Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch / Lügt sie mich an ?

Lügt sie mich an ?

7. April 2010 um 20:52 Letzte Antwort: 9. April 2010 um 13:01

Hallo,
Ich habe folgendes Problem ...
Meine Ex -Freundin meinte sie sei in der 6. Woche Schwanger . Ein paar Tage später rief sie mcih an und sagte das sie gerade beim Arzt war da sie Blutungen hatte und sie erzählte mir sie hätte es verloren.
Klar, ich wollte ihr glauben aber es gab sehr viele Gerüchte sie würde dies nur so erzählen, was ich eigtl nicht glaube aber ich möchte einfach nru sicher gehen ob sie wirklich schwanger war und ob diese Fehlgeburt wirklich war.
Also meine Fragen : Wie läuft so eine Fehlgeburt ab ? Bekommt man danach irgendwelche Papiere wo es sich nachweisen lässt oder ähnliches ? Und darf man wenn man danach beim Arzt war direkt nachhause ? Oder gibt es da ncoh irgendwelche Nachuntersuchungen etc ..
Vielen Dank im Vorraus !

Mehr lesen

8. April 2010 um 15:57

Hey
in diesem frühen stadium der schwangerschaft geht das nur mit einer blutung ab...also man hat sehr starke blutungen und sehr starke unterleibsschmerzen. man muss nicht ins krankenhaus oder so erst wenn man weiter in der schwangerschaft ist muss man ins krankenhaus und dann wird eine sogenannte ausschabung gemacht...aber in der 6. ssw ist das noch nicht nötig...das wird das auch nur beim frauenarzt festgehalten sonst nirgendswo und man könnte wenn man sich ein kind wünscht auch gleich wieder anfangen zu üben. also es hat keine nachwirkungen und man muss auch nicht nochmal zur kontrolle zum frauenarzt.
ich spreche aus erfahrung,da ich auch leider schon eine fehlgeburt hatte...

ich hoffe ich konnte dir helfen...wenn du noch fragen hast kannst sie mir gerne stellen...

Gefällt mir
9. April 2010 um 13:01

Hallo,
ich finde es traurig, dass Du so wenig Vertrauen zu Deiner Ex-Freundin hast.
Es ist wirklich möglich, dass ihr Körper die Schwangerschaft selbst beendet hat und das Kind ausgestoßen wurde. Und dass der Arzt nur noch feststellen konnte, dass sie es verloren hat und keine weiteren Schritte für notwenig hielt. In diesem Fall hätte sie auch gleich nach Hause gehen können. Es gibt sogar Frauen, die eine Fehlgeburt gar nicht als solche erkennen, weil sie manchmal nur wie eine (etwas stärkere) Regelblutung verläuft. Ich sage nur, es könnte wirklich sein, dass es stimmt.
Ob sie die Wahrheit sagt oder nicht, kann Dir hier niemand beantworten. Du musst Dich entscheiden, ob Du ihr glaubst oder lieber auf die Gerüchte hörst. Eine Fehlgeburt ist sehr schmerzlich für eine Frau, die das bewusst erleben muss. Traurig, dass sie so wenig Unterstützung hat, sondern in ihrem Umfeld nun auch noch mit Misstrauen und Gerüchten klarkommen muss.

Gefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen