Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mein geburtsbericht vor 4 jahren

Mein geburtsbericht vor 4 jahren

5. August 2011 um 10:33 Letzte Antwort: 5. August 2011 um 11:47

Ich wollte euch mal von meiner geburt vom 4.4.2007 berichten

Ich habe mir nie so Gedanken gemacht wie eine Geburt abläuft und war deshalb ziehmlich ruhig.
Morgens am 2.4 hatte ich menstruationartige schmerzen gehabt, hab mir aber nix dabei gedacht weil der et am 6.4 war und ich dachte ich hab ja noch zeit
Die waren gut auszuhalten. Hatte ein termin beim FA gehabt und als ich am CTG hing pipste das ding laut. Da hab ich panik bekommen! Der FA kam sogar raus und fragte mich ob ich wehen hab. Ich : denke schon (ich war 18)
Den ganzen tag war alles gut bis auf abends, boah hatte ich schmerzen gehabt! Wollte aber nicht ins kh, ( iheute weiss ich auch nicht mehr warum)
Ich hab versucht zu schlafen aber es klappte nicht, hab total geheult vor schmerzen. Also rief ich meine freundin an und sind dann doch ins kh gefahren. Die wollten mich dabehalten aber ich wolkte nicht, somit hatten die mir ein zäpfchen mitgegeben gegen die schmerzen.
Die hat nix geholfen
Ich konnte auch die ganze nacht nicht schlafen vor schmerzen und aufregung.
Am nächsten tag bin ich noch in den edeka kaufen gegangen und musste alle 10 min die wehen wegatmen. Ich weiss noch das eine verkäuferin ankam und fragte ob alles ok wäre. Ich: ja alles ok sind NUR wehen.
heute denk ich anders hehe

Die nacht brach an und ich konnte wieder nicht schlafen, ich hatte so starke schmerzen wieder gehabt das ich ins kh musste.... Ich hab die gefragt ob die nicht was anderes haben ausser zäpfchen die bringen nämlich nix. Ich sollte da bleiben dann würde ich eine spritze bekommen, nur damit dürfte ich nicht nach hause.
Das wort ,,spritze'' hat mich wieder nach hause geschickt
Aber nach einer stunde hab ich es aufgegeben und bun doch wieder ins kh gefahren. Ich wollte die spritze haben, ich konnte nicht mehr!
Es war so 3 uhr nachts, kam nochmal ans ctg und in dem moment macht es ,,platsch''. Ich wusste nicht sorecht was passiert war und machte die hebamme drauf aufmerksam. Die hat mir eine netzhose mit einlage verpasst
Ich sollte schlafen, weil mein körper zu erschöpft war das der mumu sich nicht weiter öffnete.
Diese spritze war sooo toll hab bis 6 uhr geschlafen (lag schon im kreissaal) und dann bin ich von babygeschrei wachgeworden! Neben an im kreissaal hat gerade eine frau ihr baby bekommen. Ich hatte panik, fragt mich nicht wieso!

Nun fing es bei mir an. Ich war teilweise qie in trance, hab gar nicht alles mitbekommen. Eine ärtztin kam und wollte das ich was unterschreibe wegen pda oder so. Ich wolkte aber keine ( angst vor spritze)
Auch total doof während den wehen, mit jemand besprechen wollen was es für nebenwirkungen usw geben kann...
Ich feagte immer wieder: kommt sie heute? Kommt sie heute? Und immer wurde ich vertröst: wissen wir noch nicht.
Aber wo ich nochmal fragte und ich endlich die antwort bekam : ja, heute kommt sie! Fing ich an zu heulen guggte aus fenster und sagte jammernd: och wie schön, am 4.4 und die sonne scheint draussen! 13 uhr war es .
Als es zum endspurt ging schrie ich nur : ich kann nicht mehr, holt sie mir da raus! Ich will eine pda haben!!! Tja jetzt ist es für eine pda zu spät sie ist gleich da
.
Ich fing wieder an zu heulen!
Weil ich froh war keine pda zu bekommen und das sie gleich da ist. Übrigens hatte ich nur so homeopatische kûgelchen bekommen gegen die schmerzen.

Ich dufte das köpfchen spüren mit den fingern, aber fand es komisch
Auf einmal ging es nicht weiter! Die wehen schon aber das köpfchen passte nicht durch!
Dann kam die frau mit so eine art täschen an und ich sah gaaaanz viele messer!!! Die wollten schneiden.
Ich hab gepresst wie eine irre und schwupp wars köpfchen draussen! Mussten zum glûck nicht mehr schneiden.
Kurze verschnaufspause. (komisch das köpfchen zwischen den beinen zu spüren)
Und dann kam der ganze rest mit einem schwall fruchtwasser hinterher.
Nachdem sie abgesaugt worden war hab ich sie im arm halten dürfen im handtuch eingewickelt und ich hab das handtuch hochgehoben und hab dabei gefragt ob sie wirklich ein mädchen ist
2 min später kam die nachgeburt raus, iihh echt komisch so ,, plopp'' hats gemacht. Ich hab die mir auch nicht angeguggt.
Ich hatte nur ein labienriss und wurde direkt genäht, tat aber nicht weh, bestimmt noch durch die ganze anspannung der geburt. Kleine wurde gewaschen und ich bin duschen gegangen. Ein mädchen hatte mir geholfen, konnte fast nicht laufen so sehr haben meine beine gezittert. Und ich hab mich so schwerelos gefûhlt hihi.
Dann ab ins bettchen mit meiner maus im arm und wurden aufs zimmer gefahren und dann wurde sie direkt angelegt und wir sind dann im kängoroo zusammen eingeschlafen

Meine maus Samirah
Geb am 4.4.2007 bei sonnenschein
Gewicht 3460gramm und 54 cm

Ps: im kh sagten die mir das mein fa sich verrechnet hätte et war nicht der 6.4 sondern 30.3... Gut das ich das nicht vorher gewusst hatte

Sophie mit samirah und baby 21ssw

Mehr lesen

5. August 2011 um 10:54


Schöner und lustig geschriebener bericht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. August 2011 um 11:47


Was hinterher fand ich es auch lustig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest