Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mein Geburtsbericht

Mein Geburtsbericht

21. Juni 2007 um 12:21

Hallo zusammen,

da ich gerade meinen Kaiserschnitt verarbeite, möchte ich euch meine Erfahrung erzählen.

Mein errechneter ET war der 21.11.06. Hatte bis dahin schon ordentlich Senkwehen, aber mein Sohn ist nicht ins Becken gerutscht. Bei meinem Doc ans CTG, wie die letzten Wochen auch, null Wehentätigkeit. War für mich ziemlich frustierend. Ich wollte mein Kind endlich im Arm halten. Alle 2 Tage bin ich zur Kontrolle, alles unverändert. Mein Doc sagte zu mir: "Ihre Senkwehen haben absolut keine Produktivität". Als ich dann 8 Tage überm Termin war, hat mein Doc mich ins Krankenhaus geschickt. Hab mich dann für Do zur Kontrolle angemeldet. Mumu nicht ganz 1cm auf, Wehentätigkeit gleich null.
Beim Ultraschall wurde nochmal gemessen, ca. 4100g und ein auffällig großer Kopf! Wurde aufgenommen und es wurde ein Wehenbelastungstest vorgenommen. Den hat unser Sohn gut weggesteckt. Die Ärztin und die Hebamme haben uns beraten, was wir tun, war da ja schon 9 Tage drüber. Letztendlich fiel die Entscheidung für einen Kaiserschnitt, da die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, das er noch ins Becken rutscht. Ich war enttäuscht, aber drauf ankommen lassen wollten wir es auch nicht.
Habe dann den restlichen nachmittag vor mich "hingeweht". Ich hatte die Hoffnung, das die Wehen ihn doch noch ins Becken bringen, passiert ist leider nix.
Am 10. Tag über dem Termin ist Leon dann auf die Welt gekommen, es ist unbeschreiblich, als ich ihn sah, ich hab voll des weinen angefangen. Endlich angekommen!
Er war 3870g schwer, 53cm groß und der KU war 37cm.
Ich bin total glücklich, das ich ihn habe.
Mir gings körperlich soweit gut, bin gleich am nächsten Tag schon rumgelaufen.
Dann haben aus unserem Freundeskreis ein paar Frauen entbunden, auf natürlichem Weg. Und da kam das alles hoch. Mir gings total schlecht. War bei meiner Hebamme und habe mit ihr gesprochen. Bekam Bachblüten und seitdem gehts mir besser, kann den Kaiserschnitt besser akzeptieren. Jedes Mal, wenn ich drüber spreche oder schreibe, tuts weniger weh.

Ist jetzt etwas länger geworden!
Danke für euer Ohr

Liebe Grüße Julchen






Mehr lesen

23. Juni 2007 um 18:41

Keine Wehen
ich hatte überhaupt keine Wehen. Die Wehen, die am Nachmittag dann da waren, kamen vom Wehenbelastungstest.
Manchmal denke ich mir schon, wie es gelaufen wäre, wenn wir uns anders entschieden hätten. Aber was wäre wenn.....bringt mich auch nicht weiter.

Grüsse Julchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen