Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Empfängnis, Unfruchtbarkeit

Manchmal weiß ich nicht mehr weiter.....

14. November 2009 um 22:35 Letzte Antwort: 23. November 2009 um 13:48

hallo,
ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll...
vielleicht haben welche schon einen beitrag von mir gelesen.Ich bin oft am verzweifeln.mein freund hat mikroverkalkungen in beiden hoden und die chance einer normalen schwangerschaft liegt somit bei unter einem %.manchmal habe ich phasen wo ich kaum daran denke und manchmal wiederrum zerbricht es mich.Oft streiten wir uns deswegen,vor allem weil er einen freund hat der eine schwangere freundin hat die er betrügt.zudem hat er noch zwei kinder die ihm anscheinend egal sind und um die er sich nicht kümmernt...
.ich muss mich immer von anderen (die schon eltern sind..) trösten lassen das wir ja noch zeit haben und jung sind.Ich weiß dass stimmt,ich bin 20 und er 22 jahre alt.aber es tut weh,denn immerhin bin ich keine 16 mehr und inzwischen eine junge,verantungsvolle frau.ein künstliche befruchtung ist finanziell nicht machbar,weshalb ich unseren staat oft verfluche.manchmal weiß ich einfach nicht weiter.ich liebe meinen freund und möchte nur ihn.wir sind nun fast 4 jahre zusammen.doch es belastet mich sehr.er meint ihn betrifft es ja mehr.doch er versteht nicht dass eine frau, die keine muttergefühle haben kann wohl auch sehr verletzt und verbittert ist.es ist einfach der gedanke:ich weiß ich bin noch jung und habe zeit,doch auch in 5 jahren habe ich die möglichkeit nicht....
wenn es klappen würde,wäre es auch akzeptabel,sich anzuhören,dass ich noch zeit habe.ich weiß leider nicht wo mir der kopf steht.vielleicht hat jemand ein paar anregungen?!vielleicht geht es jemandem genauso,der sich austauschen mag?!
ich danke ich voraus für antworten.Liebe grüße

Mehr lesen

23. November 2009 um 13:48

Adoption
schon mal über eine Adoption nachgedacht?
Sich vom geliebten Partner zu trennen, weil der zeugungsunfähig ist, fände ich sehr egoistisch. Wenn ich da an meine Partnerschaft denke könnte ich das nicht.
Aber klar, es kommt halt auf die Partnerschaft drauf an.
Ich kenne mich mit der Krankheit Deines mannes nicht aus, aber ich würde Ärztemäßig echt alles versuchen. Und wenn nach wirklich zigtausend Versuchen immernoch keine lösung gefunden werden konnte, würde ich über Adoption nachdenken.

Gruß, Sandra

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers