Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mein Geburtserlebnis

Mein Geburtserlebnis

9. Dezember 2010 um 11:31


Hallo ihr Lieben,
also ich bin der Meinung es ist gut sein Geburtserlebnis niederzuschreiben weil es einfach auch eine Möglichkeit ist, dies zu verarbeiten. Horrorgeschichten hin oder her, sie sollen keine Angst machen sondern die Realität zeigen.
Ich wollte gerne eine Wassergeburt. Hab Geburtsvorbereitung gemacht, mich darüber informiert und fand es für mich die beste Alternative. Am ET hatte ich jedoch noch keine Wehen, der Muttermund war noch zu, meine Kleine lag mit dem Köpfchen noch immner weit oben. Ich hatte an diesem Tag Termin im KH zur Untersuchung. Der Arzt eröffnete mir dann dass die Geburt sofort am nächsten Morgen eingeleitet werden muss, da ich nur noch ein Drittel Fruchtwasser hatte und das für mein Baby gefährlich werden konnte. Er hatte mich gefragt wie ich entbinden wollte und ich sagte ihm, dass ich sie normal im Wasser bekommen wollte. Daraufhin meinte er es könne eine sehr lange und beschwerliche Geburt werden da sich eben bei mir nichts getan hätte. Zuhause hing ich dann meinen Gedanken nach, denn der ET wurde im 5. Monat nochmal um eine Woche nach hinten verschoben (macht man normal nur bis zum 3. Monat), meine Mutter und Tanten sind alle was Fehlgeburten betrifft sehr belastet, meine eine Tante sogar mit einer Totgeburt im 9. Monat. Ich hatte sehr viel Angst um meine Kleine und habe mich mit meinem Mann dann für einen Kaiserschnitt entschieden, da die Fruchtwassermenge mir doch sehr zu schaffen gemacht hat. Am nächsten Tag ging ich also ins KH und erklärte der Diensthabenden Ärztin meine Ängste und meinen Entschluss. Sie meinte dann nur sie würde keine medizinische Relevanz für einen KS sehen, ich solle bedenken man mache hier am Wochenende keinen KS weil nur ein OP-Team da wäre, ich solle mir keine Sorgen machen, mit den Fehlgeburten und der Totgeburt würde sie nicht auf mich schließen außerdem könne es sein ich hätte auch schon Fehlgeburten gehabt ohne dass ich es gemerkt habe usw. Ich saß total verzweifelt und auch sauer über diese Aussagen im Kreißsaal und fühlte mich nicht ernst genommen. Und das bei meinem ersten Kind, bei einem Erlebnis auf das man sich so lange versucht vorzubereiten... Ich habe mich schlussendlich durchgesetzt und habe einen OP-Termin um 15 Uhr bekommen. Die betreuende Hebamme machte mich OP fertig, sah mein durchaus großes Tattoo an der Wade und meinte " wer sich so tattoowieren lassen kann der kann doch auch ein Kind zur Welt bringen"
Ich hab ihr dann nur gesagt, dass es nicht ums wollen geht sondern ich mich seit 9 monaten auf eine Wassergeburt vorbereite und jetzt OP fertig hier liege und sie sich da mal Gedanken drum machen soll bevor sich mich hinstellt als würde ich mein Baby nicht auf die Welt bringen wollen.
Den Katether hab ich auch vorher reinbekommen was sehr komisch ist denn meistens bekommt man den erst wenn man schon betäubt ist.
Naja ich wurde dann in den OP gebracht, bekam meine Spinalanästhesie und habe mit meinem Mann ein sehr emotionales Gespräch geführt bis unser kleiner Sonnenschein sich dann zum ersten Mal mit Protest und Gebrüll gemeldet hat... Das war ein wunderschöner Moment und ich konnte meine Tränen natürlich nicht mehr zurückhalten....
Als die Ärztin mir dann gratuliert hat, wieder oben im Kreißsaal, meinte sie dann nur es sei gut gewesen einen KS zu machen da die Nabelschnur einmal um den Hals und um den Arm gewickelt war, so dass es früher oder später doch auf einen KS hinausgelaufen wäre...
Ich bin jetzt im nachhinein so froh dass ich einen KS machen hab lassen und meine Maus gesund und Munter wächst und gedeiht.

Das war mein Geburtserlebnis, das nicht so toll war aber auch zeigt dass man auf seine innere Stimme hören sollte, denn als Mama macht man das richtige.
Liebe Grüße

Mehr lesen

9. Dezember 2010 um 20:01

Toll gemacht
Das hast du wirklich sehr toll gemacht, das du auf dein Gefühl gehört hast und dich von der Ärztin nicht umstimmen hast lassen. Und wie sich gezeigt hat, war es auch gut so, denn ansosnten wäre dein Kind wirklich in großer Gefahr gewesen und ein Notkaiserschnitt ist meist ein traumatisches Erlebnis während ein geplanter mit PDA nicht so schlimm ist und man die Geburt miterleben darf.

Meistens wird der Blasenkatheter VOR der PDA gelegt, das ist leider normal so üblich. Jedoch ist es bescheuert, weil man dann ja die Schmerzen hat und das einfach nicht notwendig wäre, wenn man erst die PDA macht und dann den Katheter legt. Hier muss man das einfach vorher schon wissen und dann darauf bestehen, das man den Katheter unbedingt erst nach der PDA haben möchte, dann machen die es normalerweise auch so. (bin Krankenschwester)

Ich selbst wollte einen WKS haben da ich das Gefühl hatte, das ich eine vaginale Geburt nicht schaffen würde, leider bekam ich dann schon in der 35. SSW Wehen und als ich ins KH kam war dann mein Mumu schon vollständig eröffnet und es war zu spät für einen WKS da ich schon Presswehen hatte und man da leider keine PDA mehr legen darf. Und meine vaginale Geburt war sehr traumatisch, da mein Becken viel zu schmal zum Gebären ist und die Kleine obwohl sie eine Frühgeburt war, trotzdem einfach nicht richtig durchpasste. Es war der Horror und meine Kleine hat durch die schlimme Geburt wo der Arzt mehrmals fest auf den Bauch drückte auch eine Gehirnerschütterung und mehrere Verstauchungen in der Wirbelsäule erlitten, weil sie immer gegen mein Schambein gestossen wurde. Bei mir stimmte mein Gefühl auch das ein KS besser gewesen wäre. Denn dann hätte ich nicht diese schlimmen Schmerzen erleiden müssen und meine Tochter wäre auch nicht in Gefahr gewesen. Der Arzt sagte mir nach der Geburt auch gleich, das ich wenn ich nochmals schwanger werden sollte unbedingt einen KS brauche, weil das so zu gefährlich für das Baby sei und ausserdem ein normal großes Baby gar nicht durchpassen würde und dann erst ein KS gemacht werden müsste. Ich möcht gar kein Baby mehr, denn ich will nie wieder gebären, egal wie es kann immer etwas schief gehen. Wenn ich deinen Geburtsbericht so lese, so finde ich das es trotzdem eine schöne Geburt war. Es war zwar anders als du es dir gewünscht hattest, aber im Prinzip ist doch alles gut verlaufen und du hast die Geburt deines Kindes miterleben können. Alles gute für dich und dein Baby!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2010 um 10:14
In Antwort auf lily_12323553

Toll gemacht
Das hast du wirklich sehr toll gemacht, das du auf dein Gefühl gehört hast und dich von der Ärztin nicht umstimmen hast lassen. Und wie sich gezeigt hat, war es auch gut so, denn ansosnten wäre dein Kind wirklich in großer Gefahr gewesen und ein Notkaiserschnitt ist meist ein traumatisches Erlebnis während ein geplanter mit PDA nicht so schlimm ist und man die Geburt miterleben darf.

Meistens wird der Blasenkatheter VOR der PDA gelegt, das ist leider normal so üblich. Jedoch ist es bescheuert, weil man dann ja die Schmerzen hat und das einfach nicht notwendig wäre, wenn man erst die PDA macht und dann den Katheter legt. Hier muss man das einfach vorher schon wissen und dann darauf bestehen, das man den Katheter unbedingt erst nach der PDA haben möchte, dann machen die es normalerweise auch so. (bin Krankenschwester)

Ich selbst wollte einen WKS haben da ich das Gefühl hatte, das ich eine vaginale Geburt nicht schaffen würde, leider bekam ich dann schon in der 35. SSW Wehen und als ich ins KH kam war dann mein Mumu schon vollständig eröffnet und es war zu spät für einen WKS da ich schon Presswehen hatte und man da leider keine PDA mehr legen darf. Und meine vaginale Geburt war sehr traumatisch, da mein Becken viel zu schmal zum Gebären ist und die Kleine obwohl sie eine Frühgeburt war, trotzdem einfach nicht richtig durchpasste. Es war der Horror und meine Kleine hat durch die schlimme Geburt wo der Arzt mehrmals fest auf den Bauch drückte auch eine Gehirnerschütterung und mehrere Verstauchungen in der Wirbelsäule erlitten, weil sie immer gegen mein Schambein gestossen wurde. Bei mir stimmte mein Gefühl auch das ein KS besser gewesen wäre. Denn dann hätte ich nicht diese schlimmen Schmerzen erleiden müssen und meine Tochter wäre auch nicht in Gefahr gewesen. Der Arzt sagte mir nach der Geburt auch gleich, das ich wenn ich nochmals schwanger werden sollte unbedingt einen KS brauche, weil das so zu gefährlich für das Baby sei und ausserdem ein normal großes Baby gar nicht durchpassen würde und dann erst ein KS gemacht werden müsste. Ich möcht gar kein Baby mehr, denn ich will nie wieder gebären, egal wie es kann immer etwas schief gehen. Wenn ich deinen Geburtsbericht so lese, so finde ich das es trotzdem eine schöne Geburt war. Es war zwar anders als du es dir gewünscht hattest, aber im Prinzip ist doch alles gut verlaufen und du hast die Geburt deines Kindes miterleben können. Alles gute für dich und dein Baby!

Danke
Hallo,
vielen Dank für deinen Zuspruch. Ich musste mir diese Geschichte einfach von der Seele schreiben. Kurz nach der Geburt und auch noch ein paar Wochen danach war ich auch der Meinung ich wolle keine Kinder mehr bekommen. Die Geburt an sich war schön, keine Frage. Aber diese ganze Diskussion drumherum und dieses rechtfertigen-müssen hat mir das schon ganz schön kaputt gemacht.
Jetzt, fast 4 Monate danach, hat sich das wieder eingependelt und ich weis, dass ich wenn ich noch ein Kind bekommen sollte das richtige mache. Egal auf was es hinausläuft.
Dein Geburtserlebnis macht mich sehr traurig. Ich kann mir vorstellen, dass es für dich sehr schlimm war und dich auch davon abhält ein weiteres Baby zu bekommen. Aber jede Schwangerschaft, jedes Baby und jede Geburt ist anders. Es ist also nicht gesagt dass es dir nochmal so ergeht.
Klar kann immer etwas schief gehen aber daran sollte man nicht denken. Ich hoffe deiner kleinen Maus geht es heute gut und sie hat alles einigermaßen weggesteckt.
Ich für mich habe auch beschlossen, in dieser Klinik nicht mehr zu gebären. Denn diese Hebamme in Verbindung mit dieser Ärztin war mir zuviel, danke.
Vielen Dank für deine Antwort, es bestätigt sich halt immer wieder dass das Gefühl der Mamis einfach richtig ist
Für dich und deine Kleine auch alles alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest