Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mein Freund hat wieder Kontakt zu seinem anderen Kind

Mein Freund hat wieder Kontakt zu seinem anderen Kind

17. Oktober 2009 um 11:16

ich bin mit meinem Partner nun 3,5 Jahre zusammen. Wir haben einen kleinen Sohn von 1,5 Jahren und ich bin im 4. Monat schwanger.

Er hat noch ein Kind mit seiner Ex Freundin. Zu dem Kind hatte er aber nun seit dem unser Sohn da ist, keinen Kontakt mehr. Weil seine Ex das nicht wollte. Ich denke, weil sie eifersüchtig. Sie hatte lange Zeit versucht ihn zurück zu bekommen.

Da es meinem Freund aber sichtlich schlecht dabei ging, dass er sein Kind nicht sehen durfte, habe ich ihm halt in den letzten Wochen immer gesagt, dass er sich melden soll. Hat er dann auch gemacht. Tja und nun rief sie dann gestern an und meinte er kann ja gerne heue vorbei kommen. Klar, dass er das auch machen will.

Ich habe aber nun ein total beschissenes Gefühl und in mir kommt wieder diese Eifersucht hoch. Auf seine Ex und sein Kind.
Dazu muss ich sagen, dass er sich damals mit seiner Ex das Kind wünschte und unser eigentlich ein Unfall war. Und er sich damals tierisch aufregte, wie das passieren kann. In meiner Schwangerschaft musste ich mir dann auch immre anhören, dass er dies und das so mit seiner Tochter u. Ex gemacht hat, das er dies und das gekauft hat und bla bla bla...
Bis mir irgendwann der Kragen platzte und ich ihm sagte, dass es mir wirklich scheiss egal ist, was er damals mit denen gemacht hat. Das Jetzt zählt ! mein Partner war auch oft bei ihnen und hat mit ihnen zusammen was unternommen als unser Sohn noch nicht da war. Immer und immer wieder, Er hatte mich auch mal angelogen, dass er bei nem Kollegen ist und war aber bei seiner Ex über Nacht.. Er hat mir geschworen, dass da nichts lief.. Und ich so dumm wie ich war, auch geglaubt.

Die Zeit wo er keinen Kontakt zu denen hatte, lief es echt gut. Tja und seit gestern kommt alles wieder in mir hoch. Ich weiß nicht welchen Plan die Frau wieder verfolgt. Aber auf einmal darf er sein Kind sehen, die war piss freundlich am Telefon als wäre nie was gewesen.

Und nun um 1 Uhr fährt er dort hin. Und will den ganzen Tag dort bleiben...
Ich weiß nicht wie ich darauf reagieren soll. Ich finde es scheisse, dass er DORT mit SEINER EX zusammen einen auf Familie macht. Das kotzt mich richtig an. Anstatt er sein Kind abholt und was macht mit ihr.. Aber er muss da bei der Tussi sein...Ich steh hier kurz vor der Explosion und weiß echt nicht ob ich das dulden kann...

Genau so weiß ich nicht, ob ich die Konstellation mit ihm, seinem Kind und unseren Kindern mit machen möchte.. Ich habe Angst, dass er sein Kind bevorzugt, wenn es da ist und meinen Schatz links liegen lässt...

Man das ist alles sooo scheisse...

Mehr lesen

17. Oktober 2009 um 11:27

Ich sehe das genau so wie Du
Er kann seine Tochter gerne abholen, aber nichts mit der Ex machen. Wir sind schliesslich eine Familie....

Und mit dem Schlafen, so weit ist es bei uns noch nicht. Als sie damals immer mal bei uns war, hat sie in unserem Bett geschlafen und wir im Wohnzimmer, Aber jetzt möchte ich das auch nicht mehr, da ich ja schliesslich wieder schwanger bin und nicht einsehe mich auf die Couch zu verziehen.
Und das Zimmer gehört auch meinem Sohn und das soll er auf keinen Fall teilen. Schliesslich muss er das mit unserem Nachwuchs auch nicht tun, da bekommt jeder sein eigenes Zimmer....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2009 um 11:32

Also
wenn er 1 1/2 Jahre sein Kind nicht gesehen hat,dann ist es ja wohl klar,dass er es erstmal nur bei der Mama sehen darf.Ansonsten ist das Kind doch total verwirrt.
Ich finde da müsste man etwas mehr Verständnis haben.
Es ist und bleibt nun mal sein Kind.
Und immerhin ist es auch die Schwester von deinen Kindern.
Mein Freund hat auch einen Sohn den er nicht sehen darf und ich würde mich sooo freuen wenn mein Sohn seinen Bruder kennenlernen dürfte.
Anscheinend liebt dein Freund dich ja wohl auch sonst würdet ihr ja nicht schon das 2-te Kind bekommen.
Ich würd sagen erstmal abwarten und Tee trinken.
lg Sarah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2009 um 11:52

Da muss du durch
Sicher blöde Situation für dich aber da musst du wohl durch.Ich kann auch gut die Ex deines Freundes verstehen.Ich würde mein Kind wenn es seinen Vater schon so lange nicht mehr geshen hat auch nicht einfach alleine mit ihm lassen sondern wollen dass er zu mir kommt und in dem gewohnten Umfeld des KIndes ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2009 um 11:56

Nur Bahnhof versteh
@chica Wieso darf das Kind deines Freundes nun nach 3 Jahren nicht mehr zu euch kommen?
Wies stellt ihr euch das vor.Er kann mit dem Kind nicht zu ihr und nicht zu euch.
Immer nur draußen ist jawohl auch keine Lösung.

Und eigenes Zimmer schön und gut kann ich verstehen haben meine Kinder auch.Aber wenn das Kind des Partners einmal die Woche in irgendeinem Zimmer mitschläft, ist dies kein Problem.
Wenn der Sohn meines Freundes kommen dürfte,würd ich hier alles mobil machen und dafür Sorgen,dass er sich auch bei uns wohlfühlt.

Ich kann verstehen,dass man eifersüchtig ist auf die Ex,aber in solchen Momenten muss man echt ein bißchen Reife zeigen und sich mal Gedanken machen worum es eigentlich geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2009 um 11:56


Ich finde da muss von BEIDEN Seiten klar getrennt werden zwischen Beziehung und Kind.
Sowohl vom Freund als auch von einem selbst. Eigentlich auch von Seiten der Kindsmutter her.
Dann kann sowas alles funktionieren, ohne gegenseitige Zurückweisung oder Verletzung.
Ich denke eine Schwangere muss nicht auf der Couch schlafen, aber warum sollte das Kind meines Mannes/Freundes nicht einen Teil vom Kinderzimmer haben? Das Kind gehört zu ihm, wird es immer. Umso eher man sich damit arrangiert umso leichter wird der Umgang damit.
Allerdings muss der Mann in meinen Augen auch ganz klar Stellung beziehen, welche Frau 'seine' ist. Sonst wird es echt schwer.
Aber wenn das geklärt ist, und klar ist, das 'andere' Kind gehört zu ihm wie das eigene, dann ist es leichter.


Und ich schwätz da halt auch nicht aus dem 'hohlen Bauch'. Mein Mann hat auch einen Sohn mit einer anderen Frau. Der freut sich übrigens über das kleine Geschwisterchen.

LG Truething mit Littlething inside 34.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2009 um 12:28

Ich hab auch einen Sohn
von einem anderen und für meinen Freund war das am Anfang nicht einfach das da Kontakt besteht.

ABER: Hier geht es nicht um dich und deine Eifersucht. Es ist verdammt wichtig für ein Kind seinen Vater zu kennen und es hat auch ein Recht darauf ihn zu sehen.

Außerdem finde ich hast du gar kein Recht zu überlegen ob du das dulden kannst oder nicht. Das ist sein gutes Recht. Ich glaube eher wenn du das mit deiner Eifersucht nicht in den Griff bekommst rennt er dir irgendwann weg....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2009 um 13:31
In Antwort auf tinichen83

Ich hab auch einen Sohn
von einem anderen und für meinen Freund war das am Anfang nicht einfach das da Kontakt besteht.

ABER: Hier geht es nicht um dich und deine Eifersucht. Es ist verdammt wichtig für ein Kind seinen Vater zu kennen und es hat auch ein Recht darauf ihn zu sehen.

Außerdem finde ich hast du gar kein Recht zu überlegen ob du das dulden kannst oder nicht. Das ist sein gutes Recht. Ich glaube eher wenn du das mit deiner Eifersucht nicht in den Griff bekommst rennt er dir irgendwann weg....

Danke für Eure Meinungen
Also sein Kind ist 5 Jahre alt und war auch früher immer bei uns. Bevor unser Sohn auf die Welt kam. Und auch schon da gab es jede Menge Probleme. Seine Ex war so eifersüchtig auf uns und hat dem Kind Sachen eingeredet, nur damit er zu ihr zurück kommt. Fiese Sache finde ich das...
Und wie soll ich da dulden, dass er zu seiner Ex nach Hause geht und da 6 Stunden verbringt..
Da muss er klar Stellung beziehen, aber das macht er nicht, sondern nimmt es so hin wie sie es will.

Um nochmal auf das Thema mit dem eigenen Zimmer zurück zu kommen. Ich sehe es beim besten Willen nicht ein, dass mein Sohn sich sein Zimmer mit einem fremden Kind teilen soll. Das muss er nicht mal mit seinem zukünftigen Geschwisterchen. Sein Kind hat ja auch sein eigenes Zimmer und muss es sich nicht teilen. Da stehe ich auch zu.

Ich habe ja kein Problem damit, wenn er sein Kind sieht, aber nicht bei der Alten zu Hause. Und auch hier soll nichts anders laufen, nur weil sein Kind zu Besuch kommt. Er kuschelt und tobt viel mit unserem Sohn und wenn sein Kind da ist, könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass er das sicherlich nicht machen wird, damit sie nicht eifersüchtig wird.
Sollte das aber der Fall sein, würde ich da ausflippen, und mir das Spiel auch nur ein einziges Mal mit ansehen.
Ich würde und sicherlich würde das auch keiner von Euch tun, es dulden, wenn das eigene Kind zu kurz kommt, nur weil ein fremdes Kind hier her kommt.... Dafür liebe ich meinen Sohn viel zu doll um das zu zulassen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2009 um 13:32
In Antwort auf anfisa_12299470

Danke für Eure Meinungen
Also sein Kind ist 5 Jahre alt und war auch früher immer bei uns. Bevor unser Sohn auf die Welt kam. Und auch schon da gab es jede Menge Probleme. Seine Ex war so eifersüchtig auf uns und hat dem Kind Sachen eingeredet, nur damit er zu ihr zurück kommt. Fiese Sache finde ich das...
Und wie soll ich da dulden, dass er zu seiner Ex nach Hause geht und da 6 Stunden verbringt..
Da muss er klar Stellung beziehen, aber das macht er nicht, sondern nimmt es so hin wie sie es will.

Um nochmal auf das Thema mit dem eigenen Zimmer zurück zu kommen. Ich sehe es beim besten Willen nicht ein, dass mein Sohn sich sein Zimmer mit einem fremden Kind teilen soll. Das muss er nicht mal mit seinem zukünftigen Geschwisterchen. Sein Kind hat ja auch sein eigenes Zimmer und muss es sich nicht teilen. Da stehe ich auch zu.

Ich habe ja kein Problem damit, wenn er sein Kind sieht, aber nicht bei der Alten zu Hause. Und auch hier soll nichts anders laufen, nur weil sein Kind zu Besuch kommt. Er kuschelt und tobt viel mit unserem Sohn und wenn sein Kind da ist, könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass er das sicherlich nicht machen wird, damit sie nicht eifersüchtig wird.
Sollte das aber der Fall sein, würde ich da ausflippen, und mir das Spiel auch nur ein einziges Mal mit ansehen.
Ich würde und sicherlich würde das auch keiner von Euch tun, es dulden, wenn das eigene Kind zu kurz kommt, nur weil ein fremdes Kind hier her kommt.... Dafür liebe ich meinen Sohn viel zu doll um das zu zulassen....

Ach so ganz vergessen
Ich habe es ihm eben bevor er gegangen ist, noch mal gesagt. Wenn er dort den ganzen Tag mit seiner Ex einen auf Familie macht, mach ich das nicht mit....
Er meinte dann nur, dass er das selbst nicht will..

Ich werd mal sehen was er sagt, wenn er heute abend nach Hause kommt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2009 um 13:57
In Antwort auf anfisa_12299470

Danke für Eure Meinungen
Also sein Kind ist 5 Jahre alt und war auch früher immer bei uns. Bevor unser Sohn auf die Welt kam. Und auch schon da gab es jede Menge Probleme. Seine Ex war so eifersüchtig auf uns und hat dem Kind Sachen eingeredet, nur damit er zu ihr zurück kommt. Fiese Sache finde ich das...
Und wie soll ich da dulden, dass er zu seiner Ex nach Hause geht und da 6 Stunden verbringt..
Da muss er klar Stellung beziehen, aber das macht er nicht, sondern nimmt es so hin wie sie es will.

Um nochmal auf das Thema mit dem eigenen Zimmer zurück zu kommen. Ich sehe es beim besten Willen nicht ein, dass mein Sohn sich sein Zimmer mit einem fremden Kind teilen soll. Das muss er nicht mal mit seinem zukünftigen Geschwisterchen. Sein Kind hat ja auch sein eigenes Zimmer und muss es sich nicht teilen. Da stehe ich auch zu.

Ich habe ja kein Problem damit, wenn er sein Kind sieht, aber nicht bei der Alten zu Hause. Und auch hier soll nichts anders laufen, nur weil sein Kind zu Besuch kommt. Er kuschelt und tobt viel mit unserem Sohn und wenn sein Kind da ist, könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass er das sicherlich nicht machen wird, damit sie nicht eifersüchtig wird.
Sollte das aber der Fall sein, würde ich da ausflippen, und mir das Spiel auch nur ein einziges Mal mit ansehen.
Ich würde und sicherlich würde das auch keiner von Euch tun, es dulden, wenn das eigene Kind zu kurz kommt, nur weil ein fremdes Kind hier her kommt.... Dafür liebe ich meinen Sohn viel zu doll um das zu zulassen....


Das eigene Kind kommt zu kurz?
Davon hast Du bisher nichts geschrieben...Du kommst zu kurz, wenn ich das so offen sagen darf. Aber Dein Kind nicht...ganz sicher nicht, weil der Papa ab und zu am Wochenende ein paar Stunden nicht da ist.
Und von dem anderen Kind als fremdes Kind zu sprechen finde ich persönlich auch ganz schön unpassend. Es ist direkt mit Deinen Kindern verwandt und ist das Fleisch und Blut des Mannes, den DU liebst.

...

Klär das 'mit der Alten' und Deinem Freund. Bei sowas geht es nie um die Kinder, die stehen nur für etwas.
Mach das nicht, klär's direkt. Bringt mehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2009 um 14:28

@jessy
Ich finde deine Schreibweise dem Kind gegenüber schon sehr feindsehlig.Und als Mutter würd ich mein Kind wahrscheinlich auch nicht zu dir lassen.
Es hat niemand gesagt dass dein Kind sich mit einem fremden Kind das Zimmer teilen soll.
Sondern lediglich das der EIGENE BRUDER dort vielleicht mal alle 2 Wochen schlafen kann.
Versteh ich nicht und will ich auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram