Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mein Freund will die Abtreibung - Ich bin völlig fertig!

Mein Freund will die Abtreibung - Ich bin völlig fertig!

3. August 2011 um 16:08 Letzte Antwort: 26. September 2012 um 16:04

Hallo zusammen,

ich bin 35 Jahre alt, kinderlos und seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Er ist 45 und hat bereits 2 Kinder aus einer vergangenen Beziehung (15/18 Jahre).
Als wir uns kennenlernten, sagte er gleich, dass er gerne noch mal Kinder hätte, weil er das damals gar nicht richtig geniessen konnte. Das ist die Grundlage dafür, dass ich eine Beziehung mit einem Mann eingehe, weil ich ja gerne noch welche oder eines hätte.
Bei ihm läuft beruflich gerade gar nichts. Er versucht sich selbständig zu machen und investiert im Moment mehr, als dass er zurückbekommt. Eine kurz- mittelfristige Perspektive hat er momentan nicht. Wir wohnen in getrennten Wohnungen, deswegen sind wir nicht voneinander abhängig und der Geldbeutel des anderen spielt eine eher untergeordnete Rolle. Ich bin nach meinem Studium seit 5 Jahren berufstätig und Angestellte. Ich verdiene okay, nicht die große weite Welt, aber vielleicht etwas mehr als der Durchschnitt.
Vorletzten Monat war ich sehr krank und habe starke Medikamente nehmen müssen. Irgendwie bin ich schwanger geworden - es ist mir ein Rätsel. Man sagt es kann durch das Antibiotikum kommen. Dies war mir unbekannt, weil ich schon zig jahre nie krank war oder gezwungen war sowas zu nehmen. Jetzt bin ich in der 6. SSW.
Für ihn ist diese Schwangerschaft der angekündigte Wahnsinn und für ihn ist eine Abtreibung glasklar.
Ich empfinde große Schmerzen, weil mich seine Reaktion total schockt. Er sucht auch nicht mal nach Alternativen oder Möglichkeiten, für ihn gibt es nur diesen einen Weg: Abtreibung. Andernfalls würde er mich verlassen udn gehen. Er sagt, er kann es niemanden sagen, die würden ihn alle für verrückt erklären, er wird ja gerade mal durch Glück selber satt und seinen Kindern könnte er auch nicht gerecht werden.
Ich bin völlig fertig, liebe diesen Mann und ich weiß, dass er mich auch liebt. Jedoch hätte ich nicht mit einer solchen heftigen Reaktion gerechnet, die mich total fertig macht.
Er hingegen sagt, dass wenn ich ihn lieben würde, ich abtreiben würde. Wie könnte ich ihm sowas Schlimmes antun??
Seit 3 Wochen bin ich fast schon depressiv. Kann mich gar nicht mehr freuen. Jeder Tag länger und eine Abtreibung wirkt auf mich wahnsinnig.
Vor 2 Tagen habe ich ihm das zurückgespielt: Dass ich nicht kann, weil meine Voraussetzungen wären ja hingegen okay. Ich bin abgesichert und stehe in Lohn und Brot.
Ich habe tierische Angst vor einer Abtreibung, weil ich Angst habe nicht mehr schwanger zu werden.
Er meldet sich gerade nicht mehr. Er sieht mich als die Böse an, die Ihr Ding in eigener Regie durchzieht.
Er fehlt mir sehr.
Ich bin so verzweifelt wie noch nie in meinem Leben.
Ich wollte immer Kinder, auch von ihm hätte ich mir das vorstellen können, aber nun sieht es so aus, dass er mich alleine lässt, wenn ich sein Leben zerstöre....Er möchte sowas planen und es soll alles richtig und schön sein und nicht so screcklich wie damals.....
Ich bin hilflos, was soll ich bloß tun???????

Danke für jeden Kommentar!!!!

Mehr lesen

3. August 2011 um 16:18

Bei solch einer Situation
wirst du wohl immer die gleiche Reaktion bekommen:
Es ist DEIN Körper und vor allem DEIN Kind was du austrägst.

Es ist nunmal so dass dein Freund sich damit abfinden und anfreunden muss, was anderes bleibt ihm ja momentan nicht übrig, es ist nunmal passiert.
Dann muss er im schlimmsten Fall eben einen Schlußstrich ziehen, was ich überhaupt nicht verstehen könnte, weil ich aus deinen Erzählungen keinen Grund dafür sehe dass er so reagiert. Vielleicht ist das auch nur seine erste Reaktion und er kriegt sich wieder ein, soll es auch geben. Und wenn nicht ist er es auch nicht wert mit ihm ein Kind groß zu ziehen.

Aber mach nicht den Fehler und stell ihn vor dein Kind !
Ich bin momentan in der 40 SSW, d.h. meine Kleine macht sich bald auf den Weg ins Leben und ich kann dir nur sagen, es gibt nichts Schöneres, Aufregenderes und Emotionaleres als ein Kind in sich heranwachsen zu spüren.Dieses Gefühl kann einem KEIN MANN auf dieser Welt geben!

Ich wünsche dir alles Liebe und dass du auf dein Herz hörst.

VLG

Gefällt mir
3. August 2011 um 16:19

Kopf hoch!!!
Hallo,
ich hab gerade Deinen Beitrag gelesen und bin sehr berührt! Dass man ü30 so einfach schwanger wird, ist ein unheimliches Glück (mich hats auch kalt erwischt ), das solte man sich immer bewusst machen! Und Du hast Dir Dein Kind ja auch gewünscht!!! Ich weiß nicht, wie Du generell zum thema Abbruch der SSW stehst, aber bitte überlege genau, ob dieser Mann so eine schwerwiegende Entscheidung wert ist. Ich kenne keine Frau, die nach einer Abtreibung keine psychischen Probleme bekommen hätte. Wie sieht es denn mit Deinem Umfeld aus? Versuch Dir einen Plan zu machen, wer Dir alles helfen könnte. Eine gute Beratung bekommst Du auch bei verschiedenen Beratungsstellen (Pro Familia, etc.), Dein FA wird Dich bestimmt gerne informieren!
Muss mich leider jetzt abmelden, aber bitte denk immer dran, dass man nie ganz alleine ist!!!

Gefällt mir
3. August 2011 um 16:49

Daaaankkee
...Euch!
wir hatten eine wunderschöne und intensive Zeit zusammen. Alles lief toll und für uns fühlte es sich wie eine große Liebe an....Jede freie Minute wollten wir zusammen sein, mindestens 5mal am Tag telefoniert....
Ich habe ihm für sein Projekt den Rücken freigehalten und bin trotzdem mit ihm zusammen, obwohl er keine Kohle hat. Aber ich mag ihn als Mensch und war irgendwie glücklich mit ihm.
Wir waren auch schon bei einer Beratung. Bei der ersten war er mit - hat dort auch geheult und ganz konsequent seinen Standpunkt erläutert, dass er jetzt nicht will und das nie wieder so erleben möchte wie damals bei seiner Trennung von Frau und Kindern.
...dass alles schön sein muss, dass man das planen muss, dass alles richtig sein muss - ohne Sorgen und Nöte!
Und jetzt ist es SEIN Horrorszenario...nichts stimt gerade, nichts läuft, viele sorgen und nöte und keine perspektive. ich kann das ja verstehen und ich fühle mich fast schon einbißchen schuldig, dass ich jetzt mit mir hardere....
ich denke auch, dass man familie planen sollte und nicht aus heiterem himmel ...und es hat booom gemacht....
so wollte ich das nie!!! und schon gar nicht alleine davor stehen und auch noch das gefühl haben, dass die große liebe einen verlässt....
auf der anderen seite bin ich bestürzt darüber, wie er mir gerade den rücken zukehrt und mich alleine lässt und mir sagt: er werde seien traum, dass alles irgendwann richtig ist nicht aufgeben - sei dabei oder nicht".
Hiiilllffeeeeee
Er stellt mich also vor die Wahl! Er oder das Kind...
Manchmal wünschte ich mir, es wäre gar nicht passiert, dann wäre ich nicht in dieser Situation und alles wäre weiter schön und unbelastet....
ich spüre nur schmerz, nur kampf, nur leid gerade....
und alle 5 minuten gucke ich aufs handy, ob er sich gemeldet hat - aber funkstille....
das bringt mich um......

Gefällt mir
3. August 2011 um 17:08


Ganz ehrlich gesagt, würde ich mich NIEMALS von meinem Partner in irgendeiner Art und Weise erpressen bzw. vor die Wahl stellen lassen. Was bitte ist das denn für eine Liebe? Entschuldige, ich finde es einfach nur unheimlich egoistisch seinerseits, weil es bei ihm nicht so läuft, dass er Dich derart unter Druck setzt. Nein, sorry, es ist zwar eine blöde (ungewollte) Situation, aber das ist nunmal das Leben - nichts läuft in geregelten Bahnen!

Du bist bereits 35 (das "bereits" steht in Bezug auf das Kinderkriegen) und wenn Du diesen Wunsch grundsätzlich hast, also ein Kind zu bekommen, dann ist jetzt nun der Zeitpunkt gekommen. Denke hier nur an Dich - eine Beziehung ist (sachlich gesehen) meist eine temporäre Angelegenheit - ein Kind ist ein Teil von Dir. Ich bin jetzt keine Abtreibungsgegnerin oder so und vermutlich sprechen hier auch etwas die Hormone aus mir, aber wenn mein Männe mich nun derart behandeln würde, würde ich nicht lange überlegen und mich für mein Kleines entscheiden!
Dieses Kind kann einfach nichts dafür....

Ich glaube Dir gerne, dass es weh tut, dass Du leidest und dass Du dann auch Angst hast etc. - aber "nur" wegen einem Mann das wegzuwerfen - never!
Alles in allem hoffe ich, dass Du für Dich die richtige Entscheidung treffen wirst!

Liebe Grüße
Allie 20+1

Gefällt mir
3. August 2011 um 17:20


warte erstmal eine weile ab und versuch dich abzulenken. wenn du das kind willst dann solltest du es auch bekommen. mein freund hätte auch gewollt das ich abtreibe, aber ich habs nicht getan. ich bin jetzt in der 18. woche und mitlerweile hat sich mein freund mit dem gedanken angefreundet und steht zu mir und meinem baby.
er ist 35 und hat auch schon eine tochter mit einer anderen frau. und er hat auch momentan noch probleme und ist momentan noch arbeitslos was die ganze situation nicht erleichtert.
gib ihm zeit und mach ihm klar das du das kind behalten möchtest. wenn er dich und dein baby nicht verlieren will dann wird er sich damit abfinden.

wünsch dir viel glück
mach dich nicht verrückt, vielleicht lachst du bald drüber... auch wenn dir momentan nicht nach lachen zumute ist.

Gefällt mir
3. August 2011 um 17:23
In Antwort auf maya_12062353


warte erstmal eine weile ab und versuch dich abzulenken. wenn du das kind willst dann solltest du es auch bekommen. mein freund hätte auch gewollt das ich abtreibe, aber ich habs nicht getan. ich bin jetzt in der 18. woche und mitlerweile hat sich mein freund mit dem gedanken angefreundet und steht zu mir und meinem baby.
er ist 35 und hat auch schon eine tochter mit einer anderen frau. und er hat auch momentan noch probleme und ist momentan noch arbeitslos was die ganze situation nicht erleichtert.
gib ihm zeit und mach ihm klar das du das kind behalten möchtest. wenn er dich und dein baby nicht verlieren will dann wird er sich damit abfinden.

wünsch dir viel glück
mach dich nicht verrückt, vielleicht lachst du bald drüber... auch wenn dir momentan nicht nach lachen zumute ist.


mein freund hat sich im übrigen über 2 monate nicht bei mir gemeldet.... und dann schrieb ich ihm das mir mein baby wichtiger ist als er und hab ihn vollgeheult ^^
und dann war er plötzlich wie um 180Grad gedreht und meinte zu mir er will mich nicht mehr vollspinnen oder ähnliches. dann kam er mich nach gut 2 monaten wieder besuchen, brachte mir kinder schokolade mit und hat sich entschuldigt und wird natürlich für mich und mein baby da sein

Gefällt mir
3. August 2011 um 17:40


*wenn ich ihn lieben würde, ich abtreiben würde*
wenn er dich lieben würde würde er dich nicht zwingen abzutreiben!!
des würd ich ihm sagen
das geht doch so nicht du machst dich soch selbst kaputt wenn du abtreibst wenn du dir das kind doch wünschst

viele männer reagieren erst so und später freun sie sich doch warts einfach mal ab treib nicht ab wenn du ihm sagst das es dir auf die psyche gehen würde und du doch dein kind nicht *umbringen* kannst sollte er es eig. verstehen wenn er sich nicht mit der entscheidung abfinden kann wäre es auch nicht wert abzutreiben

ok ich bin 16 und ich kann verstehen wenn man jetzt sagt hey du hast doch eh keine ahnung aber ich will nur helfen wirklich

Gefällt mir
3. August 2011 um 17:52

Wenn du
dir das Baby wuenscht dann wuerde ich es an deiner Stelle bekommen. Niemals fuer n Kerl abtreiben oder ein Leben beenden durch Abtreibung. Wer weiss ob es danach nochmal klappt und wenn ja wann usw. Vielleicht kriegt er sich ja wieder ein und es is einfach nur der Schock nochmal Papa zu werden und halt fuer ihn so ueberraschend. Falls er wirklich bei dieser Reaktion bleibt - vergess ihn! Auch wenn es weh tut und hart is. Aber dann war er auch nicht der richtige Ich wuensche dir alles alles Gute

Gefällt mir
3. August 2011 um 18:04


Ich kann minimum nur in allen Punkten Recht geben, sie hat mir im Wesentlichen die Worte aus dem Mund genommen.

Wovor hat dein Freund Angst ? Dass er "momentan" finanziell überfordert ist und sich erst einmal um seine Selbständigkiet kümmern will/muss ?
Mal ehrlich ... selbst wenn er seine Pläne kurz- bis mittelfristig realisieren kann, es dauert erfahrungsgemäß einige Zeit, bis man wieder solide auf beiden Beinen steht. Wie lange sollst du also deinen Kinderwunsch noch hinten anstellen ? Vielleicht kommt dann auch noch das Argument "jetzt gehts uns gut, laß uns doch erst noch eine Weile das Leben ohne Kind geniessen".
Wie lange sollst du warten ? Du bist 35 ...

Ich weiß, wovon ich spreche ... ich habe selbst jahrelang gehofft, dass mein Traum von einem Baby wahr wird ... 10 Jahre habe ich meine Liebe über meinen KiWu gestellt. Als ich 39 war, zerbrach die Beziehung und ich stand vor den Scherben ...
Es grenzt an ein Wunder, dass ich (jetzt 41) inzwischen in einer neuen, glücklichen Beziehung bin und im Dezember meinen kleinen Sohn in den Armen halten darf.

Bitte, laß dich nicht von ihm unter Druck setzen. Kein "entweder-oder" ... denn du wirst in jedem Fall verlieren.

Bin gerne für dich da wenn du reden magst, kannst mir auch gerne eine PN schicken.

Auch wenns im Moment verdammt schwer fällt : Kopf hoch und hör auf deinen Bauch. Weisst du, er hat schon Kinder ... du hast vielleicht keine weitere Chance dazu.

Alles, alles Liebe ...

Gefällt mir
3. August 2011 um 18:16

Ich
verstehe, dass dein Freund sich in die Ecke gedrängt und an ein doofes Erlebnis mit seiner Ex erinnert fühlt. Sicher ist es schöner, alles zu planen und dann in die Tat umzusetzen. Aber das Leben ist kein Wunschkonzert.
Ich kann nicht verstehen, dass dein Freund wie ein achtzehn Jähriger reagiert. Er benimmt sich wie ein unreifer spätpupertierender. Noch dazu ficht er einen Machtkampf aus, so nach dem Motto wollen wir doch mal sehen, ob die mich genug liebt. Aber aus dem Alter seid ihr doch nun echt raus!

Doof ist, dass es finanziell bei ihm zur Zeit nicht so rosig aussieht. Aber wer weiß schon, wie die Sache aussieht, wenn euer Krümel erst Mal da ist. Sowas ändert sich doch so schnell. Wenn ihr solide ausgebildet seid, und du bist es ja, gibt es immer einen Weg, finanziell gut über die Runden zu kommen. Noch dazu, nun ist es passiert und ihr müsst euer Schicksal annehmen. Das wird schon einen Sinn haben, warum du ausgerechnet jetzt schwanger geworden bist. Glaub mir, nichts im Leben passiert grundlos.

Außerdem, wann bitte hatte er sich denn vorgestellt mit der Familienplanung anzufangen. Du bist 35, das heißt du bist schon jetzt eine Spätgebärende und damit Risikoschwanger. Er ist 45, das ist j anu echt nicht gerade ein Jungspund. Also, wenn nicht jetzt wann dann???

Und ganz nebenbei bemerkt, ich kenne inzwischen eine Menge Frauen, die ungewollt kinderlos geblieben sind, einfach weil es nicht (mehr) geklappt hat. Ich denke mit 35 hast du da nicht mehr alle Zeit der Welt. Wenn du jetzt abtreibst, kann es dir passieren, dass es eventuell nicht mehr klappt. Du musst dir die Frage stellen, ob du damit leben könntest. Dass du ohne diesen Mann leben könntest, hast du ja bereits 34 Jahre lang bewiesen. Und wenn er euch wegen eueres gemeinsamen Kindes verlässt, war er ohnehin nicht der Richtige.

Ich hoffe für dich, dass du die für dich richtige Entscheidung treffen kannst. Rede noch mal mit ihm und wasch ihm mal anständig den Kopf. Im Moment ist nicht der Zeitpunkt für verlertzte Eitelkeiten von wegen Machtspiel (s.o.), sie verdient besser als ich usw. Er soll seinen Hintern hoch kriegen und für euer Glück kämpfen!

Gefällt mir
3. August 2011 um 18:27

Vielen lieben dank...
...ich sehe, es war die richtige entscheidung mich hier anzumelden und meine geschichte zu erzählen...
vielen dank an alle - so so lieb und kraft gebend, wo ich gar keine kraft mehr habe
aber auch noch mal an minimum. treffsicherer hätte man die gewinn/verlust gegenüberstellung nicht auf den punkt bringen können...
darüber denke ich auf jeden fall nach!!!
esist schon paradox. zumal wir vor einem halben jahr mal die situation hatten, dass die vermutung im raum steht, dass ich schwanger bin. damals - lass es 6-8 monate her sein, sagte er als es nicht so war, wie traurig er ist, dass eine solche liebe nicht mit soetwas schönem bereichert werden würde" und schickte mir sogar kinderwiegenfotos etc.
damals sah er aber auch noch ne bessere perspektive....
vielleicht hat es nur damit zu tun...was ich aber nicht verstehe, weil ich ihn da voll entlasten kann...
es ist eine verstrickung.....
merci für euren beistand - seinen bekomme ich ja gerade nicht mehr

Gefällt mir
3. August 2011 um 18:35

Mach es blos nicht,
Ich war in einer ähnlichen Situation, und bereue heute noch, das ich abgetrieben habe, wenn du für dich sicher bist, bekomm das kind, ist kein mann der welt wert sich so zu entscheiden... Mein ex hat es übrigens genau nach dem Termin damals bereut und ist ungefähr so unglücklich seit dem, wie er vor dem Termin behauptet hat, das er es mit Kind würde.... Wollte damals nicht ihn und damit auch das Kind unglücklich machen, das war der gröste Fehler meines Lebens...

Gefällt mir
3. August 2011 um 19:29
In Antwort auf poppy_11927993


Ich kann minimum nur in allen Punkten Recht geben, sie hat mir im Wesentlichen die Worte aus dem Mund genommen.

Wovor hat dein Freund Angst ? Dass er "momentan" finanziell überfordert ist und sich erst einmal um seine Selbständigkiet kümmern will/muss ?
Mal ehrlich ... selbst wenn er seine Pläne kurz- bis mittelfristig realisieren kann, es dauert erfahrungsgemäß einige Zeit, bis man wieder solide auf beiden Beinen steht. Wie lange sollst du also deinen Kinderwunsch noch hinten anstellen ? Vielleicht kommt dann auch noch das Argument "jetzt gehts uns gut, laß uns doch erst noch eine Weile das Leben ohne Kind geniessen".
Wie lange sollst du warten ? Du bist 35 ...

Ich weiß, wovon ich spreche ... ich habe selbst jahrelang gehofft, dass mein Traum von einem Baby wahr wird ... 10 Jahre habe ich meine Liebe über meinen KiWu gestellt. Als ich 39 war, zerbrach die Beziehung und ich stand vor den Scherben ...
Es grenzt an ein Wunder, dass ich (jetzt 41) inzwischen in einer neuen, glücklichen Beziehung bin und im Dezember meinen kleinen Sohn in den Armen halten darf.

Bitte, laß dich nicht von ihm unter Druck setzen. Kein "entweder-oder" ... denn du wirst in jedem Fall verlieren.

Bin gerne für dich da wenn du reden magst, kannst mir auch gerne eine PN schicken.

Auch wenns im Moment verdammt schwer fällt : Kopf hoch und hör auf deinen Bauch. Weisst du, er hat schon Kinder ... du hast vielleicht keine weitere Chance dazu.

Alles, alles Liebe ...


normalerweise find ichs ja nicht so gut in dem alter noch kinder zu bekommen aber ich find das richtig schön das du noch schwanger geworden bist ich wünsch dir alles gute

Gefällt mir
3. August 2011 um 20:09
In Antwort auf solomio94


normalerweise find ichs ja nicht so gut in dem alter noch kinder zu bekommen aber ich find das richtig schön das du noch schwanger geworden bist ich wünsch dir alles gute

Danke
Glaub mir, meine Lebensplanung sah anders aus und nach der Trennung dachte ich, dass ich meinen Traum begraben müsste. Freu mich sehr über deinen Kommentar. Nochmal danke.

Gefällt mir
4. August 2011 um 11:44

Kurzes Update...
...ich möchte Euch nicht vorenthalten, was er mir heute früh geantwortet hat und wie meine momentane verfassung aussieht:

"ich habe meinen standpunkt darüber klar und auch schon vorher mitgeteilt. ich habe dich sehr lieb. ein kind mit mir in meiner bescheidenen lage wird es auf keinen fall geben. in deinen letzten briefen hast du klar mitgeteilt, dass du das anders siehst. mit mir nicht!"

Gefällt mir
4. August 2011 um 12:13

Egoistischer gehts nicht mehr...
"er habe Dich sehr lieb" und im Anschluss "mit mir nicht" - man merkt's, ja
Tu Dir selbst einen gefallen und lass ihn fallen - er macht ja gerade das Gleiche mit Dir....

LG

Gefällt mir
6. August 2011 um 23:27

Hm
take care

Gefällt mir
6. August 2011 um 23:43


Der Spinnt doch total! Ich schließe mich der Meinungen an. Bekomme das Baby! Du wirst es dein Lebenlang bereuen!!!

Gefällt mir
7. August 2011 um 0:01

Kenne diese Situation zu gut....
....ich habe solch eine Situation ähnlich miterlebt und bereue meine Entscheidung heute zu tiefst.

Ich war 21, klar noch sehr jung, aber auch schon verheiratet....kurz nach der Hochzeit dann die überraschende Nachricht für uns beide: ich war schwanger....

Die ersten Worte von meinem (heute) Ex-Mann: ES MUSS WEG. Das war sehr hart und schmerzhaft für mich, im Grunde wollte ich beides nicht, keine Abtreibung und kein Kind, weil mir die Situation als solches zuviel war.

Schließlich habe ich nachgegeben und mein Baby abtreiben lassen, als ich es dann direkt nach dem Eingriff realisiert hatte, was ich da wirklich getan habe, hätte ich mich selbst umbringen können.

Heute würde ich NIE wieder den Mann vor mein Kind stellen, denn Männer findet man immer wieder, nur das Kind kommt nicht wieder....es ist dann für immer weg

Daher mein Rat, tu das was du für richtig hälst, aber ich würde das Kind behalten. Es gibt nunmal nicht den perfekten Zeitpunkt für ein Kind, iwas ist immer.

LG Andrea 5. SSW

Gefällt mir
7. August 2011 um 10:34

Update
Hallo zusammen,

mein Freund ist jetzt sozusagen entgültig weg! ich bin natürlich unsagbar traurig über seinen entschluß. er sieht keinen weg im moment, weil es bei seiner bescheidenen lage ein wahnsinn wäre ein kind in die welt zu setzen.
er sagt jetzt, er wird schweren herzens abschied von mir nehmen und ich solle das auch tun. seitdem ist funkstille.
ich bin todtraurig. es ist hammerhart, was ich durchmachen muss.
hätte nie geglaubt, dass mir sowas mal passieren kann/wird.
er sagte auch im moment geht es nicht, aber wir könnten in 2 jahren, wenn sein projekt anfängt/steht etc. aus liebe zu mir würde er auch bei mir einziehen, aber ein kind würde jetzt! nicht gehen. er sei fest entschlossen, dass das die richtige entscheidung ist.
das wiederrum verstehe ich nicht, dass jetzt die zwei jahre der grund sind, weswegen er sich jetzt von uns/ mir trennt.
ich könnte mir vorstellen, es ist die totale panik jetzt bei ihm, gepaart mit zukunftsängsten, mit verlustängsten, mit kalte füße bekommen etc.
und dann fühlt er sich von mir jetzt hintergangen, weil ich einen anderen weg für richtiger erachte....
ich weiß einfach nicht, wie ich das alles hier alleine durchstehen soll

lieben gruß an alle!!!

Gefällt mir
7. August 2011 um 10:44

Er nutzt dich nur aus
wenn er dich lieben würde würde er auch sein ungeborenes lieben ....

was willst du mit dem??? er spielt mit dir ein spiel.. wetten wenn du ihm sagt ich treibe nicht ab und gehe, kommt er zu dir angekrochen !!!!

versucht dich zu manipulieren .. warscheinlich hat er dich auch genommen weil du keine kinder hast....

weisst nicht .. hast du sein ein arscdh verdient????


ne !!!!!!!!!

schiss ihn in den wind! kann es sein das du ihn auch finanziel untestützt?

Gefällt mir
7. August 2011 um 11:00
In Antwort auf isra_12760563

Update
Hallo zusammen,

mein Freund ist jetzt sozusagen entgültig weg! ich bin natürlich unsagbar traurig über seinen entschluß. er sieht keinen weg im moment, weil es bei seiner bescheidenen lage ein wahnsinn wäre ein kind in die welt zu setzen.
er sagt jetzt, er wird schweren herzens abschied von mir nehmen und ich solle das auch tun. seitdem ist funkstille.
ich bin todtraurig. es ist hammerhart, was ich durchmachen muss.
hätte nie geglaubt, dass mir sowas mal passieren kann/wird.
er sagte auch im moment geht es nicht, aber wir könnten in 2 jahren, wenn sein projekt anfängt/steht etc. aus liebe zu mir würde er auch bei mir einziehen, aber ein kind würde jetzt! nicht gehen. er sei fest entschlossen, dass das die richtige entscheidung ist.
das wiederrum verstehe ich nicht, dass jetzt die zwei jahre der grund sind, weswegen er sich jetzt von uns/ mir trennt.
ich könnte mir vorstellen, es ist die totale panik jetzt bei ihm, gepaart mit zukunftsängsten, mit verlustängsten, mit kalte füße bekommen etc.
und dann fühlt er sich von mir jetzt hintergangen, weil ich einen anderen weg für richtiger erachte....
ich weiß einfach nicht, wie ich das alles hier alleine durchstehen soll

lieben gruß an alle!!!

Du schaffst das
ich kenne einige allein erziehende mütter und die schaffen das auch ganz super es ist nicht leicht aber machbar und du hast doch sicher auch freunde/verwante die gern mal babysitten
und überleg mal wenn er sich so verhält ist es dann nicht besser wenn dein kind davon nicht beeinflust wird und nur eine liebevolle mama hat

Gefällt mir
7. August 2011 um 11:05

Lass dich nicht unter Druck setzten
Wenn er dich wirklich liebt dann wird er sich klar darüber und fängt an nachzudenken was er da aufs spiel setzt. Es tut mir sehr Leid dasses dir so schlecht geht momentan, und du deine SS nicht geniesen kannst. Aber schau nach vorn, ich glaube spätestens wenn du das erste mal siehst wie sich das kleine Pünktchen vom ersten Ultraschall sich beim zweiten schon Bewegt merkst du das du das richtige gemacht hast wenn du dich für DEIN Baby entscheidest.

Gefällt mir
8. August 2011 um 9:25

Fake


du könntest höhstens seit einer woche wissen das du ss bist ..

weil du ja grad mal 6 te woche bist.. wieso bist du dann schon solange depri wegen der ss?

Gefällt mir
8. August 2011 um 9:35


ne in der 3 hat man doch erst den eisprung

bis es sich einnistet .dauer es bis zu 10 tage also erst ab 5 + und sehen was tuht man erst in der 6+7+

Gefällt mir
8. August 2011 um 10:09

Na klar
wenn man solche probleme hat da weiss man es 100 prozent .



Gefällt mir
8. August 2011 um 12:08

Ich denke
man hat da so ein Gefühl manchmal

Gefällt mir
8. August 2011 um 12:24

Es gibt auch FÄ
Die rechnen ab dem Eisprung. Ist zwar selten kommt aber vor. Und dann entsprechen 6 Wochen nach der üblichen Rechnung 8 Wochen und schon passt es.

Gefällt mir
8. August 2011 um 14:15

@bonnie
man rechnet 40 ssw, tatsächlich schwanger ist man aber davon nur 38 wochen. man zählt vom ersten tag der letzten periode.

in der ersten ist also noch gar nix, in der zweiten auch nichts, da findet in der regel der eisprung statt. dann kommt die dritte woche und ab der ist man dann tatsächlich evt schwanger

hoffe das hilft dir =)

Gefällt mir
8. August 2011 um 14:20

Ja
Es gibt aber wirklich Ärzte die danach gehen. Eigentlich ist es ja auch viel logischer. Allerdings find eich es auch verwirrend, dass es die meisten auf eine Art machen udn einige wenige auf eine andere Art.
Der Clerblue-SS-Test mit Wochenbestimmung rechnet ja auch so.

Gefällt mir
8. August 2011 um 15:57

Hallo zusammen
....irgendwie bin ich über die letzten Kommentare verwirrt, weil sie sich überhaupt nicht mehr um das von mir eingestellte Thema drehen, sondern irgendwie nur noch darum, wann jemand merkt, schwanger zu sein. Das finde ich ein bißchen schade - nicht allzu schlimm natürlich, aber ein wenig schade, denn daraum sollte es in diesem Thread gar nicht gehen

@ liebe alle davor:
Vielen Dank für Eure Tipps und Eure Mutmacher (@ minimum: habe ein paar davon umsetzen können)

Ich wollte Euch auch darüber informieren, dass ich heute den Abtreibungstermin abgesagt habe, den ich heute gehabt hätte, weil ich nicht hingehen konnte.
Nun habe ich schon mal eine kleine Vorentscheidung getroffen.

ER ist immer noch von Dannen und ward nicht mehr gesehen. Seit ein paar Tagen ist absolute Funkstille und das Wochenende ohne ihn war extrem hart. Besonders gestern, Sonntag Abend. Den haben wir seit einem Jahr immer zusammen verbracht. Und von den Nächten gar zu schweigen. Ich habe Angst davor, wie ich diese in den kommenden Monaten alleine durchstehen soll

Naja, anyway, ich halte Euch au dem Laufenden....

Lieben Gruß!!

Gefällt mir
8. August 2011 um 16:29

Hallo Kapellnikov,
ignoriere die Mädchen, die haben Riesen Angst vor allen möglichen Fakes, das sie manchmal leicht paranoid wirken
Ich verfolge deinen Thread eine Weile und ich frage mich die ganze Zeit, ob du keine Familie oder gute Freunde hast, mit denen du darüber reden kannst? Sich einen Rat über eine anonyme I-Net Plattform zu holen bei Leuten die dich nicht kennen finde ich für so eine schwierige Situation vielleicht nicht so hilfreich? Ich denke, in dieser Situation sollte man von einer Freundin im Arm gehalten werden und seinen Liebeskummer auch mal rausweisen dürfen.
Inhaltlich schließe ich mich den ersten Kommentaren an, auch bei einer Abtreibung hast du diesen Mann verloren, er wird dir nicht mehr vertrauen, was Verhütung angeht und du wirst seine Reaktion nie aus dem Kopf bekommen, das ist keine Basis für eine langfristige vertrauensvolle Beziehung. Nimm das plötzliche Geschenk an, du bist nicht die einzige Alleinerziehende und du hast weit bessere Voraussetzungen was Job und Reife angeht als manch andere.
Ich wünsche dir viel Kraft und Mut, deinen Liebeskummer zu überwinden, das braucht viel Zeit, aber du wirst es schaffen, du hast bald die beste Ablenkung die es gibt
Alles Gute, es grüßt die Jule

Gefällt mir
8. August 2011 um 16:57

Alles gute
schön das du diese entscheidung getroffen hast

und das er dir fehlt ist zu anfang meist so..selbst wenn eine beziehung von alleine aus anderen gründen endet ist es eine umstellung, aber du hast nun noch ganz viel zeit dafür und am ende wirst du die innigen momente , wo du auf der couch liegst, leise musik läuft und dein baby wild in dir turnt genießen..den du bist jetzt nie mehr allein freu dich auf die kommende zeit.

alles gute!

Gefällt mir
8. August 2011 um 19:34

Gratuliere,
Und lass den kopf nicht zu sehr hängen, er hats deffinitiv nicht verdiehnt, ... Ich hab mich damals falsch entschieden und noch ein halbes jahr um diesen idioten gekämpft, ( der übrigens die gleichen argumente hatte wie deiner) ... Im nachhinein verschwendete energie ... Es war nicht mehr möglich eine vertrauensbasis aufzubauen.... Aber : das ist 4 jahre her, hab viel tränen vergossen , vor 2 jahren den tollsten mann der welt getroffen und bin jetzt 16 ssw ... Ich wünsche dir das du den mut nicht verlierst dass es noch nicht- arschlöcher da draussen gibt, und du den ( zweit)- tollsten kennenlernst

Gefällt mir
8. August 2011 um 21:49

Super
entscheidung!
halt uns auf den laufenden!

Gefällt mir
26. September 2012 um 15:40

Nach über einem Jahr melde ich mich zurück!!!!
Liebe unbekannte,
Eure Kommentare haben mir damals vor über einem Jahr etwas Kraft und Mut gegeben mich für eine Richtung zu entscheiden. Unbekannterweise möchte ich Euch zurückgeben, was Ihr mir gegben habt: Klarheit!

Am 15.03.2012 kam meine gesunde Tochter Mia Marie zur Welt. Sie ist ein wahrer Sonnenschein. Nur am lachen und freut sich jeden Tag auf dieser Welt zu sein. Sie ist toll!
Ich hingegen habe eine harte Schwangerschaft mit viel Liebeskummer hinter mir. Der Papa kam zwar zurück, aber wohl nur um sein schlechtes Gewissen zu bereinigen.
Ich hatte die Hoffnung, dass er sich zu uns bekennt und verantwortung übernimmt, aber er hat sich für Freiheit und rumgevögle mit irgendwelchen Tussis entschieden, was ich nun herausgefunden habe.
Es ist ein bisschen traurig, aber nun müssen wir nochmal stark sein und alleine weitermachen.

Es wird noch etwas dauern, bis ich die Freude ganz leben kann und sie nicht so getrübt ist. Aber ich bin froh, dass sie da ist. Eine andere Entscheidung hätte ich nicht verkraftet.

Alles alles Liebe!

Gefällt mir
26. September 2012 um 16:03


Also zunächst mal: Du bist nicht hilflos.

Du hast eine Arbeit , und selbst ohne Arbeit muss man in Deutschland kein Kind abtreiben.
Wenn er dich so unter Druck setzt, würde ich mir überlegen, ob du den Rest deines Lebens mit ihm überhaupt verbringen willst. Ein ungeplantes Kind mit 35 ist jetzt nicht die Lebenskrise überhaupt. Da müssen andere schon mit ganz anderen Dingen klarkommen: ein behindertes Kind, gar kein Kind, eine schwere Krankheit, usw. Da würde er dich auch so im Regen stehen lassen. Also überleg dir gut, ob du ihm noch eine Chance geben willst. Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Natürlich wird seine alte Familie mit Unverständnis reagieren und sie werden dir vorwerfen, ihm das Kind untergejubelt zu haben- NA UND? Das ist nicht dein Problem. Er hätte ja auch verhüten können und er hätte dir auch sagen können, dass die Pille in dem Fall nicht wirkt. Aber keine finanzielle Situation ist ein Freifahrtschein für so eine Nötigung, gerade wenn du die finanziellen Mittel auch alleine bereitstellen kannst.

Willst du deswegen dein Kind töten, das du dir ja eigentlich wünschst?

Ich an deiner Stelle würd es kriegen und ihn abschießen. Du schaffst das alleine und brauchst keinen Loser, dem sonst nichts einfällt außer Drohungen.

Ich wünsch dir alles Gute!

Gefällt mir
26. September 2012 um 16:04
In Antwort auf rosy_12119877


Also zunächst mal: Du bist nicht hilflos.

Du hast eine Arbeit , und selbst ohne Arbeit muss man in Deutschland kein Kind abtreiben.
Wenn er dich so unter Druck setzt, würde ich mir überlegen, ob du den Rest deines Lebens mit ihm überhaupt verbringen willst. Ein ungeplantes Kind mit 35 ist jetzt nicht die Lebenskrise überhaupt. Da müssen andere schon mit ganz anderen Dingen klarkommen: ein behindertes Kind, gar kein Kind, eine schwere Krankheit, usw. Da würde er dich auch so im Regen stehen lassen. Also überleg dir gut, ob du ihm noch eine Chance geben willst. Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Natürlich wird seine alte Familie mit Unverständnis reagieren und sie werden dir vorwerfen, ihm das Kind untergejubelt zu haben- NA UND? Das ist nicht dein Problem. Er hätte ja auch verhüten können und er hätte dir auch sagen können, dass die Pille in dem Fall nicht wirkt. Aber keine finanzielle Situation ist ein Freifahrtschein für so eine Nötigung, gerade wenn du die finanziellen Mittel auch alleine bereitstellen kannst.

Willst du deswegen dein Kind töten, das du dir ja eigentlich wünschst?

Ich an deiner Stelle würd es kriegen und ihn abschießen. Du schaffst das alleine und brauchst keinen Loser, dem sonst nichts einfällt außer Drohungen.

Ich wünsch dir alles Gute!


Huch, zu spät...

Du wirst sehen, bald ist alles vergessen und du findest sicherlich bald einen lieben Partner, auf den du dich verlassen kannst, und zwar in allen Lebenslagen!

Gefällt mir