Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch / Mein Freund will das Kind nich.. Abtreibung?

Mein Freund will das Kind nich.. Abtreibung?

30. Juli 2009 um 2:07 Letzte Antwort: 1. August 2009 um 2:16

Hey also erstmal ich bin erst 16 & hab vor 3 tagen erfahren das ich schwanger bin.. mein vater will mich zur abtreibung zwingen & mein freund (17) will das kind auch nicht haben.. okay ich war auch erst geschockt aber abtreibung kam für mich eigentlich nich in frage.. ich hab mich in den paar tagen auch irgendwie schon so an den gedanken gewöhnt das kleine würmchen zu bekommen.. aber wirklich sicher bin ich nicht.. ich steh im moment ziemlich allein da.. aber ich kann doch jetzt nich einfach abtreiben oder?

Mehr lesen

30. Juli 2009 um 14:11


Hallo

Also meine Cousine war 15 als sie schwanger geworden ist und hat mit 16 ihr Baby bekommen.
Sie hat trotz Schule alles geschafft. Sie ist immer noch mir ihrem Freund zusammen. Total süß die 3
Ihr Vater war auch total gegen das Baby aber jetzt ist er stolzer Opa
Wenn du das Baby willst schafft du es auch, egal ob du jetzt 16 oder 26 bist.
Das dein Vater so reagiert kann ich sogar verstehen aber das ist nur der Schock. Er wird sich bestimmt bald beruhigen und wenn das Baby da ist wird er sich bestinmt auch freuen
Das dein Freund das Baby auch nicht will kann ich auch sehr gut verstehen.
Er ist erst 17, wahrscheinlich noch Schule oder Ausbildung oder?
Nicht viel Geld und will erstmal seine Jugend genießen aber wenn er dich wirklich liebt wird er zu den Kind stehen und alles wird gut
Fals nicht, schafft du es auch alleine.
Du musst nur an dich glauben.

Viele Glück und ich hoffe du entscheidest dich richtig ( NUR DU weißt was richtig für dich ist)
Lass dir nix einreden

Lass mal wieder von dich hören

LG

Gefällt mir
30. Juli 2009 um 14:54

Machst du immer das, was andere von dir verlangen?
Hast du auch eine Meinung oder lässt du dir immer alles vorschreiben!
Dann ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, dass du für dich und deinen Körper entscheidest.
Behalte dein Baby,egal was andefre meinen, denn letztendlich wirst du mit den Spätfolgen einer Abtreibung alleine klarkommen und nich dein freund und nicht dein Vater.Werde erwachsen!!!Es ist keine Puppe, die man nicht mehr will und dann wegwirft. Das sollte man (frau) auch wissen, bevor du Sex hast.
Für Verhütung brauch man(n) und frau halt ein bisschen Grips ,für Sex nicht..
Kinder passieren nun mal beim Sex, hättest du lieber dafür einen Apfel gegessen!

Gefällt mir
30. Juli 2009 um 16:24

..
oh man.. oh gott ich mag mein baby aber nich hergeben aber ich weiß ja das ich mich auch nich richtig drum kümmern kann..

Gefällt mir
30. Juli 2009 um 16:27
In Antwort auf gwawr_12915881

Machst du immer das, was andere von dir verlangen?
Hast du auch eine Meinung oder lässt du dir immer alles vorschreiben!
Dann ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, dass du für dich und deinen Körper entscheidest.
Behalte dein Baby,egal was andefre meinen, denn letztendlich wirst du mit den Spätfolgen einer Abtreibung alleine klarkommen und nich dein freund und nicht dein Vater.Werde erwachsen!!!Es ist keine Puppe, die man nicht mehr will und dann wegwirft. Das sollte man (frau) auch wissen, bevor du Sex hast.
Für Verhütung brauch man(n) und frau halt ein bisschen Grips ,für Sex nicht..
Kinder passieren nun mal beim Sex, hättest du lieber dafür einen Apfel gegessen!


ich hab nie gesagt das ich mein baby nicht will & ich seh das auch nich als spiel, aber es is doch irgendwie klar das man sich sorgen macht wenn der vater dagegen is, der freund ebenfalls & eine mutter hab ich nich mehr, also bin ich alleine.. ich geh zur schule, bin erst 16 geworden & ohne unterstützung wird das einfach nichts.. & ich mag das kleine ja umbedingt behalten aber ich möchte auch das es im gut geht & dafür kann ich nich garantieren..

Gefällt mir
30. Juli 2009 um 16:32
In Antwort auf isolde_12953821


Hallo

Also meine Cousine war 15 als sie schwanger geworden ist und hat mit 16 ihr Baby bekommen.
Sie hat trotz Schule alles geschafft. Sie ist immer noch mir ihrem Freund zusammen. Total süß die 3
Ihr Vater war auch total gegen das Baby aber jetzt ist er stolzer Opa
Wenn du das Baby willst schafft du es auch, egal ob du jetzt 16 oder 26 bist.
Das dein Vater so reagiert kann ich sogar verstehen aber das ist nur der Schock. Er wird sich bestimmt bald beruhigen und wenn das Baby da ist wird er sich bestinmt auch freuen
Das dein Freund das Baby auch nicht will kann ich auch sehr gut verstehen.
Er ist erst 17, wahrscheinlich noch Schule oder Ausbildung oder?
Nicht viel Geld und will erstmal seine Jugend genießen aber wenn er dich wirklich liebt wird er zu den Kind stehen und alles wird gut
Fals nicht, schafft du es auch alleine.
Du musst nur an dich glauben.

Viele Glück und ich hoffe du entscheidest dich richtig ( NUR DU weißt was richtig für dich ist)
Lass dir nix einreden

Lass mal wieder von dich hören

LG

Danke
also das hat mir jetzt eigentlich gerad mut gemacht, aber wenn ich dann wieder was anderes lese weiß ich nicht so genau.. ich will mein baby haben aber ich kann mich nich drum kümmern
danke überrigens

Gefällt mir
30. Juli 2009 um 16:42

Hmm..
allso ich wollte eigentlich immer ein kind... allerdings erst in 10 jahren.. & ich hab mein kleines auf jedenfall jetzt schon lieb aber ich hab eben ziemlich angst wie ich das alleine schaffen soll..

Gefällt mir
30. Juli 2009 um 18:39
In Antwort auf sora_12634411

Hmm..
allso ich wollte eigentlich immer ein kind... allerdings erst in 10 jahren.. & ich hab mein kleines auf jedenfall jetzt schon lieb aber ich hab eben ziemlich angst wie ich das alleine schaffen soll..

Vielleicht
solltest du dir mal aufschreiben.

eine Seite: wenn du es allein durch ziehen möchtest.

Möchte ich weiter zur Schule gehen?
Wo möchte ich mit dem Kind wohnen?
Wie finanziere ich das alles.
Wer übernimmt das Sorgerecht für mich und mein Kind?
Möchte ich in ein Mutter Kind Heim gehen?
Ist es mir klar, das ich allein ohne Familie und Freund da stehe?
Ist es mir klar, dass ich mit meinen Freunden nicht mehr spontan am WE ausgehen kann?
Weiss ich genau, dass mein Kind egal bei was, immer an erster Stelle stehen wird?
Weiss ich dass ich die jenige sein werde, die Nachts ein schreiendes Kind umher trägt und kaum Schlaf bekomme?
usw...


Die andere Seite:

Komme ich damit klar, dass ich abgetrieben habe?
Ich kann die Schule fertig machen.
Kann Zuhause wohnen bleiben
kann mir eine Ausbildung suchen oder studieren
kann Party machen, freunde besuchen
kann in den Urlaub gehen.
Kann meinen Freund in den Wind schiesen und mir ohne Anhängsel jederzeit überall einen neuen Suchen.
Kann tun und lassen was ich will mein Geld für mich und meine Bedürfnisse ausgeben.
Ich als Person bin mir wichtig.

--------------------------

Ich erziehe jetzt schon 30 Jahre lang Kinder der letzte ist bald fertig (Gott sei Dank) Dann habe ich es geschafft. Endlich bin ich dran. Aber mein Jugend (das erste mit 16 bekommen) Party, Disco Spass haben, kann mir niemand zurück geben!

Immer nur zurück gesteckt, nie stand ich an erster Stelle, egal bei jedem Gedanke immer nur die Kinder. Ganz wenig zeit nur für mich. Fast nie.

Klar liebe ich meine Kinder, würde sie natürlich nicht missen wollen, aber wenn ich die Zeit zurück drehen könnte, hätte ich erst mein Leben gelebt und dann erst Kinder bekommen.

So habe ich seit ich 16 bin nur gearbeitet und immer zurück gesteckt? Mich als Person gab es immer nur an aller letzter Stelle.

Überlege es dir gut, ob du einmal zurück sehen möchtest und dich dann fragst, wo deine Jugend geblieben ist?



Gefällt mir
30. Juli 2009 um 18:46
In Antwort auf sora_12634411

Hmm..
allso ich wollte eigentlich immer ein kind... allerdings erst in 10 jahren.. & ich hab mein kleines auf jedenfall jetzt schon lieb aber ich hab eben ziemlich angst wie ich das alleine schaffen soll..

Kleineprinzessin93
Hallo Kleineprinzessin93,
Du hast Dein Kleines jetzt schon lieb, und eigentlich kommt für Dich eine Abtreibung nicht in Frage.
Aber Dein Vater und Dein Freund wollen Dich zu einer Abtreibung zwingen.
Wer um ein ungeborenes Kind weinen kann, der wird auch einen guten Weg mit diesem Kind finden. Ich würde Dir raten Dich bei ausweg-pforzheim.de zu melden, daß ihr dort gemeinsam nach einer Perspektive für Dich mit Kind sucht. Bleibe mit Deiner Not nicht alleine. Denn es ist sicher alleine nicht einfach, aber es ist machbar. Ich denke die können Dir manche Hilfsmöglichkeit aufzeigen. Die auch dann greift, wenn sich Dein Vater und Dein Freund nicht hinter Dich stellt. Daß Du dann weißt, Deinem Kleinen geht es nach der Geburt bei Dir auf jeden Fall gut. Dein Freund wird sich z.B. finanziell nicht ganz rausziehen können, den der Staat sieht eine monatliche Summe für ihn vor.
Denn es geht nicht darum was Dein Vater und der Kindsvater möchte. Denn es ist Dein Kind, Deine Schwangerschaft. Und Du bist es, die nachher evt. unter den körperlichen und psychischen Folgen der Abtreibung leidet, nicht Du. Du hast Dein Kleines schon lieb, und zerbrochene Liebe kann sehr schmerzhaft sein.
Käme für Dich z.B. das Wohnen in einem Mutter-Kind-Haus in Frage? Da wohnen Frauen in ähnlichem Alter und ähnlicher Situation. Je nach Haus gibt es noch unterschiedliche Hilfen. Z.B. Kinderbetreuung während der Schul-oder Ausbildungszeit oder Hilfe bei Ämterkram.
Du wolltest auf jeden Fall Kinder, aber eigentlich erst in 10 Jahren. Aber Du bist jetzt schwanger, dann nimm dieses Kind, denn Du weißt nicht, welche Chancen Dir das Leben noch bietet. Die Liebe für dieses Kind wird Dich stark machen, denn Liebe ist eine Macht, die einen manches unglaubliche vollbringen läßt. Und in eine Aufgabe muß man hineinwachsen. Völlig unabhängig vom Alter. Und an eine Aufgabe kann man wachsen und reifen.
Du warst bis jetzt gegen eine Abtreibung. Dann bleibe dabei. Denn eine Grundhaltung ist eine ziemliche hohe Instanz, die uns unser Leben lang begleitet. Und so eine Grundhaltung ist wie ein Geländer an dem man sich langangeln kann, wenn der Weg rauh und steinig wird.
Dein ganzer Text ruft dananch, dieses Kind behalten zu dürfen, fange an für dieses Kind und Deine Bedürfnisse zu kämpfen.
LG Itemba

Gefällt mir
30. Juli 2009 um 19:09

Hi
Hallo süße, leider leider gibts das...
und leider leider haben die Mädels in solchen Situationen, unter solch psychischem Druck fast nie Hilfe.
Stark, dass du trotzdem hinter deiner Meinung stehst und dein Baby nicht kampflos aufgibst.
Ich arbeite für eine Aktion, die genau in Fällen wie dir einspringt. Dort findest du ALLE Hilfe und unterstützung, die du brauchst.
Wenn du dein Baby bekommen möchtest, dann steh dazu, schreib mich einfach an, wenn du weitere Hilfe brauchst...du bist nicht allein.
LG und hoffentlich bis bald
Femme

Gefällt mir
30. Juli 2009 um 21:36
In Antwort auf an0N_1263088299z

Kleineprinzessin93
Hallo Kleineprinzessin93,
Du hast Dein Kleines jetzt schon lieb, und eigentlich kommt für Dich eine Abtreibung nicht in Frage.
Aber Dein Vater und Dein Freund wollen Dich zu einer Abtreibung zwingen.
Wer um ein ungeborenes Kind weinen kann, der wird auch einen guten Weg mit diesem Kind finden. Ich würde Dir raten Dich bei ausweg-pforzheim.de zu melden, daß ihr dort gemeinsam nach einer Perspektive für Dich mit Kind sucht. Bleibe mit Deiner Not nicht alleine. Denn es ist sicher alleine nicht einfach, aber es ist machbar. Ich denke die können Dir manche Hilfsmöglichkeit aufzeigen. Die auch dann greift, wenn sich Dein Vater und Dein Freund nicht hinter Dich stellt. Daß Du dann weißt, Deinem Kleinen geht es nach der Geburt bei Dir auf jeden Fall gut. Dein Freund wird sich z.B. finanziell nicht ganz rausziehen können, den der Staat sieht eine monatliche Summe für ihn vor.
Denn es geht nicht darum was Dein Vater und der Kindsvater möchte. Denn es ist Dein Kind, Deine Schwangerschaft. Und Du bist es, die nachher evt. unter den körperlichen und psychischen Folgen der Abtreibung leidet, nicht Du. Du hast Dein Kleines schon lieb, und zerbrochene Liebe kann sehr schmerzhaft sein.
Käme für Dich z.B. das Wohnen in einem Mutter-Kind-Haus in Frage? Da wohnen Frauen in ähnlichem Alter und ähnlicher Situation. Je nach Haus gibt es noch unterschiedliche Hilfen. Z.B. Kinderbetreuung während der Schul-oder Ausbildungszeit oder Hilfe bei Ämterkram.
Du wolltest auf jeden Fall Kinder, aber eigentlich erst in 10 Jahren. Aber Du bist jetzt schwanger, dann nimm dieses Kind, denn Du weißt nicht, welche Chancen Dir das Leben noch bietet. Die Liebe für dieses Kind wird Dich stark machen, denn Liebe ist eine Macht, die einen manches unglaubliche vollbringen läßt. Und in eine Aufgabe muß man hineinwachsen. Völlig unabhängig vom Alter. Und an eine Aufgabe kann man wachsen und reifen.
Du warst bis jetzt gegen eine Abtreibung. Dann bleibe dabei. Denn eine Grundhaltung ist eine ziemliche hohe Instanz, die uns unser Leben lang begleitet. Und so eine Grundhaltung ist wie ein Geländer an dem man sich langangeln kann, wenn der Weg rauh und steinig wird.
Dein ganzer Text ruft dananch, dieses Kind behalten zu dürfen, fange an für dieses Kind und Deine Bedürfnisse zu kämpfen.
LG Itemba

Nein
mein freund will mich zu nichts zwingen.. der nimmt mich vor meinem vater noch in schutz... weil er nich will das ich zu irgendwas gezuwungen werde.. & er meint er beibt bei mir aber er möchte einfach kein kind..
ich will auch garnich weg von meinem dad, er is ja der einzige aus meiner echten familie den ich noch habe.. aber mittlerweile glaub ich das das alles schon irgendwie werden wird..

Gefällt mir
30. Juli 2009 um 21:55


also ich kann verstehen das du jetzt verwirrt bist durch die ganzen meinungen hier...
ich kann deine situation nicht ganz genau einschätzen... also deine eltern wissen das du schwanger bist und wollen auf keinen fall das du das kind austrägst...
dein freund will das auch nicht sagt aber das er bei dir bleiben wird.

erst mal dazu... deine eltern machen sich meiner meinung nach sorgen um deine zukunft. mit 16 ein kind zu bekommen ist hart. damit wäre deine zukunft eigentlich schon festgelegt deine möglichkeiten und freiheiten usw.... das heisst du bist erst 16 und musst auf einmal erwachsen werden und kannst die jungen jahre nicht geniessen....

dein freund ich weiss jetzt nicht wie alt er ist würde ich jetzt nicht so vertrauen. oder zumindest nicht meine entscheidung treffen in dem ich mich in irgendeiner tat auf ihn verlasse. in diesem alter kann man nicht sagen ich bleib bei dir vor allem er !ich schätze mal er ist so alt wie du ....

in der wievielten woche bist du schwanger ? ich würde abtreiben das wäre echt die beste entscheidung....
und ich finds krass das du in diesem alter schon so weit gehst.... das ist keine kritik aber ich sag das jedem kind in deinem alter das ich seh... da ich selber noch nicht so alt bin und weiss wie schwer das sein kann.... du bist noch jung du wirst noch alles erleben also sei nicht scharf darf schon in diesem alter so weit zu gehen....
du bist gerade dabei so viel zu lernen dein charakter weiterzuentwickeln deien person zu schaffen... ohne unterstützung würdest du ein kind gar nicht aufziehen können.... dazu hast du noch zu schwache nerven und kein verantwortungsbewusstsein....

abtreibung ist kein mord.... wobei man zwischen den methoden unterscheiden muss und vor allem kommt es drauf an wie weit die schwagnerschaft schon ist....
grüße

Gefällt mir
31. Juli 2009 um 11:43
In Antwort auf sora_12634411

Nein
mein freund will mich zu nichts zwingen.. der nimmt mich vor meinem vater noch in schutz... weil er nich will das ich zu irgendwas gezuwungen werde.. & er meint er beibt bei mir aber er möchte einfach kein kind..
ich will auch garnich weg von meinem dad, er is ja der einzige aus meiner echten familie den ich noch habe.. aber mittlerweile glaub ich das das alles schon irgendwie werden wird..

Gute Fragen
hallo kleine prinzessin,
die fragen, die meine vorschreiberin dir aufgelistet hat, finde ich gut! aber ich denke, du bräuchtest doch jemand, der mit dir zusammen überlegt. ich würde dir dafür die beratung proFemina.de empfehlen. die beraterinnen dort habe viel erfahrung und nehmen sich alle zeit für dich, die du brauchst. du kannst dort auch längerfristig hilfe und begleitung bekommen, wenn du das möchtest. - es ist ja sehr schade, dass du keine mutter hast. das wäre für dich jetzt wirklich eine gute zuflucht. ein bisschen davon kann dir vielleicht auch eine beraterin von proFemina sein. ich denke du bist es wert, in gute hände zu kommen. du kannst heute noch bis 17.30 uhr dort anrufen.
liebe grüße von catie

Gefällt mir
31. Juli 2009 um 13:22

Also:
ich denke ich werde es auch bekommen.. ich mags nich mehr hergeben (:
von meiner familie hab ich nur noch meinen vater, meine mutter is gestorben als ich 11 war & tanten/onkel oder oma/opa hab ich nich bzw nich mehr
ich glaub auch nich das mein freund mich verlassen wird, der hat sich jetzt mehr oder weniger damit angefreundet & seine mutter meinte auch sie würde mich unterstützen
mal sehn was wird^^

Gefällt mir
31. Juli 2009 um 19:21
In Antwort auf naomh_12744558

Vielleicht
solltest du dir mal aufschreiben.

eine Seite: wenn du es allein durch ziehen möchtest.

Möchte ich weiter zur Schule gehen?
Wo möchte ich mit dem Kind wohnen?
Wie finanziere ich das alles.
Wer übernimmt das Sorgerecht für mich und mein Kind?
Möchte ich in ein Mutter Kind Heim gehen?
Ist es mir klar, das ich allein ohne Familie und Freund da stehe?
Ist es mir klar, dass ich mit meinen Freunden nicht mehr spontan am WE ausgehen kann?
Weiss ich genau, dass mein Kind egal bei was, immer an erster Stelle stehen wird?
Weiss ich dass ich die jenige sein werde, die Nachts ein schreiendes Kind umher trägt und kaum Schlaf bekomme?
usw...


Die andere Seite:

Komme ich damit klar, dass ich abgetrieben habe?
Ich kann die Schule fertig machen.
Kann Zuhause wohnen bleiben
kann mir eine Ausbildung suchen oder studieren
kann Party machen, freunde besuchen
kann in den Urlaub gehen.
Kann meinen Freund in den Wind schiesen und mir ohne Anhängsel jederzeit überall einen neuen Suchen.
Kann tun und lassen was ich will mein Geld für mich und meine Bedürfnisse ausgeben.
Ich als Person bin mir wichtig.

--------------------------

Ich erziehe jetzt schon 30 Jahre lang Kinder der letzte ist bald fertig (Gott sei Dank) Dann habe ich es geschafft. Endlich bin ich dran. Aber mein Jugend (das erste mit 16 bekommen) Party, Disco Spass haben, kann mir niemand zurück geben!

Immer nur zurück gesteckt, nie stand ich an erster Stelle, egal bei jedem Gedanke immer nur die Kinder. Ganz wenig zeit nur für mich. Fast nie.

Klar liebe ich meine Kinder, würde sie natürlich nicht missen wollen, aber wenn ich die Zeit zurück drehen könnte, hätte ich erst mein Leben gelebt und dann erst Kinder bekommen.

So habe ich seit ich 16 bin nur gearbeitet und immer zurück gesteckt? Mich als Person gab es immer nur an aller letzter Stelle.

Überlege es dir gut, ob du einmal zurück sehen möchtest und dich dann fragst, wo deine Jugend geblieben ist?



Ich möchte dir Mut Machen
Ich finde es ganz Große Klasse das du uns im Forum an deinem Sehr intimen Leben teilnehmen läst danke für das Vertrauen.

Schon mal nachgedacht
Mutter Kind Heim Frauenhaus
Kontakt zum Jugendamt

Holle dir Hilfe das Lege ich dir ans Herz.

Meine Persönliche Meinung Empfindung Abtreibung ist Mord.

Gefällt mir
31. Juli 2009 um 23:42
In Antwort auf sora_12634411

Also:
ich denke ich werde es auch bekommen.. ich mags nich mehr hergeben (:
von meiner familie hab ich nur noch meinen vater, meine mutter is gestorben als ich 11 war & tanten/onkel oder oma/opa hab ich nich bzw nich mehr
ich glaub auch nich das mein freund mich verlassen wird, der hat sich jetzt mehr oder weniger damit angefreundet & seine mutter meinte auch sie würde mich unterstützen
mal sehn was wird^^

Du hast eine gute Entscheidung getroffen
Du wirst mit dem Kind wachsen und du wirst sicher eine ganz liebe Mutti werden ,auch dein Freund und seine Mutter sind super und sie wird euch helfen eine kleine glückliche Familie zu sein.
Freue dich auf dein Baby, ich freue mich mit dir , dass du diese Entscheidung getroffen hast.Es ist euer Kind ,ihr werdet es aufwachsen sehen und kommt bald zu der Entscheidung:
Das Kind ist das BESTE was mir im Leben passieren konnte!
Alles Gute und eine schöne Schwangerschaft!

Gefällt mir
1. August 2009 um 2:16

Dein Vater kann Dich nicht zwingen - wenn Du nicht willst!
Hallo,
Dein Vater wird kaum die Verantwortung dafür tragen können und wollen, dass Du nach einer, von Dir ungewollten Abtreibung, vielleicht psychische Probleme davon tragen könntest. Dein Vater, sowie auch Dein Freund sollten die letzen Gründe sein, abzutreiben. Du entscheidest, was für Dich machbar ist! Auch wenn Du von den beiden keine Unterstützung bekommst, es gibt für jugendliche Mütter extra Mutter-Kind-Heime. Hört sich im ersten Moment vielleicht "bedrohlich" an, aber dort wird alles für das Wohl der jungen Mütter und ihrer Kinder getan. Mit therapeutischer und praktischer Unterstützung. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit für Dich. Treib Dein Kind nicht ab, wenn Du innerlich schon beschlossen hast, Dich auf Dein Kind einzulassen. Hol Dir woanders Hilfe, sei stark. Du würdest es bereuen, wenn Du etwas tust , was andere entschieden haben.
Ganz viel Glück und Zuversicht wünsch ich Dir
Chrissie

Gefällt mir