Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Liebe Linkshänderinnen, ich brauch mal euren Rat!!!

Liebe Linkshänderinnen, ich brauch mal euren Rat!!!

1. März 2013 um 22:23

Ich selbst bin Rechtshänderin und so wie es aussieht, ist mein Sohn mit 4,5 Jahren Linkshänder. Obwohl er viel beidhändig macht denke ich, dass er mehr zur linken Hand tendiert, so putzt er sich z.B. mit links die Zähne. Er isst zwar mit der Rechten, ich vermute aber, dass er es macht, weil bei uns für Rechtshänder eingedeckt wird und er ja noch kein Messer zum Schneiden braucht. Grundsätzlich ist es mir egal, ob er Linkshänder wird aber ich bekomm ein bisschen Bauchweh bei dem Gedanken, wie ich ihm die einfachsten Dinge wie Schuhebinden und Schreiben beibringen soll, da er ja von mir alles spiegelverkehrt sieht. Der einzige Linkshänder den ich kenne, ich eigentlich nicht mal ein richtiger, denn obwohl er mit links schreibt, macht er alle anderen Dinge des Alltags mit Rechts, so dass ich diesen auch nicht um Hilfe bitten kann.

Jetzt meine Frage. Ich hab im Internet allerhand Linkshändermaterial gefunden. Linkshänderbesteck, Linkshänderlineal, Korkenzieher, Magnettafeln, etc. Als Leihe frage ich mich, ob man das alles braucht oder das meiste Geldmacherei ist. Schere und Füller für Linkshänder machen ja Sinn, aber ein Lineal?? Oder Essbesteck, im Restaurant wird man ja auch nicht gefragt ob man Linkshänder ist.

Was denkt ihr, was ist vernünftig. Ich möchte meinem Sohn den Alltag schon erleichtern und ihm helfen, sich auf die linke Hand festzulegen...gerade beim Schneiden mit der Schere habe ich das Gefüh, dass er da nicht klarkommt...weil wir Rechtshänderscheren haben.

Wäre für gute Tips dankbar.

Mehr lesen

2. März 2013 um 6:26

...
Hier antwortet gar keiner?
Also ich bin Linkshänder und mache das meiste beidseitig, denke es liegt daran dass ich erst mit 6 eine Linkshänderschere hatte...bis dahin habe ich beide Hände trainiert.
Wenn er aber mit der normalen schere nicht klar kommt, solltest du eine spezielle kaufen.

Wenn du ihm was beibringen möchtest wie z.b Schuhe binden, nimm.dir halt was mehr Zeit und zeig es ihm mit Links!
Das besteck würde ich normal hinlegen, den viele Rechtshänder halten die Gabel rechts, also.wäre normal ja.die Gabel beim linkshänder eh Links (?)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2013 um 6:47

...
Ich bin ebenfalls Linkshänder und habe auch beruflich viel mit Kindern zu tun ( unter denen.naturlich auch immer wieder Linkshänder sind)
Ich kann dir nur raten: mach dich nicht verrückt! Viele Dinge wird dein Sohn sich automatisch abschauen ( siehe Besteck), weil sie beidhändig möglich sind. Dinge wie Schleife binden geht von selbst, Kinder denken auch um, keine Sorge! Der einzige richtige Lernprozess ist das Schreiben, dazu auf jeden Fall einen Linkshänderfüller/ Stiftaufsatz für Bleistifte , nicht versuchen umzulernen, aber darauf achten, dass die Schreibhaltung nicht verkrampft wird. Die richtige Stifthaltung kann man aber schon beim Malen trainieren.
Was vielen Linkshändern Probleme bereitet sind Sportarten mit den Armen, bspw Tischtennis o. ä. Weil sie nicht wissen, ob sie nun links oder rechts besser sind, da in Alltagsdingen eine gewisse beidhändigkeit vorherrscht. Koordinationsübungen im Kindesalter können dem Vorbeugen.
Die einzigen Helfer, die ich heute noch habe sind: Linkshänderschere und extra Dosenöffner
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2013 um 7:40

...
Mein Mann und ich sind beide Linkshänder.
Er wurden umerzogen mit rechts zu schreiben. So sieht seine Schrift auch aus
Ich mache alles komplett mit links. Habe nie Probleme gehabt, außer so doof Erwachsene die sagte:"Äh, du schreibst mit links!?"
Habe dann auch in dem Tonfall geantwortet : "Äh, und mit rechts!!!" Dann war das Thema durch.
Klar gibt es mittlerweile viele Sachen für uns, aber macht nicht viel Sinn. Denn in der Schule und Alltag liegen die nicht bereit. Also am besten darauf verzichten. Nur Füller extra kaufen. Schere auch nicht! In der Schule und so gibt es die nicht. Man kann da super auch mit normalen Scheren auskommen. Vielleicht muss man einmal mehr üben die zu halten. Aber ist es dann auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2013 um 8:41

........
Also, ich bin selbst auch Linkshändler
Bei mir wollten sie in der Schule, und vorallem in Werken anlernen alles mit rechts zu machen, ist den Lehrern aber nicht gelungen denn beim schreiben konnten sie keinen buchstaben mehr lesen.
Ich selber hatte oder habe weder eine Schere für Linkshändler oder andere Sachen.
Aber ich denke eine Schere wäre vielleicht nicht schlecht alles andere wie du schon geschrieben hast, ist meiner Meinung nach Geldmacherei.

Alles gute für deinen Sohn, und er soll sich ja nichts einreden lassen bzw. das er rechts schreiben soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2013 um 9:50

Huhu
Ich bin auch Linkshänderin!

Mach dich da nicht verrückt. Bin sogar die Einzige aus meiner Familie.
Also, ich habe immer alles mit Links gemacht. Ich finde Hilfsmittel, z.B. Schere, Füller oder Hefte für Linkshänder echt praktisch. Aber man muss sie nicht haben. Ich habe immer die gleichen Materialien benutzt wie die anderen, hat gut geklappt.
Schuhe zubinden und ähnliches habe ich einfach durchs nachahmen und üben gelernt.
Ich bin Krankenschwester und war die einzige im Kurs als Linkshänderin, habe somit auch umgedacht und gelernt mit der linken Hand zu spritzen oder Blut abzunehmen. Die Patienten- vor allem die Älteren- fanden das zwar gruselig, aber einen Unterschied gab es da nicht.
Man lernt den Umgang mit der Linkshändigkeit im Alltag.
Ach ja- ich esse wie ein Rechtshänder. So wurde mir das anwezogen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2013 um 12:01

Danke
für eure lieben Antworten.

Also Schreibzeug und Schere werd ich ihm jetzt besorgen. Umerziehen will ich ihn auf gar keinen Fall, deshalb hab ich ja eher die Sorge dass er sich viel von mir abschaut weil ich halt alles mit rechts mache. Abe wenn ihr meint, dass es ok ist, solange er das selbst macht und er automatisch die andere Hand nehmen wird wenn es für ihn unangenehm ist, dann bin ich beruhigt.

Ich hab mal erzählt bekommen, dass Linkshänder besonders intelligent und kreativ sind....ich bin gespannt. Wenn es stimmt, dann freu ich mich für meinen Sohn umso mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2013 um 12:05

Also
Besteck ist erstmal nicht sinnvoll. Also jetzt habe ich mir mal ein schneidemesser für linkshänder gekauft. Weil im Haushalt/essen machen ist es schon eine Erleichterung. Ebenso in der Schulzeit war ein Stift (weil man verwischt alles mit der l. Hand) und ein Block (Spiralen rechts) sehr gut!
Mit einer Linkshänderschere hätte man mir keinen gefallen getan. Schneide mit rechts also nicht wundern wenn er einiges mit rechts macht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram