Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Loratadin in der Schwangerschaft

Loratadin in der Schwangerschaft

17. November 2015 um 9:29 Letzte Antwort: 16. Dezember 2015 um 15:32

Hallo Zusammen,

bisher habe ich immer nur fleissig Beiträge gelsen, mich aber nun entschlossen selber auch mal aktiv zu werden.
Ich habe nämlich ein Problem was mich zur Zeit sehr beschäftigt.

Seit März 2015 habe ich eine chronische Urtekaria (Nesselsucht) Die Ursache wogegen ich allergisch bin ist auch nach mehrern Arztbesuchen unklar. Die Ärzte meinen das das bei ner chronischen immer schwierig ist.
Hab auch schon einiges ausprobiert, schreibe mir alles auf etc....war auch ne Zeit gar nix mehr, aber jetzt kommt es wieder und äussert sich mit dicker Lippe, Ausschlag usw.

Am 1. September 2015 hab ich einen psoitiven SS Test gemacht und war sehr happy.....in der Zeit der Schwangerschaft musste ich leider 3 mal ein Antiallergikum nehmen (Loratadin - laut Apothekerin und Ärztin das beste für in der Schwangerschaft)
Auch weenn man das in der Schwangerschaft gut nehmen kann, hatte ich trotzdem kein gutes Gefühl überhaupt Tabletten zu nehmen und habe versucht es einfach ohne auszuhalten....war dann die ganze Nacht wach und hab mich richtig gequält bis ich in der Früh dann doch eine genommen habe.

In der 7. Woche hatte ich dann leider eine Fehlgeburt, was laut Ärzte mit den Tabletten nix zu tun hatte.
Danach war auch erstmal 4 Wochen Ruhe

In diesem Zyklus möchte ich wieder schwanger werden und leider habe ich in den letzten 5 TAgen wieder 3 mal eine Tablette nehmen müssen wegen dicker Lippe.

Nun meine Frage:

Hat jemand das gleiche Problem? Und nimmt auch Loratadin? Und wenn ja wie oft in der Schwangerschaft?

Würde mich wahnsinnig freuen wenn es gleich wieder klappen würde und ich schwanger werde, aber ich hab auch echt Angst davor, dann dauernd die Larano oder Laratadin nehmen zu müssen....

Vielleicht kann mir jemand weiter helfen!

Mehr lesen

16. Dezember 2015 um 15:32

Hallo
Du kannst auf embryotox.de nach dem Medikament schauen, dann weißt du wie schädlich es ist. Ich habe in der Ss auch solche Mittel eingeworfen, wegen Heuchschnupfen und Asthma.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Frauenarztwechsel - geld zurück?
Von: paige_12570240
neu
|
16. Dezember 2015 um 11:33
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram