Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mein erster Kryotransfer

Mein erster Kryotransfer

19. März um 8:22

Guten Morgen...
Ich bin eine stille Mitleserin und  wollte jetzt auch mal mitmischen.
Zu meiner Situation:
Vor 2 Monaten hatte ich eine negative ICSI wovon ich 5 Eizellen im Vorkernstadium eingefroren habe. Diesen Zyklus haben wir dann den ersten Kryoversuch im natürlichen Zyklus gestartet. Am Montag den 9.03 war ich zum letzten Ultraschall wo alles super aussah... Schleimhaut hatte 10mm und der Follikel war bereit, sodass ich Mittwich den 11.03 mit Ovitrelle auslösen sollte und der Transfer dann am Montag den 16.03 stattfand.
Nun war es so, dass ich am Dienstag schon Eisprungschmerzen hatte und der Ovulationtest positiv war. Ich rief in der Klinik an und sie meinten es ist alles gut so. Am Mittwoch waren die Schmerzen noch stärker und habe dann wahrscheinlich kurz vor meinem natürlichen Eisprung ausgelöst. Das heißt das der Eisprung einen Tag zu früh war, wenn sie damit rechneten die Eisbärchen erst am Freitag aufzutauen. Ich schätze das der Eisprung in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag oder den Morgen war also einen Tag zu früh. Ich rief also noch einmal in der Klinik an, weil ich Bedenken hatte das Montag der Transfer dann zu spät sein könnte (4Tage nach Eisprung und 3 Tage nach auftauen) wenn sie trotzdem Freitag auftauen.
Die Klinik meinte es wäre super und sogar besser wenn der Eisprung von alleine gekommen ist und das alles in Ordnung so sei.
Also ging ich am Montag den 16.03 zum Transfer. Da fragte ich noch einmal die Ärztin, ob das alles okay so ist und nicht zu spät wegen dem einen Tag wo sie auch meinte das passt schon alles so... Ich weiss man sollte den Vertrauen aber trotzdem macht man sich so seine Gedanken wenn man überall liest das man die Eisbärchen an Tag 3 nach Eisprung zurück bekommt es aber einen Tag später war.
Also bekam ich einen 6-Zeller und einen 10-Zeller zurück..
Zu meiner Frage:
Haben die 2 trotz dem einen Tag noch genügend Zeit sich einzunisten?
Ich würde mich über Antworten freuen!!
Vielen Dank fürs Lesen.

Mehr lesen