Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Medikamentöse Abtreibung und dann vielleicht Aussachabung

Medikamentöse Abtreibung und dann vielleicht Aussachabung

26. November 2011 um 20:08 Letzte Antwort: 28. November 2011 um 12:47

Hallo
Ich habe eine medikamentöse Abtreibung gemacht und am selben Tag mit der Pille angefangen.
Am Donnerstag nahm ich die letzte Pille. Ich hatte auch nach der eigentlichen Blutung bis heute Zwischenblutungen. Sollte ich jetzt eig. nicht meine Regel bekommen?
Vor einer Woche war ich bei meiner Frauenärztin und sie hat mir empfohlen eine Ausschabung zu machen, aber ich war der Meinung, dass ich den Pillenstreifen zu Ende nehme und dann abwarte. Sie war damit einverstanden und hat trotzdem gesagt, dass ich Am Ende dieser Woche wieder zu ihr gehen soll.
Ich möchte diese Ausschabung nicht machen, obwohl ich viel gelesen habe, dass das völlig harmlos ist.
Kann der Zyklus sich nicht von alleine wieder regeln?
Und wenn ich mit der Pille am Donnerstag aufgehört habe, sollte ich eig nicht heute die Blutung bekommen?
Ich wäre über jede Antwort sehr dankbar
Liebe Grüße

Mehr lesen

28. November 2011 um 12:47

Die nächste Regelblutung
kommt manchmal erst 6-8 Wochen nach dem Mifegyne-Abbruch. Falls du nicht immer wieder Blutungen hast und keine Bauchschmerzen, ist nicht einzusehen, weshalb du eine Ausschabung machen solltest.
Die Ärztin soll einen Ultraschall machen, da sollte es möglich sein zu sehen, ob noch irgendwelches Schwangerschaftsgewebe in der Gebärmutter ist. Nur in diesem Fall drängt sich eine Ausschabung (oder besser Aussagung) auf.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers