Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mein Erfahrungsbericht

Mein Erfahrungsbericht

9. Dezember 2009 um 20:36

Hallo,
ich hatte am 11.08. diesen Jahres einen Abbruch und seit dem ist nichts mehr wie es einmal war. Ich habe mir dieses Kind mit meinem Mann eigentlich gewünscht und wir haben auch nicht verhütet und es hat beim 1.Mal gleich geklappt. Ich muß dazu sagen, das ich schon 2 quirllige Jungs im Alter von 9 und 6 Jahren habe. Als ich dann den Test machte und der positiv war, habe ich mich total gefreut. Mein Mann natürlich auch. Meine Schwiegereltern haben ziemlich neutral reagiert. Meine Eltern waren dagegen total entsetzt! Sprüche wie: Na ja, es gibt ja die Babyklappe und Besser wäre es abzutreiben und du hast ja eh schon soviel Stress, sind nur ein kleiner Teil von dem was sie noch so sagten. Auf einmal wurde ich kritisch und nachdenklich:" Was ist wenn sie wirklich recht haben mit zuviel?" Ich machte einen termin bei ProFamilia und hoffte irgendwie Beistand zu bekommen, aber das einzigste was ich bekommen hatte war der Schein, die Adressen und nur ganz wenig dazu wie ich evtl. Unterstützung bekommen könnte. Kurze Zeit später stand ein Besuch meiner Oma und meiner Cousine aber auch meiner Eltern bei uns an. Ich freute mich total.Aber das erste meiner Mutter war: Und ist das Baby noch drin oder is es schon weg? Ich war total entsetzt! Meine Schwester hatte ihr nämlich von dem Besuch bei Profamilia erzählt. Ich hatte mein 1. Ultraschallbild auf eine Kommode gelegt, als meine Mutter reinkam und das sah, hat sie es meiner Oma hingehalten und gesagt: Schau, was da wieder is! Miene Oma verstand erst nicht und als sie es dann verstand, sagte sie: Kriegste den keinen Schein? Ich fragte , welchen Schein? Zur Abtreibung? Ja, sagte sie. Ich war total fertig. Ab diesem Moment war alles anders. Ich konnte mich überhaupt nich mehr freuen! Erfahren habe ich von der Schwangerschaft in der 6.Woche bis zur 10. Woche verging kein Tag an dem ich nicht geweint habe, an dem ich nicht über Abtreibung nachgedacht habe. Am 11.8. habe ich es getan. Ich konnte nicht mehr. All dei Gespräche mit meinem Mann, der meinte wir schaffen das schon haben nicht mehr gebracht. ich dachte es wäre besser.aber nichts ist mehr so, es tut mir so leid, und ich hasse mich dafür mich das ich nicht stark genug war zu meinem Kind zu stehen.
Sorry, war etwas lang, aber ich mußte mir mal alles von der Seele schreiben. Und an die wo gerade in dieser Situation stecken: Hört auf euer Herz und nich auf euren Verstand, den rückgängig kann man es leider nich machen....LG Angi

Mehr lesen

9. Dezember 2009 um 21:36

Hmmh
weiß nicht so recht was ich davon halten soll, wenn du einer geregelten Arbeit nachgehst, dein leben im griff hast und deine Jungs gut betreut sind, was sprach gegen ein 3. ?

Vlt sehen deine Eltern dinge die du so nicht sehen kannst oder willst ?

wie auch immer, du hast ja bereits abgetrieben, kann dir nur wünschen dass du drüber weg kommst, du hast 2 Kinder die dich brauchen und denen musst du eine gute Mutter sein, sieh nach vorn und nicht zurück

lg

Gefällt mir

9. Dezember 2009 um 21:54
In Antwort auf lea2462

Hmmh
weiß nicht so recht was ich davon halten soll, wenn du einer geregelten Arbeit nachgehst, dein leben im griff hast und deine Jungs gut betreut sind, was sprach gegen ein 3. ?

Vlt sehen deine Eltern dinge die du so nicht sehen kannst oder willst ?

wie auch immer, du hast ja bereits abgetrieben, kann dir nur wünschen dass du drüber weg kommst, du hast 2 Kinder die dich brauchen und denen musst du eine gute Mutter sein, sieh nach vorn und nicht zurück

lg

Hallo
...was meinst du damit, das meine Eltern Dinge sehen die ich nich sehe oder nicht sehen will?

Ich finde, das ich mein Leben im Griff habe und versuche immer nach vorne zu schauen und natürlich bin ich nach wie vor für meine 2 Jungs da. Aber es holt einen doch immer wieder ein.
LG Angi

Gefällt mir

9. Dezember 2009 um 22:25

Hallo Angi,warum?????
Warum hast du denn deiner Schwester so früh von der SS erzählt?Normalerweise ist es immer klüger eine ss so spät wie möglich zu verkünden ,um genau so eine Reaktion von nicht Beteiligten zu vermeiden.
Und wenn du 10 Kinder hättest,so würde es doch die eigenen Eltern nur am Rande etwas angehen.
Wir kennen doch alle "die gut gemeinten Ratschläge " von Schwiegermütter und Mütter ,um zu wissen,dass das was sie sagen eigentlich von einer erwachsenen eigenständigen Person nur in ganz wenigen Ausnahmen "befolgt" werden sollte.
Wie wäre es denn gewesen, wenn dein Mann dir mehr Rückhalt geboten hätte und sich vor dich gestellt hätte mit den Worten:Glaubt ihr nicht,das wir erwachsen genug sind um eine eigene Entscheidung über ein 3. Kind zu fällen?Wir möchten von euch keinen weiteren Kommentar hören!Seid ruhig oder geht!
Jetzt hast du Angi die ganze seelische Last zu tragen, die dir deine Eltern nicht abnehmen können.I
ch kenne aus meinem Bekanntenkreis genau solch eine geschichte.Diese ist identisch mit deiner Geschichte und die Frau hat dann nach einem Jahr ein Mädchen bekommen,auch nach 2 Jungs und ist jetzt der ganze Sonnenschein von allen.Sie hatte ihre Abtreibung, die sie aufgeschwatzt bekam von "Aussenstehenden" auch nie verkraftet.

Gefällt mir

9. Dezember 2009 um 22:37
In Antwort auf granin

Hallo Angi,warum?????
Warum hast du denn deiner Schwester so früh von der SS erzählt?Normalerweise ist es immer klüger eine ss so spät wie möglich zu verkünden ,um genau so eine Reaktion von nicht Beteiligten zu vermeiden.
Und wenn du 10 Kinder hättest,so würde es doch die eigenen Eltern nur am Rande etwas angehen.
Wir kennen doch alle "die gut gemeinten Ratschläge " von Schwiegermütter und Mütter ,um zu wissen,dass das was sie sagen eigentlich von einer erwachsenen eigenständigen Person nur in ganz wenigen Ausnahmen "befolgt" werden sollte.
Wie wäre es denn gewesen, wenn dein Mann dir mehr Rückhalt geboten hätte und sich vor dich gestellt hätte mit den Worten:Glaubt ihr nicht,das wir erwachsen genug sind um eine eigene Entscheidung über ein 3. Kind zu fällen?Wir möchten von euch keinen weiteren Kommentar hören!Seid ruhig oder geht!
Jetzt hast du Angi die ganze seelische Last zu tragen, die dir deine Eltern nicht abnehmen können.I
ch kenne aus meinem Bekanntenkreis genau solch eine geschichte.Diese ist identisch mit deiner Geschichte und die Frau hat dann nach einem Jahr ein Mädchen bekommen,auch nach 2 Jungs und ist jetzt der ganze Sonnenschein von allen.Sie hatte ihre Abtreibung, die sie aufgeschwatzt bekam von "Aussenstehenden" auch nie verkraftet.

Huhu
Ich habs ihr erzählt, weil ich mich total gefreut habe! Dachte das meine Mum hinter mir steht, sich auch freut. Nach diesen Reaktionen war ich so verletzt, so enttäuscht! Ich hab versucht, mit der Situation klar zu kommen, versucht Frieden zu schließen, aber mein Mann will meine Mutter nich mehr sehen, da er ihr die Schuld gibt... Irgendwo hat er ja recht, aber jetzt geb ich mir noch die Schuld, hätte ich nich abgetreiben, dann wäre das Verhältnis zwischen meiner Mutter und meinem Mann noch ok..... und solang die beiden nich damit aufhören, werd ichs mir nie verzeihen, das heißt aber nich das ich mein Kind dann vergessen werde.
Ich hab oft mit meinem Mann gesprochen, warum hast du mich nich aufgehalten, er hat gemeint, das ich seitdem meine Mutter das gesagt hätte, mich um 180grad gedreht hätte und er nich mehr an mich rankam. Tja.

Gefällt mir

10. Dezember 2009 um 2:45

Hi angi,
finde deine geschichte sehr traurig und bin sehr böse über die blöden meinungen deiner mutter, oma etc. Also ich kann dir nur sagen, mir wird es am A.... vorbei gehen, was die sagen. es ist dein Leben und dein Körper. Ich finds unmöglich wie die sich benomen haben. Ich an deiner Stelle würde denen auf jeden fall sagen, was sie bei dir angerichtet haben und würde mir sogar überlegen ob ich den kontakt nicht besser abbreche. Meine Schwiegermutter ist auch ein Monster und meine Mutter ist auch nicht ohne. Ich weiß wovon ich spreche. Zu Schwiegereltern habe ich seit über 3 jahren keinen Kontakt und zu meiner Mutter bin ich auch dabei den Kontakt abzubrechen.Ich hoffe nur dass du das irgendwann verkraftest und lernst damit umzugehen. Alles gute für die Zukunft.LG

Gefällt mir

10. Dezember 2009 um 9:28
In Antwort auf angix3

Hallo
...was meinst du damit, das meine Eltern Dinge sehen die ich nich sehe oder nicht sehen will?

Ich finde, das ich mein Leben im Griff habe und versuche immer nach vorne zu schauen und natürlich bin ich nach wie vor für meine 2 Jungs da. Aber es holt einen doch immer wieder ein.
LG Angi


eigentlich genau so wie ich es gesagt habe , war aber nicht böse gemeint. ich kenne ja deine Situation nicht aber es muss einen grund geben warum deine eltern so heftig reagieren..

lässt sich ein weiteres baby mit deiner arbeit vereinbaren ? wie siehts finanziell aus ?

Gefällt mir

10. Dezember 2009 um 15:50

Liebe Angi,
ich glaube, dass dein Problem darin liegt, dass du es immer allen recht machen möchtest. Du möchtest dass deine Schwester, Mutter, Oma... stolz auf dich sind, du möchtest dass dein Mann und deine Mutter ein gutes Verhältnis haben... Ich glaube, du hast das Kind abgetrieben, um niemanden zu "enttäuschen" und des lieben Friedens willen. Wenn man immer allen alles recht machen will und wenn man immer auf die anderen schaut, und was die denken und sagen und meinen dann vergißt man ganz auf sich selber, was einem selber wichtig ist, die eigene Familie, der eigene Mann, die eigenen Kinder... Versuch immer wieder das zu tun was dir gut tut und was du gern möchtest egal was die anderen sagen oder denken, auch wenn das sicher nicht leicht wird. Ich wünsch dir alles gute. Silvia

Gefällt mir

10. Dezember 2009 um 17:38


psychotherapeutische Hilfe? Inwiefern? Weil ich meiner Mutter angeblich hörig bin?
Ich mache sonst immer was ich oder wir für richtig halten, sonst wär ich auch nicht mit meinem Mann zusammen, weil dagegen hatte meine Mutter indirekt auch immer etwas!
Ich kann nicht sagen, warum ich gerade in dieser Situation mich so drauf eingelassen habe
Ich weiß auch nich, warum du mich jetzt so angreifst, du kennst mich doch garnich!
LG Angi

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

  • Profemina?

    30. Juli 2009 um 21:06

  • 3.Schwangerschaft???

    15. Juli 2009 um 13:21

  • Ab wann Folsäure??

    6. Juli 2009 um 23:41

  • Chinesischer Eisprungkalender????

    4. Juli 2009 um 22:24

  • Huuhuuu...ich mal wieder...und heute positiv

    30. Juni 2009 um 16:56

  • Welcher Zweitname zu Kathi?

    23. Juni 2009 um 16:42

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen