Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Lasst Ihr Euch mit Erkältung krank schreiben?

Lasst Ihr Euch mit Erkältung krank schreiben?

13. Oktober 2008 um 9:43 Letzte Antwort: 13. Oktober 2008 um 12:17

Hallo Mädels!

Normalerweise pfeiffe ich mir bei verstopften Nebenhöhlen eine Woche Sinupret rein, und gehe weiter Arbeiten.

Jetzt in der SS ist Sinupret ja Tabu... Meine Nebenhöhlen setzten sich langsam zu. Ich merk schon das dullige Gefühl und die beginnenden Kopfschmerzen. Der Husten von gestern ist zum Glück vorbei. Aber meine Nebenhöhlen bleiben für gewöhnlich ewig dicht.

Wie macht Ihr das mit der Erkältung? Lasst Ihr Euch zum Auskurieren krank schreiben? Wo sind Eure Grenzen?

Ich werd erstmal abwarten und viel Tee trinken. Heut Abend Rotlichtlampe, und - so sehr ich es auch hasse: Dampfbäder für die Nase.

Viele Grüße
Diana
18+5

Mehr lesen

13. Oktober 2008 um 10:00

Also,
ich hatte bis jetzt 2 schwere Erkältungen, was ich sonst so gut wie nie habe, vielleicht alle 2 Jahre mal ne Erkältung. Ich wurde jeweils 2 Wochen krankgeschrieben, einfach zum ausruhen, auskurieren und weil es 0 Medikamente gibt, die die Symptome etwas lindern, die für Schwangere erlaubt sind.
Ich bin niemand der beim kleinsten Ziepen und Ziehen daheim bleibt, aber es ist niemandem geholfen, wenn du zu lange volle Power weitermachst, weil dann wirst erst richtig krank.
Viel Spaß beim inhalieren und gute Besserung!

Marie (mit kleinem Jungen) 31+6

Gefällt mir
13. Oktober 2008 um 10:14

Als ich in der 9 Woche
war hat mich der Arzt eine Woche wegen Kreislaufproblemen, Übelkeit und Erkältung krank geschrieben.
Und im August war ich genau 3 Wochen krank.
Wieder eine Erkältung die mit Halsschmerzen und verstopfter Nase angefangen hat. Zwei Wochen ohne Medikamente und ich habe mich wirklich ausgeruht und trotzdem ist es in der 3. Woche so schlimm geworden dass ich kurz vor einer Lungenentzündung war - dann musste ich Antibiotika nehmen!

Ich hatte so Angst um meine Kleine und hab erst ewig im Internet geforscht ob diese Antibiotika auch nicht gefährlich für die Kleine sein würde. Aber gefährlicher wäre die Lungenentzündung gewesen!

Also ich würde kein Risiko eingehen - da ich am eigenen Leib erfahren habe wie schnell es wirklich schlimm werden kann!

lg
Tanja + Angelina inside 34+1

Gefällt mir
13. Oktober 2008 um 11:39

Ja!
Ich war auch 2 Wochen stark erkältet und da ich eh im Beschäftigungsverbot bin, war eine Krankschreibung nicht erforderlich, aber ich hätte mich ansonsten krankgemeldet. Normal ist das schon immer so eine Qual und durch die Schwangerschaft eben noch mehr, dass ich das echt nicht eingesehen hätte
lieben grß und gute Besserung!
Estrella, 34. ssw

1 LikesGefällt mir
13. Oktober 2008 um 11:54

danke
Dankeschön, Ihr beruhigt mein schlechtes Gewissen.

Noch ist es erträglich, aber falls es schlimmer wird, kurier ich mich auch lieber zu Hause aus.

Gefällt mir
13. Oktober 2008 um 12:17

Hallo
also ich hab mich vor 3 Wochen für eine Woche krank schreiben lassen wegen der Grippe...

Unter normalen Umständen wäre ich mit großer Sicherheit arbeiten gegangen, aber aufgrund der Schwangerschaft wollte ich mir und dem Kleinen das nicht antun.
Sonst bin ich aber während meiner SS immer auf Arbeit gegangen - auch wenns mir schlecht war...

LG Cindy 31+6 mit Ü-Ei

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers