Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Letzte Woche Schwangerschaftsabbruch und jetzt?

Letzte Woche Schwangerschaftsabbruch und jetzt?

20. Januar 2012 um 10:39

Hallo Zusammen
Ich bin das erste Mal in einem Forum. Hoffe es hilft mir weiter. Nun zu meinem Problem, bzw. meine Geschichte:
Ich 23 Jahre alt, habe gerade vor kurzen ein Schwangerschaft in der 11. Woche abgebrochen. Er, 35 Jahre alt, habe ich auf meiner Baustelle als Bauleiterin kennen gelernt. Er war mein Elektriker. Wir fanden uns auf anhieb sympathisch und haben uns auch schnell ein Date vereinbart. Nach dem zweitem Date, landete ich schon in seinem Bett. Ich bin da leider nicht so konsequent. Das ganze war vor einem Jahr. Ich habe mich zur dieser Zeit gerade mit meinem damaligen Freund, denn ich 4 Jahre lang hatte, getrennt. Daher war ich nicht schon bereit für eine neue Beziehung und mir genügte die Affäre mit meinem Elektriker. Die Affäre vertiefte sich, wir kuschelten und alberten rum. Telefonierten stunden lang und schrieben tausende von Textnachrichten. 2 Monate nach unserem 1. Date schrieb er mir, dass er nicht mehr ohne mich Leben könne. Das ich ihm so sehr ans Herz gewachsen sei und er mich total gerne habe. Ich mochte ihn auch extrem, jedoch war ich mehr am Sex interessiert, denn ich brauche Zeit um über eine Beziehung hinweg zu kommen und zudem hatte ich noch grosse Familiäre Probleme zu lösen. im Juli 2011 ging ich dann für 2 Monate ins Ausland. Wir telefonierten täglich miteinander und vermissten uns extrem. Jedoch hatte ich bis ende September 2011 mit jeglichen anderen Männern noch Sex. Weil es für mich nur eine Affäre war und nicht mehr. Doch bevor ich ins Ausland ging, merkte ich schon, dass ich Gefühle für ihn entwickle. Doch ich ignorierte Sie noch. Als ich zurück kam, war unsere Stimmung so innig und ich fühlte mich so wohl in seiner Umgebung. Im Oktober sagte er mich dann, das er mich liebe. Jedoch konnte ich es noch nicht sagen. Denn ich hatte ein schlechtes Gewissen, weil ich mit unzähligen von Männern im Bett war und er 12 Jahre älter als ich ist. Er wollte seine Ex-Freundin heiraten und Kinder kriegen. Weil sie jedoch Probleme hatte, Schwanger zu werden, probierten sie es mit künstlicher Befruchtung. Doch dann verlies sie ihn. Anfangs November konnte ich ihm dann auch sagen das ich ihn liebe. Denn ich sagte mir, ich bin noch jung und wenn ich ihn liebe, dann lieb ich ihn und er ist genug alt, um zu entscheiden was er möchte. Doch plötzlich sagte er mir, er müsse sich das ganze nochmals überlegen, er habe doch länger gebraucht um über seine Ex-Freundin hinweg zu kommen und möchte schon seinen Traum von einer Familie verwirklichen. Also liebt er mich nicht mehr. Doch dann fanden wir heraus, das ich Schwanger bin. Ich wollte eigentlich kein Kind, doch weil ich es erst in der 10. Woche merkte, empfand ich schon diese Bindung zum Kind und war mich gar nicht sicher, ob ich dies weg machen soll. Doch er fand, das wir noch nicht so weit sind, er möchte ja selber noch vieles im Leben erleben. Also trieb ich es ab und habe total damit zu kämpfen. Er weiss nichts von meinen Gefühlen für das abgetriebene Kind.Ich nehme die Pille, jedoch habe ich etwas Probleme mit dem Kreislauf und muss daher öfters Erbrechen. Leider hat es diesmal total eingeschlagen und ich wurde Schwanger. Ich weiss das ich ein kleines Lebewesen getötet habe. Und was meinst du, dass es mir super geht? Sonst würde ich hier nicht schreiben. Aber es war die Lösung auf meine Pläne. Denn ich stecke total in meinem Bachelor Studium und gehe auch noch ein Jahr im Ausland studieren. Wie hätte ich das mit einem Kind hingekriegt?
Ich weiss das ist keine Ausrede, aber wie soll ich das schaffen, wenn er total dagegen war. Ich alleine hätte es nicht hingekriegt. Zudem bin ich selber noch in anderen Problemen mit meiner eigenen Familie verwickelt. Natürlich leide ich jetzt unter meinem Entscheid, dass ich es getötet habe. Und habe auch Angst, nicht mehr Schwanger werden zu können. Ich fühle mich auch als Schwerverbrecher. Aber ich war so hin und her gerissen und hab im Kurzschluss diese Entscheidung getroffen.Sicher hätte ich es Irgendwie hingekriegt mit einem Kind. Aber ohne Mann in Weiterbildung, keine Unterstützung der eigenen Eltern, da beide immer noch im Scheidungskrieg sind und um das Geld streiten und das schon seit 7 Jahren. Ich weiss das sie dann nicht mehr 100% sicher ist die Pille bei Erbrechen. Aber bitte habt ihr alle schon immer alles Richtig gemacht? Ich habe letzte Woche abgetrieben und brauche auch kein Mitleid. Es tut sogar gut ehrliche Meinungen zu hören. Und ja ich bin 23 aber bin mit der ganzen Situation überfordert und habe kein Problem damit, wenn sich das anhört wie eine 13 Jährige. Ich bin momentan nämlich auch Arbeitslos weil ich meine Stelle gekündet habe. Habe kein Richtiges Dach über dem Kopf, weil ich es mir nicht Leisten kann und vom Studium her nicht wirklich arbeiten kann. Bekomme keine Staatliche Hilfe weil meine Eltern zu viel verdienen. Es ist nicht so einfach, wie ihr das findet. Doch er kann mich nicht gehen lassen. Er geniest zu fest die Zeit mit mir und ihn würde es umbringen ohne mich ihn seinem Leben. Ich verstehe total nicht mehr was er genau möchte. Er sagt auch, er sei ihn mich verliebt, doch fehle irgendwie das gewisse Etwas. Ich finde das war am Anfang von seiner Seite da, doch ich war noch nicht so weit. Jetzt wo ich so weit bin, ist er nicht so weit. Ich habe keine Ahnung wie ich mit dieser Situation umgehen soll und was ich machen soll und damit anfangen soll. Ich wäre euch wirklich dankbar um euere Hilfe! Ich danke euch!!!!!!!!

Mehr lesen

20. Januar 2012 um 21:06

Kudma
Hallo Kudma,
Deinen Zeilen ist abzuspüren, wie sehr Du an der jetzigen Situation leidest. Du bereust Deine Abtreibung für Deine Affaire, aber Du hast keinen anderen Weg gesehen. Es schienen viele logische Argumente gegen das Kind zu sprechen, aber jetzt schmerzt Dein Herz. Denn das Herz hat seine Gründe wovon der Verstand nichts weiß. Du hast diese Verlusterfahrung erlebt, aber eigentlich kannst Du mit niemand reden, weil er von Deinen Gefühlen zu dem Kind nichts weiß. Dies heißt Du kannst mit niemand darüber reden. Aber allein geht man ein. Gerne darfst Du Dich an ausweg-pforzheim.de wenden, die werden Dir viel Verständnis entgegenbringen und mit Dir den Weg der Aufarbeitung gehen. Dies ist kein leichter, aber ein lohnender Weg.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2012 um 10:25

Hallo kudbma
Du willst demnächst ein Jahr im Ausland studieren. Das find ich toll. Konzentriere dich DARAUF. Vielleicht kannst du in dieser Zeit auch etwas Distanz gewinnen zu deinen ganzen Männerproblemen. Entweder deine Beziehung zum "Elektriker" festigt sich dadurch oder geht auseinander.

Und von wegen "Schwerverbrecher" - bist du natürlich nicht. Es ist durchaus verständlich, dass du in dieser verworrenen Situation dich zum Abbruch entschieden hast. Denk daran: das kann jeder Frau mal passieren.
Du bist jung, und deine Ausbildung ist wichtig - pack diese Chance!
Alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2012 um 19:03

Hallo
Ich habe nicht nur wegen eines Mannes abgetrieben. Ich bin selber in einer Situation wo ich nicht mehr genau weiss was ich möchte.
Ja ich studiere Architektur teilzeit, bin Schweizerin.
Nein ich bekomme keine staatliche Hilfe zusätzlich zum Lohn den ich kann nur 50% arbeiten und sollte damit auch noch das Studium finanzieren. Von meinen Eltern bekomme ich keine Unterstützung da sie selber in der Scheidung sind und es geht um viel Geld und ich habe mit beiden keinen Kontakt mehr. Sie müssten mich Unterstützen aber das erhalte ich nur via gerichtliches Verfahren und das kostet wieder extrem viel.
Ich hatte einen Job, hab ihn aber gekündigt, weil er mich nicht gefallen hat. Jetzt bin ich auf der Suche nach einem neuem. Um "Sozialleistungen" zu erhalten, muss mir gekündigt werden. Ich lebe momentan von meinem Ersparten und kann gratis bei einem Freund schlafen. Ja ich bin Hochbauzeicherin und in Weiterbildung zum Bachelor of science in Architektur.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2012 um 19:04
In Antwort auf bettin_11904783

Hallo kudbma
Du willst demnächst ein Jahr im Ausland studieren. Das find ich toll. Konzentriere dich DARAUF. Vielleicht kannst du in dieser Zeit auch etwas Distanz gewinnen zu deinen ganzen Männerproblemen. Entweder deine Beziehung zum "Elektriker" festigt sich dadurch oder geht auseinander.

Und von wegen "Schwerverbrecher" - bist du natürlich nicht. Es ist durchaus verständlich, dass du in dieser verworrenen Situation dich zum Abbruch entschieden hast. Denk daran: das kann jeder Frau mal passieren.
Du bist jung, und deine Ausbildung ist wichtig - pack diese Chance!
Alles Gute.

Ich danke dir
Ich danke dir für deine Meinung. Ich muss einfach noch vieles zuerst in den Griff kriegen, bevor ich ein Auslandjahr machen kann. Ich bin auch am überlegen ob ich einfach ein Auslandjahr zum arbeiten nützten soll oder zum studieren. bin mir noch nicht so sicher, aber dich danke dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2012 um 19:08
In Antwort auf itemba

Kudma
Hallo Kudma,
Deinen Zeilen ist abzuspüren, wie sehr Du an der jetzigen Situation leidest. Du bereust Deine Abtreibung für Deine Affaire, aber Du hast keinen anderen Weg gesehen. Es schienen viele logische Argumente gegen das Kind zu sprechen, aber jetzt schmerzt Dein Herz. Denn das Herz hat seine Gründe wovon der Verstand nichts weiß. Du hast diese Verlusterfahrung erlebt, aber eigentlich kannst Du mit niemand reden, weil er von Deinen Gefühlen zu dem Kind nichts weiß. Dies heißt Du kannst mit niemand darüber reden. Aber allein geht man ein. Gerne darfst Du Dich an ausweg-pforzheim.de wenden, die werden Dir viel Verständnis entgegenbringen und mit Dir den Weg der Aufarbeitung gehen. Dies ist kein leichter, aber ein lohnender Weg.
LG Itemba

Dankeschön
Hallo Itemba
Ich danke dir für deine Meinung. Ja es plagen mich viele Sachen auf einmal und weiss nicht mehr wo vorne und wo hinten und wo oben wie unten ist. Ich leide unter der ganzen Situation und ich bin ein Mensch dem es schwierig liegt, sich zu öffnen und darüber zu reden. Ich hatte im Oktober 2011 schon einen Zusammenbruch und ich möchte nicht nochmals einen und auch nicht meine Freuende mit meinem Problemen schon wieder Nerven. Ich habe jetzt mal mit meiner Schule Kontakt aufgenommen, denn durch die ganze Situation habe ich die Schule auch vernachlässigt habe. Ich hoffe dies hilft mir schon aus meiner Situation. Denn ich bin aus der Schweiz.

Ich danke dir..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2012 um 19:09

Mercy
Ich danke dir und ich hoffe auch ich krieg das wieder hin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2012 um 23:11

Das ist ja schön
dass du dich so stark fühlst und es ohne deinen famosen Grossverdiener schaffst. Gratuliere. Mach's gut!
Aber :
1. die TS hat bereits die Schwangerschaft abgebrochen (solltest jeweils erst mal lesen, bevor du postest...)
2. Du hast dir da im Netz von den Antis einen Bären aufbinden lassen: "weil sie so schmerzen haben und schreien würden nach hilfe".. absoluter Quatsch. Ein Fötus kann vor der 22. Woche gar nichts empfinden, das Gehirn und das Nervensystem ist dazu noch nicht fähig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2012 um 23:53

Kurzschlusshandlung
denke ich auch, denn so glücklich scheinst Du nicht mit Deiner Entscheidung. Jetzt ist es aber so und Du musst das Beste draus machen. Wenn ich Du wäre, würde ich aufhören, Dich nur aus Spass am Sex auf irgendwelche Männer einzulassen. Es kann immer sein, dass Du von einem von denen schwanger wirst und wie unschön es ist, ein Kind von einem Mann zu erwarten, der weder zu Dir noch zu dem Kind steht und den Du womöglich kaum kennst oder nicht liebst, das hast Du ja jetzt leider erfahren müssen. Der Seelenschmerz ist doch die besten paar Minuten Sex nicht wert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2012 um 0:39

Du bist
Bauleterin, also mit 23 Ingenieurin mit abgeschlossenen Studium, haha, haben wir alle gelacht. Weiter?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2012 um 0:40

Kleine Erklärung
Die Person wäre in meinem Studiumverlauf die erste, die in so ner Position mit 23 steckt. Verarsche....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2012 um 11:57
In Antwort auf jackie_12654533

Du bist
Bauleterin, also mit 23 Ingenieurin mit abgeschlossenen Studium, haha, haben wir alle gelacht. Weiter?

Haha :-P
ich bin hochbauzeichnerin abgeschlossen und in der weiterbildung zur architektin teilzeit in der schweiz... ich habe vom geschäft aus eine baustelle betreut und war die bauleiterin! bauleiter ist nicht gleich ingenieur... aber ja so schlau warst doch nicht! haha! bin auch stellv. im architekturbüro...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2012 um 12:00
In Antwort auf eliana_11903108

Das ist ja schön
dass du dich so stark fühlst und es ohne deinen famosen Grossverdiener schaffst. Gratuliere. Mach's gut!
Aber :
1. die TS hat bereits die Schwangerschaft abgebrochen (solltest jeweils erst mal lesen, bevor du postest...)
2. Du hast dir da im Netz von den Antis einen Bären aufbinden lassen: "weil sie so schmerzen haben und schreien würden nach hilfe".. absoluter Quatsch. Ein Fötus kann vor der 22. Woche gar nichts empfinden, das Gehirn und das Nervensystem ist dazu noch nicht fähig.

Danke dir!
da hast total recht! danke dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2012 um 16:03

Hallo
Nein das Armenrecht geltet für mich nicht, denn ich könnte ja auch das Studium sausen lassen und 100% arbeiten. Sie würden gerichtlich gegen meine Eltern vorgehen und das ist eben das was ich nicht möchte. Ich habe sonst schon wenig Kontakt mit meinen Eltern und es geht immer nur um das beschissene Geld.. und meine Eltern haben echt genug davon.. Villa mit Pool 5 Autos Ferienwohnungen Etc. Etc. und das doppelt.. mein Vater und seine Freundin und meine Mutter und ihr Freund.. Und ich bin es leid.. dieses Geld anzunehmen... Ich weiss das mich dieser Druck wegen des Geldes extrem nervt.. aber ich schaue das ich das irgendwie anders hinkriege...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2012 um 16:07

Ja
Ja ich werde immer daran denken. aber vielleicht irgendwann mal ohne schmerz? gestern hat sich gerade ein sehr guter Freund umgebracht. Ist vor den Zug gesprungen. und irgendwie tut mit das jetzt fast ein bisschen mehr weh. Denn zu ihm hatte ich realen Bezug. Auch nervt mich es, dass ich keine Blutungen bekomme seit der Abtreibung. Ich habe das Gefühl ich könnte viel besser damit umgehen, wenn ich wüsste es ist wirklich weg. Jetzt ist es für mich irgendwo in der Luft und das belastet mich sehr. Mit Blutungen könnte ich wirklich abschied nehmen. Obwohl ich immer daran denken möchte.. Weil es war mein Kind und ich hätte wenn ich mich dafür entschieden habe in der ersten August Woche mein Kind auf die Welt gebracht... ich glaube auch noch ein Mädchen. aber ich möchte es immer in Erinnerung behalten. Aber nicht mehr mit diesem Schmerz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook