Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Medizinische Indikation

Medizinische Indikation

11. Juli 2009 um 14:42

Hallo ,
hat jemand Erfahrung mit der medizinischen Indikation?
Ich bin 42 J. , bin ungewollt schwanger. Ich habe schon 2 Kinder Kinder, davon ist der jüngere geistig behindert.
Hat jemand Erfahrung ob evtl. die med. Indikation angesagt ist, da ein weiteres Kind unter den Umständen das ich schon ein behindertes Kind habe, für mich körperlich wie seelisch nicht mehr tragbar ist ?

LG Wusel

Mehr lesen

11. Juli 2009 um 19:58

Geht!
Hallo Wusel,

ja, soviel ich es weiß ist das möglich. Aber am besten wenn du zum Frauenarzt gehst, der kann dich da besser beraten.

LG apollo80

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2009 um 20:39

...
Hey,

bist Du denn schon über die 12.SSW raus? Wenn nicht, spielt es doch keine Rolle...218a und 219. Aber wenn Du schon weiter bist als die 12. Woche dann denke ich, kannst Du das durchaus "geltend" machen. Aber ich denke, es wäre hilfreich, wenn Du Dich einfach an eine Beratungsstelle wendest! Ein Spätabbruch ist ja auch nicht ohne. Und vielleicht kannst Du dann auch noch eine andere Perspektive bekommen und siehst doch noch eine Chance für das dritte Kind!

Ich wünsch Dir auf jeden Fall alles Gute!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2009 um 21:42

Wussel66
Hallo Wussel66,
es ist logisch, daß in Dir jetzt Ängste groß werden, wenn Du ungeplant schwanger bist und bereits ein geistig behindertes Kind hast. Wie alt sind denn Deine 2 Kinder?
Du hast nun Angst, daß ein 3. Kind für Dich körperlich und psychisch nicht tragbar wäre. Welche Behinderung hat Dein jüngstes Kind? Eine Abtreibung löst aber meist keine Probleme, sondern bringt häufig noch neue hinzu. Denn es kann zu einer Verlusterfahrung werden
(vor-abtreibung.de, Seite Risiken). Und es kann sein, daß die Abtreibung aufzuarbeiten, Dir evt. mehr Kraft kostet als das 3. Kind aufzuziehen.
Daß Dir jetzt erst mal der Grund unter den Boden weggezogen zu sein scheint, ist logisch. Aber vielleicht wäre es mit etwas Hilfe zu machen. Denn wenn du bereits 2 Kinder hast und eines davon geistig behindert, dann hast Du schon manches im Leben hinter Dich gebracht. Ich kann Dir die Beratungstelle auswegpforzheim.de empfehlen.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2009 um 6:58
In Antwort auf itemba

Wussel66
Hallo Wussel66,
es ist logisch, daß in Dir jetzt Ängste groß werden, wenn Du ungeplant schwanger bist und bereits ein geistig behindertes Kind hast. Wie alt sind denn Deine 2 Kinder?
Du hast nun Angst, daß ein 3. Kind für Dich körperlich und psychisch nicht tragbar wäre. Welche Behinderung hat Dein jüngstes Kind? Eine Abtreibung löst aber meist keine Probleme, sondern bringt häufig noch neue hinzu. Denn es kann zu einer Verlusterfahrung werden
(vor-abtreibung.de, Seite Risiken). Und es kann sein, daß die Abtreibung aufzuarbeiten, Dir evt. mehr Kraft kostet als das 3. Kind aufzuziehen.
Daß Dir jetzt erst mal der Grund unter den Boden weggezogen zu sein scheint, ist logisch. Aber vielleicht wäre es mit etwas Hilfe zu machen. Denn wenn du bereits 2 Kinder hast und eines davon geistig behindert, dann hast Du schon manches im Leben hinter Dich gebracht. Ich kann Dir die Beratungstelle auswegpforzheim.de empfehlen.
LG Itemba

Leider ist alles nicht so einfach
Hallo Itemba,
meine Jüngster hat das Down Syndrom, also eine geistige Behinderung wo er sein ganzes Leben mehr oder weniger Betreuung brauchen wird. Ich habe wirklich kräftezehrende Jahre hinter mir, bin viel auf mich allein gestellt, da mein Mann viel im Ausland ist.
ich bin wirklich das, was man eine Powerfrau nennt, ich schmeiße hier vieles alleine, aber alles hat seine Grenzen....
Meine Kinder sind 10 und 5 Jahre.
Ich habe seit 5 Jahren nicht eine Nacht durchgeschlafen, stehe jede Nacht bis zu 5 mal auf, wie soll ich da noch ein 3. Kind schaffen ?

Nein, ich bin noch ganz frisch, 29 Tag. Deshalb ziehe ich einen Abbruch mit Mifegyne in Betracht. Med. Indikation deshalb, weil Beratungsgespräch und Wartezeit wegfallen.
Ich möchte das so schnell wie möglich hinter mich bringen.

Ich bin , glaube ich, ziemlich abgeklärt, was die Situation betrifft.

Danke für die Antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2009 um 7:38


hi, soweit ich weiß ist eine medizinische Indikation nur gegeben , wenn das Kind eine schwere behinderung aufweist / nicht lebensfähig wäre oder ein Fortsetzen der SS die Mutter gefährden würde.

meines Erachtens trifft beides auf dich nicht zu, wobei ich mich frage warum brauchst du eine mediz. Ind. für einen Abbruch ?

In deiner Situation würde ich ebenfalls die SS beenden , eben genau aus den gründen die du angeführt hast.

glg lea .. ebenfalls 42

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2009 um 16:17
In Antwort auf minou_12738268

Leider ist alles nicht so einfach
Hallo Itemba,
meine Jüngster hat das Down Syndrom, also eine geistige Behinderung wo er sein ganzes Leben mehr oder weniger Betreuung brauchen wird. Ich habe wirklich kräftezehrende Jahre hinter mir, bin viel auf mich allein gestellt, da mein Mann viel im Ausland ist.
ich bin wirklich das, was man eine Powerfrau nennt, ich schmeiße hier vieles alleine, aber alles hat seine Grenzen....
Meine Kinder sind 10 und 5 Jahre.
Ich habe seit 5 Jahren nicht eine Nacht durchgeschlafen, stehe jede Nacht bis zu 5 mal auf, wie soll ich da noch ein 3. Kind schaffen ?

Nein, ich bin noch ganz frisch, 29 Tag. Deshalb ziehe ich einen Abbruch mit Mifegyne in Betracht. Med. Indikation deshalb, weil Beratungsgespräch und Wartezeit wegfallen.
Ich möchte das so schnell wie möglich hinter mich bringen.

Ich bin , glaube ich, ziemlich abgeklärt, was die Situation betrifft.

Danke für die Antworten.

Ich finde..
du brauchst Dich hier nicht rechtfertigen Du hast Dich entschieden und wenn das für Dich die richtige Entscheidung ist, ist es doch gut.

Ich kenn mich leider mit dieser Mifegyne nicht wirklich aus, aber dafür musst Du ja eh zum FA. Und der wird Dir sicher auch sagen können, ob die medizinische Indikation in Frage kommt. Und ansonsten machst Du Dir einen Termin bei einer Beratungsstelle, gehst dahin, sagst, dass Du Dich entschieden hast und eigentlich nur wegen des Scheins da bist...Grade hat hier im Forum eine geschrieben, bei Ihr hat das Gespräch keine sechs Minuten gedauert. Dann wartest Du noch drei Tage und kannst die Tabletten nehmen. Es ist also nicht so zeitaufwendig. Und Du hast ja auch noch ein bisschen Zeit, auch wenns natürlich nicht leichter wird, mit den Tagen die vergehen. Aber wenn Du morgen zum Arzt gehst und in die Beratungsstelle, dann hast Du es Ende der Woche schon hinter Dir!

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2009 um 19:18
In Antwort auf minou_12738268

Leider ist alles nicht so einfach
Hallo Itemba,
meine Jüngster hat das Down Syndrom, also eine geistige Behinderung wo er sein ganzes Leben mehr oder weniger Betreuung brauchen wird. Ich habe wirklich kräftezehrende Jahre hinter mir, bin viel auf mich allein gestellt, da mein Mann viel im Ausland ist.
ich bin wirklich das, was man eine Powerfrau nennt, ich schmeiße hier vieles alleine, aber alles hat seine Grenzen....
Meine Kinder sind 10 und 5 Jahre.
Ich habe seit 5 Jahren nicht eine Nacht durchgeschlafen, stehe jede Nacht bis zu 5 mal auf, wie soll ich da noch ein 3. Kind schaffen ?

Nein, ich bin noch ganz frisch, 29 Tag. Deshalb ziehe ich einen Abbruch mit Mifegyne in Betracht. Med. Indikation deshalb, weil Beratungsgespräch und Wartezeit wegfallen.
Ich möchte das so schnell wie möglich hinter mich bringen.

Ich bin , glaube ich, ziemlich abgeklärt, was die Situation betrifft.

Danke für die Antworten.

Wusel66
Hallo Wusel 66,
nein, Deine Situation ist alles andere als einfach, denn es kommt bei Dir so unendlich viel zusammen. Auch ohne weiteren Familienzuwachs ist die Situation für Dich erdrückend.Du hälst gerade Rückblick und weißt, so kann es nicht weitergehen. Auch wenn Du eine Powerfrau bist. Aus Deinen Zeilen kann ich nur erahnen, was 'Du alles Tag für Tag und in den Nächten leistest. Du möchtest zusätzliche Belastung vermeiden und darum die Abtreibung so schnell wie möglich hinter Dich bringen. Aber es ist eine Entscheidung mit der Du Dein weiteres Leben zurechtkommen mußt.Ich persönlich kann Dir eine Abtreibung mit Mifegyne nicht empfehlen. Du kannst, um Erfahrungsberichte davon zu bekommen, unter Erfahrungsberichte, Abtreibungspille Mifegyne, Lebensgeschichten.org googeln. Es kann zu Nebenwirkungen, wie z.B. Erbrechen, Schwindel, Herz-Kreislaufproblemen, Magen-Darmproblemen, Bauchkrämpfen und unkontrollierbaren Blutungen kommen. Häufig wird im Nachhinein das Ganze von Frauen als psychisch sehr belastend empfunden, weil es sehr lange geht, und die Mutter alles bei vollen Bewußtsein mitbekommt.
Du bist eine Powerfrau, und ein 3. Kind würde Deine Kraft übersteigen, Ich könnte mir vorstellen, daß Du Deine Kraftreservern nicht alle verbrauchen mußt...so lange wie es irgendwie geht. Sondern daß Du Deine Kräfte gut einsetzen kannst und Wege finden kannst, wie Du Kraft sparen kannst. Nimm Hilfe von Außerhalb an, hole Dir Erkundigungen ein, welche Hilfen Dir alles zustehen. Denn alleine geht man ein.
Denn die alte Situation bleibt ja 2 Kinder, ein Mann der im Ausland arbeitet. Da ist es nicht verwunderlich, daß Du Grenzen verspürst, aber mit Hilfe ist manches machbar, was vorher unmöglich erschien. Du würdest so gerne das Beratungsgespräch vermeiden, aber vielleicht kannst Du genau da, die Hilfe erfahren, nach der Du Dich sehnst.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2009 um 11:08

Termin
Danke für eure Antworten, auch denen die versucht haben mir andere Wege aufzuzeigen.
Ich habe bereits einen Arzttermin und das Beratungsgespräch hinter mich gebracht und für Dienstag einen termin.
Meine Ärztin hat mir von Mifegyne abgeraten.

Wäre mein Kleiner nicht , wäre dieses Kind ein willkommenes gewesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2009 um 17:41


hi weiß zwar nicht mehr ob du den Beitrag liest aber ich wünsche dir alles Gute. deine Entscheidung kann ich gut verstehen, vor allem weil du bereits ein +besonderes* Kind hast

alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest