Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Leute aus frankfurt die nackenfaltenmessung machen lassen haben ????

30. November 2007 um 17:47 Letzte Antwort: 30. November 2007 um 19:14

hallo leute
bin in einer zwickmühle.weiss nicht ob ich die nfm machen lassen sollte. ich lese auch das viele leute es im krankenhaus anstatt beim frauenarzt machen lassen weil dort die geräte besser wären.und manche müssen auch viel weniger zahlen.also echt manche reden von maximal 50 euro?? also wisst ihr ob manche es billiger kontrollieren und wenn dann wo? danke für eure antworten schonmal.

Mehr lesen

30. November 2007 um 17:50

Frage
darf ich mal fragen wie alt du bist? Ich denke, wenn du noch ziemlich jung bist, kannst du es dir ganz sparen und dann ist so eine Messung wenig aufschlussreich, sind alles nur Schätzungen, es kann alles in Ordnung sein, auch wenn die Werte außerhalb der Norm sind und umgedreht...

Gefällt mir

30. November 2007 um 17:52
In Antwort auf lois_12324005

Frage
darf ich mal fragen wie alt du bist? Ich denke, wenn du noch ziemlich jung bist, kannst du es dir ganz sparen und dann ist so eine Messung wenig aufschlussreich, sind alles nur Schätzungen, es kann alles in Ordnung sein, auch wenn die Werte außerhalb der Norm sind und umgedreht...

Hii
bin 25 jahre alt.also ich lese auch viel im forum, dann schreibt jemand dann das man das lassen soll und da denke ich dann auch ja ich lass es.und dann der nächste wieder ja das ist wichtig und ja dann wieder denke ich misst echt

Gefällt mir

30. November 2007 um 17:59
In Antwort auf lacey_12574774

Hii
bin 25 jahre alt.also ich lese auch viel im forum, dann schreibt jemand dann das man das lassen soll und da denke ich dann auch ja ich lass es.und dann der nächste wieder ja das ist wichtig und ja dann wieder denke ich misst echt

Also
ich denke, man kann sowas machen, wenn man die 30 oder 35 überschritten hat.

Meine FÄ hat mir ganz klar gesagt, dass einzige was sie mir empfehlen würde ist der Toxo Test für alles andere bin ich zu jung (23), außerdem bin ich gesund, da sah sie keine Notwendigkeit.

Das Problem ist wirklich, dass der Test dir keinen Aufschluss geben kann. Sicherlich stimmen die Erfahrungswerte auch ab und an...aber was ist wenn nicht?!

Gefällt mir

30. November 2007 um 18:03

Hi nina!!!
wenn ich 25 wäre hätt ich das auch nich machen lassen!!
wenn du von der familie her nicht vorbelastet bist,dann ist dein risiko sowas von gering!!!!!

Gefällt mir

30. November 2007 um 18:13
In Antwort auf lois_12324005

Also
ich denke, man kann sowas machen, wenn man die 30 oder 35 überschritten hat.

Meine FÄ hat mir ganz klar gesagt, dass einzige was sie mir empfehlen würde ist der Toxo Test für alles andere bin ich zu jung (23), außerdem bin ich gesund, da sah sie keine Notwendigkeit.

Das Problem ist wirklich, dass der Test dir keinen Aufschluss geben kann. Sicherlich stimmen die Erfahrungswerte auch ab und an...aber was ist wenn nicht?!

Jaa
vielen dank euch.und wieso zahlen manche soo wenig? kann mir das gar nicht vorstellen.

Gefällt mir

30. November 2007 um 18:16
In Antwort auf sonje_12514621

Hi nina!!!
wenn ich 25 wäre hätt ich das auch nich machen lassen!!
wenn du von der familie her nicht vorbelastet bist,dann ist dein risiko sowas von gering!!!!!

Hallo,
ich kenne zwei Frauen, die mit Anfang zwanzig ein Kind mit Down-Syndrom ( Trisomie 21) bekommen haben, spricht gegen sämtliche Aussagen hier, oder?? Sie hatten beide keinerlei Vorbelastung....
Ich würde das mit dem Alter nicht so pauschal sagen. Vielmehr sollte jeder für sich entscheiden, was er macht. Das Frühscreening ist auch nicht ungenau, es ist eine Risikoberechnung und wird niemals eine 100% Diagnose hergeben. Selbst bei einem berechneten Risiko von 1:10 sind immer noch 9 Kinder gesund....

Gruß

Gefällt mir

30. November 2007 um 18:25
In Antwort auf steph_12288872

Hallo,
ich kenne zwei Frauen, die mit Anfang zwanzig ein Kind mit Down-Syndrom ( Trisomie 21) bekommen haben, spricht gegen sämtliche Aussagen hier, oder?? Sie hatten beide keinerlei Vorbelastung....
Ich würde das mit dem Alter nicht so pauschal sagen. Vielmehr sollte jeder für sich entscheiden, was er macht. Das Frühscreening ist auch nicht ungenau, es ist eine Risikoberechnung und wird niemals eine 100% Diagnose hergeben. Selbst bei einem berechneten Risiko von 1:10 sind immer noch 9 Kinder gesund....

Gruß

Hmm
also zicke was meinst du jetzt dazu.bist du auf der seite sowas durchführen zu lassen oder nicht??

Gefällt mir

30. November 2007 um 18:37
In Antwort auf lacey_12574774

Hmm
also zicke was meinst du jetzt dazu.bist du auf der seite sowas durchführen zu lassen oder nicht??

@nina8278
Ich denke, das das Frühscreening eine sehr gute Alternative zur Fruchtwasseruntersuchung ist, weil es keinerlei Risiko hat. Natürlich muss man sich im Klaren sein,ein schlechtes Risiko wird eine Fruchtwasseruntersuchung nach sich ziehen, um einfach Ruhe zu bekommen...

Da die Untersuchung noch recht neu ist, gab es sie bei meinen beiden Sschwangerschaften noch nicht, heute würde ich sie machen lassen.

Gefällt mir

30. November 2007 um 18:49
In Antwort auf lois_12324005

Frage
darf ich mal fragen wie alt du bist? Ich denke, wenn du noch ziemlich jung bist, kannst du es dir ganz sparen und dann ist so eine Messung wenig aufschlussreich, sind alles nur Schätzungen, es kann alles in Ordnung sein, auch wenn die Werte außerhalb der Norm sind und umgedreht...

Klar bin ich jung,
zumindest fühle ich mich mit Anfang 40 so!!
Und ich weiss nicht, woher dieses Märchen kommt, das das Frühscrrening ungenau ist und nur Schätzungen...und was ist die Norm???

Gefällt mir

30. November 2007 um 18:58
In Antwort auf steph_12288872

Klar bin ich jung,
zumindest fühle ich mich mit Anfang 40 so!!
Und ich weiss nicht, woher dieses Märchen kommt, das das Frühscrrening ungenau ist und nur Schätzungen...und was ist die Norm???

Also
zicke guck mal keiner sagt dir nach dem test " das baby ist down syndrom gefährdet es lohnt sich abzutreiben wenn sie kein kind mit down syndorm auf die welt bringen wollen " . deswegen dieses hin und her , weil man halt nur eine risikoschätzung bekommt.es ist alles so ungenau und kann jemanden durcheinander bringen.also mit einem negativen ergebniss sogar kann man trotzdem ein gesundes kind entbinden, dann kann es dich nicht sein dass du hier jetzt die einzige mit einem kühlen kopf bist oder ? jeder hat ein kleines " wenn " im kopf also gib du das auch ruhig zu.

Gefällt mir

30. November 2007 um 19:00

Hallo
ich weiss nicht bubi ob du richtig liesst.ich frage mich weshalb soviel unterscheid zwischen verschiedenen praxen ist ok also schreib doch bitte etwas logischere sachen.denn ich denke kaum das irgeneine schwangere frau auf 100 oder 1000 euro guckt wenns um das gesundheit des babys geht.

Gefällt mir

30. November 2007 um 19:14
In Antwort auf lacey_12574774

Also
zicke guck mal keiner sagt dir nach dem test " das baby ist down syndrom gefährdet es lohnt sich abzutreiben wenn sie kein kind mit down syndorm auf die welt bringen wollen " . deswegen dieses hin und her , weil man halt nur eine risikoschätzung bekommt.es ist alles so ungenau und kann jemanden durcheinander bringen.also mit einem negativen ergebniss sogar kann man trotzdem ein gesundes kind entbinden, dann kann es dich nicht sein dass du hier jetzt die einzige mit einem kühlen kopf bist oder ? jeder hat ein kleines " wenn " im kopf also gib du das auch ruhig zu.

Also,
ein kleines "Wenn" hat man immer im Kopf, denn es kann schliesslich immer etwas passieren.Auch jetzt, wo meine Kinder schon größer sind,habe ich immer ein großes "Wenn" im Kopf....
Jeder muss für sich und sein Kind entscheiden, was er macht. Man braucht ja auch gar nix zu machen.
Im Übrigen wird kein Arzt eine Schwangerschaft nur aufgrund eines hohen Risikos beenden....da muss schon eine sichere Diagnostik da sein.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers