Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Lästige Endometriose - Nahrungsumstellung???

Lästige Endometriose - Nahrungsumstellung???

24. Oktober 2015 um 17:37 Letzte Antwort: 28. Oktober 2015 um 11:32

Hallo ihr Lieben

Dieses Jahr wurde bei mir endometriose festgestellt und eine fehlbildung der Gebärmutter was unseren kinderwunsch sehr einschränkt und ich schon zwei op's hinter mir habe. Seit dem habe ich mich reichlich darüber informiert und lese immer wieder das man seinen Ernährungsplan umstellen sollte.
Mich würde jetzt mal interessieren ob sich jemand damit auskennt, vielleicht einen Ernährungsplan hätte auf was man verzichten sollte und was man ohne Bedenken zu sich nehmen kann und ob dies überhaupt Sinn macht.

Ich freue mich auf eure antworten und gegebenenfalls einen Ernährungsplan

Mehr lesen

27. Oktober 2015 um 6:20

Hallo
Hi, leider kenne ich mich zum Thema endometriose und Ernährung aus. Aber mich würde interessieren wie es bei dir festgestellt worden ist. Wie macht sich sowas bemerkbar ?
Leider selbst an einer hormon Störungen. 4 Jahre mit meinen Ex versucht schwanger zu werden und bin seit 2 mit meinen jetzigen Freund zusammen. - ohne Verhütung. Weiss ja das es so nicht geht.
Macht mich sehr traurig ...jeder um mich herum bekommt Kinder - nur ich nicht.

Glg

Gefällt mir
28. Oktober 2015 um 11:32
In Antwort auf bilhah_11914457

Hallo
Hi, leider kenne ich mich zum Thema endometriose und Ernährung aus. Aber mich würde interessieren wie es bei dir festgestellt worden ist. Wie macht sich sowas bemerkbar ?
Leider selbst an einer hormon Störungen. 4 Jahre mit meinen Ex versucht schwanger zu werden und bin seit 2 mit meinen jetzigen Freund zusammen. - ohne Verhütung. Weiss ja das es so nicht geht.
Macht mich sehr traurig ...jeder um mich herum bekommt Kinder - nur ich nicht.

Glg

Hallo
Festgestellt wurde dies bei mir nach dem ich die FA gewechselt hatte. Meiner alten habe ich 1 1/2 Jahre erzählt das ich ständig unerträgliche unterleibschmerzen während der regal hatte aber sie hatte mich anscheint nicht ernst genommen und hat dies verharmlost. Naja, meine neue überwies mich dann in ein Krankenhaus zur bauch und Gebärmutter spiegelung wo dann bei der op festgestellt wurde das ich endometriose habe und die fehlbildung der Gebärmutter und dies der Grund dafür ist das es bisher nicht klappte.

Ich kann dich sehr gut verstehen mich macht es auch immer sehr traurig und zieht mich etwas runter das irgendwie jeder das Glück hat Kinder zu bekommen nur ich nicht. Es ist irgendwie so ein Gefühl als wenn dies nie passieren würde und alles was man dafür tut umsonst ist

Gefällt mir