Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Lungenreifespritze

Lungenreifespritze

28. Mai 2008 um 21:59

hi ihr. wollte mich mal zu dem thema erkundigen (rein intressehalber) wenn man zb. vorzeitige wehen hat und man bekommt die lungenreifespritze, wie lange dauerts denn dann bis diese die lunge wirklich "ausgreift" hat? und was passiert wenn die babys ohne die spritze auf die welt kommen? wird dann nach der geburt was gespritzt? würd mich über antworten freuen.
LG

Mehr lesen

28. Mai 2008 um 22:03

Ich weiß..
dass es ca. 3 Tage dauert mit der Verabreichung des Cortisons und dass sich dadurch die Lungenbläschen früher entfalten (sofort denke ich). Das wird auch nur bis zur 34. SSW gemacht, danach ist sie theoretisch auch von alleine fertig.
Nach der Geburt wird höchstens mit Sauerstoff geholfen. Die Lunge reift dann von alleine.
LG Marika 38. SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2008 um 22:11

HuHU
Surfactan wird normalerweise selber von der Lunge gebildet, aber bei Frühchen noch nicht. Dieser Stoff wird dazu benötigt, das die Lungenbläschen ihre Oberflächenspannung halten (ist wie so ein Film der sich um die Bläschen legt). Ohne diesen Stoff fallen die Lungenbläschen quasi in sich zusammen.
Surfactan wird bei drohender FG (die richtige Abkürzung für Frühgeburt) ab der 24. Woche gespritzt und benötigt 24h im Körper der Frau bis das Surfactan den Kind was "nützt".
Jeder Tag den das Kind im Mutterleib verbleiben kann ist da extrem wichtig dafür!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest