Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mein Knopf will sich einfach nicht drehen

Mein Knopf will sich einfach nicht drehen

27. Mai 2013 um 17:07

Halli Hallo zusammen..

Seit meinem letzten Eintrag (mit meinen Fehlgeburten) ist es nun schon ne ganze weile her und ich bin mittlerweile in der 34+2ssw Wir sind so überglücklich das alles klappt und es unserm Zwerg gut geht
Langsam aber sicher geht es ja doch bald dem ende zu und ich mach mir viel Gedanken über die Geburt! Alles ist super, er strampelt viel, drückt mir Beulen in den Bauch und (wie ich es so schön nenne) spielt er mir fleißig bei der Blase an meinen Kabeln herum, zumindest fühlt es sich so an

Ich wünsche mir nach all dem was ich schon durch gemacht hab, nix sehnlicher als eine normale Geburt.. Leider sieht das mein Sohnemann wohl bischen anders. Er liegt bis jetzt immer noch mit Köpfchen nach oben und macht nicht den anschein das er sich drehen will. Viele sagen zu mir das wenn er sich JETZT in den nächsten paar Tagen nicht dreht dann muss ich mich auf ein Kaiserschnitt einstellen. Ist das wirklich so unwahrscheinlich das er sich jetzt nicht mehr dreht? Hab am Mittwoch wieder n Termin beim FA und er möchte da nochmal n Ultraschall machen wie er nun liegt.
Am Samstag bekam ich den Tipp wir sollten doch mal ne Taschenlampe unten an den Bauch halten. Da es hieß zu mir hieß das man es merkt wenn er sich dreht und es "schmerzhaft" sei, hab ich irgendwie drauf gewartet das was passiert aber ausser gegen das Licht treten war nix

Meine Frage also, sollte ich mich auf nen Kaiserschitt einstellen oder kann ich noch Hoffnung haben das sich mein Zwerg noch dreht?

Danke schonmal für eure Antworten

LG Kaddi

Mehr lesen

27. Mai 2013 um 17:45

Theoretisch
Können sich die kleinen auch noch unter der Geburt drehen, allerdings wird generell gesagt das es ab der 36.-37. Woche halt immer unwahrscheinlicher wird. Kann da gerade ein Lied von singen. Ich bin selber 34 5 und meine kurze entwickelt sich auch zur Zicke.Hab jetzt auch die unterschiedlichsten Tips bekommen. Mit Taschenlampe locken, ne klangkugel in die Hosentasche oder auch ne Spieluhr unten an den Bauch legen. Eine weitere Variante wäre halt noch das Moxen. Da wird mit einer Beifußzigarre ein Akupunkturpunkt an deinen kleinen Zehen erwärmt. Soll die kleinen animieren sich zu bewegen. Ich muß sagen... Ich mach alles... wahrscheinlich ist die kurze nachher völligst überdreht von soviel getue rundherum.
Ich würde vllt drüber nachdenken ob eine Steißlagen geburt in Frage käme und mich da vllt beraten lassen. Ich habe mich bereits in meiner Klinik angemeldet und bereits einen Termin für ein Gespräch zur Geburtsplanung bekommen. Da würden die Varianten Kaiserschnitt, Steißlagengeburt und auch eine äußere Wendung nochmal genauer besprochen... Ich hab mich da nämlich auch noch nicht schlußendlich entschieden wie ich im Fall der Fälle vorgehen werde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 19:58

Mir geht es genauso
Bin heute 34+1 und meine Kleine denkt gar nicht daran, sich nach unten zu drehen! :/ Nichts hilft bisher, keine Taschenlampe, keine indische Brücke (von dem Mist bekomm ich Wehen, deshalb lass ich das jetzt), ...

Ich war heute das zweite mal zum moxen bei meiner Hebamme, in der Hoffnung dass das etwas bringt. Sie meinte statistisch gesehen drehen sich die meisten Kinder nach der dritten Sitzung! Also ich hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben.

Hast du keine Hebamme mit der du mal sprechen könntest? Mit moxen müsstest du zumindest jetzt die Tage unbedingt anfangen, da ca 4 Sitzungen gemacht werden.

Und würdest du dir zutrauen, in BEL zu entbinden? In Kliniken wo das durchgeführt wird, wird per MRT vermessen, ob das auch möglich ist bei der Frau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 20:18


Doch klar ich hab auch mit meiner Hebamme schon drüber geredet. Um ehrlich zu sein wusste ich bis heute nicht das es "moxen" gibt, geschweigedenn was es bedeutet Soweit ich mich jetzt hier infomiert habe gibts bei uns im Schwarzwald (Umkreis) keine Klinik wo man in BEL entbinden kann. Also auf gut deutsch, entweder der Wurm dreht sich oder es kommt zum Kaiserschnitt. Kann natürlich auch sein das ich evtl falsch informiert bin.
Ich werd es jetzt heute und auch morgen immer wieder mit der Taschenlampe versuchen und die Spieluhr dran heben. Ich will die Hoffnung einfach nicht aufgeben das er es sich doch noch anders überlegt Es wär einfach schön wenn er sich noch dreht. Mittwoch kann ich mich ja nochmal informieren und mit gaaaaaanz viel Glück zeigt der Ultraschall ja was anderes bzw erfreulicheres

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club