Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Medizinisch notweniger KS überhaupt noch möglich? Schei** Angst...

Medizinisch notweniger KS überhaupt noch möglich? Schei** Angst...

2. Dezember 2012 um 22:34

Hallo!
Ich bin in der 32. SSW und ein Kaiserschnitt ist bei mir notwenig da die Gefahr eines Gebärmutterwandrisses enorm hoch ist.
Darum wird meine kleine Maus -zur Freude der großen Maus , schon in der 34. / 35. Woche geholt werden.
Erst hieß es 37. Woche aber das wird wohl nicht so lange gut gehen.

Nun habe ich seit Freitag Abend Senkwehen.
Zumindest denke ich, dass es welche sind.

Links und rechts neben den Beckenknochen habe ich oft ein ganz ekeliges Ziehen.
Seit gestern Abend zieht es konstant den ganzen Tag, wenn ich z.B. meine Beine anhebe, aufstehe, hinsetzte oder so.
Eben bei jeder "Beintätigkeit", jeder Bewegung der Beine.
Es fühlt sich an wie Muskelkater....

Ausserdem ist mein Bauch mehrfach hart.

Mausebärs Kopf hatte sich laut US am Freitag morgen noch nicht gedreht.
Ich habe aber auch keine Ahnung wie schnell sich die kleine drehen kann.

Sehr oft habe ich gelesen und gehört, dass man, wenn der Kopf sich erst mal ins Becken "gegraben" hat, keinen Kaiserschnitt mehr machen kann.

Ich habe nun wirklich große Angst, dass ein KS unmöglich ist, weil es vielleicht Senkwehen waren oder so...

Stimmt das?

Es wird mein erster Kaiserschnitt und nach Verfassung der Gebärmutter die letzte Schwangerschaft werden........

Die große Maus habe ich normal entbunden und Wehen wirklich erst kurz vor dem Geburtstermin gehabt....

Hoffe, ihr könnt helfen....

Mehr lesen

27. Dezember 2012 um 13:03

Hallo
ist zwar jetzt schon etwas her, aber vielleicht hilft dir die Antwort trotzdem. Das ist Quatsch mit dem KS, der nicht mehr geht, wenn der Kopf im Becken ist. Wenn unter der Geburt etwas ist, dann war der Kopf ja auch schon im Becken. Ich hatte bisher 2 KS mit Kopf im Becken und es war gar kein Problem. Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest