Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mann will kein baby

Mann will kein baby

28. April 2014 um 16:37

Hallo liebes Forum.
Ich muss mir einfach mal meinen ganzen Frust vom Herzen schreiben.
Ich bin 24 Jahre alt und wünsche mir so sehr ein Baby.
Seit 3 Jahren bin ich schon verheiratet. Ich habe ihn nicht expliziet nach seinem Kinderwunsch gefragt vor der Hochzeit weil es für mich einfach selbstverständlich zu einer guten harmonischen Ehe dazugehört irgendwann eine Familie zu gründen. Ich habe Abitur, eine Ausbildung und einen unbefristeten Vertrag. Mein Mann (26) ist auch sehr erfolgreich und arbeitet viel. Ein Baby müsste Ja auch nicht sofort kommen in 2-3 Jahren wäre es auch ok für mich. aber sobald ich nur das Wort "Baby" anspreche, bricht die Hölle über mich herein aber auch sonst seit ca. 1 Jahr wird mein Mann immer aggressiver mir gegenüber in verschiedensten Situationen.
Egal was ich mache es ist verkehrt. Z.B wollte ich Kroketten im Backofen machen weil es so auf der Packung draufstand er meinte jeder normale Mensch würde kroketten in einer Pfanne mit heißem Fett machen als ich ihm dann sachlich und ruhig erklärt habe, dass es nunmal so auf der Packung draufsteht sagte er nur das ich ja so dumm wäre und auch alles Glauben würde, danach ist der streit so eskaliert das er den gedeckten Tisch gegen die Wand geschmissen hat..Auch sonst stellt er mich immer als dumme hin. Als wir neulich aus dem Flugzeug ausgestiegen sind und ich nicht innerhalb von 5 Minuten meine Jacke zugeknöpft habe sagte er gleich das ich meine Jacke zumachen soll und nicht wie so eine dumme mit offener Jacke rumlaufen soll. Ich hatte halt noch meine Tasche und den Koffer in der Hand außerdem war mir heiß
Er kritisiert sehr oft mein äusseres: warum benutzt du das Parfum und nicht ein anderes, warum diese Schuhe, warum diesen ring und nicht einen anderen, man sieht dein make up USW. Er hackt dann auch drauf rum und hört nicht auf. Wenn ich aber dann dann mit einem leicht genervten langezogenen jaaaaa ist schon in Ordnung ich kann jetzt auch nichts Ändern (er mäkelt grundsätzlich erst dann an meinem style herum wenn wir die Wohnung schon verlassen haben und ich nichts mehr ändern kann). Dann wird er total aggressiv was mir den Einfälle genervt zu reden usw. Als ich dann sagte dann Schminke ich mich eben nicht mehr wenn es dir nie passt sagte er nur: dann bleib eben hässlich wirst schon sehen wie schnell ich sich dann verlasse)
Ich mache alles für ihn, ich koche Putze, Wasche und bügle seine Kleidung. Er ist auch sehr romantisch und aufmerksam kauft mir oft Blumen, Schmuck, reisen Restaurant usw.. Er meinte letztens ob er nicht genug für mich wäre und ich doch ihn als mein baby ansehen könnte.. Dazu muss ich sagen, dass ich ihn sehr betüttel ich Dusche ihn oft und Wasch seine Haare mache wenn er Abends heimkommt entspannungsmassagen für ihn und massier seine Füße und es wartet jeden Tag ein frisch gekochtes essen auf ihn.
Im Streit erkenne ich ihn jedoch nicht wieder dann sagt er: es war der größte Fehler zu heiraten ich werde jedem dazu Raten niemals zu heiraten, du bist dumm und überhaupt sind alle Frauen sind dumm und haben ein viel zu kleines Gehirn. Und er wäre ja so glücklich gewesen als Singel. Das tut mir alles im Herzen weh Vor allem weil ich niemals solche Äußerungen mache. Vor einiger zeit meinte er, er würde nun doch ein Baby akzeptieren aber nur wenn ich es sofort nach der Geburt seiner Mutter geben würde und sie dass Baby dann erzieht ich dürfte allenfalls stillen weil das ja seine Mutter nicht mehr kann. Nach dem abstillen sollte ich dann wieder arbeiten gehen und mich um ihn kümmern. Ich habe dem sogar zugestimmt weil ich doch so gern ein Baby hätte. Aber nur als Milchkuh da zu sein finde ich doch sehr traurig. Er sagte dann auch wie schön die Vorstellung wäre wenn er seine Mutter und das Baby spielen und lachen sehen würde... Als ich dann vor kurzem sagte, dass ich das Baby auch gern bei mir haben möchte wurde er total aggressiv und meinte das ich ihm nur geheiratet hätte um ein Baby zu bekommen (das stimmt überhaupt nicht) und ich könne ein Baby vergessen auch in den nächsten 10 Jahren... das Tat mir einfach so weh.. Wenn ich dann aufgrund seiner Äußerungen Anfange zu weinen wird er noch aggressiver aber ich kann mir halt meine tränchen nicht verkneifen.. Es kann dann auch passieren dass er mir auf den hiinterkopf haut und meint mit meiner Heulerei wär ich ja selbst noch ein Kind.
Ich versteh dass auch nicht manchmal kann er so lieb und romantisch sein und ich liebe ihn ja auch.. Wobei ich langsam die bittere Erkenntnis habe dass es mit ihm so schnell nichts mit einem Baby werden wird. Ich fühle mich manchmal egoistisch weil es einfach nicht stimmt das ich ihn nur geheiratet hab um ein Baby zu bekommen aber für mich gehört das einfach zum leben und zur Ehe dazu. Es müsste ja nicht sofort sein..
Ich bin sehr friedlich und kann einfach nicht verstehen Wie ein Mensch sich im Streit so sehr ändern kann.. Am meisten tut mir aber weh wenn er im Streit sagt , dass er wünscht mich niemals kennengelernt zu haben und er Die ehe bereut.
Sobald ich aber mal lauter werde im Streit sagt er Dinge wie: na versuchst du jetzt der Mann zu sein, ich schneide dein Kopf ab und schmeiß dich aus dem Fenster wenn du es wagst den Ton zu erheben.
Aber anderseits ist er doch mein Schatz und ich genieße es in seinen Armen einzuschlafen.. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll und ob das vielleicht nur eine Phase ist und er mich testen möchte wie viel Druck ich aushalte damit er sicher von unserer Beziehung und der Familienplanung sein kann. (Wenn er friedlich ist und ich versuche ihn für seine Aggressivität zur rede zu stellen behauptet er manchmal das er mich damit nur testen möchte, entweder werde ich so wie er will oder ich werde gehen)

Mehr lesen

28. April 2014 um 18:13

Hey du,
Deine Beitrag schockt mich richtig!
Meiner Meinung nach ist das "babythema" das kleinere Problem. Als viel groesseres Problem sehe ich es, wie er dich behandelt.
Kein Mann sollte so mit seiner Ehefrau umgehen!
Allein, dass er dich als dumm, hässlich, etc beschimpft und dir sogar auf den Kopf schlägt, ist nicht zu akzeptieren!! Auch solche Sprüche wie die, dass er bereut dich kennengelernt zu haben.

Ich will dir nicht zu nahe treten, schliesslich heiratet man, weil man sein ganzes Leben mit diesem Menschen verbringen will. Aber wenn sich der mann, den man eigentlichen liebt, SO verändert und man nicht mehr glücklich ist, dann sollte man die reissleine ziehen!
Und man sollte sie dringend ziehen, bevor er nicht anfängt noch schlimmere Aggressionen zu bekommen. Irgendwann schlägt er vielleicht richtig zu...

Ich weiss, dass wolltest du jetzt vielleicht alles nicht hören, aber wenn ich deinen Beitrag lese, schrillen bei mir sämtliche Alarmglocken.

Melde dich gerne bei mir per PN, wenn du reden möchtest!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2014 um 21:37

Hallo,
ich muss kirschrot da echt zustimmen.
Ein Baby würde euch für immer zusammen schweißen und du solltest dich ernsthaft fragen ob du das willst und ob du deine ehe und dein Zuhause zur Zeit für eine gute Umgebung empfindet, ein Kind groß zu ziehen. Kannst du sicher sein, dass dein Mann immer ein guter Vater sein wird? Willst Du Dein Leben wirklich so weiter führen? Willst du das alles wirklich den Rest deines Lebens ertragen? Kannst du wirklich ausschließen, dass er dich wirklich niemals schlagen wird?
Denk da nochmal sehr gut drüber nach. Vertraue dich jemandem an, der dir nahe steht. Nimm vielleicht eine Beratung bei z.B. profamilia in Anspruch oder die eines Therapeuten/Eheberaters.
Das Leben muss nicht so sein! Du musst ja praktisch angst vor dem nächsten ausraster haben oder vor der nächsten Beleidigung. Warte nicht, bis dein selbstwertgefühl zerstört ist.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2014 um 8:25

Hallo
ich würde dir raten schleunigst die Biege zu machen!!! Wenn ich das alles so lese, macht mich das traurig und wütend!! Wie kann er dich so behandeln? Du bist schließlich seine Frau! Und sowas hat niemand verdient! Vorallem nicht du, du machst auf mich den Eindruck als wärest du eine junge gebildete und liebenswürdige Frau und das nutzt er schamlos aus!!
Solche Beleidigungen wie du bist dumm, hässlich sollst nur die Milchkuh spielen sind einfach unmöglich!!! Und das weißt du auch im tiefsten Herzen sonst würdest du hier nicht schreiben... Und dass er dir auf den Hinterkopf schlägt und dich "testen" will ist einfach der Hammer! Ich glaube das ist nur der Anfang... irgendwann wirst du richtig leiden und er wird auch richtig zuschlagen, das ist nur eine Frage der zeit... Willst du so leben? Willst du von diesem Mann ein Kind haben? Willst du dass dein Kind so aufwächst? Diese dinge musst du dich fragen und ich denke dann wirst du schnell zu dem Schluss kommen dass das möglicherweist der schlimmste Fehler deines Lebens ist ein Kind von ihm zu bekommen. Er unterdrückt dich jetzt schon und spielt den Chef. Wie wird das erst wenn du wirklich von ihm abhängig bist und ein Kind hast????
Kann sogar sein dass er Komplexe hat und ein schlechtes Selbstbewusstsein und dich als "Ventil" benutzt um sich luft zu machen. Aber ganz egal was hier der psychologische Hintergrund ist, es tut dir nicht gut!!! Und glaube mir, es wird auch immer schlimmer mit solchen Typen...
Jetzt bist du noch jung und kannst von vorne anfangen auch wenn es schwer ist und viel Kraft kostet und du wahrscheinlich noch einige Zeit lang brauchen wirst um diese Erkenntnis zu erlangen, würde ich dir echt raten dich von diesem Mann zu trennen!!!

Kannst mir gerne auch PN schreiben wenn du reden magst. vllt ist es ganz gut für dich in so einem forum auszutauschen.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2014 um 9:14


Hi,

dein Beitrag liest sich ja wirklich mehr als schockierend!
Mir scheint dieser Mann hat keinerlei Respekt vor dir und wenn er sogar schon handgreiflich wird und dir droht...
Bist du wirklich der Meinung, dass dieser Mann geeignet ist ein liebevoller Familienvater zu werden?
Ich hege da nachdem was ich gelesen habe so meine Zweifel....
Ich denke ihr habt, wie bereits von den Vorrednerinnen geschrieben, ganz andere Baustellen....
Ich wünsche Dir nur das Beste aber bitte bedenke, du kannst selbst entscheiden was du dir von diesem Mann gefallen läßt, euer Baby wird das nicht können...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2014 um 15:54

Hallo
ist dein Beitrag wirklich ernst gemeint. Ganz ehrlich so romantisch, dass du so mit dir umsteigen lässt, kann kein Mensch der Welt sein.

Da fehlen mir gerade die Worte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2014 um 13:13

Das ist Misshandlung!
Es gibt verschiedene Formen von Gewalt, psychische und physische. Er tut dir in jeder Hinsicht Gewalt an!

Ich weiß, du denkst, du bist schuld, hättest ihn provoziert, hast nichts besseres verdient. Wenn du aber so ein Monster wärst, hätte er dich wohl kaum geheiratet.
Der Punkt ist, du bist für ihn - also den Typus, den du beschreibst - austauschbar. Wenn du es nicht wärst, wärs eine Andere. So einfach ist das leider.

Klar, man verklärt dann gerne die schönen Momente mit so einem Menschen, um die schlimmen Geschehnisse zu verdrängen bzw. zu relativieren. Niemand ist ständig und immer böse. Das ist so. Aber die Eskalationen, die du beschreibst, gehen weit über partnerschaftlichen Streit hinaus.

An diesem Punkt denke ich, daß dein Wunsch nach einem Kind, eher stellvertretend für den Wunsch nach Harmonie und Normalität steht. Was völlig verständlich und normal ist.
Unsere Psyche sucht in unerträglichen Situationen nach angenehmen Lösungen, auch wenn sie nicht realistisch sind.

Ich kann mir vorstellen, daß du in einem Teufelskreis von Scham- und Schuldgefühlen steckst. Daher bitte ich dich, bleib im Gespräch darüber, ob hier oder woanders.
Am besten mit einer realen Person in deiner unmittelbaren Nähe.

Niemand verurteilt dich!
Du brauchst dich nicht schämen!
Du bist nicht schuld!

Ich wünsch dir alles Liebe und viel Kraft



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2014 um 16:34

Danke für die lieben Antworten
Danke nochmal für die lieben und süßen Antworten. Es tut so gut darüber zu sprechen.
Erst gestern hatten wir wieder eine Diskussion. Ich hatte mein Handy in der Arbeit vergessen und konnte Ihn deswegen nicht anrufen ( er ist grad auf Beruflich verreist). Am Abend hab ich ihn dann von einem anderen Telefon angerufen. Er war stocksauer. Ich kann ja verstehen dass er sich sorgen um mich gemacht hat, und ich erklärte ihm, dass ich mein Handy vergessen habe. Er meinte dann wenn ich ihn wirklich liebe und mich um ihn kümmern würde dann hätte ich mein Handy erst gar nicht in der Arbeit vergessen... Andere Frauen würden sich viel mehr um ihre Männer kümmern.. Ich wäre nicht gut genug für ihn.. Und wenn ich nichtmal in der Lage bin auf mein Handy zu achten und es in der Arbeit vergesse und mich nach ihm zu erkundigen ob es ihm gut geht auf seiner Geschäftsreise dann wäre ich auch nicht in der Lage ein Baby zu bekommen. Dann sagte er tschüss und legte einfach auf. Als ich ihn später nochmal angerufen habe und sagte das es nur weh tut wenn er sagt ich wäre nicht gut genug für ihn und mich mit anderen Frauen vergleicht dann sagte er nur : tja bist du etwa traurig von der Wahrheit, die Wahrheit ist eben schmerzhaft du bist halt nunmal nicht gut genug für mich.. Als ich ihn dann fragte warum er den noch mit mir zusammen ist wenn ich nicht gut genug bin meinte er: ich warte darauf das du dich änderst. Als ich fragte wie lange er den noch warten möchte kam keine Antwort..
Und heute tut er wieder so Als ob nichts wäre schreibt süße Sachen zu mir und möchte sogar eine Wohnung für mich kaufen (er hat sich heute 8 Wohnungen angeschaut in einer anderen Stadt). Als ich sagte: hoffentlich findest du eine schöne Wohnung für dich, sagte er: warum für mich, die Wohnung ist für uns zusammen.. Nächstes mal erzähle ich dir nichts mehr von meinen Plänen.
Wenn ich mit meiner Mutter darüber rede meint sie nur: ja aber er hat ja auch seine guten Seiten...
Klar würde es mir das Herz brechen ihn zu verlassen und ich möchte ihm auch nicht weh tun.. Aber ich hab einfach Angst das mein Selbstwertgefühl durch meinen Mann total zerstört wird, außerdem wäre er wie er sich mir gegenüber verhält auch kein optimaler Vater obwohl ich weiß das er kinder liebt. Er meinte gestern auch: ich hätte am liebsten 10 kinder aber ich bin mir nicht sicher genug mit dir weil ich denke das du mich schnell verlassen kannst.
Es tut so weh manchmal lässt er Hoffnung in mir Aufflammen und ein paar Tage später zerstört er sie dann wenn er wegen irgendeinen Streit wieder meint das er mit mir niemals ein Baby will.
Es tut so unendlich weh ich liebe ihn doch und es würde mir so unendlich schwer Fällen einen Schlusstrich zu ziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2014 um 17:54

Oh mann
...
mir scheint, als wäre dein mann verdammt launisch.
und gerade das ist doch das gefährliche...
wie kann er nur so über dich reden?
erwarten, dass DU dich änderst?
unglaublich.
mir scheint es so, als würde er dich mit seinen worten absichtlich klein halten wollen...

wenn ich meiner mutter solche sachen von meinem mann erzählen würde, dann würde sie vermutlich sofort in meine wohnung fahren, meine sachen zusammen packen und mich mit zu ihr nehmen.
niemals würde sie ein solches verhalten dulden und dann auch noch sagen "er hat auch seine guten seiten."
mag sein, dass er die hat. aber was sind ein paar gute seiten, wenn er dich sonst seelisch misshandelt?

du willst stark sein, sagst, dein selbstwertgefühl soll von ihm nicht kaputt gemacht werden. dann solltest du jetzt aber handeln, bevor es zu spät ist.

liebst du ihn wirklich oder bist du einfach abhängig von ihm? an ihn gewöhnt und so?
es ist schwer, mit einem mal wieder auf eigenen beinen stehen zu müssen, das ist klar.
aber so, wie du ihn uns beschreibst, kommt er mir vor wie eine tickende zeitbombe.
du bist noch jung, dein leben ist nicht vorbei, solltest du einen schlussstrich ziehen.
es gibt soviele liebe, tolle, rücksichtsvolle männer, die dir deinen kinderwunsch erfüllen könnten und dich besser behandeln würden.

bitte suche dir auch hilfe im realen umfeld und suche eine beratungsstelle aus. sprich mit anderen frauen, denen es so geht/ging wie dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2014 um 8:58
In Antwort auf kajsa_12157675

Danke für die lieben Antworten
Danke nochmal für die lieben und süßen Antworten. Es tut so gut darüber zu sprechen.
Erst gestern hatten wir wieder eine Diskussion. Ich hatte mein Handy in der Arbeit vergessen und konnte Ihn deswegen nicht anrufen ( er ist grad auf Beruflich verreist). Am Abend hab ich ihn dann von einem anderen Telefon angerufen. Er war stocksauer. Ich kann ja verstehen dass er sich sorgen um mich gemacht hat, und ich erklärte ihm, dass ich mein Handy vergessen habe. Er meinte dann wenn ich ihn wirklich liebe und mich um ihn kümmern würde dann hätte ich mein Handy erst gar nicht in der Arbeit vergessen... Andere Frauen würden sich viel mehr um ihre Männer kümmern.. Ich wäre nicht gut genug für ihn.. Und wenn ich nichtmal in der Lage bin auf mein Handy zu achten und es in der Arbeit vergesse und mich nach ihm zu erkundigen ob es ihm gut geht auf seiner Geschäftsreise dann wäre ich auch nicht in der Lage ein Baby zu bekommen. Dann sagte er tschüss und legte einfach auf. Als ich ihn später nochmal angerufen habe und sagte das es nur weh tut wenn er sagt ich wäre nicht gut genug für ihn und mich mit anderen Frauen vergleicht dann sagte er nur : tja bist du etwa traurig von der Wahrheit, die Wahrheit ist eben schmerzhaft du bist halt nunmal nicht gut genug für mich.. Als ich ihn dann fragte warum er den noch mit mir zusammen ist wenn ich nicht gut genug bin meinte er: ich warte darauf das du dich änderst. Als ich fragte wie lange er den noch warten möchte kam keine Antwort..
Und heute tut er wieder so Als ob nichts wäre schreibt süße Sachen zu mir und möchte sogar eine Wohnung für mich kaufen (er hat sich heute 8 Wohnungen angeschaut in einer anderen Stadt). Als ich sagte: hoffentlich findest du eine schöne Wohnung für dich, sagte er: warum für mich, die Wohnung ist für uns zusammen.. Nächstes mal erzähle ich dir nichts mehr von meinen Plänen.
Wenn ich mit meiner Mutter darüber rede meint sie nur: ja aber er hat ja auch seine guten Seiten...
Klar würde es mir das Herz brechen ihn zu verlassen und ich möchte ihm auch nicht weh tun.. Aber ich hab einfach Angst das mein Selbstwertgefühl durch meinen Mann total zerstört wird, außerdem wäre er wie er sich mir gegenüber verhält auch kein optimaler Vater obwohl ich weiß das er kinder liebt. Er meinte gestern auch: ich hätte am liebsten 10 kinder aber ich bin mir nicht sicher genug mit dir weil ich denke das du mich schnell verlassen kannst.
Es tut so weh manchmal lässt er Hoffnung in mir Aufflammen und ein paar Tage später zerstört er sie dann wenn er wegen irgendeinen Streit wieder meint das er mit mir niemals ein Baby will.
Es tut so unendlich weh ich liebe ihn doch und es würde mir so unendlich schwer Fällen einen Schlusstrich zu ziehen.

Liebelein
dafür brauchst du dich nicht bedanken! Ich denke, ich spreche für alle hier, wenn ich sage, daß wir gerne für dich da sind.

Mir geht es sehr ans Herz was du schreibst, weil meine Eltern eine ähnliche Beziehung hatten. Zum Glück - ich betone es nochmal - zum Glück! haben sie sich rechtzeitig getrennt, bevor wir Kinder zu arg in Mitleidenschaft gezogen wurden. Folgeschäden, die hier zu beschreiben den Rahmen sprengen würde, hatten wir trotzdem alle.

Mir ist wichtig, daß du weißt, daß dich hier niemand zu etwas drängt oder drängen kann. Daher immer frei von der Seele weg. Und du siehst ja, es tut dir gut.

Ich versuch jetzt mal im Einzelnen auf deinen Text einzugehen.
Zu der Sache mit der Geschäftsreise und dem Handy:
Dann muss ich wohl auch meines Mannes unwürdig sein, denn ich hänge auch nicht ständig an sämtlichen Kommunikationsgeräten, wenn er geschäftlich verreist ist.

Und er ist viel weg! Zweimal im Jahr für jeweils drei bis fünf Wochen. Dann noch Konferenzen und Lehrgänge. Mal in Deutschland, mal im europäischen Ausland, meistens auf einem anderen Kontinent.
Das höchste der Gefühle ist ein Telefonat (egal von welchem Telefon) oder eine E-mail am Tag.

Einmal hat er mich nachts um drei aus Peru angerufen. Ich schlief schon, weil ich am nächsten Tag früh raus musste. Er hatte jetlagbedingt die Zeitverschiebung verbummelt.
Das Gespräch ging dann ungefähr so:

Ich: Ey du Penner, ich schlafe schon!!!
Er: Oh äh ja äh ich wollte nur sagen, daß ich gut gelandet bin...
Ich: Nachts um drei?? Tickst du noch sauber??? Ich hab auch ein Leben!!
Er: Ok, tschuldigung! Ich schreib ne mail.
Ich: Mach das!! Lieb dich trotzdem, bist ja mein Penner!

Dann haben wir gelacht und aufgelegt. Passiert ist in diesem Moment, daß ich mich abgegrenzt habe und zwar auf eine gesunde Distanz. Ich vermute, du hast Schwierigkeiten damit, weil dir möglicherweise schon vor dieser Beziehung Abgrenzung schwer fiel.

Es ist wichtig, daß du erkennst was deine Bedürfnisse sind, wo sie beginnen und wo sie enden, und sie von seinen Bedürfnissen zu unterscheiden lernst.
Und fast noch wichtiger in deiner Situation ist, zu begreifen, daß Liebe nicht bedeutet, ständige Grenzüberschreitungen zu akzeptieren.

Ich habe auch manchmal Probleme damit, deshalb hab ich gelernt mehr in mich hinein zu horchen. Wenn ich etwas für jemanden tue und merke, daß ich mich nicht ganz wohl dabei fühle, halte ich kurz inne und horche auf mein Bauchgefühl.
Wenn ich dann merke, daß ich das jetzt nicht für mich tue, daß ich damit eine persönliche Grenze überschreite, dann sag ich nein. Es ist nicht immer einfach, man muss sich leider auch damit abfinden, daß man nicht jedem Menschen gefallen kann. Aber das fällt mir leichter, als mich für andere Menschen selbst zu übergehen.


So ich lass das jetzt mal bei dir sacken.
Ich wünsch dir einen schönen Sonntag!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2014 um 10:19
In Antwort auf taneka_12674048

Liebelein
dafür brauchst du dich nicht bedanken! Ich denke, ich spreche für alle hier, wenn ich sage, daß wir gerne für dich da sind.

Mir geht es sehr ans Herz was du schreibst, weil meine Eltern eine ähnliche Beziehung hatten. Zum Glück - ich betone es nochmal - zum Glück! haben sie sich rechtzeitig getrennt, bevor wir Kinder zu arg in Mitleidenschaft gezogen wurden. Folgeschäden, die hier zu beschreiben den Rahmen sprengen würde, hatten wir trotzdem alle.

Mir ist wichtig, daß du weißt, daß dich hier niemand zu etwas drängt oder drängen kann. Daher immer frei von der Seele weg. Und du siehst ja, es tut dir gut.

Ich versuch jetzt mal im Einzelnen auf deinen Text einzugehen.
Zu der Sache mit der Geschäftsreise und dem Handy:
Dann muss ich wohl auch meines Mannes unwürdig sein, denn ich hänge auch nicht ständig an sämtlichen Kommunikationsgeräten, wenn er geschäftlich verreist ist.

Und er ist viel weg! Zweimal im Jahr für jeweils drei bis fünf Wochen. Dann noch Konferenzen und Lehrgänge. Mal in Deutschland, mal im europäischen Ausland, meistens auf einem anderen Kontinent.
Das höchste der Gefühle ist ein Telefonat (egal von welchem Telefon) oder eine E-mail am Tag.

Einmal hat er mich nachts um drei aus Peru angerufen. Ich schlief schon, weil ich am nächsten Tag früh raus musste. Er hatte jetlagbedingt die Zeitverschiebung verbummelt.
Das Gespräch ging dann ungefähr so:

Ich: Ey du Penner, ich schlafe schon!!!
Er: Oh äh ja äh ich wollte nur sagen, daß ich gut gelandet bin...
Ich: Nachts um drei?? Tickst du noch sauber??? Ich hab auch ein Leben!!
Er: Ok, tschuldigung! Ich schreib ne mail.
Ich: Mach das!! Lieb dich trotzdem, bist ja mein Penner!

Dann haben wir gelacht und aufgelegt. Passiert ist in diesem Moment, daß ich mich abgegrenzt habe und zwar auf eine gesunde Distanz. Ich vermute, du hast Schwierigkeiten damit, weil dir möglicherweise schon vor dieser Beziehung Abgrenzung schwer fiel.

Es ist wichtig, daß du erkennst was deine Bedürfnisse sind, wo sie beginnen und wo sie enden, und sie von seinen Bedürfnissen zu unterscheiden lernst.
Und fast noch wichtiger in deiner Situation ist, zu begreifen, daß Liebe nicht bedeutet, ständige Grenzüberschreitungen zu akzeptieren.

Ich habe auch manchmal Probleme damit, deshalb hab ich gelernt mehr in mich hinein zu horchen. Wenn ich etwas für jemanden tue und merke, daß ich mich nicht ganz wohl dabei fühle, halte ich kurz inne und horche auf mein Bauchgefühl.
Wenn ich dann merke, daß ich das jetzt nicht für mich tue, daß ich damit eine persönliche Grenze überschreite, dann sag ich nein. Es ist nicht immer einfach, man muss sich leider auch damit abfinden, daß man nicht jedem Menschen gefallen kann. Aber das fällt mir leichter, als mich für andere Menschen selbst zu übergehen.


So ich lass das jetzt mal bei dir sacken.
Ich wünsch dir einen schönen Sonntag!

P.S.
Wenn du Zeit und Muße hast, kannste ja mal Double-Bind-Kommunikation googlen oder den Wikipedialink unten durchlesen.

Ich hab das mal im Rahmen meines Soziologiestudiums gelernt, kann aber selbstverständlich keine Ferndiagnose erstellen. Nur, ein paar Szenen, die du aus deiner Beziehung beschreibst, treffen zum Teil auf diesen Kommunikationskomplex zu; z.B. die Widersprüche beim Kinderwunsch, das nichts-richtig-machen-Können etc..

Hier der Link:

http://de.wikipedia.org/wiki/Doppelbindungstheorie


Auch schön und etwas verständlicher bzw. lustig formuliert:

Paul Watzlawick: Anleitung zum Unglücklichsein.
(Gibts gebraucht und recht günstig bei Amazon)


Wie gesagt, ich weiß nicht, ob das auf dich und deinen Mann zutrifft. Guck einfach mal.

Ich wünsch dir was!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2014 um 8:16


Ich hab mich jetzt dazu entschieden das ich meinen Kinderwunsch mit ihm nicht erfüllen werde.
Gestern Abend ist es mal wieder eskaliert.
Ich war einfach nur froh das der Tag ohne große Probleme vonstatten gegangen ist..
Er fragt mich noch was ich zum Geburstag haben möchte (Eine Reise oder Gold) also mal wieder superteure Geschenke
Danach meckerte er mich an das ich den Kochtopf nicht richtig in die Spüle gestellt hätte und er mir ja schon seit 2 Jahren erklären würde wie man den Kochtopf in die Spüle zu stellen hat aber in meinem Kopf nur Steine wären und ich es deshalb niemals kapieren werde..aber ich ließ ihn meckern und blieb ganz ruhig.
Ich war einfach todmüde da ich immer nur ca. 5 Stunden schlafen kann weil mein Mann immer bis in die Puppen wach bleibt und mir nicht erlaubt früher schlafen zu gehen. (Er findet es respektlos wenn die Frau vor dem Mann schlafen geht). Ich muss aber schon jeden Tag um 05:00 Uhr aufstehen er kann dann immer schön bis 11:00 oder 12:00 ausschlafen.
Ich arbeite 10 Stunden und hab einen Hin und Rückweg von 2 Stunden also bin ich allein wegen der Arbeit jeden Tag ca. 12 Stunden unterwegs, danach muss ich noch einkaufen, putzen und kochen. Da mein Mann aber erst um ca. 20:00 - 21:00 Uhr nach Hause kommt essen wir auch immer sehr spät, den Abwasch muss ich dann immer mitten in der Nacht machen. Meistens gehen wir dann erst um 24:00 Uhr oder 01:00 Uhr ins Bett.
Derzeit leide ich neben dem Schlafmangel auch Zyklusbedingt an Rückenschmerzen und Brustschmerzen.
Als es dann endlich soweit war, und wir endlich ins Bett gegangen sind Atmete ich etwas lauter aus (Atemübung hab ich im Yoga gelernt).
Aufeinmal schießt er hoch und schreit mich an was mir den Einfallen würde wie ein Esel zu schnauben
Ich hab wirklich nur etwas lauter ausgeatmet weil ich einfach zufrieden und glücklich war endlich ins Bett zu kommen und den Stress wegatmen wollte.
Er äffte mich dann total übertrieben nach und schrie mich an , dass ich nie wieder in meinem Leben seufzen soll und eine Frau nicht zu seufzen hat.. das wäre respektlos dem Mann gegenüber...
Ich nahm dann meinen ganzen Mut zusammen und sagte, das er es mir nicht verbieten kann zu seufzen und ich es auch weiterhin machen werde wenn ich Rückenschmerzen habe und Stress durch die Arbeit und den Schlafmangel habe. Seufzen oder lauter Ausatmen ist doch etwas total menschliches..
Er schrie weiter rum, dass es nicht sein Problem wäre wenn ich Rückenschmerzen habe und überarbeitet bin und ich nicht für Ihn arbeiten würde. Ich sagte ihm dann, das er überhaupt kein Mitgefühl hat und er derjenige ist der keinen Respekt besitzt
Daraufhin türmte er sich auf, Riss meine Bettdecke weg und Schlug mich mit der Faust in den Rücken. Er tobte und schrie rum, dass ich Schuld wäre das er mich nicht mehr lieben würde und er mich hasst. Und er sagte: Du wirst alles in deinem Leben verlieren
Wenn er mir verbietet zu seufzen dann soll ich das akzeptieren und nicht anfangen zu kontern.
Ich war zu Müde um mich aufzurgen oder zu weinen. Ich drehte mich nur weg und sagte: Hör auf mich zu schlagen und verlass mich halt wenn es dir nicht passt
Er schrie dann noch weiter rum, dass er seine Drohung mich zu verlassen endlich mal wahr werden lassen muss und knallte dann noch sein Handy vor Wut an die Wand.
(Er meint immer das eine andere Frau seine Füße küssen würde bei den vielen Geschenken die er mir macht, aber ich lass mich doch nicht für Geld kaufen..
Aber mir war das total egal ich war einfach zu müde um zu weinen und bin deshalb eingeschlafen.
Ich kann echt nicht sagen wie er reagieren würde wenn ich ihn wirklich verlassen würde wenn er mich schon schlägt nur weil ich Atme Ich hab mir jetzt überlegt das ich einfach ihn ignoriere zuhause und ihn nicht weiter provoziere und mir dann heimlich eine andere Arbeit + Wohnung in einer anderen Stadt suche (also das ich sozusagen untertauche) Er wird dann schon sehen wenn ich irgendwann wirklich weg bin.. das ist doch eine psychische Störung die er hat oder?? Ich versteh auch nicht warum er mir so viele teure Geschenke macht aber anderseits im Streit behauptet, dass er mich hasst.. ich bin grad völlig fertig mit den Nerven..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2014 um 9:16

Guten Morgen
ich kann dich nur bestärken in deiner Idee!!! Das ist das beste was du hier je geschrieben hast! Würde das auch alles im Geheimen planen und dann untertauchen nicht dass er davon was mitbekommt und dann noch mehr durchdreht und dir wirklich was antut. Sag auch nichts deiner Mutter oder Familie oder Freunden davon...
Weiter so!! Das schaffst du!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2014 um 20:10

...
Lass dir das bloß nicht länger gefallen! Geheim ja, aber du solltest das nicht alleine machen müssen. Wenn du dich niemandem in deinem persönlichen Umfeld anvertrauen kannst, solltest du dich an eine Beratungsstelle wenden.
Ich halte es durchaus für möglich, dass dein Mann ausrastet, wenn er das mitbekommt. Er wird sicher versuchen dich zu finden. Seid ihr nicht auch verheiratet? Spätestens bei der Scheidung wird er mitbekommen wo du wohnst.
Du solltestbauf jedem Fall mit jemandem sprechen der dir helfen kann. Das ist viel zu viel um es ganz allein zu schaffen... Außerdem können dir Beratungsstellen auch helfen dich zu schützen vor weiteren übergriffen!

Ich wünsche dir von Herzen das beste! Du schaffst das!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2014 um 20:19

Hier ein paar Links
die dir vielleicht weiterhelfen:

https://www.weisser-ring.de/internet/landesverbaende/berlin/landesverband-berlin/service/haeusliche-gewalt/


http://www.polizei-beratung.de/opferinformationen/haeusliche-gewalt.html


Bitte schau mal rein. Ich hab heut leider nicht viel Zeit, wünsch dir aber zumindest einen ruhigen Abend!

LG
Bubu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2014 um 22:23

Ich
Kann dich in deiner Entscheidung auch nur bekräftigen und ich schliesse mich meinen vorrednerinnen an.
Du solltest dich zusätzlich an eine Beratungsstelle wenden, wenn du dich in deinem persönlichen Umfeld an niemanden wenden kannst.
Du brauchst Unterstützung! Gar nicht auszumalen, was passiert, wenn er etwas mitkriegt.

Was arbeitest denn? Aus welcher Region kommst du? vielleicht können wir dir auch Tipps und Hilfe geben.
Aber ja, als erstes solltest du dich an eine Beratungsstelle wenden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club