Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Mal ehrlich: nimmt man durchs Stillen ab od. nicht???

Mal ehrlich: nimmt man durchs Stillen ab od. nicht???

3. November 2010 um 18:33

hello mädels..

also das stillen so ziemlich das beste ist was es für die kleinen gibt ist ja mal sicher

aber natürlich mach ich mir auch gedanken das mein gewicht wieder weg geht.. und da man ja wenn man stillt nicht soviel sport machen sollte (damit nicht soviel giftstoffe freigesetzt werden) hab ich mir gedacht ob die erzählungen stimmen? das man also durch das stillen abnimmt.. od. ist das nur ein ammenmärchen?

wer hat es schon selbst erlebt?

lg bianca mit knirps 27.SSW

Mehr lesen

3. November 2010 um 18:39

Ich habe
Mega abgenommen. Liegt aber hauptsächlich daran, das ich oft nicht zum essen kam.

Die meisten nehmen nach dem abstillen ab

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2010 um 19:22


das kommt ganz auf dich selbst an. Durchs Stillen verballerst du ca. 300-400kcal täglich. Futterst du die zusätzlich, dann nimmst du nichts ab. Ißt du nur deinen sonst für dich normalen Bedarf, dann nimmst du ab. Langsam, aber stetig.

Allerdings verlierst du dein zusätzliches Schwangerschaftsgewicht, insofern es sich im normalen Rahmen bewegt (also ca. 12 Kg), von ganz alleine. Baby wiegt ja was, Plazenta, Fruchtwasser, zusätzliches Gewebswasser etc. Das geht auch ohne jegliches Stillen wieder weg in 2-3 Wochen, insofern du während der Schwangerschaft nicht zuviel deiner Muskelmasse eingebüßt hast. Fehlt die, verbraucht dein Körper nun ja weniger Energie.

LG Zimt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2010 um 19:30

Hallo
also ich kann nur von erfahrungen erzählen von meiner freundin, die hat ein tag vor mir ihr ersten kind bekommen und hat es 6 monate gestillt hat in den 6 monaten satte 10 kg zugenommen weil das stillen sie anscheinend so gefördert hat das sie danach immer was zum essen gebraucht hat.

ich hab nur 5 wochen stillen können das einzige was ich hatte verlangen nach wasser hatte bis mittag schon 2 l wasser unten

aber ich glaub das kommt auf den körper an bei manchen stimmt das und andere müssen trotzdem noch was tun nebenbei das der speck weggeht.

lg nicole 29ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2010 um 20:29

Nein nimmt man nicht!
Ich hab richtig ordentlich zugenommen, aber dann ließ ich meine Muttermilch untersuchen und es wurde festegestellt, dass die kaum Kalorien enthielt.

Also hab ich fleißig Milch gebildet, die wie Wasser war und die Kalorien habe ich alle behalten!

Musste dann immer wieder zufüttern.....

Hab es aber trotzdem ganz gut durchgehalten. Zum letzten Mal gestillt, wurde meine Maus als sie 11 Monate alt war. Dann kam nix mehr...

Danach habe ich dann ziemlich schnell, das abgenommen was ich vorher durchs Stillen zugenommen hatte.

steinigel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2010 um 7:21

Ja und nein
bei meiner tochter hab ich innerhlab 3 monate mein altes gewicht wieder gehabt, und ich hab gestillt, und normal gegessen. bei meinem sohn sind bei entlassung aus dem kh 5 kg weggewesen und das wars. trotz stillen wollt der rest nicht runter und ich hatte dauernd hunger, richtig schlimm.
meine hebi erklärte mir dann, das bei manchen durchaus das gewicht runter geht. bei andren nicht, weil der körper die "reserven" festhält, damit er genung energie für das stillen bereithalten kann.
bei mir war es wohl der grund, das mein 1. kind erst 18 monate alt war, somit hatte ich einiges an stress mehr, als beim 1. kind, is ja klar. und damit mein körper nicht aus den latschen kippt und vor allem mein nervenkostüm nicht brach liegt, hat mein körper die reserven "behalten". nach 9 mon. hab ich dann abgestillt und innerhalb von 2 monaten waren die restlichen kilos plötzlich weg, ohne gross sport od. diät, da wollt mein körper wohl den überflüssigen ballast loswerden, der nicht mehr benötigt wurde.
gibt also beides. daher bitte nicht stressen wenn gewicht stagniert, kaum nach dem abstillen gehts dann wieder voran

lg katinka mit julia 3 und jan 1 1/2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2010 um 8:36

Bei mir nicht
Weil ich die Milchproduktion ankurbeln musste, habe ich sage und schreibe 15 kg zugelegt. Hab in der SS 15 kg zugenommen, 9 kg waren nach der Geburt weg und 15 kamen durch die besondere Ernährung (viel Karamalz, etc) dazu und ich habe fast 1,5 Jahre damit gekämpft, obwohl ich das Stillen (also Abpumpen doch aufgeben musste, weil keine Milch mehr kam). Danach hab ich die Pfunde einfach nicht mehr weg bekommen!
Kurz vor meiner jetztigen SS hab ich es dann geschafft und (fast) das Ausgangsgewicht von meiner ersten SS erreicht und jetzt nehme ich wieder zu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2010 um 13:49


super danke mädels!

es ist also doch kein ammenmärchen

im vordergrund steht für mich eigentlich eher die erfahrung des stillens.. klingt komisch.. aber bei meiner tochter hatte ich einen KS und das mit dem stillen hat dann auch nicht so geklappt (war wohl zu unerfahren, nervös).. nun wird es wohl wieder ein KS.. da will ich aber wenigstens die erfahrung mit dem stillen machen
und wenn davon die kilos bisschen purzeln bin ich auch nicht beleidigt

hat noch jemand erfahrungen /tipps damit das stillen gleich ohne probleme klappt und das baby auch genug trinkt?

danke euch

glg bianca mit knirps 27.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2010 um 15:20

Ja,
Also wenn man ss ist braucht man etwa 400kcal mehr am Tag und wenn man dann stillt sind es ca 700kcal,
aber viele Essen genauso weiter wie auch vor der SS und nehmen dadurch ab, weil der Körper dann an die Reserven geht.
Das Problem ist dann, dass irgendwann (früher als sonst) keine Milch mehr produziert wird oder man ander Probleme kriegt.
Ob das gut ist sei mal dahin gestellt, aber es kommt auch auf deinen Stoffwechsel an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen