Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch

Mein Freund will kein Kind

1. Juni 2010 um 12:20 Letzte Antwort: 2. Juni 2010 um 17:13

Ich bin verzweifelt: Der Mann, den ich wirklich liebe und von dem ich mir wie von keinem anderen zuvor ein Kind wünsche, möchte keine Kinder. Es wäre alles viel einfacher, wenn wir emotional nicht so aneinander hängen würden. Ich zwinge mich zwar dazu, nebenbei auch andere Männer zu treffen, weiß aber natürlich, dass das eigentlich Quatsch ist, da ich vom Kopf her nicht frei bin. Bei jedem Date fange ich sofort an, denjenigen mit ihm zu vergleichen und das wars dann. Es ist ein Teufelskreis: die Zeit läuft mir davon, im Herbst werde ich 39 und mein Freund weiß, wie sehr ich an ihm hänge und nutzt das natürlich auch. Selbst schuld, ich weiß. Aber ich bleibe dabei: ich möchte nur ein Kind mit jemandem, den ich von Herzen liebe, und das ist nun mal er. Und jedes Mal, wenn ich versucht habe Schluss zu machen, hält er mich hin und meint, vielleicht sieht in einem halben Jahr alles anders aus und er ändert seine Meinung...und schwupps, hat er wieder einen Hoffnungsschimmer in mir geweckt. Ich bin jedenfalls mit meinem Latein am Ende...

Mehr lesen

1. Juni 2010 um 16:40

Mein Partner will auch kein Kind
Hi DU,

mein Partner will jetzt auch kein Baby!
Er ist 33 und ich bin 29 und werde 30!
Wir sind nun 2 Jahre zusammen und ich kann es langsam auch nicht abwarten!
Ich möchte aber auf keinen Fall einfach die Pille absetzen und dann schwaner sein!
Er muss es auch wollen! Und es macht mich so traurig, dass er irgendwie nicht will! Seine Ausflüchte sind, dass er meint, er könnte es finanziell nicht halten (quatsch), er drückt sich vor Veratnwortung und will es einfach nicht!
Er liebt mich, aber er meinte schon, dass ich mir doch jemand anderen suchen soll, der mich in der Hinsicht glücklich macht! Da bin ich ja fast umgekioppt vor Schreck! Er meinte es im Streit! Ich finde es so krass und auch irgendwie unglaublich..ich liebe ihn, doch irgendwie ist es so hart, wenn man seine Ziele nicht verfolgen kann!
Ich bin zwar noch keine 39 aber trotzdem...!!
Ich bin total frustriert..seit diesem Thema läuft es auch voll schlecht bei uns..und ich bin immer total nett! Aber mir reicht es langsam.....
VG

Gefällt mir

1. Juni 2010 um 18:42

Du wirst lachen...
ich verhüte schon seit zwei Jahren nicht mehr, dafür leider er (mit Kondomen und er passt höllisch auf) Aber davon mal abgesehen, ich hab mir eigentlich immer gesagt, ich will kein Kind gegen seinen Willen, sondern nur, wenn er auch dazu steht....

Gefällt mir

1. Juni 2010 um 18:54
In Antwort auf

Mein Partner will auch kein Kind
Hi DU,

mein Partner will jetzt auch kein Baby!
Er ist 33 und ich bin 29 und werde 30!
Wir sind nun 2 Jahre zusammen und ich kann es langsam auch nicht abwarten!
Ich möchte aber auf keinen Fall einfach die Pille absetzen und dann schwaner sein!
Er muss es auch wollen! Und es macht mich so traurig, dass er irgendwie nicht will! Seine Ausflüchte sind, dass er meint, er könnte es finanziell nicht halten (quatsch), er drückt sich vor Veratnwortung und will es einfach nicht!
Er liebt mich, aber er meinte schon, dass ich mir doch jemand anderen suchen soll, der mich in der Hinsicht glücklich macht! Da bin ich ja fast umgekioppt vor Schreck! Er meinte es im Streit! Ich finde es so krass und auch irgendwie unglaublich..ich liebe ihn, doch irgendwie ist es so hart, wenn man seine Ziele nicht verfolgen kann!
Ich bin zwar noch keine 39 aber trotzdem...!!
Ich bin total frustriert..seit diesem Thema läuft es auch voll schlecht bei uns..und ich bin immer total nett! Aber mir reicht es langsam.....
VG

Tja...
den Spruch mit dem anderen, der mich glücklich machen soll, den habe ich auch schon von ihm gehört. Das Problem ist halt: Er kann Kindern absolut nichts abgewinnen. Für ihn schreien sie nur und nerven. Wenn ich dann aber sage: Okay, dann lass uns trennen und nicht mehr sehen, ist immer er derjenige, der dann wieder simst und anruft nach dem Motto: Ich vermisse Dich so sehr...ist alles nicht fair, weil er ja mit mir und meiner Zeit spielt...
Mein persönlicher Albtraum ist ja, dass wir uns trennen und er kurz drauf eine kennen lernt, am besten noch 10 Jahre jünger, die dann gleich schwanger wird, und plötzlich ist es okay für ihn. Scheint, wie ich gelesen habe, sehr oft zu passieren, siehe bei Promis wie Olli Pocher, plötzlich gings mit Sandy Meyer Wölden, oder J.Lo und Ben Affleck. Weil man selbst es so zerredet und durchgekaut hat, dass der Partner einfach nur genervt ist und bei ner neuen alles einfacher erscheint. Na ja, wenn ich das jedenfalls hinterher mitbekommen würde, würde für mich eine Welt zusammenbrechen. Habe gelesen, wenn einer Frau sowas passiert, dann ist das, als ob man ein Kind verloren hat (obwohl man ja nie eines hatte). Ich hoffe, das bleibt mir erspart.....

Gefällt mir

1. Juni 2010 um 20:06
In Antwort auf

Mein Partner will auch kein Kind
Hi DU,

mein Partner will jetzt auch kein Baby!
Er ist 33 und ich bin 29 und werde 30!
Wir sind nun 2 Jahre zusammen und ich kann es langsam auch nicht abwarten!
Ich möchte aber auf keinen Fall einfach die Pille absetzen und dann schwaner sein!
Er muss es auch wollen! Und es macht mich so traurig, dass er irgendwie nicht will! Seine Ausflüchte sind, dass er meint, er könnte es finanziell nicht halten (quatsch), er drückt sich vor Veratnwortung und will es einfach nicht!
Er liebt mich, aber er meinte schon, dass ich mir doch jemand anderen suchen soll, der mich in der Hinsicht glücklich macht! Da bin ich ja fast umgekioppt vor Schreck! Er meinte es im Streit! Ich finde es so krass und auch irgendwie unglaublich..ich liebe ihn, doch irgendwie ist es so hart, wenn man seine Ziele nicht verfolgen kann!
Ich bin zwar noch keine 39 aber trotzdem...!!
Ich bin total frustriert..seit diesem Thema läuft es auch voll schlecht bei uns..und ich bin immer total nett! Aber mir reicht es langsam.....
VG

Gehen oder bleiben
Hallo...erstmal finde ich es gut, daß Du Deinem Partner
kein "Kind anhängen würdest"..ich verstehe nicht Frauen, die die Pille einfach mal vergessen, oder Antibiotikum ist Schuld..bla...beide sollten es 100 % wollen...ich kenne einige, wo die Frau es darauf angelegt hatte ein Kind zu kriegen und die Beziehungen sind alle gescheitert...die Zeiten sind vorbei, indem man nur wegen des Kindes zusammen bleibt.

es gibt 3 typen Mensch zu Kindern:

ja, unbedingt , ohne Kinder geht nicht
nein, auf keinen Fall, nie Kinder
vielleicht...sind unschlüssig, weder ja/nein und vielleicht
mit dem richtigen partner/in

Du mußt entscheiden ob Du ohne Kinder mit ihm glücklicher werden kannst...oder ihn vielleicht irgendwann mal hassen wirst, weil er keines wollte...die Uhr tickt, ein paar Jahre hast Du noch Zeit...allerdings willst Du ja auch nicht vom erstbesten ein Kind.

Gefällt mir

1. Juni 2010 um 20:09

Der schuß..
geht meist nach hinten los...Männer bleiben heutzutage
nicht ein Leben bei der Frau, die ihm ein Kind angehängt hat...es ist unbegreiflich, daß Frauen dies tun...aber andrereseits sind auch oft die Männer saudumm, wenn die nicht verhüten wollen...Ich kenne eine, die hats bei nem ONS drauf angelegt...tja der Typ muß jetzt zahlen und sie hat endlich ihr kind bekommen...wächst ohne vater auf...ist vielleicht kein vergleich zu fester beziehung...in dem fall war der typ doof mit ONS...hätte auch aids kriegen können

Gefällt mir

1. Juni 2010 um 20:13
In Antwort auf

Tja...
den Spruch mit dem anderen, der mich glücklich machen soll, den habe ich auch schon von ihm gehört. Das Problem ist halt: Er kann Kindern absolut nichts abgewinnen. Für ihn schreien sie nur und nerven. Wenn ich dann aber sage: Okay, dann lass uns trennen und nicht mehr sehen, ist immer er derjenige, der dann wieder simst und anruft nach dem Motto: Ich vermisse Dich so sehr...ist alles nicht fair, weil er ja mit mir und meiner Zeit spielt...
Mein persönlicher Albtraum ist ja, dass wir uns trennen und er kurz drauf eine kennen lernt, am besten noch 10 Jahre jünger, die dann gleich schwanger wird, und plötzlich ist es okay für ihn. Scheint, wie ich gelesen habe, sehr oft zu passieren, siehe bei Promis wie Olli Pocher, plötzlich gings mit Sandy Meyer Wölden, oder J.Lo und Ben Affleck. Weil man selbst es so zerredet und durchgekaut hat, dass der Partner einfach nur genervt ist und bei ner neuen alles einfacher erscheint. Na ja, wenn ich das jedenfalls hinterher mitbekommen würde, würde für mich eine Welt zusammenbrechen. Habe gelesen, wenn einer Frau sowas passiert, dann ist das, als ob man ein Kind verloren hat (obwohl man ja nie eines hatte). Ich hoffe, das bleibt mir erspart.....

Stimmt leider..
ich kenne auch 2 fälle im größeren bekanntenkreis...er wollte eigentlich erstmal keine kinder...schwups...nach 3 monaten hatte er seine neue ische geschwängert und ist super stolzer papa im ort...für seine ex der reinste horror und es tut sehr weh...im anderen fall, wollte er nie heiraten, zusammen ziehen ...etc...tja...sie hat gesagt, nach 2 jahren kann man wohl zusammen ziehen...er : nein. sie hat sich dann getrennt, da sie meinte, zusammenleben oder trennen...nunja...hat ein paar wochen gedauert, da ist er zu ner frau gezogen, im internet kennengelernt...sie hatte schon 2 kinder und 3.kind ist jetzt von ihm,..so geht es echt oft..

Gefällt mir

2. Juni 2010 um 15:09
In Antwort auf

Gehen oder bleiben
Hallo...erstmal finde ich es gut, daß Du Deinem Partner
kein "Kind anhängen würdest"..ich verstehe nicht Frauen, die die Pille einfach mal vergessen, oder Antibiotikum ist Schuld..bla...beide sollten es 100 % wollen...ich kenne einige, wo die Frau es darauf angelegt hatte ein Kind zu kriegen und die Beziehungen sind alle gescheitert...die Zeiten sind vorbei, indem man nur wegen des Kindes zusammen bleibt.

es gibt 3 typen Mensch zu Kindern:

ja, unbedingt , ohne Kinder geht nicht
nein, auf keinen Fall, nie Kinder
vielleicht...sind unschlüssig, weder ja/nein und vielleicht
mit dem richtigen partner/in

Du mußt entscheiden ob Du ohne Kinder mit ihm glücklicher werden kannst...oder ihn vielleicht irgendwann mal hassen wirst, weil er keines wollte...die Uhr tickt, ein paar Jahre hast Du noch Zeit...allerdings willst Du ja auch nicht vom erstbesten ein Kind.

Wie geht es weiter..
Naja, danke für die vielen Antworten!
Allerdings, das habe ich ihm auch schon gesagt, dass er die nächste, mit der er schläft dann vielleicht direkt schwanger werden wird..er solle sich doch mal überlegen, ob ich es denn dann lieber sein sollte...
Mein Freund war gestern so schlecht drauf, das Thema belastet ihn so, dass er meinte, dass er gehen will! Ich finde es so unglaublich! Männer haben manchmal so eine Angst vor Verantwortung und nun geht meine Beziehung noch in die Brüche..ich kanns echt kaum fassen!
Da will man alles von einem Mann, den man über alles liebt und er will "die Biege machen".....und schiebt irgendwelche anderen Streitpunkte vor, obwohl er in wirklichkeit keine Kinder will und totale Panik schiebt..ich weiss es zu 100% ..
Nun ja, jetzt steh ich ohne Partner und Kind da...und ich liebe ihn so sehr! Aber mal schauen wie es weitergeht!
Falls er mich noch liebt, kommt er zurück..wenn nicht...kann ich nichts tun!
Hoffentlich treffe ich bald Mr. Right...das Problem..ich dachte, ich hätte Mr. Right schon gefunden..
es tut total weh, dass es so drunter und drüber geht...

Gefällt mir

2. Juni 2010 um 16:10
In Antwort auf

Wie geht es weiter..
Naja, danke für die vielen Antworten!
Allerdings, das habe ich ihm auch schon gesagt, dass er die nächste, mit der er schläft dann vielleicht direkt schwanger werden wird..er solle sich doch mal überlegen, ob ich es denn dann lieber sein sollte...
Mein Freund war gestern so schlecht drauf, das Thema belastet ihn so, dass er meinte, dass er gehen will! Ich finde es so unglaublich! Männer haben manchmal so eine Angst vor Verantwortung und nun geht meine Beziehung noch in die Brüche..ich kanns echt kaum fassen!
Da will man alles von einem Mann, den man über alles liebt und er will "die Biege machen".....und schiebt irgendwelche anderen Streitpunkte vor, obwohl er in wirklichkeit keine Kinder will und totale Panik schiebt..ich weiss es zu 100% ..
Nun ja, jetzt steh ich ohne Partner und Kind da...und ich liebe ihn so sehr! Aber mal schauen wie es weitergeht!
Falls er mich noch liebt, kommt er zurück..wenn nicht...kann ich nichts tun!
Hoffentlich treffe ich bald Mr. Right...das Problem..ich dachte, ich hätte Mr. Right schon gefunden..
es tut total weh, dass es so drunter und drüber geht...

So schlimm wie das ist....
-denn ich bin ja in genau derselben Lage wie D-,hast Du mir gegenüber doch einen entscheidenden Vorteil: Du bist fast zehn Jahre jünger. Das ist sehr viel Zeit, um jemand neuen kennenzulernen. Glaube mir, wenn ich in Deinem Alter wäre, es würde mir um einiges einfacher fallen, loszulassen. Ich denke, wir lieben unsere Freunde gleichermaßen, aber ich weiß auch, dass, wenn ich nicht bald 39 wäre, ich ihn sicherlich schon verlassen hätte. Auch, wenn es weh getan hätte. Ich denke halt jetzt: realistisch gesehen dauert es sicherlich einige Monate, wenn nicht ein, zwei Jahre, bis ich wieder jemanden treffe, für den ich so viel empfinde. Und dann dauert es ja noch mal Zeit, bis man über diese Dinge mit einem neuen Partner redet, deshalb habe ich natürlich Panik und rede mir ein: vielleicht bin ich ja kurz davor, dass mein Freund sich umstimmen lässt. Letztens hat er zb "zum Spaß" über Kindernamen nachgedacht, wenn er denn ein Kind hätte. Tja, ist das jetzt ein Zeichen für mich, zu hoffen? Oder war das so belanglos dahingesagt? Das wird bei ihm nie klar. Ich glaube, er möchte vielleicht sogar eines, traut sich aber nicht. Wegen der besagten Verantwortung. Egal, jedenfalls kann ich Dir sagen, dass das natürlich bei uns auch aufs Sexleben auswirkt. Eigentlich war das bislang immer wunderschön, aber er verliert die Lust dran, weil er sich unter Druck gesetzt fühlt und dabei immer denkt, "dass ich ja jetzt lieber geschwängert werden würde". Das nimmt natürlich die Leichtigkeit und hemmt ihn. Ein echter Teufelskreis. Dein Freund, ist wie Du sagst, schon genervt bei dem Thema. Meiner auch, und dann stellen sie eben erst recht auf stur. Ich habe meinen jetzt vor ein Ultimatum gestellt. Mein Kopf sagt mir, er weiß die Antwort eh schon...ich will aber, dass er den Schritt macht und nicht ich, kostet mich zu viel Energie. Und natürlich kann ich mir momentan ein Leben ohne ihn noch gar nicht vorstellen, uns verbindet sonst soviel, wir sagen auch immer, dass wir seelenverwandt sind. Aber am Kinderwunsch wirds wohl zerbrechen....

Gefällt mir

2. Juni 2010 um 17:13
In Antwort auf

So schlimm wie das ist....
-denn ich bin ja in genau derselben Lage wie D-,hast Du mir gegenüber doch einen entscheidenden Vorteil: Du bist fast zehn Jahre jünger. Das ist sehr viel Zeit, um jemand neuen kennenzulernen. Glaube mir, wenn ich in Deinem Alter wäre, es würde mir um einiges einfacher fallen, loszulassen. Ich denke, wir lieben unsere Freunde gleichermaßen, aber ich weiß auch, dass, wenn ich nicht bald 39 wäre, ich ihn sicherlich schon verlassen hätte. Auch, wenn es weh getan hätte. Ich denke halt jetzt: realistisch gesehen dauert es sicherlich einige Monate, wenn nicht ein, zwei Jahre, bis ich wieder jemanden treffe, für den ich so viel empfinde. Und dann dauert es ja noch mal Zeit, bis man über diese Dinge mit einem neuen Partner redet, deshalb habe ich natürlich Panik und rede mir ein: vielleicht bin ich ja kurz davor, dass mein Freund sich umstimmen lässt. Letztens hat er zb "zum Spaß" über Kindernamen nachgedacht, wenn er denn ein Kind hätte. Tja, ist das jetzt ein Zeichen für mich, zu hoffen? Oder war das so belanglos dahingesagt? Das wird bei ihm nie klar. Ich glaube, er möchte vielleicht sogar eines, traut sich aber nicht. Wegen der besagten Verantwortung. Egal, jedenfalls kann ich Dir sagen, dass das natürlich bei uns auch aufs Sexleben auswirkt. Eigentlich war das bislang immer wunderschön, aber er verliert die Lust dran, weil er sich unter Druck gesetzt fühlt und dabei immer denkt, "dass ich ja jetzt lieber geschwängert werden würde". Das nimmt natürlich die Leichtigkeit und hemmt ihn. Ein echter Teufelskreis. Dein Freund, ist wie Du sagst, schon genervt bei dem Thema. Meiner auch, und dann stellen sie eben erst recht auf stur. Ich habe meinen jetzt vor ein Ultimatum gestellt. Mein Kopf sagt mir, er weiß die Antwort eh schon...ich will aber, dass er den Schritt macht und nicht ich, kostet mich zu viel Energie. Und natürlich kann ich mir momentan ein Leben ohne ihn noch gar nicht vorstellen, uns verbindet sonst soviel, wir sagen auch immer, dass wir seelenverwandt sind. Aber am Kinderwunsch wirds wohl zerbrechen....

In der gleiche Lage wie DU..
ja ich verstehe dich total!! Es tut mir echt für uns beide leid...
Du willst ihm ein Ultimatum stellen, dann hör mir zu:

Im letzten September fragte ich ihn ganz lieb, SChatz, wann könntest Du es Dir denn mit der Family Planung vorstellen..?
Er: Warte nochmal ein paar Monate, nimm die Pillenpakcunnen mal zu ende...
Dann im Februar: Sag mal Maus, wie sieht es aus?
Er: Ne, im Moment will ich nciht..usw...Dann hielt ich es nicht mehr aus und teilte ihm mit, dass er sich entscheiden müsste, im Juni setze ich die Pille ab...das war mein erster Fehler! Er würde immer kühler...er meinte, dass er das nicht will, so konnte ich es auch nicht tun! Dann meinte ich, weil ich so verzweifelt war: Entscheide Dich, entweder wir fangen nun an oder ich ziehe aus und verlase Dich und suche mir jemanden anderen..das Ende der Geschichte:
Er hat mir gestern eröffnet, dass er kein Kind will und nun das Weite suchen will und mich nicht mehr will!
Und ich habe es zurückgezogen, bevor er es gesagt habe und mich entschuldigt, dass ich ihm die Pistole auf die Brust gesetzt habe..nun will er nicht mehr! Er will mich nicht mehr!
Und ich liebe ihn sooo sehr!!!

Gefällt mir