar nicht, leider. jedes mal wenn ich was kaufe kommt- muss den das sein?ich weiß einfach nicht was ich machen soll.

Gefällt mir
20. September 2009 um 9:16
In Antwort auf aniks_11963422

..
sorry das ich gestern nix mehr geschrieben habe , aber mich hat das alles so fertig gemacht das ich früh ins bett gegangen bin.ja ich bin in der 23. woche schwanger.

genau so ist es richtig- es zieht einen den boden unter den füßen weg- nur interessiert ihn das gleich null.seit der hoch zeit und der schwangerschaft ( die er gar nicht wollte) ist alles nur noch mist. das ist keine beziehung/ehe mehr sondern nur so ein nebeneinander leben.freuen aufs baby tut er sich gar nicht, leider. jedes mal wenn ich was kaufe kommt- muss den das sein?ich weiß einfach nicht was ich machen soll.


Du brauchst, wie es sich anhört dringend Unterstützung.
Hast schonmal überlegt, Dich an eine Beratungsstelle zu wenden?
Es liest sich so, als hättest Du niemanden, an den Du Dich wenden kannst...oder?! Mama, Freundin, Tante, Kollegin?

Du solltest in meinen Augen mal mit jemandem direkt reden können.
Oft hilft es in einer neutralen Umgebung mit neutralen/fremden Personen, da kann Dir vielleicht die eine oder andere Idee kommen, was Du jetzt machen kannst, bzw. willst.
Du brauchst echt Unterstützung finde ich.
Und Profamilia oder die Caritas haben extra Leute für sowas, sie bieten Beratung bei Beziehungsproblemen ausdrücklich als Angebot an.
Entsprechende Stellen und Telefonnummern findest im Internet oder sogar im örtlichen Telefonbuch!!

Alles Gute!

Gefällt mir
20. September 2009 um 9:35
In Antwort auf yoko_12858663


Du brauchst, wie es sich anhört dringend Unterstützung.
Hast schonmal überlegt, Dich an eine Beratungsstelle zu wenden?
Es liest sich so, als hättest Du niemanden, an den Du Dich wenden kannst...oder?! Mama, Freundin, Tante, Kollegin?

Du solltest in meinen Augen mal mit jemandem direkt reden können.
Oft hilft es in einer neutralen Umgebung mit neutralen/fremden Personen, da kann Dir vielleicht die eine oder andere Idee kommen, was Du jetzt machen kannst, bzw. willst.
Du brauchst echt Unterstützung finde ich.
Und Profamilia oder die Caritas haben extra Leute für sowas, sie bieten Beratung bei Beziehungsproblemen ausdrücklich als Angebot an.
Entsprechende Stellen und Telefonnummern findest im Internet oder sogar im örtlichen Telefonbuch!!

Alles Gute!

...
ich kann mit meiner mama eigentlich über alles reden, doch von ihr höre ich halt immer nur (als der letzte zoff war) abwarten du kannst jetzt nicht gehen , du musst an dein kind denken. was ja eigentlich auch stimmt. aber so langsam häufen sich die probleme und reden kann man ja mit ihm sowieso nie- ich habe es wirklich schhon oft versucht aber da werd ich von ihm nur angebrülllt und dann ist alles was ich sage eh nur noch scheiße. warum habe ich das nie vorher bemerkt, oder wie kann man sich in so kurzer zeit nur sooo verändern??? er nimmt keine rücksicht auf die schwangerschaft - denkt das ist alles ein kinderspiel für mich. so langsam bereue ich echt alles was ich getan habe , vorallem mich mit 20 jahren so zu binden, wobei ich mich wirklich wahnsinnig auf mein baby freue. aber er anscheinend nicht. ich habe mittlerwele wirklich ernsthafte trennungsgedanken, weil ich mich frage wie das so weiter gehen soll. auf der anderen seite habe ich kein geld dafür und das dauert ja auch alles so ewig lange. ich wüsste nich t mal was mir zustehen würde. vielleicht ist es wirklich besser mich an solche beratungsstellen mal zu wenden.

Gefällt mir
20. September 2009 um 9:50
In Antwort auf aniks_11963422

...
ich kann mit meiner mama eigentlich über alles reden, doch von ihr höre ich halt immer nur (als der letzte zoff war) abwarten du kannst jetzt nicht gehen , du musst an dein kind denken. was ja eigentlich auch stimmt. aber so langsam häufen sich die probleme und reden kann man ja mit ihm sowieso nie- ich habe es wirklich schhon oft versucht aber da werd ich von ihm nur angebrülllt und dann ist alles was ich sage eh nur noch scheiße. warum habe ich das nie vorher bemerkt, oder wie kann man sich in so kurzer zeit nur sooo verändern??? er nimmt keine rücksicht auf die schwangerschaft - denkt das ist alles ein kinderspiel für mich. so langsam bereue ich echt alles was ich getan habe , vorallem mich mit 20 jahren so zu binden, wobei ich mich wirklich wahnsinnig auf mein baby freue. aber er anscheinend nicht. ich habe mittlerwele wirklich ernsthafte trennungsgedanken, weil ich mich frage wie das so weiter gehen soll. auf der anderen seite habe ich kein geld dafür und das dauert ja auch alles so ewig lange. ich wüsste nich t mal was mir zustehen würde. vielleicht ist es wirklich besser mich an solche beratungsstellen mal zu wenden.


Ja, ich verstehe beides, sowohl die Argumente Deiner Mutter, als auch Deine ernsthaften Trennungsgedanken.
Gerade in den Fragen, was Dir finanziell zustünde und welche sonstigen Unterstützungen Du bekommen kannst, wenn Du alleinerziehend wärest können solche Stellen kompetente, sachliche Antworten geben.

Dein Mann kann auch einfach überfordert sein im Moment, Du musst Dich deshalb aber nicht anschreien lassen. Das tut eben auch Deinem Baby nicht gut.
Schau mal nach Dir und Deinem Baby erstmal, mach Dir einen guten Sonntag, nimm ein schönes Bad, mach bißchen Wellness, mit Kerzen, lies was, mach Dir einen leckeren Tee oder so.

Und morgen schaust wirklich mal nach einer solchen Beratungsstelle.
Du schaffst das schon!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers