Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mein Geburtsbericht vom 24. April 2012

Mein Geburtsbericht vom 24. April 2012

14. Mai 2012 um 15:35

Hier mein Geburtsbericht; vorsicht etwas lang..

Mein Et war eigentlich der 1. Mai. Aber schon in der 38. SSW war Geburtsbefund reif, es kann jeden Moment losgehen sagte mein FA.Eine Woche zuvor hatte ich angefangen Himbeerblättertee zu trinken.Jetzt begann das spannende Warten.Dann in der Nacht zum 24. April; war ich genau bei 39+0; hatte ich einen unruhigen Schlaf.Jede Stunde bin ich aufgewacht und zur Toilette gegangen.Dann früh um 5 Uhr als ich wieder aus der Toilette kam und wieder ins Bett wollte machte es auf einmal "patsch" und ich stand in einer Pfütze von Fruchtwasser.Ich war so erschrocken dass ich zitterte und nach meinem Mann schrie.Er kam sah die Pfütze und geriet leicht in Panik.Ich legte mich aufs Bett und versuchte mich liegend anzuziehen, denn bei jeder Bewegung kam Fruchtwasser aus mir.Mein Mann rief meine Mutter an Kliniktasche war gepackt, geduscht hatte ich zum Glück am Abend bevor.Meine Mutter kam und wir fuhren los.Ich hatte ein Handtuch zwichen meinen Beinen, denn es war unangenehm nass.Im Auto begannen auch schon die ersten Wehen die jede 5 Minuten kamen und noch zu veratmen waren. Dummerweise fiel mir ein, dass ich meine Krankenkassenkarte zu Hause vergessen hatte.Also fuhren wir wieder zurück Nur keine Panik..Im Klinik angekommen klingelten wir im Kreissaal und ich verlor immer noch Fruchtwasser.Die Hebamme vom Nachtdienst empfang uns freundlich und ich wurde ans Ctg angeschlossen..und siehe da Wehen regelmässig alle 2-3 Minuten und auch ziemlich schmerzhaft aber noch zu veratmen. "Sie kriegen heute Ihr Baby" sagte uns die Hebamme und verabschiedetede sich in den Feierabend.Die Hebamme vom Frühdienst kontrollierte den Mumu wobei noch ein Schwall Fruchtwasser floss.Man hatte ich viel Fruchtwasser.Der Mumu war schon 3 cm auf.Dann wurde erst mal Us gemacht und der Kleine wurde auf ungefähr 3500 g geschätzt.Dann sagte uns die Hebamme dass wir jetzt bisschen spazieren gehen sollen und spätestens in 2 Stunden wieder zum Ctg kommen sollen.Dann liefen wir die Fluren im KH mit meinem Mann. Wehen waren sehr regelmäßig irgendwann hatte ich das Gefühl auf Toilette zu gehen. Darm entleert, das tat gut..Inzwischen war es gegen 8 Uhr morgens.Ich kam zurück zum Ctg aber die Schmerzen konnte ich nicht mehr aushalten.Ich wollte es erst mit einem Schmerzmittel probieren, Infusion wurde angehängt aber die Schmerzen wurden nicht leichter.Ich hielt es nicht mehr aus wollte mich hinschmeissen vor Schmerzen, dann bot mir die Hebamme Pda an.Eigentlich wollte ich das vermeiden aber die Schmerzen waren so unerträglich dass ich zustimmen musste..Allerdings war mein Mann dagegen da die Pda Risiken hat und die Geburt etwas verlangsamte..Da wollte ich ihn zerreissen und schrie ihn an dass ich die Schmerzen habe und nicht er Der Anästesist kam sofort da er im Nebenzimmer für ein Kaiserschnitt da war.Das gewohnte Ritual, er fragte mich ob ich einverstanden wäre und Risiken in Kauf nehme..her mit dem Zettel und unterschrieben.Dann hieß es machen sie mal ein Katzenbuckel, leichter gesagt als getan bei den Wehen.Immer wenn sich eine Wehe ankündigte sagte ich Wehe kommt, der Arzt war so witzig ohne Wehe kein Baby sagte er mir ständig.. Na dann endlich saß die pda und es war Himmel auf Erden..Die Wehen wurden nicht komplett ausgeschaltet dass unten alles taub war sondern wurden erträglicher gemacht dank pda,der Arzt hatte es wirklich gut hinbekommen und ich musste auch nur 2-3 mal den Knopf für die Dosis drücken während der gesamten Geburt.Dann habe ich mich mal hingelegt mal mit dem Pezziball den Becken gekreist und dann wurde Mumu kontrolliert 5-6 cm auf.Wehen noch regelmäßig, die Hebamme fand das super denn den meisten Frauen mussten sie ein Wehentropf anhängen aber meine waren so stark und regelmässig dass das nicht nötig war.Dann nach ungefähr 45 min wurde wieder Mumu kontrolliert und siehe da schon 8 cm auf, ich spürte auch einen leichten Druck..Nach ungefähr einer Stunde war Mumu komplett auf aber es tat sich gar nichts.Ich spürte keinen Pressdrang keinen Druck.Wehentropf wurde angehängt und laut Hebamme sollte ich etwas nach unten Pressen aber wieder nichts.Ich war verunsicherst, ich dachte ich habe die schwierige Phase hinter mir und erwartete das es jetzt schneller vorangehen würde, weil man hört ja dass man so ein Pressdrang bekommt als ob man jahrelang nicht auf Toilette gewesen wäre aber ich spürte nichts.Dann kam der Arzt, er sagte dass beim Pressen die Herztöne vom Baby runtergehen würden und dass er jetzt etwas Blut vom Kopf nimmt um zu gucken wie die Sauerstoffversorgung ist..Gott sei dank war es ok so dass ich normal weitermachen durfte. Dann kam die Hebamme vom Spätdienst und sagte mir dass ich jetzt sehr gut arbeiten muss, ich musste selbstständig pressen, da ich kein Pressdrang hatte.Ich gab alle Kraft und presste so stark es ging.Immer beim Pressen guckte der Kopf vom Baby raus aber wenn ich hielt rutschte er wieder rein sagte mir mein Mann dann später.Also nochmal kräftig pressen, pressen, und schieben bis es nicht mehr geht.Dann endlich kam der Kopf etwas raus ich durfte zwischen meine Beine fühlen, war ein komisch glitschiges Gefühl..Dann nochmal kräftig pressen die Ärztin presste von oben auf mein Bauch mit..dann endlich kam der Körper raus..Erleichterung..er wurde mir sofort auf die Brust gelegt..er war so schön so süss dass ich alle Schmerzen vergessen hatte, mein Mann und ich fingen an zu weinen, es war so ein wunderschönes Gefühl.Ich muss sagen mein Mann hat mich toll unterstützt und geholfen.Während wir drei kuschelten wurde ich genäht ich hatte einen Dammriss zweiten Grades mein Kleiner hatte es mit seinem Ellenbogen geschürft. Dann wurde er gewogen und gemessen, der Kopfumfang war 37 cm Deswegen war er immer wieder reingeflutscht, die Hebamme sagte wenn er 2 cm kleiner wär hätte ich ihn 2 Stunden früher in den Armen.
Na ja im Grossen und Ganzen ist die Geburt gut überstanden aber die Austreibungsphase war sehr hart für mich, deswegen habe ich auch schwere Hämorhoiden bekommen..Aber es hat sich gelohnt.

Mein kleiner Prinz kam am 24.April um 14.50 mit 4100gr ! (von wegen 3500 gr) 52 cm und einen Kopfumfang von 37 cm auf die Welt

Mehr lesen

14. Mai 2012 um 16:47


Schöner Geburtsbericht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2012 um 16:59

Ich hoffe.....
die genburt unserer kleinen im september wird genauso problemlos .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2012 um 1:09


Danke euch..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2012 um 15:06
In Antwort auf tora_987749


Danke euch..


.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen