Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Magenkrämpfe wegen Antibiotikum in der 13.SSW - AUA

Magenkrämpfe wegen Antibiotikum in der 13.SSW - AUA

28. Mai 2008 um 12:21

hab mal wieder ne frage an euch:
bin langsam total am verzweifeln und weiß nicht mehr weiter. gestern hat mir meine FA ein antibiotikum verschrieben, weil man einige wenige keime in meinem urin gefunden hat - also sicherheitshalber. gestern nach der ersten tablette schon, bekam ich ein starkes brennen im magen und in der speiseröhre. hab abends die zweite genommen und bin dann heut nacht um 4 uhr mit magenkrämpfen aufgewacht. das tat soo weh. mußte in der früh aber schon wieder die nächste tablette nehmen, also alle 8 stunden. und dann wars ganz aus. die schmerzen waren beinah unerträglich und ich hatte schon tränen in den augen. ich halt das nicht länger aus, ich kann dieses sch...-zeug nimmer nehmen.
aber leider war es das einzige, dass für mich in frage kommt, da ich auf penicillin allergisch bin.
was soll ich jetzt bloß machen? wenn ich es einfach so absetze, dann verschwinden die keime evtl. nicht und schaden meinem baby aber noch eine tablette mehr und ich geh die wände hoch!!
was würdet ihr an meiner stelle tun?
lg
marleen

Mehr lesen

28. Mai 2008 um 12:27

Liebe Marleen
Ich an Deiner Stelle würde so schnell wie möglich meinen Arzt anrufen!!!
Vielleicht gibt es doch noch eine Alternative und wenn nicht, dann gibt es vielleicht die Möglichkeit eines Magenschutzes (z.B. Omeprazol), das wird häufig gegeben, wenn bestimmte Medikamente eingenommen werden müssen, die den Magen strapazieren (z.B. Cortison). Damit wird der Magen quasi "ausgepuffert", so, dass der Magen geschützt ist und man keine Krämpfe mehr bekommt. (Musste ich auch schon nehmen und hat funktioniert )
Also, schnell ans Telefon und alles Liebe

Ria, mit Ben 14 1/2 Monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2008 um 12:37
In Antwort auf iloise_12040486

Liebe Marleen
Ich an Deiner Stelle würde so schnell wie möglich meinen Arzt anrufen!!!
Vielleicht gibt es doch noch eine Alternative und wenn nicht, dann gibt es vielleicht die Möglichkeit eines Magenschutzes (z.B. Omeprazol), das wird häufig gegeben, wenn bestimmte Medikamente eingenommen werden müssen, die den Magen strapazieren (z.B. Cortison). Damit wird der Magen quasi "ausgepuffert", so, dass der Magen geschützt ist und man keine Krämpfe mehr bekommt. (Musste ich auch schon nehmen und hat funktioniert )
Also, schnell ans Telefon und alles Liebe

Ria, mit Ben 14 1/2 Monate

Liebe ria
danke für deine antwort! ja, ich hab gerade angerufen, leider ist sie beschäftigt und wird mich erst gegen 13.00 zurückrufen.
ich hoffe echt, dass es ne möglichkeit gibt, vorallem ein mittel, das man auch in der ss nehmen darf gegen magenkrämpfe...
würde für mein baby alles tun, aber diese schmerzen sind die hölle.
das antibiotikum scheint sehr aggressiv zu sein, so kenn ich das gar nicht.

viele liebe grüße
marleen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2008 um 12:46
In Antwort auf kathie_12837984

Liebe ria
danke für deine antwort! ja, ich hab gerade angerufen, leider ist sie beschäftigt und wird mich erst gegen 13.00 zurückrufen.
ich hoffe echt, dass es ne möglichkeit gibt, vorallem ein mittel, das man auch in der ss nehmen darf gegen magenkrämpfe...
würde für mein baby alles tun, aber diese schmerzen sind die hölle.
das antibiotikum scheint sehr aggressiv zu sein, so kenn ich das gar nicht.

viele liebe grüße
marleen

Hallo Du
ja, ich glaub Dir das die Schmerzen furchtbar sind bin selbst eine Bauchschmerzgeplagte
Also ich habe gerade mal bei Embryotox geschaut (http://www.bbges.de/content/index889a.html
-in dem Link ist KEIN Bindestrich- also wenn einer auftaucht, dann bitte löschen...)
und Omeprazol darf auch in der Schwangerschaft genommen werden. Wenn Dein Arzt sich da nicht sicher ist, dann soll er (oder Du kannst das auch) bei Embryotox anrufen. (Das ist die offizielle Informationsstelle für Ärzte etc. bzgl. Medikamentenberatung in Schwangerschaft und Stillzeit)
Da gibt es ganz bestimmt eine Möglichkeit, entweder das Antibiotikum zu wechseln, oder tatsächlich auf z.B. Omeprazol zurückzugreifen.

Das wird schon!!!
LG Ria

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2008 um 12:53

Okay
danke für den tip mit embryotox.
meinst du es gäbe auch die möglichkeit, das antibiotikum intravenös zu verabreichen, falls nix anderes in frage kommt?
naja das werd ich die ärztin gleich fragen wenn sie anruft. oder vielleicht fahr ich doch schnell ins KH und hol mir noch ne zweite meinung.

danke dass du dir die mühe machst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2008 um 12:57
In Antwort auf kathie_12837984

Okay
danke für den tip mit embryotox.
meinst du es gäbe auch die möglichkeit, das antibiotikum intravenös zu verabreichen, falls nix anderes in frage kommt?
naja das werd ich die ärztin gleich fragen wenn sie anruft. oder vielleicht fahr ich doch schnell ins KH und hol mir noch ne zweite meinung.

danke dass du dir die mühe machst...

Kein Problem
Also jetzt erstmal abwarten was die Ärztin sagt. Falls nix anderes in Frage kommt kannst Du das Antibiotikum ganz sicher auch intravenös bekommen, aber das wird bestimmt nicht nötig sein.
Ich weiß, man macht sich schnell verrückt, aber zügel mal die Pferde und hör erstmal was die Ärztin meint und frag sie auf jeden Fall mal nach nem Magenschutz. Wenn sie dann sagt es gibt überhaupt keine Möglichkeit da was anderes zu machen, dann kannst Du immer noch eine zweite Meinung einholen, bzw. bei Embryotox anrufen.

Berichte auf jeden Fall bitte
LG Ria

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2008 um 14:36

Hallo ria
aaaalso, die ärztin hat gesagt, ich soll das antibiotikum sofort absetzen, weil so starke magenkrämpfe, dass man sich nimmer bewegen kann sind nicht normal. sie meinte, es wäre nur ne vorsichtsmaßnahme gewesen, denn ich hätte nur wenige keime gehabt und die könne ich jetzt mit viiieeeel trinken gut ausspülen und ich soll mir keine sorgen machen. denn wenn ich das AB einfach überhaupt net vertrage, dann bringts nix.
naja...
was solls, jetzt hoffe ich nur, dass mir und meinem baby nix passiert und dass die keime von selber verschwinden...

alles liebe
marleen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2008 um 14:38
In Antwort auf kathie_12837984

Hallo ria
aaaalso, die ärztin hat gesagt, ich soll das antibiotikum sofort absetzen, weil so starke magenkrämpfe, dass man sich nimmer bewegen kann sind nicht normal. sie meinte, es wäre nur ne vorsichtsmaßnahme gewesen, denn ich hätte nur wenige keime gehabt und die könne ich jetzt mit viiieeeel trinken gut ausspülen und ich soll mir keine sorgen machen. denn wenn ich das AB einfach überhaupt net vertrage, dann bringts nix.
naja...
was solls, jetzt hoffe ich nur, dass mir und meinem baby nix passiert und dass die keime von selber verschwinden...

alles liebe
marleen

Das ist doch gut...
Hallo Du,
na, das ist doch ne gute Antwort.
Dann hoch die Tassen und los gehts
Dann sollten die Schmerzen ja bald wieder verschwunden sein!...und klar, Deine Ärztin geht bestimmt kein Risiko ein, wenn da Bedenken wären, dann würde sie Dir ganz sicher was anderes verschreiben und nicht so lapidar sagen "Des passt scho".

Also, Dir und dem Kleinen alles Liebe
Ria


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram