Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mein Freund ist total gegen eine Schwangerschaft!

Mein Freund ist total gegen eine Schwangerschaft!

29. März 2006 um 2:38

Hallo Ihr Lieben.
Mein Freund bekommt jedes Mal, wenn meine Regel ein paar Tage auf sich warten lässt, den totalen Horror.
Ich war bereits schon einmal schwanger. Er konnte es nicht fassen und hat mir zu einer Abtreibung geraten. Damals habe ich unser Kind in der 8. Woche verloren. Er war zwar in dieser Zeit immer für mich da, aber heute weiß ich, das er froh war das es so gekommen ist.
Diese Erkenntnis hat mich tief verletzt!
Als wir jetzt neulich über Kinderplanung sprachen, wollte er davon nicht wirklich viel wissen. Er meinte so in 5 Jahren wäre er vielleicht mal dazu bereit. Er ist 28 und ich 23 Jahre alt. Ich hatte eigentlich nicht vor mein erstes Kind mit ende 20 geschweige denn noch später zubekommen!!
Er hatte eine schwere Kindheit und möchte nicht, das seinem Kind das Selbe passiert! Er möchte seiner Familie viel mehr geben können und deshalb den richtigen Zeitpunkt abwarten. Nur den "richtigen" Zeitpunkt wird es nie geben. Ich liebe ihn über alles und sonst ist unsere Beziehnung einfach nur toll. Ich hab schon überlegt mit ihm zu einen Psychologen zu gehen. Was meint ihr dazu?

Liebe Grüße. Chrissie

Mehr lesen

29. März 2006 um 8:37

Hallo
Hallo Chrissie,

ich hab deinen beitrag gelesen, und hab gedacht ich muss dir sofort schreiben=) ich habe ein ähnliches problem, nur bin ich definitiv schwanger.(vielleicht magst du mal die diskussion "abtreiben dem freund zuliebe"lesen, ist so um den 15 märz rum).

ich war immer der meinung, dass eine schwangerschaft eine grundsatzdiskussion braucht, und zwar BEVOR man miteinander ins bett geht.(habs aber auch nicht gemacht).

wenn man zusammen schläft, dann kann es immer zu einer schwangerschaft kommen, selbst bei der besten verhütung!und man sollte miteinander reden, was man fall der fälle tut!klar ist es dann immer noch anders, wenn es wirklich eintrifft, aber man kann tendenzen erkennen. und wenn du sagst du würdest das kind behalten, und dein freund will abtreiebn, dan ist klar, dass irgendwas nicht stimmt. entweder passt man dann doppelt und dreifach auf, oder man hat keinen sex!eigentlich ganz einfach.

mein freund kommt auch mit dem argument, dass er eine scheiss kindheit hatte, und etwas besseres für sein kind möchte. er ist ohne papa aufgewachsen, ich auch, und wir haben uns immer eine heile familie vorgestellt. und eigetnlich ist es ja auch sehr löblich, wenn man nur das beste für sein kind will. aber halt nicht irgenwann in 5 jahren mal, sondern dann, wenn der Wutz kommen will. statt klagen, sollte man doch versuchen, das beste aus der situation zu machen.

wie sähe das denn bei dir mit freunden und familie aus?unterstützen die dich?denn selbst wenn sich dein freund absentiert, kannst du immer noch denken, dass vielleicht mal ein lieber stiefpapa kommt, oder dir nen tollen patenonkel suchen. mach ich^jetzt auch so, und zieh das kind erst mal alleine gross. mit 23 hast du allemal die chance, noch einen tollen mann zu findn. er ist der gelackmeierte, der dann allein dasteht.

intressiert mich wies bei dir weiter geht. ist denn jetzt schon mehr raus?

würd mich freuen, wenn du dich mal meldest.



Liebe Grüssse, Lena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2006 um 9:21
In Antwort auf shania_12573752

Hallo
Hallo Chrissie,

ich hab deinen beitrag gelesen, und hab gedacht ich muss dir sofort schreiben=) ich habe ein ähnliches problem, nur bin ich definitiv schwanger.(vielleicht magst du mal die diskussion "abtreiben dem freund zuliebe"lesen, ist so um den 15 märz rum).

ich war immer der meinung, dass eine schwangerschaft eine grundsatzdiskussion braucht, und zwar BEVOR man miteinander ins bett geht.(habs aber auch nicht gemacht).

wenn man zusammen schläft, dann kann es immer zu einer schwangerschaft kommen, selbst bei der besten verhütung!und man sollte miteinander reden, was man fall der fälle tut!klar ist es dann immer noch anders, wenn es wirklich eintrifft, aber man kann tendenzen erkennen. und wenn du sagst du würdest das kind behalten, und dein freund will abtreiebn, dan ist klar, dass irgendwas nicht stimmt. entweder passt man dann doppelt und dreifach auf, oder man hat keinen sex!eigentlich ganz einfach.

mein freund kommt auch mit dem argument, dass er eine scheiss kindheit hatte, und etwas besseres für sein kind möchte. er ist ohne papa aufgewachsen, ich auch, und wir haben uns immer eine heile familie vorgestellt. und eigetnlich ist es ja auch sehr löblich, wenn man nur das beste für sein kind will. aber halt nicht irgenwann in 5 jahren mal, sondern dann, wenn der Wutz kommen will. statt klagen, sollte man doch versuchen, das beste aus der situation zu machen.

wie sähe das denn bei dir mit freunden und familie aus?unterstützen die dich?denn selbst wenn sich dein freund absentiert, kannst du immer noch denken, dass vielleicht mal ein lieber stiefpapa kommt, oder dir nen tollen patenonkel suchen. mach ich^jetzt auch so, und zieh das kind erst mal alleine gross. mit 23 hast du allemal die chance, noch einen tollen mann zu findn. er ist der gelackmeierte, der dann allein dasteht.

intressiert mich wies bei dir weiter geht. ist denn jetzt schon mehr raus?

würd mich freuen, wenn du dich mal meldest.



Liebe Grüssse, Lena

Bitteee ?
Kind allein großziehen weil Du noch den richtigen findest ??? Das ist wohl eher der Ratschlag einer bereits schwangeren.

Hör bitte nicht auf so einen Scheiß. War 8 Jahre lang alleinerziehend, wirst schon sehen wie attraktiv Du bist mit Kind !!!

Such Dir nen andern Partner, wenn dieser nicht bereits ist oder einige Dich mit ihm. Mit 23 kannst Du Dir ruhig noch Zeit lassen. Wie lang seid ihr denn zusammen ?

Liebe Grüße
Laliluh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2006 um 15:55

Traurig...
...dass es solche Männer gibt. Ich kenne sowas eigentlich nur von Deutschen Männern. Ich denke das ist psychisch bedingt. Ein Kind bedeutet immer eine enorme Verantwortung. Viele Menschen haben das Gefühl das Leben ist mehr oder weniger vorbei wenn man ein Kind hat. Man kann nicht mehr oft weggehen, kann nicht mehr nur für sich selber Leben.
Gut, ich bin natürlich auch nicht in der Situation dass mein Freund kein Kind will(ganz im Gegenteil!), aber ein Kind abtreiben für den Freund finde ich wirklich grausam.
Mein Freund ist selber erst 25 und der Großteil seiner Freunde ist schon Vater oder die Frau erwartet bald ein Kind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2006 um 15:04
In Antwort auf devika_12954514

Bitteee ?
Kind allein großziehen weil Du noch den richtigen findest ??? Das ist wohl eher der Ratschlag einer bereits schwangeren.

Hör bitte nicht auf so einen Scheiß. War 8 Jahre lang alleinerziehend, wirst schon sehen wie attraktiv Du bist mit Kind !!!

Such Dir nen andern Partner, wenn dieser nicht bereits ist oder einige Dich mit ihm. Mit 23 kannst Du Dir ruhig noch Zeit lassen. Wie lang seid ihr denn zusammen ?

Liebe Grüße
Laliluh

Kompromisse...
Hallo Chrissie

So wie es aussieht habt Ihr ja aber schon über das Thema gesprochen. Wenn Dein Freund jetzt noch nicht bereit ist für ein Kind kannst Du das nicht erzwingen. Und einem gebe ich Laliluh recht: Ein Kind alleine aufziehen möchtest Du sicher nicht. Willst Du denn unbedingt jetzt ein Kind?
Ganz dringend mußt Du auf jeden Fall nochmal mit Deinem Freund sprechen. Frag lieber IHN ob er mit Dir zusammen eine Beratung machen möchte und für sinnvoll hällt. Wie gesagt, erzwingen kannst Du nichts. Wenn der Kinderwunsch so übermächtig ist mußt Du bei aller Liebe überlegen, ob er der Richtige ist! Wenn er das ist, mußt Du wohl einen Kompromiss eingehen. Sprich mit ihm!!!

Zu Ricky muß ich sagen: So hart das vielleicht auch sein mag wenn ein Partner zur Abtreibung rät, ein bischen verstehen kann ich es glaube ich schon. Jeder hat nunmal seine Einstellung, seine Vorstellungen und Wünsche. Und in einer Partnerschafft heißt es immer diese von beiden unter einen Hut zu bringen. Das das leicht ist hat nie Jemand behauptet
Bei Lena ist mir enorm der Satz aufgefallen "nicht irgendwann sondern wenn der Wutz kommen will". Der Wutz kommt aber nicht von allein und plötzlich... Es heißt ja nicht umsonst Familienplanung. Und das ist ein Ding, daß man wenn es (noch) geht ruhig vernünftig planan sollte. Warum sich also nicht auch eine Zeitspanne setzen?? Ich für meinen Teil wünschte mir, damals besser geplant zu haben. Dann hätte ich jetzt vielleicht noch meinen Mann und die gelobte 'heile Familie'


Lieben Gruß,
Karo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2006 um 17:34

Nur Planung!
Hey Ihr Süßen,
ich habe nur von Kinderplanung gesprochen, nicht davon das ich gleich morgen ein Kind möchte!
Ich habe einen tollen Job und möchte gern dem noch ein Weilchen nachgehen.
Ich mache mir nur Sorgen darüber, dass mein Freund bei jedem Gespräch über Kinder so heftig reagiert. Wenn ich frage ob er überhaupt Kinder haben möchte, kommt immer "ja natürlich".
Wenn man schon länger zusammen ist, plant man ja auch seine Zukunft!
Aber ich danke Euch trotzdem für Eure Beiträge.
Liebe Grüße. Chrissie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club