Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mal ne blöde Frage zum Muttermund...

Mal ne blöde Frage zum Muttermund...

25. Juli 2009 um 12:40 Letzte Antwort: 25. Juli 2009 um 16:43

Hallo,

der Muttermund kann sich ja nur durch Wehen öffnen, richtig?

Zur Zeit verspüre ich weder Senkwehen noch sonstige Wehen.

Kann sich der Mumu trotzdem öffnen ohne dass ich es spüre?

Trinke jetzt täglich meinen Himbeerbl.tee dass das Gewebe da unten für die anstehende Geburt schön weich wird. Dass er nicht wehenauslösend ist, weiss ich.

Habe mal versucht (selbstverständlich unter strenger Beachtung der Hygiene) meinen Muttermund selbst zu ertasten.

Doch irgendwie hab ich ihn wohl nicht gefunden?

Kann mir jemand beschreiben, wie es sich da unten anfühlt? Wie weit oben oder unten oder drin ist denn der Muttermund?

Was kann ich denn sonst noch tun, um mich auf den Tag X vorzubereiten?

Danke für eure Antworten.



LG
Gutzele
36. SSW

Mehr lesen

25. Juli 2009 um 12:54

Habe meinen auch nie
gefunden in der ersten ss. dann hat die fä mir das erklärt, für den kiwu (zervixschleim). das ist ca. so tief, wie dein finger lang ist. es fühlt sich wie ein knubbel, ein kreis mit öffnung in der mitte an. aber die öffnung ist verschlössen. ich weiss aber nicht, ob man als schwangere (mit dem bauch) auch da ran kommt. aber wie du selbst weisst-gut hände vorher waschen

lg marina mit mellina mund baby inside ca. 5. ssw

Gefällt mir
25. Juli 2009 um 14:51

Also,
der MuMu kann sich auch etwas öffnen, ohne dass man gleich super-Wehen hat.

Tasten kannst du ihn vermutlich deshalb nicht so gut, weil er noch nach hinten "abgeknickt" ist ("sakral"). In Vorbereitung auf die Geburt kommt er dann wieder nach vorne, sozusagen

Aber auch mit 2 cm offenem MuMu könntest du noch 2 Wochen ohne Wehen rumlaufen also mach dir keine Gedanken, ob der jetzt noch zu ist, oder schon 1 cm offen.

Du kannst noch Damm-Massage machen, mit einem Öl, das dich nicht reizt... und auch Heublumen-Dampfbäder. Das geht so:

- Heublumen (getrocknete) in der Apotheke kaufen. Kleine Packung, denn du brauchst nicht viel.
- Handvoll davon in einen Topf geben
- Kochendes Wasser drauf
- kurz warten, bis es nicht mehr so superheiß ist
- Topf in die Toilette stellen
- auf die Toilette sitzen - es soll noch dampfen, aber du musst natürlich schauen, dass du nicht zuu früh draufsitzt.
- sitzenbleiben, bis es nicht mehr dampft, oder du eben genug hast.

Das macht den ganzen Beckenboden und Damm etc. schön weich und entspannt. Kann man z.B. alle 2 Tage in Abwechslung mit Damm-Massage machen. Aber kein Stress, es macht nix, wenn man da auch mal ne Pause macht

LG Flocke (auch 36. SSW)

Gefällt mir
25. Juli 2009 um 15:02

Was mich interessiert
Wie ertastet die Hebi oder Arzt den MuMU? Auch mit Finger, oder Vaginalultraschall??
Ich weiß nur, dass der GMH bei mir bei der vorletzten Unterschuchung mit US abgemessen wurde.

Bei der letzten Untersuchung 38+6 hat man weder MuMu noch GMH untersucht.... Nur normaler Ultraschall und ein CTG wurde geschieben

Ich bin gespannt wann es losgeht, die nächste Untersuchung habe ich einen Tag vor dem ET.

Alles Liebe
Xestrella (seit heute 40. SSW )

Gefällt mir
25. Juli 2009 um 15:05
In Antwort auf madge_12059060

Was mich interessiert
Wie ertastet die Hebi oder Arzt den MuMU? Auch mit Finger, oder Vaginalultraschall??
Ich weiß nur, dass der GMH bei mir bei der vorletzten Unterschuchung mit US abgemessen wurde.

Bei der letzten Untersuchung 38+6 hat man weder MuMu noch GMH untersucht.... Nur normaler Ultraschall und ein CTG wurde geschieben

Ich bin gespannt wann es losgeht, die nächste Untersuchung habe ich einen Tag vor dem ET.

Alles Liebe
Xestrella (seit heute 40. SSW )

P.S.
Hab mal gehört, dass das die Untersuchung vom MuMu sehr schmerzhaft sein soll
Simmt das

Gefällt mir
25. Juli 2009 um 16:43

Estrella,
der Muttermund wird mit den Fingern ertastet. Wenn man das vorsichtig macht, tut es überhaupt nicht weh. Wenn der Arzt grob dran rumfummelt, sollte man ihn gleich drauf hinweisen.

Außerdem ist es nicht nötig, alle 2 Wochen am Muttermund rumzutasten, das ist nur jedesmal eine Infektionsgefahr. Wenn der Muttermund so aufgeht, dass es relevant ist, dann merkt die Schwangere das auch...

LG

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers