Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Markenklamotten

Markenklamotten

16. Februar 2013 um 14:50

Meine Frage an alle Schwangeren,zweifachen Mama usw. ...
Ich habe eine ganz spezielle Frage kauft ihr euren Kinder Markenklamotten? Mein Stand wegen Markenklamotten ich finde es unötig besonders wen du deinem Baby,Kleinkind Klamotten kaufst wie Steiff,Tommy Hilfinger, Converse usw. .. Sachen geschenkt bekommen ist ja ok aber selber Klamotten kaufen allein nur EIN Strampler der "nur" 20bis 40 Euro kostet damit man prahlen kann
Leider kenne ich ein paar Eltern auch alleinerziehende Mamas die ihren Baby Schuhe für 30 euro kaufen von Converse, ein Steiffstrampler für 40 Euro usw. Im nachhinein sagen ALLE "ach mein Baby hat seine Klamotten teilweise nur 1, 2 Mal getragen aber ist ja nicht schlimm" .. Gibt es schon einen Markenzwang bei Babys und Kleinkinder Ich finde sowas echt schrecklich, mein Kind bekommt auch Markensachen aber "nur" von H&M,C&A, Ernstings Family auch mal von NKD, Takko usw. ich finde sie wachsen viel zu schnell um so teuere jetzt schon zu kaufen..

Was meint ihr? Habt ihr selber solche Erfahrungen mal gemacht oder mibekommen? ..Kauft ihr auch so teure Sachen? Wenn Ja warum?

Mich interresiert diese Frage echt brennend

Mehr lesen

16. Februar 2013 um 15:47

...
Wir schauen uns immer ein bisschen auf Basaren um und wenn ich dort ein gebrauchtes Markenkleidungsstück finde, das es bspw für 5euro gibt, dann freue ich mich drüber und kaufe es gerne. Genauso nehme ich aber auch ein no-Name Stück für 2euro mit. Neu würde ich definitiv keine Markensachen kaufen , dafür sind die Kleinen zu schnell rausgewachsen. Ausnahme: Schuhe, die sind ja enorm wichtig für die Haltung und das Fußwachstum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2013 um 17:09


Also ich hole nichts teures. Kaufe da eher sparsamer bei HuM und so.
Das Einzige, was Papa sich gewüscht hat war ein Adidas-Jogginganzug, der im Internet 10 gekostet hat und neu war und einmal Nike-Schühchen.

Ich finde, es gibt Wichtigeres als ein Name auf der Kleidung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2013 um 17:30

Hm
Also wenn jetzt in "markenteil" 10 euro kostet und neben dran hängt in "noname" teil für 10 euro kauf ich schon das markenteil aber letzten endes ist dass mir wurt ob da jetzt in name drauf steht oder nicht.habe auch viele gebrauchte sachen geholt für dreimal anziehen reicht das wenn die sachen in einem guten zustand sind. Das einzigste worauf ich wirklich wert lege und devinitiv nichts billiges oder gebrauchtes kaufe sind schuhe und spielzeug dass vom baby in den mund genommen wird.

Kenne auch einige leute die wenn nur alles marken von mexx oder sonst wem kaufen. Die bezahlen dann 50 euro für ein oberteil und dafür bekommt man zb bei ernestlings fam fünf oberteile und die sind genau so schön oder teilweise sogar schöner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2013 um 17:32


Huhuuu ich kaufe viel bei ebay. dort gibt es auch neue sachen schon billig. ich kaufe was gefällt und achte nicht unbedingt auf die marke^^ lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2013 um 18:11


Gott sei Dank bin ich mit meiner Meinung nicht allein

Ich kaufe auch vieles bei Ebay, da sind auch mal die ein oder anderen Sachen von Tom Taylor, SOliver usw. dabei .. Ich finde aber es macht kein Unterschied von der Haltbarkeit, ich finde sogar eher das Ernstings Klamotten mehr aushalten als so teure Klamotten, kenne ich von einer Freundin die MUSSTE ja ein teuren Steiffpulli kaufen

Schuhe kaufe ich NIEMALS gebraucht, da ist auch sehr wichtig sie niemals gebraucht zu kaufen, man sollte ja auch die ersten drei Jahren drauf achten Schuhen mit festen Schafft oben zu kaufen das der Fuß nicht verkrümmt..
Kenne da auch ein Beispiel von einer Freundin die kauft nur billige Schuhe, der Kleine( Wird dieses Jahr 3) läuft überhaupt nicht richtig, hüpft bei jedem Schritt und knickt häufig auch um.. Genauso eine Freundin die meinte man MUSS als Lauflernschuh COnverse Schuhe kaufen, oben null halt und der Kleine läuft wie ein Storch im Salat, Da muss ich sagen Arme Kids

Spielzeug ist auch so ein Ding, ich rieche vor jedem Kauf jedem Spielzeug Was zu sehr nach Plastik oder Künstlich riecht wir nicht eingekauft, da investiere ich leiber mehr Geld rein, weil Spielzeug wird ja auch eine Zeit lang gebraucht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2013 um 18:59

Naja
Meine tante hatte für ihre tochter immer puma ubd converse schuhe gekauft.. Aber nicht um zu prahlen, sondern weil sie selber immer solche schuhe trägt und es einfach süß fand..
ich hab ihr auch letztes jahr ein paar UGG's gekauft für den winter.. War selber am shoppen und da waren die und ich fand die halt süß..
für mein baby werde ich bestimmt auch mal marken sachen kaufen, aber nicht der marke wegen, sondern weil dann eben genau dieses teil gefällt und nicht das "günstigere"
Natürlich kaufe ich keine ralph lauren strampler, die es nur einmal anhat für 50

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2013 um 20:26

Ich finde für so kleine Babys
Markensachen total übertrieben. Ich würde das auch total schade finden, wenn ich ein Spuckkind bekommen würde und das mir sämtliche Hilfiger-Strampler voll würde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2013 um 20:33


Ich achte eigentlich gar nicht auf die Marke. Meine Erstlingsausstattung besteht aus vielen gebrauchten Sachen, die aber noch sehr gut erhalten sind. Völlig Pups was da für ne Marke draufsteht, Hauptsache es passt und es sieht schön aus.

Ein paar hab ich auch Neu gekauft, für den Fotografen und so. Zwei Teile bei Babywalz und den Rest bei H&M , ich finde die Babysachen dort total schön Bei Ernstings bin ich auch oft, oder dann bei Ebay wenn ich was bestimmtes suche.

Ich glaube aber das es auch schon im Babyalter los geht mit diesen Markenzwang. Zumindest gibt es einige Muttis die damit angeben müssen und so, aber das ist mir genauso Wurst

Nicht, weil ich es mir nicht leisten kann. Ganz im Gegenteil, das Geld was ich da ausgeben würde für nur zweimal anziehen bekommt mein Kleiner auf sein Sparbuch, damit er sich mal später was schönes kaufen kann.

Ich selber kaufe auch gern bei Esprit ein und so, aber wenn man arbeiten geht darf man sich auch mal was leisten. Wobei es mich dann öfters doch zu H&M zieht, ich mag die Sachen dort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2013 um 20:41

Ich
habe drei Kinder und wenn ich allen nur Markensachen kaufen würde, hätten wir bald nix mehr zu essen ^^ Mein Großer ist 15 steht voll auf die HM Klamotten. Mit Chinos und Cardigans sieht er richtig bezaubernd aus Ab und zu mal ein Bench oder Converse Shirt ist schon drin aber da legt er dann die Hälfte zu. Meine Mittlere ist ... kaufen wir die Klamotten meist im HM oder Family. Sie legt keinen Wert auf Marke. Sie stöbert auch gerne mal auf Kleiderbasaren. Das liebt sie Für unsere Kleine kaufe ich fast nur gebrauchte Sachen. Ab und zu mal ein neues Teil aber ganz selten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2013 um 20:43
In Antwort auf tuija_12724615

Ich
habe drei Kinder und wenn ich allen nur Markensachen kaufen würde, hätten wir bald nix mehr zu essen ^^ Mein Großer ist 15 steht voll auf die HM Klamotten. Mit Chinos und Cardigans sieht er richtig bezaubernd aus Ab und zu mal ein Bench oder Converse Shirt ist schon drin aber da legt er dann die Hälfte zu. Meine Mittlere ist ... kaufen wir die Klamotten meist im HM oder Family. Sie legt keinen Wert auf Marke. Sie stöbert auch gerne mal auf Kleiderbasaren. Das liebt sie Für unsere Kleine kaufe ich fast nur gebrauchte Sachen. Ab und zu mal ein neues Teil aber ganz selten.


Meine Mittlere ist 11 wollte ich schreiben und die Kleine ist 2.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2013 um 21:01

Mein sohn
ist 2 jahre alt.. ich kann es mir sicher nicht leisten ihm nur marken klamotten zu kaufen. ich kauf auch eigtl nur von h&m und c&a - die klamotten sind echt super halten auch laenger als die marken klamotten. eigtl kauf ich auch mal so was im real oder sonst irgend nen einkaufsladen die manchmal klamotten verkaufen fuer kleinkinder. einfach weils meiner meinung nach besser aussieht als die meisten marken klamotten und wenn da mal marken bei sind dann sind halt marken dabei. aber 10 fuer n body ist mir doch etwas happig.

was converse angeht hab ich auch schuhe fuer meinen sohn oder von diesel - stammen aber von seiner tante aus amerika dort sind sie billiger als hier

die erstausstattung.. ich bin ehrlich. - ich hab vielleicht 5 teile an klamotten selbst gekauft. den rest hab ich von meiner ex schwiMu die hat das von einer soldatin von ihrer arbeit. - die sachen waren wie neu.

was schuhe angeht da achte ich schon sehr drauf - dass die sohle weich ist usw und da achte ich auch nicht aufs geld. wobei die meist auch seine oma kauft die kauft eigentlich das meiste weil es ihr einziges enkelkind ist :b bei schuhen ist mir die marke egal auch converse hat schuhe mit weicher sohle. egal ob elefanten oder sonst was hauptsache sie haben eine weiche sohle und er kann gut drin laufen. der preis ist dann nebensache. gebraucht kauf ich auch keine schuhe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2013 um 21:32


Nee zum Normalspreis hole ich dort auch nichts, weil die Preise echt reinhauen. Meistens sind es auch nur Pberteile die ich hole und einen Rock habe ich, aber Hosen nicht Das ist mir mein Geld dann auch wieder zu Schade ehrlich gesagt. Jacken ebenfalls nicht , aber die Shirts gehen noch, kommt eben immer drauf an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2013 um 17:33

Markenklamotten
Kauf ich für mich und fürs Baby jedem das seine, find es auch ehrlich schwachsinnig sich darüber gedanken zu machen wer wieviel für was zahlt.
Und nur weile viele finden es sei übertrieben würde ich es niemals ändern, genauso bei Kiwa etc.
Natürlich gibts bei uns auch H&M und Zara aber wenn ich was tolles von irgendwelchen Marken sehe kauf ich das auch...
Die wo es zahlen wollen, zahlen es! Die nicht werden deswegen ja nicht schief angeschaut oder sonst was ...
Ihr müsst es ja nicht für die fremden Kinder mit Marken klamotten zahlen, also wen juckts

Und klar würd ich niemals entscheiden zwischen Marken und Gutem Essen oder Urlaub etc. Aber wenn die ein oder andere Baby Diesel nicht ins gewicht fällt mach ich es gerne.


Find es eh komisch das so viele sich aufregen, wiiiieee kann die sich nur soooo ne teure tasche kaufen? Ähm zahlst du sie? Nein also

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2013 um 19:05
In Antwort auf honeyjjj

Markenklamotten
Kauf ich für mich und fürs Baby jedem das seine, find es auch ehrlich schwachsinnig sich darüber gedanken zu machen wer wieviel für was zahlt.
Und nur weile viele finden es sei übertrieben würde ich es niemals ändern, genauso bei Kiwa etc.
Natürlich gibts bei uns auch H&M und Zara aber wenn ich was tolles von irgendwelchen Marken sehe kauf ich das auch...
Die wo es zahlen wollen, zahlen es! Die nicht werden deswegen ja nicht schief angeschaut oder sonst was ...
Ihr müsst es ja nicht für die fremden Kinder mit Marken klamotten zahlen, also wen juckts

Und klar würd ich niemals entscheiden zwischen Marken und Gutem Essen oder Urlaub etc. Aber wenn die ein oder andere Baby Diesel nicht ins gewicht fällt mach ich es gerne.


Find es eh komisch das so viele sich aufregen, wiiiieee kann die sich nur soooo ne teure tasche kaufen? Ähm zahlst du sie? Nein also

Ganz genau
Ich werd nämlich auch immer blöd angemacht wieso ich so viel geld für eine tasche, schuhe, uhr, portemoinaie, sonnenbrillen usw ausgebe.. Weil es gefällt und mir eben leisten kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2013 um 23:02

....
@lacarapiccola
Ich sehe das genauso wie du.
Ist doch unser Problem für was ich das Geld ausgebe.
Andere rauchen, saufen. Ich kaufe meinen Jungs Anziehsachen. Klar ist auch mal was von HM dabei. Aber bei drei Jungs lohnen sich die markensachen wirklich. Und nachher geht der Rest bei Ebay oder dem Trödel weg.
Punkt!!!!
Ich diskutiere da mit anderen auch nicht mehr drüber.

Jede wie es mag und kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2013 um 23:03
In Antwort auf mokosh_12733590

....
@lacarapiccola
Ich sehe das genauso wie du.
Ist doch unser Problem für was ich das Geld ausgebe.
Andere rauchen, saufen. Ich kaufe meinen Jungs Anziehsachen. Klar ist auch mal was von HM dabei. Aber bei drei Jungs lohnen sich die markensachen wirklich. Und nachher geht der Rest bei Ebay oder dem Trödel weg.
Punkt!!!!
Ich diskutiere da mit anderen auch nicht mehr drüber.

Jede wie es mag und kann.

Stimme dir und lacarapiccola zu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 10:19


Danke für euer Feedback!

Mich interessiert es nur deshalb warum es Leute gibt die halt soviel Geld dafür ausgeben, ich wollte keinen damit jetzt angreifen!

Es war nur rein Intresse halber.. Ich könnte meinem Kind auch Markensachen kaufen aber ich kaufe gerne andere Sachen von dem sie mehr haben .. Ich finde es einfach interessant wie die Meinungen auseinander gehen, hatte so eine Diskussion auch mit ein paar Freundinnen gehabt aber da kamen keine richtige Antworten raus .. Klar kann es einem egal sein wenn die eine Mama für ihr Kind eine Jacke für 40 Euro kauft eine andere dafür eine Jacke für 120 Euro, mir ging die Frage dur deswegen durch den Kopf weil mein Kind jetzt innerhalb der letzen Monate so rasch gewachsen ist und ich dadurch so gut wie jeden Monat neue Klamotten kaufen musste und da kam die Frage halt ob und warum es Mütter gibt die dann dafür mehr Geld ausgeben in dem Alter

Später wenn mein Kind älter ist bekommt es dann auch Markenklamotten da müsste sie mal aufhören zu wachsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 10:25


Also mein kleiner hat alles von h&m und zara aaaaaber Schuhe haben wir auch von Adidas u nike gekauft weil die einfach so süß sind
Mir geht's dabei aber nicht darum dass eine bestimmte Marke draufsteht sondern wenn mir etwas gut gefällt Kauf ich's

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 10:29


Wer es sich leisten kann? Warum nicht?
Also albern finde ich es nur, wenn man es sich nicht leisten kann und da trotzdem viel Wert drauf legt.
Ich kaufe eigentlich alles was gefällt UND pflegeleicht ist.

Ich habe mal einen Gutschein bekommen von so einem teuren Kinderladen mit Markenklotten und hab da echt Schwierigkeiten gehabt überhaupt was zu finden, da die Sachen nur bei 30 Grad waschbar waren, nicht trocknergeeignet
Mal ehrlich, was soll ich dann damit?

Ich kaufe an Marken eigentlich nur Steiff, weil ich die Sachen supersüß finde. Dann aber auch nur im Angebot oder gebraucht. Neu sind die viel zu teuer!

Und ich gebe, wie viele andere hier wohl auch, viel Geld für Schuhe aus, mir ist wichtig dass die Orthopädisch gut sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 11:42

Jupp,
ich kaufe meinen Kindern im gleichen Ausmaß Markenklamotten, wie mir selber.
Weil ich finde, das meine Kinder im gleichen Ausmaß nett angezogen sein sollten, wie ich selber.
Ich habe und würde auch niemals ein Kind mit Hochwasserhosen, zu kleinen Oberteilen oä in Kiga, Schule usw lasssen.

Habe früher im Waldkindergarten immer echt Pickel bekommen, wenn die Muddis da schön in Jack Wolfskin aufliefen, aber die Kinder, die den ganzen Vormittag draussen verbringen, aber in Winter-schwitze-Klamotten von Tschibo antraten.

Die Mischung macht es dabei.
Ich bin nicht markenaffin, aber manche Marken haben einfach einen schicken Stil. Sie sind oft in einer besseren Passform geschneidert. Die Materialien sind oft besser.
Und so kann man das ganz wunderbar auch mal mit Teilen von H&M o.ä. kombinieren...
Mit prahlen hat das nicht zu tun - eigentlich nur mit Freude an Schönem!
Last but not least: auch Markenklamotten kann man gut gebraucht shoppen!

PS.: was ich allerdings nie machen würde, ist Kleidung bei Takko, Kik o.ä. zu erwerben. Mieseste Qualität ever - und bei den Preisen kann man sich einfach nur 100%ig sicher sein, dass die Menschen, die die Kleidung hergestellt, tranportiert und verkauft haben, auf die Dauer auf der Strecke bleiben.
Denn verdienen kann da da niemand dran, wenn ein shirt nur 2,50 kostet.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 11:46
In Antwort auf valdis_12329478

Jupp,
ich kaufe meinen Kindern im gleichen Ausmaß Markenklamotten, wie mir selber.
Weil ich finde, das meine Kinder im gleichen Ausmaß nett angezogen sein sollten, wie ich selber.
Ich habe und würde auch niemals ein Kind mit Hochwasserhosen, zu kleinen Oberteilen oä in Kiga, Schule usw lasssen.

Habe früher im Waldkindergarten immer echt Pickel bekommen, wenn die Muddis da schön in Jack Wolfskin aufliefen, aber die Kinder, die den ganzen Vormittag draussen verbringen, aber in Winter-schwitze-Klamotten von Tschibo antraten.

Die Mischung macht es dabei.
Ich bin nicht markenaffin, aber manche Marken haben einfach einen schicken Stil. Sie sind oft in einer besseren Passform geschneidert. Die Materialien sind oft besser.
Und so kann man das ganz wunderbar auch mal mit Teilen von H&M o.ä. kombinieren...
Mit prahlen hat das nicht zu tun - eigentlich nur mit Freude an Schönem!
Last but not least: auch Markenklamotten kann man gut gebraucht shoppen!

PS.: was ich allerdings nie machen würde, ist Kleidung bei Takko, Kik o.ä. zu erwerben. Mieseste Qualität ever - und bei den Preisen kann man sich einfach nur 100%ig sicher sein, dass die Menschen, die die Kleidung hergestellt, tranportiert und verkauft haben, auf die Dauer auf der Strecke bleiben.
Denn verdienen kann da da niemand dran, wenn ein shirt nur 2,50 kostet.


PPS.:
....als Beispiel dafür, wie sehr sich höher Investitionen manchmal bezahlt machen, steht hier mein Stokke TripTrap neben mir.
Das erste Kind saß bis zum 11. Geburtstag darauf.
Dann stand er ein Jahr im Keller, nun wird er vom zweiten Kind benutzt,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 11:53

Markenschuhe
Also als meine zwerge noch babys waren haben C&A und KIK oder auch gebrauchte Strampler vollkommen ausgereicht....

Jetzt sind meine Zwei Stinkis 2 bzw fast 3und 4 Jahre alt, und kaufe denen Grundsätzlich keine Markenklamotten bis auf Markenschuhe....
Gerade bei Füßen lege ich Großen wert auf Qualität Elefantenschuhe...Kosten auch nicht wenig aber gerade am Fuß des Kindes sollte man nicht sparen...

Klar Gummistiefel Pantoffeln im Kiga sind billige für 10 Euro von deichmann aber sonst die Schuhe immer Elefanten oder Nike Fila Addidas....

Die Ersten Jahre des Kindes formt sich der Fuß noch, deswegen kauf ich keine Billigen schuhe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 12:00

Öhm
nein, isses nicht.
Zumindest die Verkäuferin bei P&C, Sinn Leffers oder watweißich kann ihre Wohnung und ihr Essen bezahlen, OHNE dafür im Pausenraum bepitzelt zu werden oder ergänzendes Harzt4 zu beantragen.

Dass hingegen diverse Markenhersteller unter ÄHNLICHEN Vorraussetzungen produzieren lassen, wie die Billigramscher, ist hingegen kein Geheimnis.

Mal ehrlich, glaubt doch wohl keiner ernsthaft, dass der KIK-Chef Menschenfreund ist und weniger Gewinn anstrebt, als Herr Hilfiger, oder?
Ergo: Herr KIK muss NOCH billiger produzieren und verkaufen, als Herr Hilfiger, weil er ja billiger verkauft.
Was man an der Qualität sieht.
Und an nach Chemikalien stinkenden Jeans, die ich bei H&M schonmal in der Hand hatte, zB.

...was mich übrigens noch zum Hinweis bringt, dass ich auch Öko-Klamotten kaufe, wenn sie gefallen. Die sind dann erst recht teuer, aber mit prahlen hat das dann ganz offensichtlich gar nichts mehr zu tun - diese Hersteller kennt nämlich kaum jemand.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 12:37


...das mit dem "prahlen" bezog sich auf den Ausgangsthread, in dem die TE die Frage anstrengt, ob Marken des bloßen prahlens wegen gekauft werden.
Und das kann beim Erwerb von Ökokleiduung meist ausgeschlossen werden, da die Marken unbekannt sind.

Ich hatte tatsächlich eine dieser Hosen.
Sogar eine Schwangerschaftshose(!!).
Ich habe sie letztendlich lieber nicht mehr getragen, als sie auch nach mehrmaligen waschen immernoch so seltsam nach Chemie roch.
Das ist mir bisher eben nur bei H&M passiert.

Und ich finde trotzdem, dass es Unterschiede gibt.
Wenn ich Öko kaufe in der kompletten Herstellungskette, wenn ich im "normalen" Geschäft kaufe aber zumindest bei den hier in D angestellten Damen und Herren.

Und wie gesagt:
meinst Du ernsthaft, dass die Billighersteller so billig verkaufen, weil sie Lieschen Meyer einen Gefallen tun wollen und ein soziales Herz für den Endabnehmer haben?
Mitnichten! Die verdienen genau so viel, wie große Marken.
Aber eben noch mehr auf Kosten der Hersteller, Transporteure etc.

Auch nicht zu vergessen:
bei Hilfiger, Esprit, Ralph Lauren usw zahle ich auch, aber nicht nur den Namen: sondern eben zumeist hochwertigere Materialien und auch sowas wie Designer, die Ideen hinter den Schnitten, die Produktentwicklung, das Marketing uvm.
Wer gute Ideen hat, darf sich das auch bezahlen lassen,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 17:46

Mir
ist bei der Kleidung das Material wichtig die Marke ist wurscht, aber wenn es mir gefällt würde ich auch nicht nein sagen nur weil es Marke ist^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 17:49
In Antwort auf wunschmama20

Mir
ist bei der Kleidung das Material wichtig die Marke ist wurscht, aber wenn es mir gefällt würde ich auch nicht nein sagen nur weil es Marke ist^^

Schlimmer
find ich wenn die Kiddies in D&G gesteckt werden und sich dann bloss nicht schmutzig machen dürfen. Kinder sind Kinder und sollten ihre Sachen auch dreckig machen können ohne Stress... aber ansonsten^^.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 18:10

Dann hat dein mann glück gehabt!
Das erzählst du mal nem ortophäden! Das kann ja schon rein logisch nicht gesund sein. Jeder mensch hat einen anderen fußabdruck und läuft anderes. ( innen oder außen gedrehter fuß) Wenn man ein kind in gebrauchte" latschen " steckt zwingst du den kinderfuß dazu sich diesem fußabdruck der im schuh ist anzupassen was zu verschiebungen, nicht nur im fuß sondern auch in der hüfte oder im rücken führt.

Sollte dir eine angebliche "fachangestellte" tatschächlich gesagt haben dass gebrauchte schuhe zu tragen völlig ok ist würde mich mal interessieren ob diese dame wirklich im besitz einer vernünftigen ausbildung ist!

Ich will dich persönlich nicht angreifen oder so aber sowas zu lesen hat mich grad wirklich geärgert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 19:44


Ich selber habe bei einem Orthopäden gearbeitet und weiß was ich sage...
Nach dem ich durch die 1.SS nicht mehr da arbeiten konnte, hab ich hinterher bei Runners Point gearbeitet dort vermessen wir auch laufschuhe usw. und habe durch den othopäden sowie Runners Point genügend Seminare mitgemacht und sage dir Kinder Füße sind das A und O!

Früher hatten die Leute kaum Geld deswegen auch gebrauchte Schuhe!

Ab ca 6-8 Jahren kann man auch günstige nehmen aber am anfang formt sich ein Fuß.
Der Nachteil bei gebrauchten Schuhen ist das es sein kann das die Schuhe einseitig abgelaufen sind und somit kann es zu verformungen des Fußes kommen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 19:53
In Antwort auf iida_12892029

Dann hat dein mann glück gehabt!
Das erzählst du mal nem ortophäden! Das kann ja schon rein logisch nicht gesund sein. Jeder mensch hat einen anderen fußabdruck und läuft anderes. ( innen oder außen gedrehter fuß) Wenn man ein kind in gebrauchte" latschen " steckt zwingst du den kinderfuß dazu sich diesem fußabdruck der im schuh ist anzupassen was zu verschiebungen, nicht nur im fuß sondern auch in der hüfte oder im rücken führt.

Sollte dir eine angebliche "fachangestellte" tatschächlich gesagt haben dass gebrauchte schuhe zu tragen völlig ok ist würde mich mal interessieren ob diese dame wirklich im besitz einer vernünftigen ausbildung ist!

Ich will dich persönlich nicht angreifen oder so aber sowas zu lesen hat mich grad wirklich geärgert!


Wie ich deinen Beitrag liebe

--------------------------------------------------------------------------------------
Nochmal zum Thema gebrauchte Schuhe....

Hab mal was aus meinem Seminar raus gesucht:

Für alle die auf die Füße Ihres Kindes Wert legen!

Damit Verformungen und Fehlstellungen der kleinen Kinderfüße nicht passieren, ist es wichtig, aller 8 - 12 Wochen die Kinderfüße auszumessen. Mehr als zwei Drittel aller Kinder tragen zu kleine Schuhe. Häufig sind die enormen Wachstumsschübe der Kinder dafür verantwortlich.

Im Fachgeschäft haben Sie den Vorteil, nicht nur die Länge der Füße gemessen wird, sondern auch der Spann. Kinder mit einem hohen Spann haben oft das Problem, dass Schuhe drücken, obwohl sie die richtige Schuhlänge tragen. Ein flacher Spann kann zu unsicherem Halt im Lauflernschuh führen. Wer glaubt, durch Drücken auf den Schuh die richtige Größe zu ertasten, hat sich getäuscht. Durch einen angeborenen Reflex ziehen die Kinder die Zehen zusammen und die allseits beliebte Daumenprobe führt zu falschen Schlüssen.

Verzichten Sie weiterhin auf ein Fußbett im Schuh. Der Fuß wird nur unnötig in Form gebracht,
Festes Schuhwerk heißt nicht, dass es schwer und besonders robust sein soll. Das wichtigste bei einem guten Lauflernschuh ist die flexible und weiche Sohle. Sie sollten sie einfach mit einer Hand ohne großen Kraftaufwand biegen können. Nur so lernt Ihr Kind das Abrollen über den Ballen. Oder haben Sie schon einmal versucht, ohne Abrollen zu laufen. Schwere Schuhe erleichtern Ihrem Kind nicht gerade das Gehen. Eine verstärkte Kappe an der Ferse gibt Halt, ohne Ihr Kind beim Laufen einzuschränken.

Bei gebrauchten Schuhen besteht die Gefahr der einseitigen Abnutzung, somit kann es zu verformungen der Wirbelsäule Hüfte und einer falschen Formung des Fußes führen.






Sollt jemand fragen haben Hier bin ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 20:21


Barfuß ist im Sommer auch die Beste Lösung oder Zuhause mit Socken....

Meine Kinder tragen generell Zuhause keine Pantoffeln außer im Kiga zuhause gibt es Stoppersocken und gut ist....

Im Sommer zum draußen laufen reicht ein dünner schuh zb aus atmungsaktivem Leder und weicher Sohle!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2013 um 7:20

Ja....
Ich bin selbst schon mit Markenklamotten aufgewachsen.Meine kleine bekommt von Louis Vuitton,Dolce Gabbana oder auch Ed Hardy oder andere Marken aber sie bekommt auch Sachen von H&M oder C&A wenn es schoene gibt.Schuhe kaufe ich sowieso nur teuere weil sie auch was bringen sollen.

Bei den Zwillingen ist es auch so die meisten Sachen was sie jetzt schon haben sind Markensachen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2013 um 8:03

Teuer ja, Marke nein
Ich kaufe eher teure Sachen, allerdings nicht unbedingt Marken.

Sondern ich achte darauf, dass die Sachen in DE oder wenigstens der EU produziert wurden und öko sind. Und das hat eben leider seinen Preis - auch wenn die Marke nicht so bekannt ist.

Mir ist das sehr wichtig, wegen der Umwelt und auch wegen der Gesundheit (Schadstoffe etc.) ... dafür zahle ich das gern. Nur damit eine teure Marke draufsteht, würde ich aber nicht so viel ausgeben!

Wir haben allerdings den allergrößten Teil der Ausstattung für die ersten Monate gebraucht geschenkt bekommen. Dadurch muss ich nicht viel neu kaufen und kann da dann mehr ausgeben. Das klappt finanziell ganz gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen