Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mein kind könnte blutgerinnungsstörung haben, ks oder normale geburt?

Mein kind könnte blutgerinnungsstörung haben, ks oder normale geburt?

23. Oktober 2012 um 20:24

Hallo,

Mich interessiert ob es jemanden ähnlich geht wie mir bzw sich auskennt.

Heute habe jch erfahren von dem vater meines kindes (nicht mehr zusammen) das in seiner familie die erbkrankheit willebrandt syndrom besteht (blutgerinnungsstörung) nach dem er mir dies netter weise in der 36 auch mal mittgeteilt hat (kopf abschlag!!! So unverantwortlich) mache ich mir natürlich meine gedanken.

Habe morgen ein arzttermin der mich aufklären wird, aber ich wollte eben wissen ob sich jemand auskennt.

Ich würde den kleinen gerne normal bekommen, habe aber einfach jetzt die angst, er könnte diese erbkrankheit haben womit ja nicht zu spaßen ist und es passiert was....

Also lieber ks!? Ich bitte um rat, auch wenn ich ihn morgen vom arzt bekomme!

Lg jessi mit julien noel 36 ssw

Mehr lesen

23. Oktober 2012 um 21:00

Wenn ich richtig informiert bin
ist willebrandt auch eine krankheit wo das blut sehr schlecht gerinnt oder?

Meine Tochter hat eine andere krankheit, aber mit ähnlicher art. Der prozentsatz ist sehr klein das mein zweites das auch haben wird aber eine normale geburt ist softer als ein kaiserschnitt. Ach mist mri feheln immer die worte...

dein kind wird weniger verletztungen erhalten wenn es normal zur welt kommt. Sag den ärzten das du bedenken hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2012 um 21:44

Hallo jessi
Mein Mann hat auch das von Willebrandt Symdrom , ich wusste das unser Kind eine 50% chance hat , die Krankheit zu bekommen . Leider , hat er ihr das Von Willebrandt vererbt. Allerdings , leben wir damit sehr gut , meine Tochter braucht nur im Notfall Medikamente , dies hatten wir gott sei Dank aber in 8 Jahren noch nie!

Ich kann deine Àngste verstehen, mir haben damals vor 9 Jahren die Ärzte zu einem KS geraten, dies wurde mit dem Kh , meinem Gyn und Hämophilieambulanz in Bonn beraten. Dies ist allerdings 9 Jahre her und ich denke es ist auch immer eine Einzelfallentsvheidung, bei mir besteht ausserdem ein weiter Grund. Bespreche dies auf jeden Fall mit deinem Gyn und dem Kh wo du entbinden möchtest, die werden dich fachkundig beraten
Ich glaube hier im Netz wirst du nur verunsichert .Schau mal auf der homepage von der Deutschen Hämophilie Gesellschaft

Wenn du noch Fragen hast kannst du mir gerne eine pn schicken .

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2012 um 21:49

Ich vergass
das von Willebrandt Jürgens Syndrom überspringt keine Generation, dh. wenn dein Freund die Krankheit nicht hat , kann er sie auch nicht vererben.

Das von Willebrandt Syndrom kennzeichnet sich durch , eine längere Blutungsdauer dh , Betroffene kriegen schneller blaue Flecken usw. Aber da gibt es auch verschiedene Typen , Typ 1 , Typ2, Typ 3 .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2012 um 22:52

Anisa
nur aus interesse, was für ein notfallmedikament habt ihr? und wie kommt es zu dieser Störung? Meine Tochter hat zum Beispiel viel zu wenig Thrombos. im Blut. Ist das bei dieser Krankheit auch der Fall?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2012 um 23:01

Lokilittle
, die volle Funktionsfähigkeit der Thrombozyten ist nicht gegeben, daher ist die Blutungsdauer auch länger

Das Notfallmedikament heisst Haemate von Beyer. Wird intravenös verabreicht. Bei leichten Blutungen , Nasen oder Zahnfleischbluten verwende ich Clauden Watte , die hilft super , einfach draufdrücken 3 min und es stillt schnell die Blutung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2012 um 0:23

Uh die watte sollte ich mir merken
das hört sich ja gut an. weiß nicht ob sich das meine tochter gefallen lassen würde aber ich würde es wohl gerne mal ausprobieren.

Also ihr habt Throbos aber sie funktioniern nicht so ganz? und es ist angeboren?

Meine Maus hat immer ein wert zwischen 0- max. 50.000. Seid ihrer hirnblutung versuchen wir aber nicht mehr unter 20.000 zu fallen.

Ist deine Tochter in die Krippe/Kiga gegangen? Meine Sollte erst mal nicht gehen. Es tut mir leid falls ich zu viel frage. "freue" mich nur etwas eine Mutter gefunden zu haben die ungefähr in meiner Lage steckt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2012 um 8:20

Vielen dank
für die antworten, so bin ich schon etwas schlauer und tappe nicht mehr so im dunkeln, mal sehen was der arzt mir rät.

Vielej dank!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2012 um 8:50

Das ist ja im prinziep auch meine frage gewesen
Eventuelle geburtsverletzungen.. Es kann nicht so schnell gehandelt werden, das kind blutet (verblutet) weil es diese krankheit hat, was man eben jetzt nicht wissen kann, aber wenn ich es genau wüsste hätte ich nicht gefragt, der arzt wird mich dann genau aufklären, ich bin gespannt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2012 um 13:58

Ja
genau , mir hat der Chefarzt gesagt , das es immer wieder sein kann das es durch die Geburt zu Verletzungen kommen kann, sollte zb eine Saugglocke od Zange als Unterstützung genommen werden. Es kann dadurch zu Quetschungen od Einblutungen kommen. So war bei mir die Begründung, dshalb habe ich mich für die sectio entschieden , da ich auf Nummer Sicher gehen wollte.

@lokilittle: dann handelt es sich warscheinlich um eine stärkere Blutgerinnungsstörung als bei uns. Meine Tochter hat 59 % Restaktivität. Sie hat den Typ 2 b. Mich würde interessieren , wie nennt sich die Gerinnungsst deiner Tochter ? Ja , Leni war ganz normal in der KITa , da ihre Gerinnungsstörung sehr leicht ist und sie nur Medikamente bei starken Blutungen kriegen muss . Die Clauden Warte kann ich dir wärmstens empfehlen , sie wirkt Wunder, die Watte kannst du in der Apo bestellen .

@ jessi: mach dir keine grossen Sorgen mit der Krankheit kann man sehr gut leben, da gibt es wirklich schlimmeres. Hätte ich unbedingt eine normale Geburt haben wollen, denke ich , hätte ich es durchsetzten können mit der Absprache das wenn es Komplikationen gibt, schneller ein Ks gemacht wird. Hat dein Freund nun die Krankheit ? Und welcher Typ von dem Willebrandt , das ist sehr wichtig das er dir das sagt , denn da gibt es RIesenunterschiede

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 14:01

Also mir wurde
vom Kaiserschnitt schon vorab abgeraten... Da ich es habe und dadurch mein Kind ja auch. Es wäre für mich eher gefährlicher, als wenn ich es normal bekomme.... Da wurde auch nicht drüber gesprochen, ob das für das Kind gefährlicher wäre.. Ich habe es auch ohne Schaden überlebt. Und meine Eltern auch... Alle... Sonst wäre ich nicht da..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen