Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Mein KS Geburtsbericht *etwas länger*

Mein KS Geburtsbericht *etwas länger*

22. Dezember 2011 um 12:42 Letzte Antwort: 22. Dezember 2011 um 22:41

So, hier mal mein Geburtsbericht. Damit manche auch mal sehen, dass ein KS nicht immer schlimm ist


Morgens um halb sieben mussten wir im Klinikum sein, dann wurde ein CTG geschrieben, Katheter und Infusion gelegt. Dann ging es um 7.30 Uhr runter in die OP Vorbereitung.
Dort wurde mir dann ein ekliges Getränk gereicht, das sollte gegen Sodbrennen sein. EKG wurde angelegt, Blutdruckmanschette angelegt zur Überwachung.
Dann ging es in den OP.
Dort wurde mir die Spinalanästhesie gelegt (also nur das Bauch, Beine, Rücken betäubt sind, ich aber alles mitbekomme)

Ich wurde dann hingelegt und gelagert, jeder zupfte an einem rum
Als nächstes wurde das große OP Tuch vor meinem Gesicht gespannt, damit ich auch nichts sehen kann.

Als soweit alles fertig war, haben sie dann meinen Mann in den OP gerufen. Und dann ging es auch schon los.

Zuerst haben sie mich desinfiziert (man bekommt ja die Bewegungen oder wenn dich einer anfasst mit, nur halt alles abgeschwächt und ohne Schmerzen), der Schnitt wurde gesetzt und kurze Zeit später war er da
Er hat gleich geschrien, ihm hat das natürlich nicht gepasst aus seiner kuscheligen Umgebung gerissen zu werden.

Sie haben ihn mir kurz gezeigt und dann im Nebenraum mitgenommen um zu checken ob alles ok ist. Es war alles bestens. Keinerlei Anpassungsschwierigkeiten, wie ja so gerne behauptet wird.
Sie haben ihn mir nach ca. 10 Min. wiedergebracht und ich konnte mit ihm kuscheln. In der Zeit wurde ich zugenäht.
Mein Mann und der Kleine sind dann schon hoch in den Kreißsaal und ich wurde zugemacht. Ich konnte aber doch zugucken, wie sie mich wieder verschlossen haben, denn neben mir stand ein ausgeschalteter Monitor, der von der OP Lampe reflektiert wurde und ich somit meinen offenen Bauch sehen konnte.
Da ich ja eh nichts zu tun hatte außer mit meiner Schwester, die assistiert hatte, zu reden und rumliegen, hab ich das dann beobachtet. Sehr interessant wie man von innen aussieht

Nachdem ich dann fertig war, wurde ich in den Überwachungsraum geschoben. Dort musste ich ca. eine Std. bleiben damit man sehen konnte ob mein Kreislauf alles gut verkraftet.
Dann kam ich ebenfalls hoch in den Kreißsaal, wo mein Mann und der Kleine schon auf mich warteten. Ich bekam ihn nackt auf meine Brust gelegt und dann haben wir noch 2 std. gekuschelt und ab und an kam eine Hebamme rein um nach uns zu sehen.
Wir haben dann ein Zimmer zugeteilt bekommen.
Mein Frauenarzt, der ja auch mein ehemaliger Chef ist, der hat mich ja operiert weil er auch MI OP Tage im KH hat. Er hat angeordnet, dass ich ein Doppelzimmer für mich alleine bekomme. So hatten wir unsere Ruhe.

Joar, das war im großen und ganzen der KS
Ich hatte 2 Tage noch mit Nachwehen zu kämpfen, das war der unagenehme Teil.
Aber am 3. Tag brauchte ich dann aber keine Schmerzmittel mehr, es war alles auszuhalten.
Ich empfand den Ks als überhaupt nicht schlimm und diese Horrorgeschichten, dass es einem danach sooo schlecht geht, hat auf mich nicht zugetroffen.
Heute, 8 Tage nach KS schmeiß ich ohne Probleme meinen Haushalt, versorge mein Baby und gehe einkaufen wie eine Frau, die normal entbunden hat.

Hier seine Daten:
Nico
14.12.2011
3360 Gramm
51 cm
KU 35 cm

LG
Dodi + Nico 8 Tage alt

Mehr lesen

22. Dezember 2011 um 13:21


Wow das ist echt ein schöner Bericht und nimmt mir die Angst falls es wirklich ein Ks wird. Musste sogar lächeln wie du so dein Bauch von innen betrachtet hast.
Wünsch euch alles gute und eine schöne gemeinsame Zukunft.

Gefällt mir
22. Dezember 2011 um 13:27

Wie schönnnnn
hast mir mut gemacht

ich will nämlich auch ein ks

freut mich das es es gut geht
wünsche euch auch alles gute viel spass mit nico

Gefällt mir
22. Dezember 2011 um 17:04

Oh wie schön
Noch ein Nico herzlichen glückwunsch und eine schöne kennenlernzeit

Lg svenja ubd baby nico ( heute schon 7 wochen alt )

Gefällt mir
22. Dezember 2011 um 18:19


top, mein ks im märz verlief auch top& ich hatte null probleme danach

eine schöne kennenlernzeit euch

mina mit tim

Gefällt mir
22. Dezember 2011 um 22:17


Vielen Dank für die Glückwünsche ihr Lieben

Gefällt mir
22. Dezember 2011 um 22:41

Aus med. Gründen
Habe vor 2 Jahren mir das Becken gebrochen bei einem Unfall und schon vor der SS Probleme damit gehabt.
In der SS waren es auch heftige Schmerzen und mein FA sagte zu mir, das ein KS empfehlenswert sei da sonst der Schmerz zu groß wird.

Des Weiteren ist mein Becken sehr schmal

Ich hätte es normal versuchen können mit Option auf Not KS. Das wollte ich aber nicht.
Also hatte ich mich gleich für einen KS entschieden.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers