Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mein Baby hat einen Chylothorax - wer kann mich trösten?

Mein Baby hat einen Chylothorax - wer kann mich trösten?

7. November 2010 um 22:00 Letzte Antwort: 7. November 2010 um 23:09

Hallo,

ich bin neu hier und brauche ein paar tröstende Worte. Bin einfach mit den Nerven am Ende.

Bei meinem Engel wurde ein Chylothorax in der 36. Woche festgestellt (35+2)

Die Geburt wurde dann sofort eingeleitet sonst wäre er noch im Bauch gestorben. Nach 36 Stunden Geburt wurde der Kleine dann normal entbunden. (35+4 kam er dann mit 3200 g und 50 cm länge zur Welt)

Er wurde dann sofort nach der Geburt operiert, die Flüssigkeit wurde abgesaugt (ca. 300 ml). Ich durfte ihn erst am nächsten Tag sehen.

Jetzt liegt er auf Intensivstation, hat eine Throaxdrainage liegen, bekommt Infusionen.

Die Flüssigkeit hört nicht auf zu laufen und keiner kann mir sagen ob und wann es aufhören wird.

Er liegt wie gesagt auf Intensiv, ich darf ihn zwar besuchen aber ihn nicht auf den Arm nehmen gar nichts.

Bin nur noch am weinen

Hier der Link den ich im Internet gefunden habe:

http://de.wikipedia.org/wiki/Chylothorax

die Ärzte sind weitesgehend ratlos, wenn ich Pech habe wird er in die Thoraxklinik Heidelberg verlegt.

Ich bin jeden Tag bei ihm aber da ich noch einen großen Sohn habe (der nicht mit auf Intensiv darf) kann ich immer nur maximal 4 Stunden zu meinem Engel.

Kann mich jemand trösten?

Mehr lesen

7. November 2010 um 22:23


kann mich niemand trösten oder mir helfen?

Ich vermisse meinen kleinen Engel so sehr und habe Angst um ihn

Gefällt mir
7. November 2010 um 22:33

Hallo
Das tut mir sehr leid für dich, ich weiß wie schwer es ist wenn man sein Baby nicht in den Arm nehmen kann.
Mein Sohn Leon ist 2005 mit einen schweren Herzfehler geboren, und wurde gleich nach der Geburt nach Kiel geflogen und Operiert.
Ich drücke dir und deiner kleinen Maus die Daumen und wünsche dir unendlich viel Kraft.
Ich weiß wie schwer es ist sein Baby so zu sehen an tausend schläuchen und Kabeln..
Aber ihr schaft das.

LG
Heike

Gefällt mir
7. November 2010 um 22:44
In Antwort auf german_880473

Hallo
Das tut mir sehr leid für dich, ich weiß wie schwer es ist wenn man sein Baby nicht in den Arm nehmen kann.
Mein Sohn Leon ist 2005 mit einen schweren Herzfehler geboren, und wurde gleich nach der Geburt nach Kiel geflogen und Operiert.
Ich drücke dir und deiner kleinen Maus die Daumen und wünsche dir unendlich viel Kraft.
Ich weiß wie schwer es ist sein Baby so zu sehen an tausend schläuchen und Kabeln..
Aber ihr schaft das.

LG
Heike


dankeschön... es macht mich einfach so fertig das mir keiner sagen kann woher diese Krankheit kommt und ob sie heilbar ist.

Der Chylothorax ist normalerweise bei Säuglingen nicht bekannt.

Ich vermisse meinen kleinen Engel so sehr, wäre gerne länger bei ihm aber das geht ja nicht ich habe noch meinen Großen und den möchte ich auch nicht vernachlässigen

Gefällt mir
7. November 2010 um 22:59
In Antwort auf an0N_1296493899z


kann mich niemand trösten oder mir helfen?

Ich vermisse meinen kleinen Engel so sehr und habe Angst um ihn


Es ist ganz klar, dass du deinen herzens-Engel sehen möchtest, halten und drücken möchtest aber es geht nicht und ich glaube dir, dass es sehr sehr schlimm ist. aber sieh es mal so, sie helfem ihm und tun alles was sie können und du darfst und hilfst ihm nicht damit würdest du ihn auf den Arm nehmen. ich weiß nicht wie ich dich trösten soll aber es tut mir ziemlich weh und unendlich leid für dich. der Kleine spürt bestimmt deine Sorge, deine Gedanken an ihn und weiß, dass du da bist. glaub mit deinem ganzen Herzen daran!!! alles Gute

Gefällt mir
7. November 2010 um 23:09
In Antwort auf sharon_12914216


Es ist ganz klar, dass du deinen herzens-Engel sehen möchtest, halten und drücken möchtest aber es geht nicht und ich glaube dir, dass es sehr sehr schlimm ist. aber sieh es mal so, sie helfem ihm und tun alles was sie können und du darfst und hilfst ihm nicht damit würdest du ihn auf den Arm nehmen. ich weiß nicht wie ich dich trösten soll aber es tut mir ziemlich weh und unendlich leid für dich. der Kleine spürt bestimmt deine Sorge, deine Gedanken an ihn und weiß, dass du da bist. glaub mit deinem ganzen Herzen daran!!! alles Gute

...
danke für deine lieben Worte.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers