Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Mein einzigstes Baby stirbt übermorgen

Mein einzigstes Baby stirbt übermorgen

16. August 2005 um 16:45 Letzte Antwort: 20. Juli 2006 um 11:58

Ich (39) habe sehr lange Zeit alleine gelebt und dann vor knapp 2 Jahren endlich eine liebe Freundin gefunden, mit der ich mich immer super verstanden habe. Auch im Bett gab es zwischen uns nie Probleme und wir haben uns nur sehr selten gestritten. Sie ist übrigens knapp 30. Ich persönlich mag Babys und Kinder überhaupt sehr gerne, aber meine Freundin ist da anderer Meinung. Sie kann Kinder nicht ausstehen, findet Babys nervtötend und möchte sich kommenden Monat sterilisieren lassen (vor dem 30. Lebensjahr ist das hier in der BRD ja nicht möglich, sie sagte mir einmal, dass sie es sonst schon mit 18 gemacht hätte). Sie weigert sich sogar, 10min(!) auf die kleine Tochter (6 Monate) einer guten Bekannten aufzupassen, Kinder sind ihr einfach zuwider. Als wir beim Fernsehen mal zufällig kurz so eine Sendung gesehen haben, wo Schwangerschaftsverlauf und Geburt gezeigt wurden, war ich total gerührt, aber sie musste sich fast übergeben... Trotz Verhütung mit Kondom (immer!) ist sie nun schwanger (11. Woche) und wird am 18.8. unser Kind abtreiben lassen. Sie sagt, nicht einmal 1 Million Euro oder der liebe Gott persönlich könnten sie bewegen, das Kind zu bekommen. Ich habe darüber bitterlich geweint, aber sie sagt, ich muss das akzeptieren (das muss ich sowieso, mir bleibt schließlich keine Wahl ) und wenn ich es nicht verkraften könne, dann bliebe wohl nur noch eine Trennung. Ich will sie nicht verlieren, aber ein Kind wäre so schön gewesen... Bei ihr merke ich, dass sie sich schon regelrecht auf den Abtreibungstermin "freut" und es ist ihr extrem unangenehm zu wissen, dass sie derzeit noch schwanger ist. Eigentlich ist sie ein sehr lieber, umgänglicher Mensch, aber was das Thema Kind betrifft, beisst man bei ihr auf Granit Na ja, ich liebe sie aber trotzdem und sie hat schon Recht: Ich darf ein entstehendes Leben nicht über ein bestehendes Leben stellen. Höchstwahrscheinlich werden wir zusammen bleiben, auch wenn sie dann in 4 Wochen durch die Sterilisation endgültig unfruchtbar ist... Wünscht uns trotzdem Glück, ja? Man kann eben im Leben nicht alles haben..... *seufz*

Mehr lesen

16. August 2005 um 16:51

Bei mir
ist es ganz anders. Mein Partner drängt mehr, oder weniger auf eine Abtreibung, weil es grade nicht passt. Wenn das Kind auf die Welt kommen würde, wäre ich 26 und mein Freund 28 Jahre. Er meint, wenn ich 30 bin, dann wäre ein besserer Zeitpunkt. Ich bin jetzt in der 8 Woche und muss mich nun langsam entscheiden. Ich weiß nicht, ob ich die Kraft habe die Schwangerschaft abzubrechen. Ich werde alle Schritte einleiten, damit er mir hinterher keine Vohaltungen machen kann, aber ob ich es letztendlich übers Herz bringe, dass weiß ich nicht.

Gefällt mir
16. August 2005 um 17:01

Tzt tzt tzt...
Mir fehlen die Worte.
Ich finde das nur Egoistisch dem Lebewesen gegenüber.
Aber als ein Kind einer Kinderhasserin zu leben würde ich auch gerne Tot sein wahrscheinlich.


Es gibt sooo viele Menschen die alles dafür tun würden, um einmal das Glück zu haben ,ein Babay im Arm zu halten.
Und mancher andere eben die dieses Glück abstossen.Sogar abstossend finden.

Ehrlich gesagt ich weiss garnicht wofür diese Leute im Leben leben.Wenn mann garnichts persönliches dieser Welt hinterlässt.
Ich könnte für keine Million der Welt das Lächlen eines Kindes hergeben.
Es liegt eigentlich in der Natur der Frau Mama zu werden.
Aber manchmal ..

naja:.

Gruss
Kuzucuk mit klein Kuzucuk
30 SSW



Gefällt mir
16. August 2005 um 17:01

Mein
Partner meint, es passt finanziell nicht. Er hat gerade ein Haus gekauft und muss dafür eine Menge abtragen bis zur vollständigen Finanzierung. Im Moment hat er auch keine Festanstellung, sondern nur einen befristeten Vertrag. Ich arbeite nur auf 350 Euro Basis. Muss mich selber Versichern usw. Wenn ich mich dafür entscheide wird es schon sehr schwer für uns werden, da bin ich mir ja bewusst.

Gefällt mir
16. August 2005 um 17:02

Oje...
das ist ja richtig traurig. Da sieht man mal die Ungerechtigkeit. Als Mann hat man es in solchen Fällen echt schwer, weil die Frau meist die Entscheidung alleine treffen muß zwecks austragen. Umgekehrt kann ein Mann eine Frau ja auch nicht zur Abtreibung zwingen...

Das tut mir echt ganz arg leid für dich und dein Baby. Ich wünsche dir ganz viel Kraft, und wünsche dir dass du dein Glück andersweitig findest!! Das du trotzallem so zu deiner Partnerin hälst finde ich bewundernswert!!

LG flowy

Gefällt mir
16. August 2005 um 17:06
In Antwort auf alesha_11910962

Mein
Partner meint, es passt finanziell nicht. Er hat gerade ein Haus gekauft und muss dafür eine Menge abtragen bis zur vollständigen Finanzierung. Im Moment hat er auch keine Festanstellung, sondern nur einen befristeten Vertrag. Ich arbeite nur auf 350 Euro Basis. Muss mich selber Versichern usw. Wenn ich mich dafür entscheide wird es schon sehr schwer für uns werden, da bin ich mir ja bewusst.

Schwer wirds immer mal...
meine Mutter hat mit 45 J. nochmals ein Kind bekommen. Der Mann depressiv und arbeitslos. Sie musste beim Kind bleiben und konnte auch nicht arbeiten. Es geht. für sie ist es auch schwer. Aber sie liebt den Jungen und er ist glücklich. Kinder können auch ohne teure Kleidung und Spielsachen zufrieden sein. Überleg dir das gut. ich finde nicht das das ein Grund ist ein Leben zu töten.

LG flowy

Gefällt mir
16. August 2005 um 17:15

Kinder - abstoßend?
Wer Kinder abstoßend findet, findet das Leben abstossend. Sie war ja einmal auch ein Kind, wünscht sie das etwqa ungeschehen? Oder soll das das einzigste Ausnahme gewesen sein?

Ohne Kinder leben wir nicht weiter als Menschheit. Nur soviel dazu.

Wie lange seid ihr schon zusammen? Sicher, das ihr gut zusammenpasst? Ein Paar sollte sich meiner Meinung nach über der Frage der Kinder einig sein. Es ist ein sehr wichtiger Punkt!

LG,
Lucy

Gefällt mir
16. August 2005 um 18:48

Deine Freundin,...
... ist in meinen Augen super egoistisch!!! Klar müsst ihr beide euch dafür/dagegen entscheiden, aber sie hat ihre Meinung und scheist auf deine! Entwerder Friss oder stirb! Also wenn ich daran denke, dass du das Baby gerne haben möchtest und es übermorgen abgetrieben werden soll, dann macht mich das SUPER TRAURIG!!! Ich bin selber schwanger und es ist das schönste sein kleines Baby im Bauch spüren zu können. Ich finde es sollten schon hefitge Gründe vorliegen um ein Kind abzutreiben und nicht, weil deine "tolle" Freundin kein Bock darauf hat. Tut mir leid, aber dann hättet ihr besser verhüten sollen, also so gut, dass da auch nicht passieren kann. An deiner Stelle würde ich ihr den Laufpass geben, denn du bist derjenige der auf Ihre, in meinen Augen, schlechte Meinung achtet und sie??? Ihr ist deine Meinung anscheinend egal.

Du tust mir sehr leid!!!

Ich wünsche dir alles Gute.

Gefällt mir
16. August 2005 um 19:06
In Antwort auf asha_12251305

Schwer wirds immer mal...
meine Mutter hat mit 45 J. nochmals ein Kind bekommen. Der Mann depressiv und arbeitslos. Sie musste beim Kind bleiben und konnte auch nicht arbeiten. Es geht. für sie ist es auch schwer. Aber sie liebt den Jungen und er ist glücklich. Kinder können auch ohne teure Kleidung und Spielsachen zufrieden sein. Überleg dir das gut. ich finde nicht das das ein Grund ist ein Leben zu töten.

LG flowy

Möchte dir ja nicht zu nahe treten,
aber ich verstehe den Sinn deines Beitrages nicht so ganz.
Der Inhalt ist schon klar. Aber was möchtest du von uns, die entweder schwanger sind oder es werden wollen, hören? Dass wir deine Freundin verurteilen? So wie du von eurer Beziehung berichtest, kann ich mir das nicht vorstellen, denn du scheinst ja trotzdem zu ihr zu stehen. Suchst du Bestätigung oder Widerspruch?
Oder willst du dich nur mal auskotzen?

Alles Gute für euer weiteres Leben
Flauschi

Gefällt mir
17. August 2005 um 0:49

...
Also, für Dich tut es mir leid, daß Du gerne Vater werden würdest, aber Deine Freundin kein Kind möchte. Das ist ein großes Problem zwischen Euch. Zu den bisher gegebenen Antworten möchte ich trotzdem noch etwas sagen:
Ich finde es total unmöglich von Euch, seiner Freundin Vorwürfe zu machen, weil sie nicht (mehr) schwanger sein möchte. Es ist ihr gutes Recht, abzutreiben, wenn sie sich psychisch und physisch nicht in der Lage fühlt, ein Kind zu bekommen. Sie ist nicht egoistisch, sie tut genau das einzige Wahre und Richtige, denn wer so eine Abneigung gegen Schwangerschaft, Geburt und Kinder verspürt, KANN ein Kind nicht bekommen und schon mal gar nicht nur dem Partner zuliebe.
Ich kann verstehen, daß seine Freundin auch eine Abneigung gegen das Schwangersein an sich hat. Ich selbst habe gesehen, wie Frauen während der Schwangerschaft und danach aussahen und finde das nicht wirklich erstebenswert. Dabei geht es nicht nur darum, daß man eben ein paar Kilo mehr hat, sondern die gesamte Veränderung: Hängebrüste, häßliche Streifen auf dem schlaffen Bauch und das Schlimmste: ziemlich mitgenommene, vernarbte Geschlechtsteile. Ziepende Narben am Damm, dadurch Probleme beim GV, usw. Klar gibt es Frauen, die nach einer Geburt aussehen wie ein Model und völlig unversehrt sind, aber in der Regel ist das nicht so. Mich würde auch dieses ganze Herumgedoktere an meinem Körper stören, jeden Monat Untersuchungen, und fremde Menschen die mir ihre Finger in die Vagina schieben, um zu schauen, ob schon was kommt. Sowas kann man nur mitmachen, wenn einem das Kind wichtiger ist als man selbst und man keinen Wert darauf legt, in den nächsten Jahren an etwas Anderes zu denken.

Gefällt mir
17. August 2005 um 7:47

12 Jahre für ein Baby
Es ist traurig Dein Beitrag, zumal ich weiß wieviele Paare sich vergeblich ein Kind wünschen und alles dafür tun würden. Ich selbst haben 12 Jahre gebraucht um schwanger zu werden. Reinpassen tut es im mein Leben mit 36 heute auch nicht, aber ich seh es als Geschenk.

Ich hab vor 6 Jahren ein Baby adoptiert, schon das war ein Geschenk für mich und ich würde es immer wieder tun. Was interessiert einen der Schmerz und die Figur, wenn man einen Menschen in sich heranwachsen sieht. Ist wie ein kleines Wunder.

Ich hab auch eine gute Freundin, die wie Deine Freundin gedacht hat. Unsere Freundschaft ist daran zerbrochen, weil sie kein Verständnis für die Adoption aufbringen konnte. Heute hat sie selbst ein Kind von 2 Jahren und ich glaub sie ist glücklich es doch bekommen zu haben.

Vielleicht kannst Du Dein Mädel noch davon abbringen die endgültige Sterilisation durchzuführen, denn Gedanken ändern sich und viele sind auch erst mit Mitte 30 bereit Mutter zu werden.

Es ist schwer Dir irgendwas zu raten. Ich wünsch Dir viel Glück und das Eure Liebe stark genug ist, dennoch gemeinsam glücklich zu werden.

LG
Kerstin

Gefällt mir
17. August 2005 um 8:04

?!
Ich bin einfach nur geschockt... nicht unbedingt von Deiner Freundin, es ist halt ihre Einstellung, aber verstehen tu ich sie trotzdem nicht.

Geschockt bin ich von den mega-negativen Einträgen von manchen hier... wenn ihr so Kinder-Hasser und Schwangerschafts-Gegner seid, was habt ihr dann in einem Schwangerschafts-Forum zu suchen???

Ich finde zwar jeder sollte für sich selbst entscheiden, was er will oder nicht will, aber so verhaßt über Schwangerschaften und Kinder zu denken finde ich einfach nur mega egoistisch! Und ihr seid z. T. auch noch stolz darauf, daß ihr so mega-Egoisten seid - echt schlimm!

Sucht euch doch bitte ein anderes Forum - vielleicht sowas wie

Gefällt mir
17. August 2005 um 8:07
In Antwort auf elle_12709577

?!
Ich bin einfach nur geschockt... nicht unbedingt von Deiner Freundin, es ist halt ihre Einstellung, aber verstehen tu ich sie trotzdem nicht.

Geschockt bin ich von den mega-negativen Einträgen von manchen hier... wenn ihr so Kinder-Hasser und Schwangerschafts-Gegner seid, was habt ihr dann in einem Schwangerschafts-Forum zu suchen???

Ich finde zwar jeder sollte für sich selbst entscheiden, was er will oder nicht will, aber so verhaßt über Schwangerschaften und Kinder zu denken finde ich einfach nur mega egoistisch! Und ihr seid z. T. auch noch stolz darauf, daß ihr so mega-Egoisten seid - echt schlimm!

Sucht euch doch bitte ein anderes Forum - vielleicht sowas wie

...
ist was schiefgegangen beim Abschicken.

Ich meinte sowas wie "nur ich zähle auf dieser Welt" oder so!

Gefällt mir
17. August 2005 um 9:38
In Antwort auf alesha_11910962

Bei mir
ist es ganz anders. Mein Partner drängt mehr, oder weniger auf eine Abtreibung, weil es grade nicht passt. Wenn das Kind auf die Welt kommen würde, wäre ich 26 und mein Freund 28 Jahre. Er meint, wenn ich 30 bin, dann wäre ein besserer Zeitpunkt. Ich bin jetzt in der 8 Woche und muss mich nun langsam entscheiden. Ich weiß nicht, ob ich die Kraft habe die Schwangerschaft abzubrechen. Ich werde alle Schritte einleiten, damit er mir hinterher keine Vohaltungen machen kann, aber ob ich es letztendlich übers Herz bringe, dass weiß ich nicht.

HI xsamirax
Denk daran man lebt nur einmal auf dieser Welt und genieße die Zeit ,wo ein Baby in Deinem Bach heran wegst.Denk immer daran heute kannst man noch Leben morgen kann man schon Tod sein..ZUdem weißt du nicht ob du danach noch ein Kind bekommen kanst,da ersten schwierigkeiten auftreten können nach einer Abtreibung 2 es vielleicht nicht mehr klappt (Schwangerschaft)wegen irgendwelche umstände usw.Und wenn dein partner das nicht akzeptiert würde ich ihn in den Wind schießen sorry für meine Härte.Aber ich war in der gleichen Situation und bin nun glücklicher als zuvor..Lg Girly

Gefällt mir
17. August 2005 um 19:09

...
Ich habe genug Freundinnen, die im Moment ihre Kinder bekommen und bekommen haben und keine von ihnen ist mit ihrer jetztigen Situation zufrieden, obwohl sie die Kinder gewollt haben. Eine von ihnen hat vor über 3 Jahren ihren Sohn bekommen und hadert immer noch damit, daß sie Schmerzen beim GV hat, weil sie innen und außen gerissen ist und die Narbe nicht ordentlich verheilt ist. Sie ist doppelt so dick wie vor der Schwangerschaft und weint, weil sich ihr Stoffwechsel so sehr verändert hat, daß sie es kaum schafft, nur mal ein bißchen abzunehmen. Vorher war sie eine lebenslustige junge Frau, jetzt kämpft sie mit ihrem Mann, weil der noch ein Kind will und aber gleichzeitig hübsche, gestylte Frauen anschaut.

Wieder eine andere spielt mit dem Gedanken, sich die Bauchdecke straffen zu lassen, weiß aber nicht, woher sie das Geld nehmen soll, und wohin mit dem Kind, denn der Vater ist kurz vor der Geburt "verschwunden". Sie ist nervlich und körperlich völlig am Ende - sie liebt ihr Kind, aber besonders glüklich scheint es sie zumindest im Moment nicht zu machen.

Wieder eine andere ist mittlerweile mitte 30 und hat vor ca. 5 Jahren ihr Kind bekommen. Das Mädchen ist ein kleiner Teufel und raubt ihr den Schlaf, die Nerven und fällt überall negativ auf. Klar hat sie einige Sachen in der ERziehung versäumt, aber wer hätte auch gedacht, daß der Vater nach über 6 Jahren Beziehung das Weite sucht und sie mit dem Mädchen alleine läßt? Und nun der Hammer: Neulich sagte sie zu mir, daß sie es bereut, jemals ein Kind bekommen zu haben und das aber keinem sagen darf, weil man sie sonst für schlechte Mutter hält.


Ich habe keine Ahnung? Es gibt genug Mütter, die es zumindest zeitweise bereuen, ihre Kinder bekommen zu haben, aus verschiedenen Gründen. Und auch wenn es oberflächlich klingt: Ich habe absolutes Verständnis, daß man wenigstens vor dem dreißigsten Lebensjahr halbwegs nett aussehen will und nicht schon mit Mitte 20 nicht mehr ins Schwimmbad gehen mag, weil alles gerissen und schlaff geworden ist.


Ich habe nur ein paar Fälle aus meiner Umgebung zusammengefaßt, das waren ein paar jüngere Frauen, die Kinder bekommen haben. Soll ich Dir noch auflisten, was die Mütter über 50 dazu sagen? Die sehen das ähnlich. Wer ist naiv?

Gefällt mir
17. August 2005 um 20:14

...
Ich bin nicht egoistisch und lebe für mich selber.!!!
Ich lebe für Mich wie auch für mein Umfeld!!!
Wie zb.Meine Mutter die mich auf die Welt gebracht hat nach 40 Wochen Schwangerschaft.
Für meinen Vater der mich erzeugt hat.
Für meinen Mann der mir seine Liebe und Treue geschenkt hat (11 Jahre super Glückliches zusammen sein!!!)
Für meine Freunde die zu jederzeit für mich da sind.
Und ich gebe ein Teil von mir und meinem Mann der Welt geschenkt das vieleicht und hoffentlich auch nicht nur für sich leben wird!!!!
Und vieleicht für eine bessere Welt sorgen wird!!!
Wie alle áuf die Welt kommenden Engelchen!!!

Wenn jeder für sich selber leben würde wir DU ,ich weiss nicht wie die Welt dann aussehen würde bzw.sein würde.

Lebe du für dich selber vieleicht tust du damit einen gefallen dieser Galaxis.
Und ich lebe für mein Umfeld weiter bzw meinem Engelchen weiter wie auch alle werdenden Mamis die Liebe in Ihren Herzen und Verantwortung tragen!!!




Gefällt mir
19. August 2005 um 6:14

Glaub ich auch.
Ich finde das auch furchtbar traurig und bin ausserdem auch der Meinung dass Ihr/ sie dann besser verhüten hätte sollen als nur mit Kondom. Und ich glaube auch dass das Problem wesentlich tiefer sitzt, weil das kann ich mir sonst einfach nicht vorstellen. Es ist wirklich nicht normal. Und ich finde nicht das sie das alleine entscheiden kann, schliesslich ist es auch Dein Baby. Und wenn Du ihr vorschlägst, dass Du die Erziehung übernimmst mit Hilfe Deiner Familie oder so und sie keinerlei Verpfllichtungen nach der Geburt mehr hat. Ist wohl ein blöder Vorschlag, aber ich finde das so schlimm, ich kann das garnicht in Worte fassen. Ansonsten würde ich mir wirklich nochmal intensiv Gedanken machen ob Du wirklich mit ihr zusammen bleiben kannst. -Weil es wahrscheinlich eine Sache ist die ewig zwischen Euch steht und zweitens musst Du damit zurechtkommen, niemals Papa zu werden. Und noch könntest Du es Dir überlegen. Also ich persönlich würde keinen Mann über meinen Kinderwunsch stellen. Das könnte ich nicht, selbst dann nicht wenn ich ihn wirklich lieben würde.
Ich wünsche Dir das Allerbeste und das Du die Richtige Entscheidung findest

Gefällt mir
19. August 2005 um 10:44

So, der 18.8 ist nun vorbei..
.. hat deine freundin das Baby denn nun abtreiben lassen, oder doch behalten??

Ich finde es total schrecklich, wenn jemand ein Kind abtreiben lässt( kommt aber auch immer auf die jeweiligen Umstände an!)Dennoch gibt es ja Möglichkeiten: z.B. eine Adoption..

Wenn deiner Freundin Kinder schon zu wider sind , wie du schreibst, gehört sie trotzdem geohrfeigt..man muss immer damit rechnen, dass ein Kondom mal reißt oder nicht dicht ist! Und wenn man dann schon weiß, dass man keine Kinder will, muss man halt zusätzätzlich noch was nehmen!(muss ja nicht die Pille sein, gibt genug andere Verhütungsmethoden!)

Also ehrlich deine freundin gehört geschlagen!

Sorry...

LG Cadence4

Gefällt mir
19. August 2005 um 17:05

Und wieder ein leben weniger
wie schade, andere die sich jahrelang nach einem kind sehnen und bei denen es nicht klappt..... und dann gibt es andere sie nie ein ind wollen und ruck zuck schwanger werden!traurig find ich das! passiert ist passiert! hätte da nicht zu ihr gehalten, wenn ich du wäre! ganz ehrlich! ihr seit ja beide dran beteiligt gewesen nicht wahr?

Gefällt mir
19. August 2005 um 21:16
In Antwort auf an0N_1283398599z

Und wieder ein leben weniger
wie schade, andere die sich jahrelang nach einem kind sehnen und bei denen es nicht klappt..... und dann gibt es andere sie nie ein ind wollen und ruck zuck schwanger werden!traurig find ich das! passiert ist passiert! hätte da nicht zu ihr gehalten, wenn ich du wäre! ganz ehrlich! ihr seit ja beide dran beteiligt gewesen nicht wahr?

. . .
Was hat dass denn damit zu tun, dass beide daran beteiligt waren, hm? Wenn sie kein Kind will, dann kann NIEMAND etwas anderes als Abtreibung von ihr verlangen.

Gefällt mir
21. August 2005 um 0:00
In Antwort auf mei_12436870

So, der 18.8 ist nun vorbei..
.. hat deine freundin das Baby denn nun abtreiben lassen, oder doch behalten??

Ich finde es total schrecklich, wenn jemand ein Kind abtreiben lässt( kommt aber auch immer auf die jeweiligen Umstände an!)Dennoch gibt es ja Möglichkeiten: z.B. eine Adoption..

Wenn deiner Freundin Kinder schon zu wider sind , wie du schreibst, gehört sie trotzdem geohrfeigt..man muss immer damit rechnen, dass ein Kondom mal reißt oder nicht dicht ist! Und wenn man dann schon weiß, dass man keine Kinder will, muss man halt zusätzätzlich noch was nehmen!(muss ja nicht die Pille sein, gibt genug andere Verhütungsmethoden!)

Also ehrlich deine freundin gehört geschlagen!

Sorry...

LG Cadence4

Hm..
.. wieso kommt mir beim Namen Cadence bloß immer die Assoziation an "Dekandenz"? Hm... sehr merkwürdig...

Gefällt mir
21. August 2005 um 8:29

Was ist nur los in dieser Welt
Hallo,
mit Wut und Trauer habe ich deinen Beitrag gelesen. Ich kann es einfach nicht verstehen, wie ein Mensch sich auf eine Abtreibung freuen kann. Ich habe selbst schon ein Baby verloren. Bin zwar seit knapp 4 Monaten Mama geworden, doch das mit unserem ersten Sohn geht mir noch sehr nach, sowas kann mein einfach nicht vergessen. Es hat mein ganzes Leben und mich als Mensch sehr verändert.

Für dich tut es mir sehr leid, dass deine Freundin so egoistisch denkt, auch wenn sie sonst ein ganz lieber Mensch ist.

Ich würde mir mal Gedanken machen, ob ihr als Paar wirklich zusammenpasst, schließlich hast du vom Leben ganz andere Vorstellungen als deine Freundin.

Ich wünsche dir ganz ganz viel Kraft und drück dich ganz doll und herzlich.

Gruß
melwo

Gefällt mir
21. August 2005 um 8:45
In Antwort auf jerrie_12627003

...
Ich bin nicht egoistisch und lebe für mich selber.!!!
Ich lebe für Mich wie auch für mein Umfeld!!!
Wie zb.Meine Mutter die mich auf die Welt gebracht hat nach 40 Wochen Schwangerschaft.
Für meinen Vater der mich erzeugt hat.
Für meinen Mann der mir seine Liebe und Treue geschenkt hat (11 Jahre super Glückliches zusammen sein!!!)
Für meine Freunde die zu jederzeit für mich da sind.
Und ich gebe ein Teil von mir und meinem Mann der Welt geschenkt das vieleicht und hoffentlich auch nicht nur für sich leben wird!!!!
Und vieleicht für eine bessere Welt sorgen wird!!!
Wie alle áuf die Welt kommenden Engelchen!!!

Wenn jeder für sich selber leben würde wir DU ,ich weiss nicht wie die Welt dann aussehen würde bzw.sein würde.

Lebe du für dich selber vieleicht tust du damit einen gefallen dieser Galaxis.
Und ich lebe für mein Umfeld weiter bzw meinem Engelchen weiter wie auch alle werdenden Mamis die Liebe in Ihren Herzen und Verantwortung tragen!!!




Also mal ehrlich...
wenn ich sowas lese wie "ihr wart ja beide dran beteildigt" oder "sie muss auch deine gefühle und wünsche akzeptieren" dann wird mir doch gleich ganz anders.
natürlich muss man sich vor so einem grossen schritt,wie einer abtreibung,gründlich darüber unterhalten und beide werden wahrscheinlich andere standpunkte vertreten.am ende,so finde ich jedenfalls,hat immernoch die frau die entscheidung in der hand.wenn sie das kind nicht will,dann muss der mann es akzeptieren.
stellt euch doch mal vor:ihr seid schwanger,aber hasst kinder,oder zumindest könnt ihr euch im moment und in näherer zukunft nicht vorstellen ein kind zu bekommen,euer freund/mann ist über den "umstand" aber sehr erfreut und möchte das kind behalten.
dann stellt euch vor ihr müsstet ein "gehasstes kind" 9 monate in euch tragen,wärt darufhin in einigen dingen eingeschränkt,und seid todunglücklich,so wie die freundin des jungen mannes hier ( )
da sollte man wirklich besser abtreiben,und sich zu einem späteren zeitpunkt noch einmal über die familienplannung unterhalten.

wie dem auch so,jeder hat da ne andere meinung,und man kann niemandem seine meinung aufschwatzen.
viel glück für euch beide =)

sarah

Gefällt mir
21. August 2005 um 10:22
In Antwort auf theres_12703993

Hm..
.. wieso kommt mir beim Namen Cadence bloß immer die Assoziation an "Dekandenz"? Hm... sehr merkwürdig...

Schöne Floskel..
.. aber an dieser Stelle passt deine Assoziation wohl nicht ganz..solltest besser nochmal die Bedeutung des Worters "Dekandenz" nachschlagen...

Außerdem darf hier jeder seine Meinung sagen, dafür sind wir ja schließlich alle hier...aber Gott sei dank gibt es in jedem Forum Klugscheißer wie dich- dann wirds nie langweilig!

Gruß Cadence4

Gefällt mir
21. August 2005 um 10:25
In Antwort auf theres_12703993

...
Also, für Dich tut es mir leid, daß Du gerne Vater werden würdest, aber Deine Freundin kein Kind möchte. Das ist ein großes Problem zwischen Euch. Zu den bisher gegebenen Antworten möchte ich trotzdem noch etwas sagen:
Ich finde es total unmöglich von Euch, seiner Freundin Vorwürfe zu machen, weil sie nicht (mehr) schwanger sein möchte. Es ist ihr gutes Recht, abzutreiben, wenn sie sich psychisch und physisch nicht in der Lage fühlt, ein Kind zu bekommen. Sie ist nicht egoistisch, sie tut genau das einzige Wahre und Richtige, denn wer so eine Abneigung gegen Schwangerschaft, Geburt und Kinder verspürt, KANN ein Kind nicht bekommen und schon mal gar nicht nur dem Partner zuliebe.
Ich kann verstehen, daß seine Freundin auch eine Abneigung gegen das Schwangersein an sich hat. Ich selbst habe gesehen, wie Frauen während der Schwangerschaft und danach aussahen und finde das nicht wirklich erstebenswert. Dabei geht es nicht nur darum, daß man eben ein paar Kilo mehr hat, sondern die gesamte Veränderung: Hängebrüste, häßliche Streifen auf dem schlaffen Bauch und das Schlimmste: ziemlich mitgenommene, vernarbte Geschlechtsteile. Ziepende Narben am Damm, dadurch Probleme beim GV, usw. Klar gibt es Frauen, die nach einer Geburt aussehen wie ein Model und völlig unversehrt sind, aber in der Regel ist das nicht so. Mich würde auch dieses ganze Herumgedoktere an meinem Körper stören, jeden Monat Untersuchungen, und fremde Menschen die mir ihre Finger in die Vagina schieben, um zu schauen, ob schon was kommt. Sowas kann man nur mitmachen, wenn einem das Kind wichtiger ist als man selbst und man keinen Wert darauf legt, in den nächsten Jahren an etwas Anderes zu denken.

Tja dann hätte sie mal besser doppelt verhüten sollen..
.. und sich nicht auf das Glück verlassen, dass das Kondom hundertprozentig hält, sondern zusätzlich noch verhüten sollen, wenn ich schon weiß, dass mir Kinder zu wider sind!

LG Cadence4

Gefällt mir
21. August 2005 um 22:38
In Antwort auf mei_12436870

Schöne Floskel..
.. aber an dieser Stelle passt deine Assoziation wohl nicht ganz..solltest besser nochmal die Bedeutung des Worters "Dekandenz" nachschlagen...

Außerdem darf hier jeder seine Meinung sagen, dafür sind wir ja schließlich alle hier...aber Gott sei dank gibt es in jedem Forum Klugscheißer wie dich- dann wirds nie langweilig!

Gruß Cadence4

...
Brauch ich nicht. Mit Deinem letzten Beitrag hast Du schon wieder bewiesen, daß Du geistig "verfallen" bist. Aber andererseits hast Du Recht: inkompetent und arrogant würde zu Dir noch viel besser passen.
Da ist es wirklich fast schade, daß Menschen mit Deiner Einstellung sich noch vermehren.
Du schreist nach dem Recht aufs Leben? Hat eine Frau denn gar kein Recht über ihr Leben und ihren Körper? Soll sie für die Unfruchtbaren Gebärmaschine spielen? Solche Ansichten liebe ich ja!

Gefällt mir
21. August 2005 um 22:43
In Antwort auf charla_11988703

Kinder - abstoßend?
Wer Kinder abstoßend findet, findet das Leben abstossend. Sie war ja einmal auch ein Kind, wünscht sie das etwqa ungeschehen? Oder soll das das einzigste Ausnahme gewesen sein?

Ohne Kinder leben wir nicht weiter als Menschheit. Nur soviel dazu.

Wie lange seid ihr schon zusammen? Sicher, das ihr gut zusammenpasst? Ein Paar sollte sich meiner Meinung nach über der Frage der Kinder einig sein. Es ist ein sehr wichtiger Punkt!

LG,
Lucy

...
>Ohne Kinder leben wir nicht weiter als Menschheit. Nur soviel dazu.

Das wäre unglaublich schade, wenn unsere Menschheit aussterben würde. Dabei leben wir doch so sehr im Einklang mit der Natur, habe nie Wälder abgeholzt und Tiere abgemetzelt. Schade, schade.

Gefällt mir
22. August 2005 um 8:17

FASSUNGSLOS
Hallo

habe deinen Beitrag gelesen,war echt am Ende un entsetzt,das sich eine Frau so freuen kann,wenn das Baby weg ist,bin Entsetzt

Ich denke auch,das du dir eine andere Partnerin suchen solltest,denn du siehst das Leben ganz anders als deine Freundin,sie sieht es immer noch durch die " ROSAROTE " Brille,alles Easy usw.

Ich wünsche Dir trotzdem alles Gute weiterhin und Viel Glück im weiteren Leben

GLG Sandra

Gefällt mir
22. August 2005 um 17:34
In Antwort auf liesl_12740033

FASSUNGSLOS
Hallo

habe deinen Beitrag gelesen,war echt am Ende un entsetzt,das sich eine Frau so freuen kann,wenn das Baby weg ist,bin Entsetzt

Ich denke auch,das du dir eine andere Partnerin suchen solltest,denn du siehst das Leben ganz anders als deine Freundin,sie sieht es immer noch durch die " ROSAROTE " Brille,alles Easy usw.

Ich wünsche Dir trotzdem alles Gute weiterhin und Viel Glück im weiteren Leben

GLG Sandra

Ich glaube, du verdrehst da was!
Durch eine "rosarote" Brille sehen diejenigen das Leben, die denken: Wir bekommen ein Baby - toll, was Besseres kann einem nicht passieren! Ist es denn ein Verbrechen abzutreiben, weil man kein Kind will? Nein, ist es nicht!

Gefällt mir
23. August 2005 um 15:17
In Antwort auf an0N_1269093099z

Ich glaube, du verdrehst da was!
Durch eine "rosarote" Brille sehen diejenigen das Leben, die denken: Wir bekommen ein Baby - toll, was Besseres kann einem nicht passieren! Ist es denn ein Verbrechen abzutreiben, weil man kein Kind will? Nein, ist es nicht!

Ja, es ist ein Verbrechen, liebes schneggsche2005,
es ist ein Verbrechen, abzutreiben, wenn man kein Kind will. Siehe hierzu Paragraphen 218 und 219 . 219 regelt die Ausnahmesituation, in der ein Abbruch erlaubt wird. Hier ein Auszug:

219 StGB Beratung der Schwangeren in einer Not- und Konflikt*-lage

"....Dabei muß der Frau bewußt sein, daß das Ungeborene in jedem Stadium der Schwangerschaft auch ihr gegenüber ein eigenes Recht auf Leben hat und daß deshalb nach der Rechtsordnung ein Schwangerschaftsabbruch nur in Ausnahmesituationen in Betracht kommen kann, wenn der Frau durch das Austragen des Kindes eine Belastung erwächst, die so schwer und außergewöhnlich ist, daß sie die zumutbare Opfergrenze übersteigt."

Die deutsche Rechtsordnung sieht ein Kind eben nicht als Besitz der Mutter an. Ob man das richtig findet oder nicht, sei mal dahingestellt und ob es so gehandhabt wird ebenso. Auch wenn der Eindruck stimmtt, frau bekommt den Schein, wenn sie das Kind nicht will - die ex und hopp - Mentalität wollte der Gesetzgeber eben nicht!

Micha

Gefällt mir
23. August 2005 um 15:41
In Antwort auf zach_12149454

Ja, es ist ein Verbrechen, liebes schneggsche2005,
es ist ein Verbrechen, abzutreiben, wenn man kein Kind will. Siehe hierzu Paragraphen 218 und 219 . 219 regelt die Ausnahmesituation, in der ein Abbruch erlaubt wird. Hier ein Auszug:

219 StGB Beratung der Schwangeren in einer Not- und Konflikt*-lage

"....Dabei muß der Frau bewußt sein, daß das Ungeborene in jedem Stadium der Schwangerschaft auch ihr gegenüber ein eigenes Recht auf Leben hat und daß deshalb nach der Rechtsordnung ein Schwangerschaftsabbruch nur in Ausnahmesituationen in Betracht kommen kann, wenn der Frau durch das Austragen des Kindes eine Belastung erwächst, die so schwer und außergewöhnlich ist, daß sie die zumutbare Opfergrenze übersteigt."

Die deutsche Rechtsordnung sieht ein Kind eben nicht als Besitz der Mutter an. Ob man das richtig findet oder nicht, sei mal dahingestellt und ob es so gehandhabt wird ebenso. Auch wenn der Eindruck stimmtt, frau bekommt den Schein, wenn sie das Kind nicht will - die ex und hopp - Mentalität wollte der Gesetzgeber eben nicht!

Micha

Bin voll und ganz deiner Meinung!!!
Hi Micha,

ich finde du hast vollkommen recht, was die Abtreibung betrifft. Eben bei Ausnahmefällen, indenen ein Risiko für Mutter oder Kinde besteht, sollte eine Abtreibung zur Debatte stehen. Jemand der schwanger wird, ohne ein Kind zu wollen, nur weil man nicht gut genug verhüten konnte, finde ich sollte das Kind austragen müssen. Dann kann es wenigstens zur Adoption frei gegeben werden, es gibt so viele Kinderlose Paare, die ein Kind adoptieren und liebevoll aufziehen würden. Ich finde, es sollte für Abtreibungen eine noch härtere Einschränkung geben. Wenn jemand keine Kinder will, MUSS er dafür sogen nich schwanger zu werden!!!

Mir steckt ein dicker Kloß im Hals wenn ich an den Beitrag von Raindancer denke. Ich würde diese Frau am liebsten Packen und schütteln, und fragen warum sie ihren Partner so etwas antut. Man kann gegen soetwas leider nichts machen, aber es macht mich sehr wütend und vor allem sehr traurig, dass es so leicht ist sein Baby "loszuwerden".

Christa

Gefällt mir
23. August 2005 um 19:31
In Antwort auf varya_11981749

Bin voll und ganz deiner Meinung!!!
Hi Micha,

ich finde du hast vollkommen recht, was die Abtreibung betrifft. Eben bei Ausnahmefällen, indenen ein Risiko für Mutter oder Kinde besteht, sollte eine Abtreibung zur Debatte stehen. Jemand der schwanger wird, ohne ein Kind zu wollen, nur weil man nicht gut genug verhüten konnte, finde ich sollte das Kind austragen müssen. Dann kann es wenigstens zur Adoption frei gegeben werden, es gibt so viele Kinderlose Paare, die ein Kind adoptieren und liebevoll aufziehen würden. Ich finde, es sollte für Abtreibungen eine noch härtere Einschränkung geben. Wenn jemand keine Kinder will, MUSS er dafür sogen nich schwanger zu werden!!!

Mir steckt ein dicker Kloß im Hals wenn ich an den Beitrag von Raindancer denke. Ich würde diese Frau am liebsten Packen und schütteln, und fragen warum sie ihren Partner so etwas antut. Man kann gegen soetwas leider nichts machen, aber es macht mich sehr wütend und vor allem sehr traurig, dass es so leicht ist sein Baby "loszuwerden".

Christa

Menschen sind nun mal fehlbar
Es gibt viele Fälle, in denen die Pille einfach versagt oder das Kondom einen winzigen Riss hat. Dafür kann niemand etwas. Deine Einstellung zeigt nur, wie konservativ und verbissen manche Leute sein können. Keine Frau wird es auf eine Abtreibung anlegen! Es ist echt gut, dass es die Möglichkeit zur Abtreibung gibt und daran wird sich auch nie etwas ändern, da kannst du dich auf den Kopf stellen

Gefällt mir
23. August 2005 um 19:34


Der Termin war heute vormittag und hat noch nicht mal 30min gedauert

Gefällt mir
23. August 2005 um 21:03

Ich kann nicht verstehen...
das du in so einer situation bei ihr bleiben willst. hast du angst, du bekommst keine frau mehr ab, weil du vor ihr so lange alleine warst ? machst du dich so sehr von ihr abhängig ?? habt ihr in eurer beziehung mal über das thema kinder gesprochen ? und wenn ja....hast du akzeptiert, das sie keine kinder haben will ?
vielleicht werdet ihr danach noch zusammen sein, aber ich sage dir: du wirst es ihr irgendwann vorhalten, die abtreibung. dein kinderwunsch geht ja nicht einfach weg. irgendwann wird DAS euer trennungsgund sein.
tut mir leid das so zu sagen !

Gefällt mir
23. August 2005 um 21:04
In Antwort auf an0N_1269093099z


Der Termin war heute vormittag und hat noch nicht mal 30min gedauert

Dein beitrag schneggsche2005 und ein smilie dahinter ????
das sagt so einiges aus....

Gefällt mir
23. August 2005 um 21:10
In Antwort auf theres_12703993

...
Also, für Dich tut es mir leid, daß Du gerne Vater werden würdest, aber Deine Freundin kein Kind möchte. Das ist ein großes Problem zwischen Euch. Zu den bisher gegebenen Antworten möchte ich trotzdem noch etwas sagen:
Ich finde es total unmöglich von Euch, seiner Freundin Vorwürfe zu machen, weil sie nicht (mehr) schwanger sein möchte. Es ist ihr gutes Recht, abzutreiben, wenn sie sich psychisch und physisch nicht in der Lage fühlt, ein Kind zu bekommen. Sie ist nicht egoistisch, sie tut genau das einzige Wahre und Richtige, denn wer so eine Abneigung gegen Schwangerschaft, Geburt und Kinder verspürt, KANN ein Kind nicht bekommen und schon mal gar nicht nur dem Partner zuliebe.
Ich kann verstehen, daß seine Freundin auch eine Abneigung gegen das Schwangersein an sich hat. Ich selbst habe gesehen, wie Frauen während der Schwangerschaft und danach aussahen und finde das nicht wirklich erstebenswert. Dabei geht es nicht nur darum, daß man eben ein paar Kilo mehr hat, sondern die gesamte Veränderung: Hängebrüste, häßliche Streifen auf dem schlaffen Bauch und das Schlimmste: ziemlich mitgenommene, vernarbte Geschlechtsteile. Ziepende Narben am Damm, dadurch Probleme beim GV, usw. Klar gibt es Frauen, die nach einer Geburt aussehen wie ein Model und völlig unversehrt sind, aber in der Regel ist das nicht so. Mich würde auch dieses ganze Herumgedoktere an meinem Körper stören, jeden Monat Untersuchungen, und fremde Menschen die mir ihre Finger in die Vagina schieben, um zu schauen, ob schon was kommt. Sowas kann man nur mitmachen, wenn einem das Kind wichtiger ist als man selbst und man keinen Wert darauf legt, in den nächsten Jahren an etwas Anderes zu denken.

Also bitte, ja ??!!
Dabei geht es nicht nur darum, daß man eben ein paar Kilo mehr hat, sondern die gesamte Veränderung: Hängebrüste, häßliche Streifen auf dem schlaffen Bauch und das Schlimmste: ziemlich mitgenommene, vernarbte Geschlechtsteile. Ziepende Narben am Damm, dadurch Probleme beim GV, usw. Klar gibt es Frauen, die nach einer Geburt aussehen wie ein Model und völlig unversehrt sind, aber in der Regel ist das nicht so. Mich würde auch dieses ganze Herumgedoktere an meinem Körper stören, jeden Monat Untersuchungen, und fremde Menschen die mir ihre Finger in die Vagina schieben, um zu schauen, ob schon was kommt. Sowas kann man nur mitmachen, wenn einem das Kind wichtiger ist als man selbst und man keinen Wert darauf legt, in den nächsten Jahren an etwas Anderes zu denken.



das sind typische männervorstellungen von schwangerschaft und geburt !!

Gefällt mir
23. August 2005 um 21:20
In Antwort auf theres_12703993

...
Ich habe genug Freundinnen, die im Moment ihre Kinder bekommen und bekommen haben und keine von ihnen ist mit ihrer jetztigen Situation zufrieden, obwohl sie die Kinder gewollt haben. Eine von ihnen hat vor über 3 Jahren ihren Sohn bekommen und hadert immer noch damit, daß sie Schmerzen beim GV hat, weil sie innen und außen gerissen ist und die Narbe nicht ordentlich verheilt ist. Sie ist doppelt so dick wie vor der Schwangerschaft und weint, weil sich ihr Stoffwechsel so sehr verändert hat, daß sie es kaum schafft, nur mal ein bißchen abzunehmen. Vorher war sie eine lebenslustige junge Frau, jetzt kämpft sie mit ihrem Mann, weil der noch ein Kind will und aber gleichzeitig hübsche, gestylte Frauen anschaut.

Wieder eine andere spielt mit dem Gedanken, sich die Bauchdecke straffen zu lassen, weiß aber nicht, woher sie das Geld nehmen soll, und wohin mit dem Kind, denn der Vater ist kurz vor der Geburt "verschwunden". Sie ist nervlich und körperlich völlig am Ende - sie liebt ihr Kind, aber besonders glüklich scheint es sie zumindest im Moment nicht zu machen.

Wieder eine andere ist mittlerweile mitte 30 und hat vor ca. 5 Jahren ihr Kind bekommen. Das Mädchen ist ein kleiner Teufel und raubt ihr den Schlaf, die Nerven und fällt überall negativ auf. Klar hat sie einige Sachen in der ERziehung versäumt, aber wer hätte auch gedacht, daß der Vater nach über 6 Jahren Beziehung das Weite sucht und sie mit dem Mädchen alleine läßt? Und nun der Hammer: Neulich sagte sie zu mir, daß sie es bereut, jemals ein Kind bekommen zu haben und das aber keinem sagen darf, weil man sie sonst für schlechte Mutter hält.


Ich habe keine Ahnung? Es gibt genug Mütter, die es zumindest zeitweise bereuen, ihre Kinder bekommen zu haben, aus verschiedenen Gründen. Und auch wenn es oberflächlich klingt: Ich habe absolutes Verständnis, daß man wenigstens vor dem dreißigsten Lebensjahr halbwegs nett aussehen will und nicht schon mit Mitte 20 nicht mehr ins Schwimmbad gehen mag, weil alles gerissen und schlaff geworden ist.


Ich habe nur ein paar Fälle aus meiner Umgebung zusammengefaßt, das waren ein paar jüngere Frauen, die Kinder bekommen haben. Soll ich Dir noch auflisten, was die Mütter über 50 dazu sagen? Die sehen das ähnlich. Wer ist naiv?

Wieder naiv !
Ich habe keine Ahnung? Es gibt genug Mütter, die es zumindest zeitweise bereuen, ihre Kinder bekommen zu haben, aus verschiedenen Gründen. Und auch wenn es oberflächlich klingt: Ich habe absolutes Verständnis, daß man wenigstens vor dem dreißigsten Lebensjahr halbwegs nett aussehen will und nicht schon mit Mitte 20 nicht mehr ins Schwimmbad gehen mag, weil alles gerissen und schlaff geworden ist.


ich habe zwei kinder 4 und 14 jahre und ich bereue auch manchmal, das ich kinder habe, besonders wenn die beiden mal wieder ihren eigenen kopf haben und es nur ärger zu hause gibt. welche mutter denkt nicht hin und wieder auch mal so ??? ( oder wenn ein baby dauernd schreit...)aber deswegen sich keine kinder anschaffen,nur weil das oder die kinder irgendwann mal nicht so pflegeleicht sein könnten ? ein kind bereichert das leben ungemein !
und an der figur kann man arbeiten, während und nach der geburt...das ist eine sache des inneren schweinehundes. das geht sogar gemeinsam mit dem baby sehr gut.
ausserdem ist man nicht immer gerissen oder erschlafft...tzzz

Gefällt mir
23. August 2005 um 22:04
In Antwort auf nana_11859514

Also bitte, ja ??!!
Dabei geht es nicht nur darum, daß man eben ein paar Kilo mehr hat, sondern die gesamte Veränderung: Hängebrüste, häßliche Streifen auf dem schlaffen Bauch und das Schlimmste: ziemlich mitgenommene, vernarbte Geschlechtsteile. Ziepende Narben am Damm, dadurch Probleme beim GV, usw. Klar gibt es Frauen, die nach einer Geburt aussehen wie ein Model und völlig unversehrt sind, aber in der Regel ist das nicht so. Mich würde auch dieses ganze Herumgedoktere an meinem Körper stören, jeden Monat Untersuchungen, und fremde Menschen die mir ihre Finger in die Vagina schieben, um zu schauen, ob schon was kommt. Sowas kann man nur mitmachen, wenn einem das Kind wichtiger ist als man selbst und man keinen Wert darauf legt, in den nächsten Jahren an etwas Anderes zu denken.



das sind typische männervorstellungen von schwangerschaft und geburt !!


Astreine Berichte meiner Freundinnen, die in den letzten Monaten/Jahren Kinder bekommen haben. Traurig aber wahr: Ein Schwangerschaft macht meistens nicht schöner und - das ist am Schlimmsten - oft nicht glücklicher.

Gefällt mir
24. August 2005 um 5:53

Abtreibung ist besser...
...als ein leben voller qualen...und wer sich so auf eine abtreibung freut, der waere auch faehig sein kind verhungern zu lassen, es zu tode zu quaelen und/oder es in blumentoepfen zu verscharren. ganz ehrlich- ich bin froh dass manche dieser frauen sich fuer die abtreibung entscheiden...auch wenn es mich traurig und wuetend macht, dass es solche menschen ueberhaupt gibt.
liebe gruesse an alle liebevollen mamis und die die es so gerne werden wollen!
tine

Gefällt mir
24. August 2005 um 14:07
In Antwort auf hrng_12853804

Menschen sind nun mal fehlbar
Es gibt viele Fälle, in denen die Pille einfach versagt oder das Kondom einen winzigen Riss hat. Dafür kann niemand etwas. Deine Einstellung zeigt nur, wie konservativ und verbissen manche Leute sein können. Keine Frau wird es auf eine Abtreibung anlegen! Es ist echt gut, dass es die Möglichkeit zur Abtreibung gibt und daran wird sich auch nie etwas ändern, da kannst du dich auf den Kopf stellen

Also,
ich bin weder verbissen noch konservativ! Es sollte nicht so klingen, dass ich jede Abtreibung verurteile, aber es gibt durchaus Frauen (habe ich selbst kennengelernt) die mit Abtreibungen einfach zu Leichtfertig umgehen. Da geht es um Lebewesen, und ich finde keiner hat das Recht leben zu nehemen. Ich liebe Kinder und hatte es auch nicht leicht, als ich zum ersten mal Schwanger war in der Ausbildung und mit wenig Geld. Es war jedoch meine eigene Schuld das ich schwanger wurde, und stand dann auch dazu. Ich habe für mein Kind gekämpft und bin froh darüber. Ich denke manche Frauen machen es sich einfach verdammt einfach, und das finde ich gegenüber der armen Babies die sterben müssen, nicht fair. Das ist meine Meinung!! Und das hat weder was mit verbissenheit noch mit einer konservativen Einstellung zu tun, sondern einfach mit purer Liebe zum Leben und zu Kindern!!!

Gefällt mir
25. August 2005 um 13:33
In Antwort auf svana_12919543

Möchte dir ja nicht zu nahe treten,
aber ich verstehe den Sinn deines Beitrages nicht so ganz.
Der Inhalt ist schon klar. Aber was möchtest du von uns, die entweder schwanger sind oder es werden wollen, hören? Dass wir deine Freundin verurteilen? So wie du von eurer Beziehung berichtest, kann ich mir das nicht vorstellen, denn du scheinst ja trotzdem zu ihr zu stehen. Suchst du Bestätigung oder Widerspruch?
Oder willst du dich nur mal auskotzen?

Alles Gute für euer weiteres Leben
Flauschi

Ist das wirklich Liebe
Sorry , wenn Du wirklich Kinder liebst und unbedingt Vater werden möchtest , dann solltest Du Dich von Deiner Freundin trennen. Ich finde es total fies von ihr. Hast Du es so nötig mit dieser Frau zusammenzubleiben?
Wenn es ein Traum von Dir ist Kinder zu haben , dann versuche diesen Traum zu realisieren , als einfach zu sagen : "Es ist wie es ist.".
Mit dieser Entscheidung muß Deine Freundin ihr ganzes Leben lang leben,wenn sie das kann.
Nur ich finde Du belügst Dich bloß selbst.
Trenne Dich von ihr. Du findest sicher wieder eine Freundin , die auch gerne Kinder mit Dir möchte.

Gefällt mir
25. August 2005 um 19:15

...
Ich habe mir Deine Baby-Seite angesehen und bin wirklich gerührt von so viel Liebe zu Deiner Tochter, die ja noch nicht mal auf der Welt ist. Aber Sleeping Beauty hat insofern recht, als daß man nicht sagen kann, daß ein Kind der einzige Sinn im Leben eines Menschen sein kann. Das ist höchst anmaßend. Jeder muß selbst wissen, was für ihn der Sinn seines Lebens ist, und wenn jemand mit Kindern nichts anfangen kann, dann sieht er den Sinn eben woanders. Stell Dir mal vor, Du könntest weder ein Kind bekommen, noch eins adoptieren. Würdest Du Dich dann umbringen? Wäre Dein Leben dann sinnlos, bloß weil Du nicht Mutter sein kannst?
Ich finde es immer gut, wenn man auch als (werdende) Mutter noch Toleranz und Verständnis dafür aufbringen kann, wenn jemand Kinder nicht als das ultimative Non-plus-ultra seines Lebens sieht.

Gefällt mir
25. August 2005 um 21:23
In Antwort auf theres_12703993

...
Brauch ich nicht. Mit Deinem letzten Beitrag hast Du schon wieder bewiesen, daß Du geistig "verfallen" bist. Aber andererseits hast Du Recht: inkompetent und arrogant würde zu Dir noch viel besser passen.
Da ist es wirklich fast schade, daß Menschen mit Deiner Einstellung sich noch vermehren.
Du schreist nach dem Recht aufs Leben? Hat eine Frau denn gar kein Recht über ihr Leben und ihren Körper? Soll sie für die Unfruchtbaren Gebärmaschine spielen? Solche Ansichten liebe ich ja!

Wenn du meinst...
...aber anscheinend bist du ja auch nicht in der Lage, sich mit einem auf normalem Niveau zu unterhalten..Demnach bist du ja auch geistig verfallen!wie ich hier schon ein paar mal gelesen hab, kannst du andere nur kritisieren und nur deine Meinung zählt!!Das finde ich äußerst schade, denn ich habe bis jetzt nicht geglaubt, dass du so dämlich bist, wie du dich hier darstellst( wohl eher ungewollt, aber ist nun mal so)

Wieso gönnst du mir meine Meinung über Abtreibung nicht und stellt mich als arrogant und inkompetent hin? Ich hatte dich doch auch nicht persönlich angegriffen,bis du mich mit deinem naja "Beitrag" kann man ja nicht sagen, beleidigt hast!
Aber wer nicht anders kommunizieren kann, dem bleibt halt nur der Weg!

So long Gruß Cadence4

Gefällt mir
26. August 2005 um 9:05

Witzig und dabei hatte er sich nie wieder hier blicken lassen!
Ihr diskutiert aber munter weiter.

Gefällt mir
19. Juli 2006 um 13:18
In Antwort auf theres_12703993

...
Brauch ich nicht. Mit Deinem letzten Beitrag hast Du schon wieder bewiesen, daß Du geistig "verfallen" bist. Aber andererseits hast Du Recht: inkompetent und arrogant würde zu Dir noch viel besser passen.
Da ist es wirklich fast schade, daß Menschen mit Deiner Einstellung sich noch vermehren.
Du schreist nach dem Recht aufs Leben? Hat eine Frau denn gar kein Recht über ihr Leben und ihren Körper? Soll sie für die Unfruchtbaren Gebärmaschine spielen? Solche Ansichten liebe ich ja!

Unverschämtheit
Es geht mir um den Beitrag vom 21.08.2005.

Bin neu im Form und war über die Aussagen des Mitglieds wirklich schockiert. Eine Gebärmaschine für Unfruchtbare ....?! Sie haben doch höchstwahrscheinlich keine Ahnung wie es ist keine Kinder bekommen zu können oder diverse IVF-Behandlungen (wahrscheinlich wissen Sie nicht mal was dies bedeutet) hinter sich zu bringen, weil der Wunsch nach einem Kind so groß ist. Der/Die Einzige die völlig inkompetent, arrogant und an geistigen Verfall leidet sind Sie, um mich mal auf Ihr Niveau herabzubegeben!

Gefällt mir
19. Juli 2006 um 16:27

Wer hat denn
diesen uralten Thread wieder hochgeholt????

Gefällt mir
20. Juli 2006 um 11:58
In Antwort auf an0N_1251101399z

Unverschämtheit
Es geht mir um den Beitrag vom 21.08.2005.

Bin neu im Form und war über die Aussagen des Mitglieds wirklich schockiert. Eine Gebärmaschine für Unfruchtbare ....?! Sie haben doch höchstwahrscheinlich keine Ahnung wie es ist keine Kinder bekommen zu können oder diverse IVF-Behandlungen (wahrscheinlich wissen Sie nicht mal was dies bedeutet) hinter sich zu bringen, weil der Wunsch nach einem Kind so groß ist. Der/Die Einzige die völlig inkompetent, arrogant und an geistigen Verfall leidet sind Sie, um mich mal auf Ihr Niveau herabzubegeben!

@ martina481
Warum hat dich diese Aussage schockiert? Versteh ich nicht
Und was soll daran bitte arrogant oder inkompetent sein???
Ich sehe das nämlich exakt genau so: Nur weil manche Frauen (aus was für Gründen auch immer) keine Kinder bekommen können, müssen ungewollt Schwangere nicht die Gebärmaschinen für diejenigen spielen, wo leben wir denn?
Das ist doch echt das Allerletzte!!! *aufreg*
Wenn ich versehentlich schwanger werden sollte, würde ich ohne eine einzige Sekunde zu zögern abtreiben, da könnten zehn ungewollt Kinderlose heulend auf Knien vor mir rumrutschen.
Sorry, aber das ist nun mal mein Standpunkt, wir sind doch hier nicht bei der Caritas.
Bist du nicht in der Lage, dein Leben ohne Kind zu gestalten?
Dann tust du mir echt sehr Leid.

Gefällt mir