Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Medikamentöser Schwangerschaftsabbruch und Rauchen?

Medikamentöser Schwangerschaftsabbruch und Rauchen?

29. Januar um 15:16 Letzte Antwort: 30. Januar um 19:15

Hallo Zusammen, 

ich habe eine Frage. Ich hatte heute die erste Pille zu dem Schwangerschaftsabbruch, mein Arzt hat mir gesagt ich soll die nächsten Tage nicht rauchen weil das die Pille/das Homrmon schädigen kann, wie sieht das mit Cannabis aus? Ich würde doch schon gerne meinen Nerven bisschen dämpfen da die momentan total blanko liegen und meine Übelkeit auch so schlimm ist dass, ich nichts runter kriege und Cannabis da mir die letzte Woche um einiges weitergeholfen hat. 

Habt ihr da vielleicht eine Ahnung? 
Ich bedanke mich für jede Antwort!

-Becca  

Mehr lesen

29. Januar um 15:37
Beste Antwort

Ich glaube nicht, dass hier im Schwangerschafts- und Kinderwunschforum dir werdende Mamas oder werdenwollende Mamas diesbzgl. einen sinnvollen Tipp geben können, denn Schwangerschaft + Drogen, mmhhh... merkste selbst? Wird hier wohl zu recht niemanden geben, der da großartig Erfahrungen mitteilen könnte...

Aber vielleicht wäre es doch mal sinnvoll, genau solche wichtige Fragen dem behandelnen Arzt zu stellen? Ruf doch am besten mal dort an und klär das ab, ob der Konsum von Cannabis den Schwangerschaftsabbruch beeinträchtigen könnte...

LG

2 LikesGefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
29. Januar um 15:42
In Antwort auf user1013099951

Hallo Zusammen, 

ich habe eine Frage. Ich hatte heute die erste Pille zu dem Schwangerschaftsabbruch, mein Arzt hat mir gesagt ich soll die nächsten Tage nicht rauchen weil das die Pille/das Homrmon schädigen kann, wie sieht das mit Cannabis aus? Ich würde doch schon gerne meinen Nerven bisschen dämpfen da die momentan total blanko liegen und meine Übelkeit auch so schlimm ist dass, ich nichts runter kriege und Cannabis da mir die letzte Woche um einiges weitergeholfen hat. 

Habt ihr da vielleicht eine Ahnung? 
Ich bedanke mich für jede Antwort!

-Becca  

Ok. Anscheinend hast du nicht richtig verhütet. Und jetzt willst du Drogen konsumieren, um runter zu kommen. So wie das klingt, wäre das nicht das erste Mal. Ist es denn so schwer, mal auf Drogen verzichten? Kann es sein, dass du ein oder mehrere Probleme hast?

Ich meine, ungewollt schwanger und häufiger Drogenkonsum klingt nicht so, als kämst du mit deinem Leben klar.

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
29. Januar um 16:04
In Antwort auf whitecookie

Ok. Anscheinend hast du nicht richtig verhütet. Und jetzt willst du Drogen konsumieren, um runter zu kommen. So wie das klingt, wäre das nicht das erste Mal. Ist es denn so schwer, mal auf Drogen verzichten? Kann es sein, dass du ein oder mehrere Probleme hast?

Ich meine, ungewollt schwanger und häufiger Drogenkonsum klingt nicht so, als kämst du mit deinem Leben klar.

Okay erstmals, 
wenn man keine ahnung hat lieder klappe halten. 
Hatte eine Kupferspirale die sich verrutscht hat und ich dann deshalb schwanger wurde. 
Zweitens habe ich die ganze letzte Woche gegessen um es dann wieder auszukotzen. Ich lag von morgens bis Abends im Bett und konnte mich nicht mal richtig aufs klo ohne mich übergeben zu müssen. Das einzige was mir da geholfen hat war, ja, Cannabis. Das waren die eizigen 2 male wo ich eine Mahlzeit im Magen behalten konnte. Medikamente kriege ich sowieso nicht runter weil die innerhalb von 60 Sekunden wieder in der Toilette liegen. 

Es war wohl ein Fehler von mir in diesem Forum nach Hilfe zu suchen. 

Und wenn Sie sowieso nur hier sind, um andere ein schlechtes gewissen zu machen anstatt Hilfestellung zu leisten, will ich nicht wissen wie unzufrieden und unglücklich Sie mit Ihrem eigenen Leben sind. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar um 17:39
In Antwort auf user1013099951

Hallo Zusammen, 

ich habe eine Frage. Ich hatte heute die erste Pille zu dem Schwangerschaftsabbruch, mein Arzt hat mir gesagt ich soll die nächsten Tage nicht rauchen weil das die Pille/das Homrmon schädigen kann, wie sieht das mit Cannabis aus? Ich würde doch schon gerne meinen Nerven bisschen dämpfen da die momentan total blanko liegen und meine Übelkeit auch so schlimm ist dass, ich nichts runter kriege und Cannabis da mir die letzte Woche um einiges weitergeholfen hat. 

Habt ihr da vielleicht eine Ahnung? 
Ich bedanke mich für jede Antwort!

-Becca  

wie wäre es mit homöopathischen Nervenberuhigenden tropfen aus der Apotheke? 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar um 18:35
In Antwort auf user1013099951

Okay erstmals, 
wenn man keine ahnung hat lieder klappe halten. 
Hatte eine Kupferspirale die sich verrutscht hat und ich dann deshalb schwanger wurde. 
Zweitens habe ich die ganze letzte Woche gegessen um es dann wieder auszukotzen. Ich lag von morgens bis Abends im Bett und konnte mich nicht mal richtig aufs klo ohne mich übergeben zu müssen. Das einzige was mir da geholfen hat war, ja, Cannabis. Das waren die eizigen 2 male wo ich eine Mahlzeit im Magen behalten konnte. Medikamente kriege ich sowieso nicht runter weil die innerhalb von 60 Sekunden wieder in der Toilette liegen. 

Es war wohl ein Fehler von mir in diesem Forum nach Hilfe zu suchen. 

Und wenn Sie sowieso nur hier sind, um andere ein schlechtes gewissen zu machen anstatt Hilfestellung zu leisten, will ich nicht wissen wie unzufrieden und unglücklich Sie mit Ihrem eigenen Leben sind. 

Schlimm krank ist jeder mal. Aber nicht jeder nimmt dann Drogen. Man kann Dinge auch ohne Drogen überstehen. Sie sind keine Lösung. 

Bin übrigens keine Abtreibungsgegnerin und mit meinem Leben sehr zufrieden. 

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
30. Januar um 8:18
In Antwort auf carina2019

wie wäre es mit homöopathischen Nervenberuhigenden tropfen aus der Apotheke? 

Hm ja genau, oder sie könnte auch bei Mitternacht eine Kartoffel im Garten vergraben, das wird ihr genauso viel bringen.

Ich würde zum Arzt gehen und mir Vomex verschreiben lassen und das am besten vorgestern.

1 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
30. Januar um 9:21
In Antwort auf smitee2

Hm ja genau, oder sie könnte auch bei Mitternacht eine Kartoffel im Garten vergraben, das wird ihr genauso viel bringen.

Ich würde zum Arzt gehen und mir Vomex verschreiben lassen und das am besten vorgestern.

Iornie kennst?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Januar um 19:09
In Antwort auf whitecookie

Ok. Anscheinend hast du nicht richtig verhütet. Und jetzt willst du Drogen konsumieren, um runter zu kommen. So wie das klingt, wäre das nicht das erste Mal. Ist es denn so schwer, mal auf Drogen verzichten? Kann es sein, dass du ein oder mehrere Probleme hast?

Ich meine, ungewollt schwanger und häufiger Drogenkonsum klingt nicht so, als kämst du mit deinem Leben klar.

Und wenn es so ist? Wenn sie wirklich was nicht im Griff hat? Wer bist du, darüber zu urteilen?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Januar um 19:15
In Antwort auf whitecookie

Schlimm krank ist jeder mal. Aber nicht jeder nimmt dann Drogen. Man kann Dinge auch ohne Drogen überstehen. Sie sind keine Lösung. 

Bin übrigens keine Abtreibungsgegnerin und mit meinem Leben sehr zufrieden. 

Doch, die meisten Leute die schlimm krank sind, tun genau das. Sie nehmen irgendwelche Mittelchen von denen sie vermuten dass sie ihren Zustand verbessern. Sei das nun Aspirin oder eben völlig legales CBD Öl.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest