Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mein freund dreht am rad und ich weiß nciht weiter

Mein freund dreht am rad und ich weiß nciht weiter

19. September 2012 um 9:07

Ich habe derzeit ein schlimmes Problem mit meinem Freund. Wir sind 26 Jahre, seit fast 10 Jahren ein Paar, wohnen seit vielen Jahren zusammen und versuchten 2,5 Jahre ein Kind zu bekommen. Das war eine schwierige zeit, ich hatte pcos und Schilddrüsenüberfunktion und wir sind von Arzt zu Arzt und mussten letzes Jahr im Sommer auch eine Fehlgeburt durchleben, wobei mein Freund extrem fertig war.

Nun bin ich in der 20. Woche mit unserem Wunschkind schwanger. Aber mein Freund dreht voll an Rad. Vor 3 Wochen eröffnete er mir, dass er mit einer Arbeitskollegin, die ich noch kannte, in die Disko gehen wollte. Nach einigen Diskussionen kam heraus, er hat seine Party Phase verpasst, weil wir schon so früh zusammenkamen, er vermisst das alles, ihm kommen Gedanken wegen einer Trennung in den Kopf, er weiß seine Gefühle nicht einzuordnen. Ich habe dann zugestimmt, dass er geht, hat er auch gemacht, aber ich heulte wie ein Schlosshund, als er ging, das hat er natürlich auch noch mitbekommen. Die nächsten wurde das alles nicht besser, ich bin einfach nicht damit klar gekommen, das er mit einer anderen Frau weggeht. Fing immer wieder an zu weinen und zu schreien. Ok, er ist der Typ, der keinen Unterschied zwischen Mann und Frau macht bei Freundschaften. Ich kann das aber nicht so einfach hinnehmen, da ist mir auch egal, Indie Kollegin frisch verheiratet ist. Das ist für mich kein Hindernis, dass sie doch unter Umständen was von ihm will.
Irgendwann in einer neuen Diskussion meinte er auch, er liebt mich noch, aber nicht mehr so wie früher, es fühlt sich alles anders an, wenn er mich küsst und anfässt. Er hat davon, seit alles angefangen hatte, nämlich nichts mehr getan. Im alltag ging er normal mit mir um, aber er hat mich gar nicht mehr berührt. Ich hielt es dann nicht mehr aus und bin eine Woche zu meinen Eltern Gefahren. So konnte er die zeit haben, die er verlangt, um sich über alles klar zu werden und für mich war es zwar das schlimmste zu gehen, aber im Nachhinein bin ich auh ruhiger geworden. Montag letzte Woche bin ich Gefahren und Donnerstag morgen fragte er mich schon, ob ich nicht Samstag wieder nach Hause kommen will. Das machte ich auch, auh wenn ich nicht wusste, was mich erwartete. Aber er hat sich so gefreut, mich umarmt und geküsst. Er meinte, er hat mich sehr vermisst. Er weiß jetzt, dass es nicht an der fehlenden liebe lag, die ist nach wie vor da, aber er will trotzdem Party machen und fühlt sich noch nicht bereit für das kind. Er Brauch mal wieder zeit, um sich damit abzufinden, daran zu gewöhnen, wie auch immer. Ich betone nochmals, es ist eigentlich ein absolutes Wunschkind und wir haben solange dafür gekämpft.
Nun schreibt er aber dauernd Nachrichten mit der Kollegin, sie sei sowas wie ne neue beste Freundin für ihn geworden. Vielleicht noch als Einschub. Wir sid vor nem Jahr sehr weit wegen Arbeit von Freunden und Familie weggezogen und kennen hier noch nicht viele Leute. Auf jeden fall, dieses geschreibe geht mir tierisch auf den Nerv. Gestern fragte sie ihn, ob er nicht Freitag Lust hätte, nen Tandem Sprung zu machen, sie hätten noch nen Platz frei. Ich wäre bald aus den Latschen gekippt. Außerdem hätten sie schon wieder darüber nachgedacht am WE in die Disko zu gehen. Diese Frau ist plötzlich so präsent und ich fühle mich so gedemütigt und bin verletzt. Ich Sage ihm das auch, aber aus seiner Sicht muss ich alles Zulassen, er braucht das halt. Er ist voll auf dem Ego Trip. Ich kenne ihn so überhaupt nicht. Das ist echt nicht nur Pille palle, ich bin verzweifelt und brauche ein paar objektive meinungen. Ich fühle mich so allein gelassen. Für die schwangerschaft und unseren ungeborenen Sohn hat er im Moment auch nix übrig, er braucht ja zeit um sich daran zu gewöhnen.

Viele Grüße von der sehr traurigen mausi.

Mehr lesen

19. September 2012 um 9:26

Ohhhhhh
Also erst mal Glüschwunsch zu deinem Bauchzwerg. Freut mich sehr, dass es endlich geklappt hat und alles gut läuft.

Also, ich neig ja immer bissle dazu die Hormone der Frau während der Schwangerschaft mitzurechnen und die Frauen zu beruhigen, das wär alles normal, aber um ehrlich zu sein, in deinem Fall glaub ich nicht, dass du überzogen reagierst. Mir würde es genauso gehen (und ich bin nicht mehr schwanger). Ich finde es furchtbar, dass er jetzt glaubt, nicht bereit zus ein für euer Kind nachdem ihr es 2,5 Jahre probiert habt und eine FG durchgemacht habt. Ich denke, das ist eigentlich Zeit genug um sich klar zu werden was man will. Dass er noch Party machen will vor der Geburt....ok, das seh ich noch ein, wenn er dann nach der Geburt erst mal wieder zurücksteckt, ist das ok. Aber ständig mit einer FRAU alleine abzuhängen, ohne ihren Mann, das kommt mir doch bissle komisch vor. Warum lässt ihr Mann seine Frau ständig alleine weggehen, mit nem anderen Typen??? Mein Mann würd des vielleicht einmal machen und dann würd er mich fragen ob ich noch ganz knusper bin. Weißt du, mein Mann geht auch ab und zu mal mit einer Ex-Freundin was trinken. Die eine wohnt in der Türkei mit ihrem Mann und kommt einmal im Jahr nach Deutschland und dann treffen sie sich und trinken einen Kaffee. Die kennen sich aber auch schon seit 20 Jahren. Seine andere Ex ist auch mit mir befreundet. Inzwischen hat sie auch ein Kind und geht nicht mehr weg, aber früher als unser erster Sohn auf der Welt war und ich nicht mehr ausgegangen bin, ist er auch mal mit ihr ins Kino, weil ihr Freund net so der Kinogänger ist. Auch das lass ich mir gefallen, immerhin sind wir ja alle befreundet. Wie du sagst, man kann auch mit einer Frau oder einem Mann befreundet sein, ohne sexuelle Hintergedanken. Aber mein Mann würde mit beiden Damen nicht ständig Sms oder telefonieren obwohl sie langjährige und gute Freundinnen sind. Ich finde das auch dir gegenüber respektlos. Und wenn sie eine so tolle Freundin ist, dann müsste er ja eigentlich wert drauf legen, dass du sie auch kennenlernst. Man könnte ja auch mal abends zusammen Essen gehen, auch mit ihrem Mann zusammen etc und eine richtige Freundschaft als Paar aufbauen. Die Tatsache, dass er aber lieber alleine mit ihr weggeht würde mich auch verletzen vorallem wenn das Thema Trennung schon im Raum gestanden hat. Vielleicht geht es ihm nicht nur ums Party machen sondern ums "Anderweitig austoben". Und ihr vielleicht auch, sonst würde sie nicht als frisch verheiratete Frau mit einem anderen Mann abhängen. Kann doch sein, dass sie sich auch in deinen Freund verliebt hat. Wäre nicht die erste Ehe die nach ein paar Wochen wieder auseinander geht.

Ich weiß nicht, was ich dir raten könnte, aber ich seh es wie du. Da stimmt irgendwas nicht. Vielleicht musst du ihm die Pistole auf die Brust setzen und eine Entscheidung fordern...immerhin seit ihr eine Familie, ob er das aufs Spiel setzen will für ein bisschen Spaß???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 10:18

Hallo,
die schlimmste Aussage finde ich, dass er meint, dass du alles zulassen musst.
Das ist nicht der richtige Ansatz für eine respektvolle Beziehung. Wenn solch eine große Veränderung ins Haus steht, würde ich jedem auch eine Phase des Zweifelns zugestehen. Aber trotzdem sollten beide Partner gleichberechtigt mitbestimmen können, wie sehr diese Phase ausgelebt wird.
Du hast gemerkt, dass deine Traurigkeit ihn nicht anders handeln lässt. Deshalb solltest du nun eher ein direktes Gespräch suchen, in dem ihr Kompromisse findet, wie z.B. der bereits vorgeschlagene Pärchenabend.
Lässt er sich nicht darauf ein, musst du überlegen, worunter du mehr leidest: die jetzige Situation oder eine Trennung.

Alles Gute, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 10:46


Hallo Mausi,

das was du da erzählst klingt furchtbar.
Ich kann mir kaum vorstellen, wie du dich jetzt fühlst.

Ihr seid eh schon von eurer Familie und Freunden weggezogen und jetzt lässt dich auch noch dein Freund im Stich.

Ich kann dir auch nur den Rat geben, ihm einen Pärchenabend zu viert vorzuschlagen. So lernst du sie kennen und auch ihren Mann. Wer weiß, wie er auf die ganze Situation reagiert. Ich kann mir jedenfalls vorstellen, dass du dich schon besser fühlen wirst, wenn du beide kennen lernst.

Ich denke mir, dass dein Freund Panik vor der Verantwortung hat, die auf ihn zukommt. Wahrscheinlich reagiert er deswegen gerade so egoistisch.

Du musst ihm klarmachen, dass du bereit bist, ihm diese Zeit zuzugestehen - aber nur, wenn er Rücksicht auf dich nimmt und ihr euch kennen lernt.
Wer weiß, vielleicht siehst du sie und dir wird direkt klar, dass sie absolut nicht sein Typ ist. Vielleicht ist sie der Typ Frau, der einfach besser mit Männern klar kommt als mit Frauen. Nur als Unbekannte ist sie eine Gefahr für dich.

Solltest du nach dem Treffen feststellen, dass du noch immer ein ungutes Gefühl hast, dann kannst du noch immer überlegen, wie du weiter vorgehst.

Für klein-Mausi solltest du diesen Schritt noch gehen. Vielleicht renkt sich alles wieder ein.

Ich wünsche dir und klein-Mausi alles Gute
LG
tiggi82

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 11:38

Hi!
Vielen dank für eure Antworten. Jetzt weiß ich wenigstens, dass ich nicht die einzige bin, die so denkt. Man macht sich dann echt nen Kopf, ob man nur so intolerant fremden Situationen gegenüber ist und den Partner im eigenen leben einschränkt.

Ich habe die dame und ihren Mann kennengelernt. Sie ist wirklich nicht sein Typ, aber umgedreht bin ich mir nicht sicher, ob sie nicht Gefühle für ihn entwickeln würde. Ihren Mann Schätze ich so ein, dass er sich von ihr in allem untergraben lässt. So viel dazu. Aber auch wenn ich sie nun kennengelernt habe, will ih trotzdem nicht, dass er mit ner anderen Frau Abende ohne mich verbringt.

Ich hatte mal seine Mutter am Telefon und die Hormone halt. Hab Dan angefangen zu heulen und es ihr erzählt. Sie war entsetzt, dass er sowas tut. Nun fahren wir wahrscheinlich nächste Woche zu seiner Familie zu Besuch und ich überlege, ob ich ihr die neuesten Vorfälle erzähle und um Unterstützung ihrerseits bitte. Denn meine stimme scheint im Moment nicht laut einig zu sein.

Es gibt dauernd Gespräche. Ich halte fast keinen Tag ohne Geheule aus. Für ihn ist es schon ein Kompromiss, wenn er sagt, er würde am liebsten zweimal jedes WE weggehen, für mich will er es aber nur aller 3-4 Wochen durchziehen. Ist das nen Kompromiss für eine Beziehung? Ich sehe das nicht so. Ih habe bis jetzt immer gesagt, ich versuche mit der Situation klarzukommen und toleranter zu werden, aber das frisst mich auf. Ich merke, dass ich das nicht kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 13:20
In Antwort auf galina_12723721

Hi!
Vielen dank für eure Antworten. Jetzt weiß ich wenigstens, dass ich nicht die einzige bin, die so denkt. Man macht sich dann echt nen Kopf, ob man nur so intolerant fremden Situationen gegenüber ist und den Partner im eigenen leben einschränkt.

Ich habe die dame und ihren Mann kennengelernt. Sie ist wirklich nicht sein Typ, aber umgedreht bin ich mir nicht sicher, ob sie nicht Gefühle für ihn entwickeln würde. Ihren Mann Schätze ich so ein, dass er sich von ihr in allem untergraben lässt. So viel dazu. Aber auch wenn ich sie nun kennengelernt habe, will ih trotzdem nicht, dass er mit ner anderen Frau Abende ohne mich verbringt.

Ich hatte mal seine Mutter am Telefon und die Hormone halt. Hab Dan angefangen zu heulen und es ihr erzählt. Sie war entsetzt, dass er sowas tut. Nun fahren wir wahrscheinlich nächste Woche zu seiner Familie zu Besuch und ich überlege, ob ich ihr die neuesten Vorfälle erzähle und um Unterstützung ihrerseits bitte. Denn meine stimme scheint im Moment nicht laut einig zu sein.

Es gibt dauernd Gespräche. Ich halte fast keinen Tag ohne Geheule aus. Für ihn ist es schon ein Kompromiss, wenn er sagt, er würde am liebsten zweimal jedes WE weggehen, für mich will er es aber nur aller 3-4 Wochen durchziehen. Ist das nen Kompromiss für eine Beziehung? Ich sehe das nicht so. Ih habe bis jetzt immer gesagt, ich versuche mit der Situation klarzukommen und toleranter zu werden, aber das frisst mich auf. Ich merke, dass ich das nicht kann.

Vielleicht
ist es ganz sinnvoll seine Familie ein wenig mit einzubeziehen, allerdings ihn nicht direkt an den Pranger stellen, denn da versteht auch Mann keinen Spaß mehr. Aber vielleicht kann ja mal seine Mutter ihn beiseite nehmen und ihn ansprechen was denn los wäre. Du wärst so traurig, ob es Probleme gibt...und wenn er ihr erzählt dass du eifersüchtig bist etc, dass sie ihm dann den Kopf wäscht.

Wie gesagt, dass dein Freund auch mal raus muss und bisschen feiern will, das versteh ich sogar. Aber in einem angemessenen Rahmen. Wenn er sich nach der Geburt wieder anständig um dich und euren Sohn kümmert ist das mit Sicherheit ein guter Kompromiss wenn er alle 4 Wochen mal ausgeht und anschließend alle paar Monate mal. Allerdings nicht immer nur mit dieser Frau alleine. Das würde mir auch nicht passen. Mein Mann geht einmal die Woche mit Freunden weg (allerdings fast immer nur mit Männern und ab und zu sind mal deren Frauen dabei), für mich ist das OK, nur weil ich zu Hause sitzen muss, muss er nicht jeden Abend meine Hand halten, aber nur eine Frau als Kumpel kann es ja nicht sein. Er hat doch sicher auch männliche Kollegen und den einen oder anderen Kumpel. Dann soll er sich doch mit denen treffen. Versucht auf jeden Fall einen Kompromiss zu finden mit dem ihr beide leben könnt. Einsperren kannst du ihn sicher nicht, dann geht eure Beziehung auf jeden Fall kaputt aber er darf dich auch nicht damit verletzen dass er ständig mit dieser Frau abhängt uns simmst. Das sollte schon ein vernünftiges Maß haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 13:35


Huhu,

wenn du sie schon kennen gelernt hast und noch immer ein ungutes Gefühl dabei hast, dass muss etwas passieren.
Es ist weder gut für dich noch für euer Baby, wenn du dich so alleine fühlst und wegen ihm ständig weinen musst!

Wie mowglie schon sagt, er hat doch sicher auch Freunde. An deiner Stelle würde ich ihm das als Kompromiss anbieten. Wenn es ihm nur darum geht, Party zu machen und es nichts mit dieser Freundin zu tun hat, dann dürfte es ja kein Problem für ihn sein, sie gegen einen Kumpel auszutauschen. So fühlst du dich wohler wenn du alleine zu hause sitzt und er kann sich trotzdem weiter austoben.

Seine Mutter auf ihn anzusetzen sehe ich sehr kritisch. An seiner Stelle wäre ich tierisch sauer auf dich, wenn rauskäme, dass du sie auf ihn angesetzt hast.
Auch hier kann ich mich mowglies Vorschlag anschließen. Seine Mutter muss nicht von dir erfahren haben, dass etwas nicht stimmt. Frauen spüren sowas doch meistens. Also kann sie in darauf ansprechen. Ob er sich ihr ggü. aber dann öffnet hängt wohl viel damit zusammen, wie nah sich die Zwei stehen.

Wofür auch immer du dich entscheidest. DU musst dich damit wohlfühlen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 18:57

Also..
ich schreibe mal aus seiner empfindungssicht...

mein mann und ich sind schon zusammen seit ich 18 geworden bin, er ist 7 jahre älter,hatte schon seine partyzeit mehr als ausgenutzt wenns drum ging, mit 19 wurde ich dann mutter, mit 21 nochmals. dazwischen gabs keine party, und vor der beziehung eigl auch nicht. im grunde gehts mir auch weniger um die party als um den egoistischen selbstgenuss von aufmerksamkeit von anderen , und gedankenlos in den tag leben, hin und wieder bekam auch ich die kriese, das es mich juckt am liebsten mal wieder vollkommen rumzuflippen wien junger teen ohne anhang ,aber da muss ihc mich aber auch wieder ins jetzt zurückholen und mir anschauen was ich nun habe , denn eine nacht in einer disco kann keinesfalls das glück aufwiegen welches ich hier in meinen 4 wänden habe , wie gesagt man muss dafür arbeiten nicht so eine sehnsucht nach dem ungebundenen gefühl zu haben,wobei mich das ganze bei euch eh etwas irritiert weil ihr erst jetzt eltern werdet und vorher doch gemeinsam eure zeit genutzt habt für treffen mit freunden,kino,essen gehen,,..da frag ich mich schon was grad so in ihm vorgeht.

ich mein das klingt eher nach midlifercrisis.. oder wies heißt..finds schade für euch das er grade die besonere zeit vor der geburt meint versauen zu müssen freiheitsdrang hin oder her...


muss ehrlich sein das allein wäre für mich ein grund gewesen evtl zu gehen ich meine.. irgendwann muss er doch mal in die realität zurückfinden...

und mit der frau , ne ne.. no way..würd das nich gutheißen.. denn je länger man jemanden kennt, desto unwichtiger wird auch das aussehen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 19:29

Danke euch für eure meinung!
Ich habe heute beschlossen, ihm klipp und klar zu sagen, dass ich das so nicht weiter akzeptieren werde. Und dieses mal habe ich mich nicht von den hormonen überrumpeln lassen, habe nicht geweint! Im gegenteil, ich habe meine wut rausgelassen. Im endeffekt hat er sich entschieden, dass das aufhört - also für die familie. Jetzt leidet er natürlich. Ist mir aber gerade egal, ich habe wochenlang gelitten und jeden tag geweint. Hauptsache er besinnt sich bald seines sohnes! Dass ich alles rausgelassen habe und nicht mehr so tun muss, als würde ich alles akzeptieren wollen/müssen, erleichtert mich enorm, auch wenn er noch ein paar tage bockt.

Danke nochmal für eure meinungen, habe jede sehr aufmerksam gelesen und jede hat mir geholfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 22:57

Boah
Ich würd austicken würd das meiner macheb
Geht garniiiicchhhhttt!
Ist ja ok wenn man sich auf arbeit gut versteht und alles abrr es hat seine grenzen und die überschreitet er maßlos!!

Der sollte sich mal um dich und euer ungeborenes
Kind
Kümmern das eeeerrr sich auch gewünscht hat als mit irgendeiner tussi in die disco zu gehen

Ganz ehrlich lass dir das nicht so gefallem Hoffe ganz doll das es sich wiefee einrenkt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook