Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Magenschmerzen und Übelkeit

Magenschmerzen und Übelkeit

18. Februar um 7:46

Hallo ihr Lieben, ich mal wieder...

ich bin jetzt in der 37 ssw (36+2) und habe schreckliche magenschmerzen und Übelkeit, eig tut der ganze Bauch dann teilweise weh. Es sind keine wehen...ähnlich wenn man Magen Darm bekommt und so magenschmerzen hat. Kennt das jemand von euch?
Hatte das letzte Woche schon mal, war dann in der Klinik, aber die konnten nicht viel sagen, ausser das es dem bauchzwerg gut geht. Was mich schon echt beruhigt hat. Seit gestern habe ich wieder diese Schmerzen...beim Strecken, laufen, liegen sitzen tut es weh. Hab auch das Gefühl, dann kaum tief einatmen zu können. Habe heute einen FA Termin. Mal gucken was sie sagt. Aber wäre schön zuhören, wenn es euch vielleicht auch so ging.

Liebe Grüsse

Mehr lesen

18. Februar um 8:03
In Antwort auf nanna13

Hallo ihr Lieben, ich mal wieder...

ich bin jetzt in der 37 ssw (36+2) und habe schreckliche magenschmerzen und Übelkeit, eig tut der ganze Bauch dann teilweise weh. Es sind keine wehen...ähnlich wenn man Magen Darm bekommt und so magenschmerzen hat. Kennt das jemand von euch? 
Hatte das letzte Woche schon mal,  war dann in der Klinik, aber die konnten nicht viel sagen, ausser das es dem bauchzwerg gut geht. Was mich schon echt beruhigt hat. Seit gestern habe ich wieder diese Schmerzen...beim Strecken, laufen, liegen sitzen tut es weh. Hab auch das Gefühl, dann kaum tief einatmen zu können. Habe heute einen FA Termin. Mal gucken was sie sagt. Aber wäre schön zuhören, wenn es euch vielleicht auch so ging. 

Liebe Grüsse 

Hatte meine Schwester auch. 

Das Baby drückt halt alle Organe weg. 

Wegen den Sodbrennen hatte meine Schwester Gaviscon bekommen. 
Als das dann später auch nichts mehr half,  weil einfach alles nur noch voller Magensäure war hatte sie ab und an eine Omep. 

Bald ist dein Braten ja aus der Röhre Dann gehts wieder besser mit den atmen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar um 8:04

Gegen Übelkeit hat sie Mandeln ganz doll breiig im Mund zerkaut und dann geschluckt, das half gut. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai um 17:53

Ich habe aktuell ähnliche Probleme und bin so auf dein Thema gestoßen. Ich vermeide normalerweise auch immer den Gang zum Arzt, aber mir wurde mal gesagt, dass man bei mehrmaligen Übergeben hintereinander während der Schwangerschaft,  auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen soll. Das habe ich jetzt auch sofort gemacht. Bei mir war alles ungefährlich, das mit der Übelkeit ist bei jedem während der Schwangerschaft anders meinte mein Arzt und da kann man leider nicht viel dagegen tun. Was aber laut ihm sehr wichtig ist, ist es, dass man seine Elektrolyte wieder auffüllt, da es sonst Mutter und Kind schaden kann. Davon wusste ich davor nichts. Ich habe von ihm die Empfehlung bekommen, dass ich mir Saltadol zulegen soll, was eine Mischung ist, welche ich dem Trinken zugeben kann und welche meinen Elektrolythaushalt wieder auffüllt. Ich habe jetzt im Internet auch gesehen, dass man sich solche Mischungen auch selbst machen kann, hat das mal jemand gemacht? Generell bin ich eher ein Typ der bei sowas auf Nummer sicher geht und die vorgefertigte Mischung nimmt und bei solchen Situationen lieber nichts dem Zufall überlässt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook