Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Mega viel Stress auf der Arbeit / Berufsverbot??

Letzte Nachricht: 7. Oktober um 16:07
P
papylotta
14.09.21 um 13:36

Hallo
ich frage mich gerade ob es irgendwie die Möglichkeit gibt ein Beschäftigungsverbot zu bekommen aufgrund von zu viel Stress. Ich arbeite in einem Labor, (zwar "Nur" im Büro, aber dort kommen ALLE Anfragen für das Labor an) und dank der Pandemie die jetzt schon 1 1/2 Jahre geht laufen wir alle auf dem Zahnfleisch. Jetzt bin ich Risikoschwanger(da ich schon 37 bin) und habe Angst das irgendwas schief geht. Hatte am Samstag für ein paar Stunden Blutungen, die zum Glück wieder weg sind. Müsste jetzt 5 Woche sein.
Hab am 1.10 meinen Termin zur ersten MuVo und würde das gerne bei der Gyn ansprechen. Aber ich weiß nicht was ich da am besten sagen kann, dass sie mich rauszieht. Denn bisher scheint ausser meinem 'fortgeschrittenen' Alter nix aussergewöhnlich zu sein. Hoffe ich jedenfalls. Herzaktivität gibts ja dann hoffentlich in 2 1/2  Wochen zu sehen...
Hat  jemand Erfahrung mit dem Thema?

Mehr lesen

K
klarissa87
07.10.21 um 16:07

Also Blutungen sind nicht okay. Wie war das eigentlich? Wie lange dauerte eine Blutung? Und es hängt nicht davon ab ob du arbeitest oder nicht. Und besonders in diesem Alter. Mit 37 gilt eine Frau wirklich als eine Risikoschwangere. Aber hier muss man auch sagen, dass es individuell ist.
Jetzt musst du dringend zum Arzt. Du sollst dringend untersucht werden.
Also hast du schon Termin gehabt? Was hat dein FA gesagt?
Ja, 5 Wochen Schwangerschaft ist eine gefährliche Zeit. Hier ist es wirklich am besten Stress zu vermeiden.
Und wenn es wirklich so schlecht auf der Arbeit ist, dann erkläre dass alles deinem FA. Ich glaube, man kann damit was machen.
Hast du übrigens deinem Chef gesagt, dass du schwanger bist? Wie war seine Reaktion?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Diskussionen dieses Nutzers